Beiträge von blackboarder

    Sehr schöne Aufstellung.


    Acteryx hat eine „exklusive“ Compact-Isolierung namens Coreloft™. Mir reicht etwas mit Thinsulate oder Primaloft Isolierung. Ich hatte jahrelang recht preiswertes Zeug von CMP. Das hat auch funktioniert. Wer nicht so viel für eine Thermoweste ausgeben möchte, kann auch mal bei Workwear-Herstellern wie Mascot schauen.

    Ja genau, Coreloft. Ich hab mir mal einige ähnliche Jacken (Norrona, Patagonia) bestellt und geschaut welche am meisten atmungsaktiv ist. Dabei fand ich, dass Arcteryx Atom die Beste zu sein scheint, was Atmungsaktivität in Konbination mit Isolierung angeht.


    Die erste Arcteryx Atom LT war ohne Hoody. Dann habe ich mir noch Arcteryx Proton LT Hoody bestellt, fand aber (obwohl die gleiche Isolierungsmenge 60g) dass Proton viel wärmer ist als Atom. Also Proton weg und Atom Hoody bestellt.

    Rel. "warme" Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Lightweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts) - lasse ich auch mal weg, wenns sehr warm ist

    4. Schicht - Goret Tex 3L Hose



    Rel. kalte Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT Hoody)

    4. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Midweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts)

    4. Schicht - Goret Tex 3L Hose



    Sehr kalte Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT Hoody)

    4. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT) - nicht zum fahren, nur während Wartezeiten

    5. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Midweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts)

    4. Schicht - Kniewärmer (Vaude Knee Warmer II)

    5. Schicht - Goret Tex 3L Hose

    Ich bin auch ein Anhänger von "mind. 2 Brettern". Eins zum Bomben auf der Piste (Full Camber, steiff, lang) und eins für Pow (Hybrid Camber oder Rocker, steiff, lang). Für chilliges cruisen im Sulz bräuchte es dann noch drittes Brett (Hybrid Camber oder Rocker, nicht so steiff, eher kurz, breit) oder das Pow-Brett nicht so steiff und lang kaufen, dann geht auch Sulz damit.


    Party Wave ist schon ein extrem weiches Brett. Zum chilligen sulzen gehts, zum schnellen Pow-fahren, naja. Dann schon eher Party Wave +

    Ich hab mir für Sulz das Ride Superpig geholt, mit dem geht auch bizzle carving.


    Die Capitas Ultralight Snowcraft Snowboards finde ich noch cool.

    Ich denke, die Methode mit der Unterschenkel-Länge ist eine der Besseren. Warum? Weil nicht jeder der 180cm gross ist, das gleiche Verhältnis vom Oberkörper zum Unterkörper hat.


    Ich z.B. bin 183cm gross, fahre 56cm Stance, würde aber behaupten, dass meine Beine eher kürzer sind, als von mir bekannten ca. 183cm grossen Leuten. Und ich hatte schon Probleme mit meinen Knien (Kreuzbandriss, OP, etc.)


    Meine Winkel: 21 Vorne, -9 Hinten (Piste und Pow)


    Pow-Board: Flagship 162w, Flight Attendand 162w, PartyWave 154

    Piste: UNW8 159, SuperPig 154

    Bei meiner neuen 2021 Union Atlas habe ich nun das Problem, dass ich den Forward-Lean zu wenig "forward" einstellen kann. Bei der alten Atlas oder FF FC ist mir das nicht aufgefallen. Die Forward-Lead-Dinger sind ja neu auch winzig geworden.


    Sowas nervt mich echt.

    Hallo Bubble


    Ich hab mir anfangs Saison das Ride Superpig gegönnt. Tolles Brett.


    Nun habe ich das Problem, dass ich die Urethan Sidewalls nicht mit den klassischen Sidewalls Planer (für ABS Sidewalls) von Toko, Swix, etc. trimmen kann.


    Hat jemand eine Idee wie man das machen könnte? Teppichmesser, kleine Fräse, etc.?


    Danke für euere Antworten.


    Und geniesst die letzten Schneetage.


    Peace

    ich fahr +21/-9 im Pow und zum Carven


    und solche Aussagen kann ich überhaupt nicht verstehen, finde ich hanebüchen, resp. finde ich einfach zu pauschal und auf sich selbst bezogen:


    "alle winkel die zw +12 ..-12 Grad am hinteren Boot beim pisten fahren vermeiden,

    Das sind Freeride winkel.. die haben auf Piste langfristig nix verloren."


    schaut mal was die Pro's fahren... da kann man üüberhaupt nichts pauschalisieren

    Hallo Zusammen


    Da es momentan schneit wie gestört, wollte ich mal einen Input von euch bezüglich "Powder Gun" Snowboards. Also reine Powder Bretter. UND es sollten nicht "Volume Shifted" Bretter sein.


    Jones:

    Mind Expander

    Hovercraft


    Bataleon:

    Surfer


    Capita:

    Spring Break Tree Hunter


    Burton:

    Fisch

    Also das Superpig ist schon ein feines Brett. Hab es bis jetzt einmal auf dem Berg gehabt. Piste war hart, neben der Piste lagen 15-25cm.


    Auf der harten Piste hält die Kante sehr gut, lässt sich schön schnell carven. Im "mini" Powder schwimmt es genug auf. Superpig macht richtig Spass.

    Freu mich noch die tiefe Piste auszutesten.


    Ich hab ja noch das Bataleon Party Wave mit 28cm waist width. Im vergleich zu 27cm vom Superpig, finde ich die Breite von 28cm zu breit. Die 27cm finde ich perfekt.

    :)


    ja, du sagst es... rein emotional... der "mist" ist, ich schiele schon lange auf das Superpig und die Koruas 8o:/

    SuperPig


    Board Grösse142148151154158
    Lauflänge (mm)
    Boardbreite (mm)250260265270277
    Taillierungstiefe (mm)
    Taillierungsradius (m)4.60 / - / 5.605.10 / - / 6.205.40 / - / 6.505.60 / - / 6.905.90 / - / 7.20
    Bindungsposition (mm)00000
    Bindungsabstand (mm)483533599559584
    Bindungsgrößen
    Breite Nose (mm)301311316321328
    Breite Tail (mm)291301306311318
    Effektive Kante (mm)10441095112111461171
    Gewichtsbereich (kg)27-5945-7959-8663-9077-100+
    Gewichtsbereich (lbs)60-130100-175130-190140-200170-220+

    veto: für den oben genannten einsatzzweck wäre ich aufm cafe racer unterwegs oder aufm mountain twin ...und gäbs n tranny in meiner größe aufm tranny oder aufm MT


    (was haben die leute nur immer mit ihren buckeln, die stören doch nicht die wollen doch nur spielen!)

    Klar würden direktionale Twins mit etwas Rocker in Nose/Tail gut funktionieren. Und auch nicht unbedingt langweilig sein, da Switch sehr gut geht und man damit gut spielen kann (auch mit den Buckeln ;)).


    Hab mir auch Otto, Rome National, Rome Speed Freak, Arbor Element, Dada etc. angeschaut.


    Das Problem ist halt immer die Breite, wenn ich um die 156cm bleiben will, ausser beim Dada (das will ich irgendwie nicht). Ich such halt was kurzes fettes :)