Beiträge von Glowtape

    Bei Step-On ist meiner Meinung nach der Flex der Stiefel superwichtig, da halt keine Straps mehr da sind, die zusätzlichen Halt erzeugen. Und da gibt es nicht viel Auswahl. Wenn man mal online Feedback findet, wo Leute absolut nicht angetan waren von Step-On, war dann auch öfters immer ein Burton Ruler mit im Spiel, der halt viel zu weich ist.


    Und sitzt kein Stiefel der mageren Auswahl, war's das sowieso mit Step-On.

    Auf dem ersten Blick behauptet Tante Google, dass das Rossignol Exp ein Hybrid Camber Board ist. Wenn dem tatsächlich so ist, dann sollte das DOA kein Problem sein. Ist mMn einfacher zu fahren, als manch ein Review behauptet.


    Andererseits find ich wiederum, wenn kaum Park gefahren wird, und demnach das Fahrprofil sich Richtung Pisten knattern verzieht, ist es nicht das richtige Board. Ich bin damals auch darauf "reingefallen", als ich mein erstes eigenes Board gekauft hab.

    Hab 'ne Anon Sync (ziemlich ähnlich zur M4), die passt relativ gut zu meinem POC Obex MIPS, bzw. dessen Rand.


    Allerhöchstens Schade, dass Anon keine photochromischen Gläser hat, sowas hätte ich dieses Jahr brauchen können.

    Da wurde mir ein Burton Step-On Boot in der Größe 43 empfohlen (kleiner auf kein Fall) und die Step-On Bindung in Größe L - wollte ich als Richtlinie mit euch teilen.

    Zum Glück haste in den Schuppen dann nix gekauft. Die L-Bindung ist für Grösse 44 und aufwärts. Ich mein, der Boot wird da physikalisch reinpassen, die Toe Cleats und Toe Hooks sind dann aber nicht mehr ausgerichtet wie sie sollen.

    Dass sich dieses Wachs schnell abgenutzt haben soll, wundert mich. Warst du auf einem Gletscher?

    Alter Schnee halt, morgens viel eisige Pisten und später dann halt viel Erzeugnisse aus zerschreddertes Eis. Am Ende der Woche dann viel feuchter Schnee ab mittags.


    Die Pampe, die die mir im Laden drauf gebügelt haben, lies die Seiten der Base nach zwei Tagen gleicher Distanzen besser aussehen fand ich.

    Eine weitere Idee wäre das Toko Performance Black. Es deckt den Temperaturbereich ab und soll zudem besonders gut für schmutzigen Kunstschnee und den Schnee in Skihallen geeignet sein. Damit hätte ich noch einen zusätzlichen Mehrwert über den Frühling hinaus.


    https://www.toko.ch/wachs-tool…erformance-hot-wax-black/


    Ich hab das Zeug hier. Lästig hartes Wachs mMn im Vergleich zum Universal, und hat sich im Urlaub doch relativ schnell abgerubbelt (evtl. nicht unerwartet nach 110KM auf 2 Tagen).

    Im Urlaub hab ich noch mal das Toko-Wachs aus der Sprühdose benutzt und drauf geachtet, ob nach dem Verfliegen vom Lösungsmittel etwas überbleibt, da ja behauptet wurde, da blieb nix über. Und da war tatsächlich ein leichter Wachsbelag zum reinrubbeln mit dem Kork.


    Hab aber ein Laden gefunden, der mir für 10€ das Board per Hand wachste, von daher hatte sich die Geschichte sowieso erübrigt.

    Wenn's Mercury kacke aussieht, evtl. das Mega Mercury.


    Ich hab Step-Ons. Die Dinger sind ganz nett. Schnelles Ansprechverhalten, weniger Bücken. Ich hab die flexiblere Genesis-Version mit der komischen Plastik-Hängematte in den Highbacks. Bin gespalten über diese, da ich meine, die das Zielen mit der Fersenklemme schwieriger macht (wenn man's beim gleiten machen will).

    Grad mit meinen neuen gebrauchten Mega Death in den französischen Alpen unterwegs. Die Kiste geht aber ab wie ‘ne Rakete, und trotzdem lässt sie sich von jemandem wie mir fahren.


    Allerdings, bockig ohne Ende, wenn man die Reference Stance unterschreitet. Auf meinen Ravine fuhr ich 53,sonstwas cm, beim MD wäre das ein Loch weniger (Ref ist 56cm). Vorderfuß daher ein Stück nach hinten. Ich hätte am ersten Tag bald kotzen können. Schwer ordentlich auf die Hinterkante zu bekommen, zappelig wie sonst was wenn Flatbase auf Ziehwegen. Stance tagsdrauf korrigiert auf Ref, wie ausgewechselt. Die blöden zwei Zentimeter.


    Jetzt macht’s Bock. :D


    (…außer das alles wegschmilzt.)

    Hab das gleiche. Bin auch zufrieden. Genug draufmachen, einwirken lassen so wie es in der Anleitung steht und danach mit nem Kork richtig einkorken. Mache dies Täglich in einer Ferienwoche plus einmal Heisswachsen.

    Jo, das gleiche hier. Toko Performance Black zu Hause drauf, und dann täglich mit der Flüssigpampe nachwachsen. Bei meinem Rome Ravine ist da nichts grossartig gräulich geworden.