Beiträge von SnowyLuky

    Danke für den Hinweis, aber das scheint nur so zu wirken oder keine Ahnung was ich da für nen Strich gemacht habe :D


    Passt aber auf jeden Fall mit 32,6 (vielleicht auch 32,7cm), habe gerade nochmal nachgemessen mit Geodreieck als zweiten rechten Winkel. :thumbup:

    Soll jetzt jedesmal komplett der ganze Eintrag kopiert werden? Brrr Redundanz :D

    Hier noch mein letzter/erster Kauf


    Flow

    Hylite Boa Heel-Lock Focus (2017) / US 12 / EU 45,5 / MP 30: Außenlänge: 32,6cm

    14079-boots-jpeg

    Naja, ich werde das auf jeden Fall machen, in der Hoffnung das es das Board etwas vorm chipping bewahrt. Aber dann natürlich überall an den Seiten des Boards um alle evtl. Überstände zu entfernen... dazu dann vielleicht noch so eine günstige Schutzfolie übers Board, die ich dann an den Rändern zuschneide mit Cuttermesser und mit klarem Nagellack versiegeln/abdichten will.

    Btw. im englischsprachigen Konkurrenzforum (? :D) habe ich von Leuten gelesen, die sogar Nieten oder ähnliche "Abwehrmechanismen" installieren, um sich gegen notorische Skifahrer und rücksichtslose Menschen am Lift zur Wehr zu setzen, die gerne mal übers eigene Brett schrammen und solche Macken verursachen. Fand ich toxisch und gleichzeitig irgendwie lustig.


    Ich wäre auf jeden Fall so ein Kandidat, der extrem angepisst wäre, wenn mein neues Board am ersten Tag durch so einen Kollegen beschädigt wird :D

    Superpig wollte ich mir schon mal anschaffen, ist aber für diesen Zweck zu aggressiv und nicht Pow-spezifisch genug. Ich weiß auch nicht, ob der extrem kleine sidecut Radius was für mich wäre.

    Hm, ja der Fokus scheint eher aufm Carving zu liegen mit extra Powder Fähigkeit, das stimmt.

    Was hat der „extrem kleine Sidecut Radius“ für eine Auswirkung? Bedeutet dann man kann weniger gut große Schwünge fahren?

    Neue Freude: War vergangenen Sonntag an der Wasserskianlage und hab Wakeboarden gelernt...

    Jetzt hab ich aber echt bald alle Board-Sportarten zusammen. Fehlt noch das klassische Surfen :D


    Ging auch direkt super gut! Direkt ohne Probleme gestartet und gefahren! Nur die erste Kurve musste ich ein paar mal üben... aber als das Klick gemacht hat ging kurz darauf dann auch Switch fahren easy und der Seitenwechsel während der Fahrt.

    Fun Fact: auch mit dem Kitesurf Board vom Kumpel ging das richtig geil im Wasser zu carven wegen den stärkeren Finnen.


    Longboarden geht mittlerweile auch schon richtig gut... auch switch übe ich immer wieder.

    "Downhill" carven geht auch schon recht gut. War auch schon damit in der Half Pipe ein bisschen probieren...


    Ich hoffe das bringt mir auch irgendwas fürs Snowboard fahren... :)

    Halt mich mal auf dem Laufenden. Ich suche auch noch nach preisgünstiger Schutzfolie.


    Die dakine Taschen sind gut. Ich habe die Tour. Bietet viel Platz. Ist aber ohne Räder. Wenn man mit den Auto reist und nicht mit Zug/Bus/Flugzeug, ist diese Tasche perfekt. Es gibt hier einen Thread zum Thema „Taschen“.

    Also zum Thema Schutzfolie habe ich leider bisher auch noch nichts passendes gefunden.

    Entweder minderwertigen Eindruck gemacht, oder zu teuer, oder einfach unpassend. Oft passen die Maße gar nicht, sodass man das in Board mit zwei Folien bekleben muss und dann hat man natürlich ne Stelle in der Mitte wo sich die auch ablösen kann wenn das was dran kommt, Feuchtigkeit o.ä.


    Ich will das aber schon gerne ausprobieren, weil ich nun schon mehrfach gelesen hab in YT Kommentaren und im englischen Forum, dass man das Board nur schief angucken muss und das dann schon "chipt".

    Und das möchte ich vermeiden. Dazu auch nochmal das folgende Thema mit dem Abfeilen...


    Zum Thema Abfeilen:

    Hast du da vielleicht einen Link für mich? Hatte danach gesucht, aber nichts gefunden, was wirklich das präventive abschleifen behandelt... immer nur so Epoxy Reparatur-Videos...

    Ein Guide wäre da super, will das Board nicht unnötig mit der Feile vergewaltigen und es kaputt machen ^^

    Moin auch aus Bonn! :)

    Olay

    Ach das ist ja witzig! Habe gerade beim Stöbern gesehen, dass du auch aus Bonn kommst.

    Noch einer aus Bonn, der gerade seine erste Snowboardausrüstung zusammenkauft, mega!


    Wenn du Lust hast können wir uns ja gerne mal direkt austauschen.

    Suche ja immer nach mehr Leuten, mit denen man mal Snowboarden gehen kann. Vielleicht könnte man auch mal ne Trainingssession in Winterberg einlegen oder so!


    Hast ja mit der NX2 und dem Warpig nun deine erste Ausrüstung soweit zusammen, wenn ich das richtig gelesen habe?

    Hatte mich ja ebenfalls für eine NX2 und das Superpig entschieden, wie passend :D


    Kann man hier PN's verschicken? Hab aufm Profil keine Option dafür gefunden. Habs bei mir in den Einstellungen unter Privatssphäre zumindest aktiviert... kannst du mich anschreiben?

    Grüße!


    PS: seit wann sagt man "Moin" in Bonn? Ich komme ja eigentlich ausm Norden, da ist das Moin ganz selbstverständlich für mich. Aber wenn man Leuten auf der Straße in Bonn nur "Hallo" sagt wird man ja schon ganz erschrocken angeguckt, aber wenn man dann noch "Moin" sagt wird man für verrückt erklärt, den Gesichtern nach zu urteilen :D

    Ich misch mich mal ein, ohne viel Board Erfahrung zu haben und das Board bisher gefahren zu haben...

    Aber nachdem ich mein 158er Ride Superpig gekauft habe und trotzdem noch munter weiterrecherchiert und einige Reviews dazu angesehen habe, würde ich sagen könnte das Superpig für den OP auch ne gute Option sein. Scheint genau auf die Anforderungs-Beschreibung zu passen, würde ich sagen. Wurde aber ja auch schon erwähnt hier.


    Breit & kurz genug, relativ stiff mit viel "energy", gut fürs Carven und soll durch die größere Nose auch gut für Powder geeignet sein.

    (soweit meine Infos aus Reviews, take it with a grain of salt) my 2 cents

    Wird langsam etwas Offtopic mit der Schwiegermutter... :D


    Zurück zum Thema:

    Tasche ist angekommen und wurde für gut befunden. Wirkt gut verarbeitet, passt alles rein. Ne zweite Tasche wie bei der Limited/Ltd Edition wäre schön gewesen, die gibts aber nur bis 165 scheinbar und ich wollte halt die 175 haben.

    Einzig eine "Rucksack" Funktion zum Tragen aufm Rücken mit 2 Riemen hätte ich erwartet, dachte ich hätte das gelesen als beworbenes Feature... vielleicht auch nur bei der Ltd vorhanden (?). Ist aber nur ein Schultergurt zu befestigen und mittig sowie am oberen Ende ist jeweils eine Halteschlaufe. Der Lowroller wäre wahrscheinlich auch gut gewesen - denke ich mir so im Nachhinein; gäbe etwas zusätzliche Stabilität unten und halt die Rollen. Für die Bahn wäre es tatsächlich nicht schlecht wenn ich so drüber nachdenke, müsste man nicht immer mit dem Auto fahren... Aber sollte so gut seinen Zweck erfüllen, und das für kürzere Strecken über der Schulter zu tragen geht auch.


    Zur Größe: Falls das später nochmal jemand liest und sich fragt "sollte ich einfach die Tasche in Nummer größer nehmen um auch für größere Boards gerüstet zu sein" --> Ja tu es einfach, davon merkt man kaum was von.

    Hab jetzt mein 158 Superpig in der 175 Tasche und da schlabbert oder rutscht nichts rum. Zusammen mit Boots und Bindung und evtl. noch das ein oder andere Kleidungsstück wird sich da auch kaum was verschieben.

    Und zur Not packe ich ein Stück Pappe oder so mit rein zum stabilisieren, braucht man aber eigentlich nicht.

    Was habt ihr für eure Dakine Tour (im Angebot) bezahlt?

    Könnte die jetzt für 72€ kaufen. Bin mir unsicher ob das jetzt gut ist oder eher teuer für ein reduziertes Angebot.


    Edit:

    Der 69er hier hat wohl 65 bezahlt im Sale. Hmpf, den FOMO halte ich bei den paar Euronen aus.



    Ist bestellt in 175 ^^ Future Proofing und so 8o

    Ich freu mich über das neue erste eigene Snowboard Equipment, das so langsam komplett ist und ready für den ersten Urlaub damit spätestens im Frühjahr - und die tollen Tipps hier im Forum, die mir dabei helfen :)


    Jetzt fehlt nur noch Bag und Helm und evtl. mal nen Schützer für den Hintern… ab und zu leg ich mich ja doch nochmal hin beim Lernen ;)…


    Bin btw. Mitte 20, fühle mich angesprochen mit „Nachwachsen“ ;)

    Ja genau, das könnte schon sein, falls ich nochmal zum Reload/Magnum (167/171) greifen muss.

    Hatte mich nur gefragt, ob das 158er Superpig in der 175 Tasche dann auch sicher drin liegt. Aber ich meine da waren ja eh getrennte Fächer. Hoffe das wabbelt dann nicht zu sehr rum, da wo das 158er zuende ist :P

    Von alleine 0% ^^

    Naja falls das Board (wider Erwartens) doch nichts für mich ist würde ich als Nächstes wohl ein anderes nehmen, das bei normalen Modellen/Größen (nicht shorty/fatty) sicherlich länger als 165 ist bei meiner Größe und Gewicht bzw. durch die benötigte Waist Width bedingt.

    Ups, jetzt hab ich (passenderweise) im Snowboardtasche Thread gepostet


    Wird wohl bei mir auch die Dakine Tour. Danke für die Tipps.


    Kann ich da jetzt einfach ohne Probleme die größte nehmen (175cm), damit mehr reinpasst wo das Board zuende ist oder sollte man schon grob die Größe seines Boards nehmen, also eher 165cm? Mit der größeren wäre man aber gerüstet, falls man das Board doch nochmal austauscht gegen ein 171er Reload :D


    Mein Superpig ist ja nur 158 lang.

    (Hoffe so breite boards passen überhaupt rein)

    Hm vermutlich schon. Wollte etwas kleines handliches haben für Unterwegs im Rucksack. Da kam ich auf diese kleinen Schlösser von Burton, Abus etc. Aber die scheinen mehr Deko zu sein und sind easy durchgeknippst.


    Frage mich ja auch noch etwas, an welcher Stelle am Board man das festschließen soll. Bindungen kann man ja auch relativ einfach abmontieren.

    Nun gut, da wär man wieder beim Punkt Aufwand/Abschreckung den Aufwand zu betreiben und in einer Menschengruppe aufzufallen für den potentiellen Dieb.


    Den Thread zu den Taschen suche ich mal raus, Danke!

    Nagelfeile, ernsthaft :) Schleifpapier grob und fein, dazu ein Schleifblock sollte ausreichen.


    Für den Fall, dass was einreißt, kannst Du es damit auch ausbessern. Mein Tip, vorher noch mit Sekundenkleber versiegeln.


    Gruß Jobal

    ;)

    Ja den Angryboarder finde ich auch etwas grummelig, aber hab mir halt gefühlt sämtliche Reviews zu dem Board angeschaut und den Hinweis fand ich gut. Will die Neuwertigkeit schon möglichst lange erhalten, da würde ich gerne vorher präventiv einschreiten wenn möglich :)

    Deinen Part danach habe ich sprachlich ehrlicherweise aber irgendwie nicht ganz verstanden :D


    Aber Danke für die Tipps euch zum Abfeilen. Werde mal schauen was sich da machen lässt.

    Wenn du wirklich pingelig mit deinem Board bist und die Oberfläche (nicht die Kanten) schonen möchtest, kann ich 3M Lackschutzfolie bzw. Steinschlagschutz empfehlen. Ich habe das schon erfolgreich als Ladekantenschutz am Auto und auch am Fahrradrahmen eingesetzt. Die Folie ist echt dick und sehr unauffällig. Wenn du den Balag und die Kanten gut pflegst, sieht dein Board auch nach Jahren noch neuwertig aus. Wenn du dich mit dem Gedanken trägst, es noch einmal zu verkaufen, könnte sich die Folie auszahlen.


    https://www.qwant.com/?q=3M+Lackschutzfolie&t=web


    Es muss nicht zwingend die Folie von dreiM sein. Nur dick genug sollte die Folie sein.

    Jep, totally me :D Super Idee mit der Folie! Muss ich mal schauen, ob ich da etwas günstiges finde, das auch was taugt. Allzu viel Geld wollte ich da drin nicht noch versenken.


    BTW. Frage am Rande zum Schutz und Transport des Equipments: Könnt ihr

    a) bestimmte Snowboard Taschen und

    b) ein Schloss empfehlen, das wenigsten etwas taugt? (wenigstens zum Abschrecken vorm Board-Klau)