Beiträge von lk_911

    Ich lese überall vom powder Division, es klingt fast nach dem was ich Suche (für später).


    Leider finde ich es nirgends in 157 Mt zu kaufen.

    :/


    Das blur wird getestet, mal sehen wie meine Boots da drauf Platz finden :S

    Das Board gehört einem bekanntem, also könnte ich genug zeit mit dem Einstellen verbringen.

    Verkaufen will er es nicht, aber solange ich alles wieder in seine alte Position stelle kann ich es testen.


    Fehlen tut mir eher die schneezeit ..


    Macht das Rome für mich überhaupt Sinn ?

    Ich hab mal in Orange ins Zitat geschrieben.


    Ich denke ich brauche einfach mehr Schneetage und muss mich viel mit mir selbst, dem Schnee und dem Brett befassen.

    Cam ist heute angekommen, Ich denke sich selbst betrachten könnte eine effiziente sache sein.

    Dann einen Lehrer und danch ein neues Brett.


    Ich habe mir heute durch zufall ein Rome Blur 159 mit Flow Fuse zum testen organisiert. In den nächsten Schneetagen möchte ich erstmal mit meinem fahren, denn mit Blur und meiner bindung und dann mal die Fuse ...


    Oder was meint ihr dazu?


    Danke Danke Danke

    Danke Pfon ,


    Tiefer in die Knie habe ich versucht und muss sagen, dass ich zu gerade stehe.

    Hoch und Tiefentlastung habe ich Aktiv und sehr bewusst versucht dieses Jahr. Leider werde ich dieses Jahr durch Kind und Klausuren nicht mehr viele Schneetage haben?(

    Die Videos habe ich nahzu alle Studiert, und versucht die Theorie in die Praxis umzusetzen. Leider hatte ich diesmal wenig Zeit für mich alleine.


    Mit glück kann ich noch ein paar Tage in Hessen oder so rausschlagen. Ob hier ein Lehrer sinn macht, bei Mehr Lift als Pistenzeit, weiß ich noch nicht.


    Ich komme aus Würzburg, 97070.


    Danke

    So, nun ein erweiterter Bericht.


    Generell war es leider zu Warm und kein Neuschnee in sicht. Kaiserwetter bei 5 Grad.


    Nach kurzer Eingewöhnung in der ersten Abfahrt vom Gipfel zur Hütte, lief es viel besser als in den Jahren zuvor.

    Ich hatte deutlich mehr Kontrolle und Sicherheit.

    Frühs die erste Abfahrt bei ganz frischer Piste hatte ich allerdings beim einbremsen zu wenig Kantenhalt.
    Gegen Mittag, als alles etwas aufgewühlter war, lief es noch besser.


    Tag 2: Die erste Abfahrt auch wieder in der Steile zu wenig Kantenhalt, Mit nachstellen den High-Backs wurde das dezent besser. ( Zu erwähnen wir sind die ersten auf der Piste am Morgen)


    Tag 3: Ordentlich Kilometer gemacht, hier mit den Merino-Socken,

    Ich glaube ich weiß was du meinst.


    Neue Socken sind anfangs oft noch etwas rutschig. Meist gibt sich das nach der ersten Wäsche.


    Die Socken wurden schon gewaschen, es waren günstige Skisocken mit Merino.
    Am nächsten Tag mit anderen Socken, War das „Rutschen“ wieder Weg. Und alles lief wieder besser.


    Am Tag 3 Probleme beim Umkanten bei höheren Gesschwindigkeiten.
    Gefühlt hat sich beim Kanten von der Frontside auf die Backside am „Camber“ in der Piste eingehakt.


    Am Tag 4 nur langsam Ziehwege gefahren, mit den komplett newbies, Dabei ist mir aufgefallen, generell stehe ich ganz dezent zu weit hinten auf dem Board. Allerdings auch mit mehr Druck auf dem vorderen Bein, hakt es sich gerne in den Rinnen anderer Fahrer ein.


    Zur Technik:
    Kantenwinkel 88° und frisch gewachst vor dem Urlaub. An den Cambern ganz Zart abgerundet (gegen Verkanten)


    Die Bindungen mit Boots wurden so gut es geht ausgemittelt, Bilder und Messwerte habe ich in der Skizze hier dokumentiert:
    Link1
    und hier:
    Link2


    Hab’s nicht ganz verfolgt aber wenn du von front auf backside nach hinten kippst sollte das Brett doch mitkommen. Wenn nicht ggf die highbacks etwas mehr vorwärts Neigung geben.

    Denk man sollte es sehen wenn die fährst ist so schwer zu sagen.


    Ja, das Brett kommt mit, gräbt dann aber die Kante leicht ein.



    Generelles Fazit:
    - Mit den neuen Boots und der Bindung habe ich viel mehr Gefühl für Brett und Schnee bekommen.
    -Mir fehlt Kantenhalt auf Eisigen Pisten und beim zügigeren Fahren sowie auf Ziehwegen verkantet das Brett immer noch, jedoch deutlich weniger als in den Vorjahren.
    -Generell stehe ich immer noch leicht zu weit hinten auf dem Brett, und etwas zu wenig in den Knien.
    -Zur nächsten Session möchte ich ein anderes Brett anschaffen, welches etwas chilliger ist und mit Lehrer an meinen Skills Arbeiten.

    -Mit etwas glück gibt es am Wochenende noch einen Schneetag, dann versuche ich mit Video zu fahren. Wo soll die Cam positioniert werden?


    Dann auf jeden Fall noch einmal tausendfachen Dank an euch alle im Forum, vom Admin bis zum User für euren Unbezahlbaren Support hier!

    Hallo Jungs und Mädels,


    leider hab ich mein Handy verloren, .. darum kann ich leider erst jetzt Antworten.


    Ich weiß, was "lupfen" bedeutet. (heben, anheben)


    Im Zusammenhang mit dem Snowboarden sagt mir das jedoch nichts. Was genau möchtest du da beschreiben?

    Um nicht zu verkanten, musste ich das Brett quasi mit dem hinteren bein quasi anheben und rüber schieben.

    Schwierig zu erklären, gopro ist bestellt ;)


    Zum einen haben die Socken und das highback ordentlich mit gespielt,

    Die Socken haben mich im Boot leicht "rutschen" lassen,(nur minimal) desswegen hatte ich nur an dem einem Tag so extrem.

    Zudem habe ich das Highback weiter vor gestellt, die Kombination mit den Boots ist nicht so der Burner, Bild und Erklärung folgt.


    Was meinst du mit Zurück versetzen? "Die Länge der Bindung ist so genau wie möglich an die Boots angepasst.

    Die Bindung ist so exakt wie möglich mittig zentriert (Größe L) Kontrolle folgt.

    Das Rädchen Fixieren ist eine sehr gute idee, und sollte in der Anleitung von FLow mit aufgenomen werden.. Ich musst wirklich oft nachstellen.


    Lehrer war leider nichts mehr frei.


    Ich danke euch nochmal vielmals und Melde mich die Tage nochmal mit Bildern und Messwerten.


    LK

    Hallo Jungs und Mädels,


    Ein Bericht nach dem ersten Schneetagen,



    Dank euch läuft es viel. Besser, ich komme gut mit, jedoch auf frischer und eisiger Piste, tue ich mir beim zügigen umkanten noch etwas schwer.


    Am meisten von Front auf backside.

    Da muss ich hinten immer ordentlich mit "lupfen"


    Habt ihr noch nen Tipp??



    Grüße vom asitz-gipfel bei kaiserwetter ;)

    Vorsicht bei Eigenbau von Standerhoehungsplatten. Es reicht nicht, einfach nur laengere Schrauben zu verwenden. Das Palmer-System besteht aus Schrauben + robusten Fuehrungshuelsen aus Metall, die sich zusammengeschraubt gegenseitig stabilisieren. Damit wird eine moegliche Hebelwirkung an den Inserts vermieden.


    Selbstverständlich, kann nicht irgendeine Schraube genommen werden. Das passende sollte sich halbwegs genau berechnen lassen. Die Komplexität wird durch den Zweck bestimmt.


    10cm sind weit entfernt von 55mm was Kräfte und Schwingungen angeht.


    Bei den Hülsen kommt es aufs Material an, was wiederum vom Einsatzzweck bestimmt wird.

    Das war nur eine idee, die 2,5cm Erhöhung von D... ist denke ich zu viel. aber wie die

    S-FLEX ABSORBER PLATE aus dem verlinktem Thema kann ich mir schon vorstellen, dass das als Notfallplan eine ganz passable Lösung wäre.


    Soetwas kann man eventuell halbwegs bezahlbar selbst gießen (Spaß an der Sache vorrausgesetzt) das Gummi kann mann dann selbst anpassen mit nem scharfen Cuttermesser.


    bestünde da interesse?

    lg

    SixtyNiner Jip, das hab ich schon verstanden, war aber schon am Punkt an dem nichts mehr geht.


    Ich hab mir schon gedacht, dass das von dir kommt ;) wird gemacht!


    Besten Dank für die Hilfe.



    EDIT: Erledigt, wenn du sonst noch was brauchst, sag einfach bescheid.



    ...Warte auf Schnee...^^


    Kleines Update, ich hab gerade meinen Service selbst gemacht, Kante auf 88grad schleifen wollen. Habe mich gewundert, dass ich so viel abtragen musste... Also nachgemessen auf der nose, perfekte 90 grad 😱


    Nun detuning am Camber Bereich?

    Also, ich muss schon sagen, ich bin enttäuscht von Flow, und von mir ;)


    zuerst, ja Disk gedreht auf die maximale Pos..


    Ich habe gerade durch zufall ein Video von der Nx2 Hybrid gesehen, wie man das HighBack nach hinten setzen kann.. schön versteckt ist die Einstellung und in der Anleitung nicht erwähnt...


    nun habe ich

    NoseV:1,8cm72°B:2,5cm70°
    TailV:2,1cm65°B:2,4cm66°

    So, ich konnt heute mal etwas tüfteln.

    Ich habe die Schablone aus deinem Thema aus KunststoffSchaumPlatten gefertigt,


    Stance ca 54cm (52cm Knie zu Boden) +2cm

    Bindungswinkel: Vorne 24° Hinten 9°


    Nose:

    Überstand V:2,5 B:1,5

    Winkel V: 61° H:80°


    Back: Überstand V: 2,5 B 1,5

    Winkel V:61° H:70°


    Weiter nach hinten bekomme ich die Bindung auch nach mehrfachem Wenden der Plate leider nicht.



    Hat noch jemand ne Idee?

    (ok ich konnte am Hinteren Boot noch 1 mm jeweils verschwinden lassen , durch etwas mehr stance^^)

    Hey,


    ja, richtig, der Überstand ist maximal 2,5cm.


    Zum Zentrieren, was ist da der Anhaltspunkt, meine Fußmitte, Bootmitte oder ein gleicher Überstand? Die Discs haben Langlöcher und sind auch unsymetrisch, also können noch um 90 Grad verdreht montiert werden, für mehr Einstellmöglichkeit.


    Momentan schaut es super aus mit dem Schnee, vielleicht nächstes Wochenende.


    Was mir auch noch aufgefallen ist, bei meinen recherchen bzgl Service, hier wird vorne und hinten jeweils an der im Ruhezustand aufliegenden Bereichen die scharfe Kante gebrochen für mehr Drehfreudigkeit und weniger Verkantung. Mein Serviceman hat sie dort aber scharf gelassen. (soll ich dort brechen?)


    Vielen lieben Dank für eure Hilfe, ich melde mich nach dem ersten Schneetag spätestens wieder ;)


    lg

    So, ich hab mal eine kleine Zeichnung gemacht (pdf), mit ich hoffe allen relevant Maßen.
    Die Bindung habe ich so montiert wie meine alte. Boden zu Knie-Mitte 50cm.


    Winkel Bindung vorne 18° hinten 4,5°.


    Weitere Bilder kann ich knipsen.



    Danke



    Oh, sorry, ich hab am Tablet leider die Maße etwas verdreht, hoffe es sorgt nicht für all zu viel kopf drehen :whistling: