Beiträge von Pehtahzwozehn

    Moin Leute,


    da ich mitlerweile in Zürich lebe und es kaum erwarten kann, dass endlich die Saison losgeht und ich am WE regelmäßig nach Laax runterfahren kann, hätte ich mal ein paar Fragen an alle, die sich da auskennen. Hauptsächlich würde ich gerne wissen, ob man dort seine Sachen (Snowboardbag, Rucksack etc.) gut wegschließen kann, da ich mit den Öffentlichen anreise und mein ganzes Equipment nicht schon in Züri anziehen möchte. Wisst ihr, wo das am besten geht und wieviel es ungefähr kostet?


    Außerdem würde ich gerne wissen, ab wann es sich überhaupt lohnt, da runter zu fahren, da die Saison ja schon recht früh losgeht, insofern es etwas Schnee hat. Wie sah das so die letzten Jahre aus Ende Oktober/November? Geht das oder ist das eher so ein Geraspel wie aufm Hintertuxer.


    Ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen. Für weitere Tips zum Gebiet bin ich natürlich ebenso dankbar. :thumbup:


    Cheers

    Pehtah

    Zitat

    Was die Länge des Boards betrifft, kann man bei knapp 1,90m Körperlänge nicht allein nach dem Gewicht gehen.

    Habe ich auch nicht. Sonst hätte ich 150 empfohlen. ;)

    Dementsprechend hat sie sich selten getraut Mal etwas flotter zu fahren. Sie verkanntet gerne ihr Board. Meine Hoffnung wäre, dass sie bei einem Fehler verzeihen Board sicherer wird um dann eventuell auf ihr altes umzusteigen oder sich eben ein neues zu kaufen.

    Im Grunde brauch sie kein fehlerverzeihendes Board, sondern einfach nur eins in der richtigen Größe. 159 is für 65kg extrem lang (auch wenn sie sehr groß ist). Dass das Ding wide ist, macht es auch nicht gerade einfacher. Insofern sie nicht Schuhgröße 42+ hat, is das auch nicht notwendig.

    Wenn sie schon einigermaßen fahren kann, würde ich bei Camber bleiben oder Hybridcamber in 152-154. Das sollte schon einen enormen Unterschied machen.

    So Anfängergurken kann man schon machen, um ihr zum Übergang etwas die Angst zu nehmen, aber wie gesagt, wenn sie von nem 159er wide Herrenbrett kommt, tuts auch nen echtes Brett in angemessener Länge. Und das kann sie dann auch noch die nächsten Jahre fahren.

    Am Besten du füllst auch nochmal den Fragebogen aus und fügst ihn hier an. Dann kann man noch genaueres sagen.

    Das is eher ne Frage der Vorliebe. Persönlich seh ich das ähnlich wie jimmi . Brauch die Dinger auch nich so lang. Da Powder nich im Vordergrund steht und du Piste, n bisl Park und ab und zu Pistentricks redest, halte ich 157 auch nich wirklich für notwendig. Da is 152-154 völlig ausreichend. Nichtsdestotrotz kann man das 157 durchaus fahren.

    Das, was der Hersteller da schreibt, ist ja nicht umsonst eine Range und im Idealfall bist du in der Mitte. Du bist dagegen am unteren Ende und damit fühlt sich das Brett für dich härter an, stabiler und verliert hingegen Verspieltheit blablaba. Ob dir das taugt, musst du entscheiden. Un dwenn du das noch nicht weißt, kannst bei dem Preis auch einfach zuschlagen un d deine Erfahrungen damit machen und zur Not wieder verkaufen. Am Ende musst du das alles selbst raus finden.

    Nur die Frage ist ob ich die Nitro in 42 bestellen soll. Ob die dann passen?!? Will auch nicht 5mal bestellen und dann wieder alles zurückschicken.

    Bei Boots würde ich das nicht riskieren. Hohe Wahrscheinlichkeit, dass man da Kompromisse eingeht, weil man nicht soviel Hin und Her schicken will und hinterher mit Fußschmerzen endet. Das Risiko wäre es mir nicht wert. (Außer du hast Glück - passiert ja auch manchmal).

    Ich würde an deiner Stelle, mir n bisl Zeit einpacken und die 40km Tour (was ich auch nicht so dramatisch finde) in den Laden machen. Und mal durchtesten, was die da haben. Danach weißte mehr.

    37,5

    Hmm, das dürfte schon mega knapp sein. Genau auf der Grenze is nie gut und vor allem nich bei Union, weil wie oben schon erwähnt, die häufig doch recht knapp messen. Da musste meistens entweder mit Ach und Krach alles aufs letzte Loch und reinquetschen oder Bindung is zu groß. Aber wenn du es trotzdem versuchen willst, dann eher S als M. Vielleicht hat sie ja Glück.

    Ich persönlich würde mich aber eher bei anderen Brands umschauen, wo sie sich etwas weiter mittig im Spektrum befindet. Gibt ja genügend gute Bindungen.

    Ich hab den Burton Almighty in 9,5 und da wirs schon richtig knapp in der Strata. Allerdings immernoch besser als in der Force vom letzten Jahr. Da musste ich drücken.


    Was hast n du für ne Bootgröße yo_shi . Meine Freundin fährt ne Union Milan in ner S mit 36 Burton. Das geht schon noch gut, aber da is dann auch schon recht bal Schluss

    Bin zwar nicht regelmäßig da, aber im März für ein paar Tage in Bern und wollte da mal für nen Tagestrip hin. Haste Tips, was sich da am ehesten lohnt, auch wie man da am Besten mit Auto anfährt (die Orte sind ja soweit ich mich erinnere autofrei).

    Frage auch noch zur Bindung: Burton Malavita oder Rome Katana.

    Bin die Mala jahrelang gefahren und jetzt eigentlich hauptsächlich Katana. Die is mehr aufn Punkt. Mala fährt sich eher smooth und etwas weicher, Katana kannst dir halt einstellen, wie des brauchst. Wenn dich das elendige Gefrickel mit den Einstellungsmöglichkeiten nicht stört und Geld keine Rolle spielt, kriegst aus der Katana summa summarum mehr Bindung raus.

    Union wirst mit 43er Burtons etwas Probleme mit dem Sizing bekommen. Meine 42,5er passen da meistens nur mit Ach und Krach in die M. L is widerum deutlich zu groß.

    Selbst bei einem 90 Grad Winkel zur Piste war der Schuh/Bindung) weder an der Toe Edge noch an der Heel Edge am Boden

    :rolleyes:

    Nur leider hast du da den Menschen auf dem Brett vergessen, der die Kante bis auf den Boden durchdrückt und den Schnee, in den sich die Kante je nach Bedingung eingräbt.

    Dass dein Überhang ohne Belastung irgendwo im Sidecut schwebt, is klar. Hat aber mit dem, was beim Fahren passiert nichts zu tun.