Bindungsmontage Snowboard - Boot-Überstand (Overhang) einstellen und Aufkantwinkel ermitteln

  • hier noch fotos von meinem setup... der überstand hinten ist zu gross: 3cm

    vorne würd bissl mehr gehen, ist jetzt 1cm


    leider lässt die bindung ocht mehr zu... krieg heute die malavita highbacks und hoffe, das ändert was...



  • Achtung! Bei dieser Messmethode Liegt das Board nur an den Enden auf. Ein halbwegs ehrliches Messergebnis bekommst Du nur, wenn du das Lineal direkt an der Board-Kante und an der Spitze vom Boot anlegst.


    @Gelehrte


    1/3 zu 2/3 Wo liegen dann bei Euch die 1/3 und wo die 2/3?

  • SixtyNiner

    versteh ich nicht? :/

    evtl täuschen aber auch die fotos?... das brett stand an den schuhen auf - darum ists ja auch im gleichgewicht.

    falls du meinst wegen durchbiegung des bretts beim fahren, etc?... da hab ich verstanden, dass all diese faktoren in diesem thread absichtlich sussen vor bleiben und sich das jeder dazu denkt?


    2/3 ferse, 1/3 toe... wobei ich mich von gelehrte nicht wirklich angesprochen fühl... ist ja bloss ne aktuelle meinung, welche ich durch neue erfahrungen auch gerne wieder übern haufen werf!...

  • @ Raffi, er meint das du beim Messen des Winkels etwas direkt bei den Bindungen unterlegen musst, so dass der Winkel zwischen der Kante bei der Bootspitze bzw der Bootferse gemssen wird.


    So wie du das jetzt misst, hebt dein board ja 1-2cm ab an der Stelle an der die Bootspitze bzw Ferse "überhängt" weil du es auf der Breitesten Stelle der Nose und Tail aufkantest.


    Somit wirkt das Board viel breiter, da die Breiteste Stelle zum Aufkanten gemessen wird und nicht die Stelle an der der Boot wirklich sitzt...


    Das sind alles zwar nur Anhaltspunkte, weil wie wir schon erörtert haben das sich in der Wirklichkeit noch einmal wieder etwas anders darstellt, aber um einen vergleichbaren Wert vom Aufkantwinkel zu haben, müssen wir zumindest alle den theoretischen Winkel gleich messen.


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Etwas vereinfacht dargestellt:


    Um vergleichen zu können müsste der Winkel zwischen den Grünen Linien gemessen werden.




    Was passiert wenn ich das Board einfach aufgekantet auf den geraden Boden lege, ich messe den Winkel der Roten Linien (Breiteste Stelle des Boards VS Bootüberhang)


    Gruß

  • ahhh, jetzt ist klar :saint:...


    sitz gerade im zug und hab das material mit; die fotos sind halt schlecht...

    aber: der winkel verkleinert sich doch nochmals deutlich!...

    beim foto mit schreinerwinkel liegt das brett flach am boden, mit dem geodreick heb ichs in die luft

  • ;-) genau so..


    man könnte Sich auch das hier ausdrucken, jeweils an den verschiedenen Winkeln abschneiden oder umknicken und dann bei den Boots gegen das falch auf dem Boden liegende Board schieben. Somit kann man den Winkel auf ein paar Grad genau ermitteln.


    angle_guide.pdf


    Bitte einfach nur als Winkel-Tool sehen zu den Beschriftungen will ich mich jetzt nicht festlegen / äußern.



    ungefähr so:



    Gruß


    Nitro

  • nitrofoska


    Ja! Genau das meinte ich.


    Raffi


    Wenn man immer an das glauben würde, was die Gelehrten so verbreiten, dann wäre die Erde eine Scheibe und die Berge nur die Heimat der Geister. ;-)


    Doch zurück zum Thema:


    Durch ein paar ungeahnte Einstellmöglichkeiten an meiner SP Bindung ist es mir jetzt gelungen, bei 31cm Bootlänge und 25,3 Waist, einen Überstand von 2,1cm vorne und 1,5cm hinten zu realisieren. Auch 2 hinten und 1,5 vorne sind möglich. Ich habe mich nach Kontrolle mit dem Winkel aber für erstere Lösung entschieden, weil diese Variante nahezu identische Aufkantwinkel erzeugt.


    Vorne bekomme ich damit 70°

    Hinten bekomme ich damit 72°


    Wie gut, dass ich die Montageanleitung der Bindung noch gefunden habe. SP empfiehlt übrigens vorne und hinten einen identischen Überstand. Das passt bei einem K2 Maysis sicherlich ganz gut, weil der Boot eine total platte Sohle hat und hinten wie vorne gleich hoch zu sein scheint. Mein Salomon ist anders geschnitten, der schwingt sich vorne auf, wie der Pantoffel vom kleinen Muck.


    Den Boot so auszurichten und zwischen Zentrierung, Überstand und Aufkantwinkel zu vermitteln, war übrigens eine ganz schöne Fummelei. Die Bindung bot zwar die nötigen Einstellmöglichkeiten, aber das macht bestimmt kein Store - es sei denn die Mitarbeiter haben zu viel Zeit oder ganz hohe Ansprüche an sich selbst.


    Ich werde diese Einstellung nun erst einmal fahren müssen, um zu gucken, wie sich das jetzt fährt.

  • Den Boot so auszurichten und zwischen Zentrierung, Überstand und Aufkantwinkel zu vermitteln, war übrigens eine ganz schöne Fummelei. Die Bindung bot zwar die nötigen Einstellmöglichkeiten, aber das macht bestimmt kein Store - es sei denn die Mitarbeiter haben zu viel Zeit oder ganz hohe Ansprüche an sich selbst.


    Ich werde diese Einstellung nun erst einmal fahren müssen, um zu gucken, wie sich das jetzt fährt.

    Sehr schön :D irgendwie gehört das für mich auch immer zum Hobby dazu. Alles auf's I-tüpfelchen auszureizen und für sich selbst zu optimieren.


    ( Auch wenn ich dadurch noch immer nicht besser fahren kann :D )


    Gruß Nitro

  • also...

    hab jetzt die malavitahighbacks montiert...

    welten machts zwar nicht aus. aber bissl was denk ich schon!...

    von 3cm überstand sind jetzt noch 2... und mir werden messungenauigkeiten offenbart, denn vorne ists von 0.8 aus auf 1.6 gewachsen... mein schuh ist 2mm geschrumpft :love:...


    auf jeden ist bei mir jetzt der linitierende faktor auch der heelcup der burton bindung, oder etwa gleich auf mit dem schuh...

    schade hatte ich die schablone noch nicht mit dem alten highback...

  • SixtyNiner


    Was mit bei deinen Fotos auffällt.. vorne ist bei dir der Kontaktpunkt deswegen so hoch weil der Toecap den limitierenden Kontaktpunkt darstellt.


    Bei meinem foto mit Burton Boot fällt mir aber auch auf, dass der Burton vorne tatsächlich eine ungünstige Sohlenform hat.


    Noch eine Frage... fast alle ..auch die mit Toecap der grösstenteils vorne und nicht oben rumläuft beklagen sich, dass man trotz toecap beim frontside carven (Belastung) mit dem Boot nach vorne rutscht.


    Ich hab das Problem mit einem Stahlseil um die Bootspitze behoben.


    Rutscht du mit dem Boot bei voller Belastung nach vorne ( in den Boots stehend, angeschnallt auf die Vorderkante springen, beim Carven bekommt die kante mehrere Schläge ab, der Boot rutscht in Richtung toe side Kante)


    Falls ja, würde ich vorne mehr Winkel einplanen.


    Und weitere Frage.. was machst du mit dem neuen 32cm Boot den du kaufen wolltest/willst? Neues board kaufen?

    2 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Ich habe aus Neugier noch einmal ein anderes Board und eine neue Bindung justiert. Gleiche Schuhe und nahezu identische Waist führen mit einem anderen Board und einer anderen Bindung zu folgenden Ergebnissen:


    Bootlänge unverändert:

    Waist jetzt: 252mm


    Bindungswinkel vorne +18°

    Bootüberstand toeside: 1,5cm >> Aufkantwinkel 77°

    Bootüberstand heelside 2,3cm >> Aufkantwinkel 67°


    Bindungswinkel hinten -9°

    Bootüberstand toeside: 2,0 >> Aufkantwinkel 72°

    Bootüberstand heelside: 2,5 >> Aufkantwinkel 62°


    Zum Vergleich:


    Bootlänge unverändert:

    Waist jetzt 253mm aber andere Boardgeometrie und andere Bindung:


    Bindungswinkel +18°


    Überstand toeside: 2,5 >> Aufkantwinkel 72°

    Überstand heelside: 1,5cm >> Aufkantwinkel 71°


    Bei gleichen Boots gleichem Bindungswinkel und nahezu identischer Waist, kommt man bei anderen Boardgeometrien und einer anderen Bindung im Ergebnis zu ganz anderen Aufkantwinkeln - obwohl der Überstand wieder identisch ist.


    Die Bindung scheint einen Tick höher, aber dennoch sind die Aufkantwinkel schlechter. Hierfür scheint in diesen Fall die sog. Foot Area Width verantwortlich zu sein.

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • So, wie versprochen bin ich nun auch endlich mal dazu gekommen meine Sachen zu vermessen nach dem Wachsen und pflegen.



    1. Board ( Entspricht Bootlänge - 4,7 cm also etwas mehr Aufkantwinkel als bei den grundsätzlich empfohlenen Ca Bootlänge -5cm)

    ______________________________________________________________________

    Amplid DaDa

    Waist 27,5



    Bindung K2 Formula 2019 L

    Stance 57,5cm




    Bootlänge Burton Photon Boa US12 gemessen Aussen 32,2 cm


    Bindungswinkel vorne +18°


    Keine Messung da hinten mehr Überstand.


    Bindungswinkel hinten -15°

    Bootüberstand toeside: 1,1cm >> Aufkantwinkel 80°


    Bootüberstand heelside: 1,7 >> Aufkantwinkel 74°



    --->

    3 Mal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • 2. Board

    ______________________________________________________________________


    SBG Cyabutter ( Einzelstück Sonderanfertigung )

    Waist 28,7



    Bindung K2 Formula 2017 XL

    Stance 57cm





    Bootlänge Burton Photon Boa US12 gemessen Aussen 32,2 cm


    Bindungswinkel vorne +18°


    Keine Messung da hinten mehr Überstand.



    Bindungswinkel hinten -15°

    Bootüberstand toeside: 0,7cm >> Aufkantwinkel 84°




    Bootüberstand heelside: 1,6 >> Aufkantwinkel 73°


    --->

    Einmal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • 3. Board

    ______________________________________________________________________


    Goodboards Wooden 167 XXW

    Waist 28,5



    Bindung Union Ultra 2019 L

    Stance 60cm





    Bootlänge Burton Photon Boa US12 gemessen Aussen 32,2 cm


    Bindungswinkel vorne +18°


    Keine Messung da hinten mehr Überstand.



    Bindungswinkel hinten -15°

    Bootüberstand toeside: 0,8cm >> Aufkantwinkel 82°




    Bootüberstand heelside: 1,5 >> Aufkantwinkel 74°




    Gruß Nitro

  • Fazit für mich:


    Das DaDa ist bei mir sehr Nahe an der Empfehlung ( liegt bei Bootlänge -4,7cm ) von Bootlänge -5cm = Waist.


    Mit dieser Rechnung kommt man dann ca auf gemessene Aufkantwinkel von 75 Grad auf beiden Seiten ( Auf dem Schreibtisch gemessen).

    Wenn wir die Donek Schablone mal als Vorlage nehmen ist das genau in dem Bereich Freeride/ Carve und noch einiges entfernt von Expert Carve.


    Daher passt das denke ich sehr sehr gut, wenn man sich an die Bootlänge -5cm hält.

    Das sollte für jeden "normalen" Boarder super taugen und wer sich im Bereich Expert Carve bewegt, der muss nicht mehr nach Boradbreite fragen sondern weis schon selbst was er sucht.


    P.S: Sorry für die vielen Beiträge aber wegen der Fotos musste ich es aufteilen.


    Gruß


    Nitro

  • Hi, ich habe mal wieder etwas montiert, justiert und gemessen.


    Board: Rossignol XV 163 (Länge und Breite wurde mir von Rossignol empfohlen!!!)


    Bindung: Union Atlas 2019 "M"


    Boot: Salomon Hi-Fi MP28, US10


    Reference Stance: (...cm)


    Bindungswinkel +18°/-9°


    Bei -9°:


    Overhang hinten 2,0 cm

    Overhang vorne 2,2cm


    Aufkantwinkel hinten: 68°

    Aufkantwinkel vorne 75°


    Bei +18°:


    Overhang hinten 2,0 cm

    Overhang vorne 2,0cm


    Aufkantwinkel hinten: 68°

    Aufkantwinkel vorne : 74°


    Nacht!