Die besten Snowboard Videos

  • Wieso sich viele nicht für diese Videos begeistern liegt wohl am ehesten daran, dass die Tricks ziemlich einfach zu erlernen sind.


    Ich liebe butters und übe gerne neue Sachen dabei, aber in Videos schaue ich mir dann doch lieber Jeremy Jones und co an, wie sie Powder reiten, den ich mir im Leben nicht zutrauen würde.

    mir sind Buttervideos auch lieber..
    Und ja.. ich fahre auch guten powder gerne
    Und nein.. Buttern ist meiner Meinung nach nicht so easy wie es aussieht.
    Und carven kann man im Powder nicht.


    Oft findet man leider weder Bedingungen fürs Carven noch Powder...
    Buttern geht fast immer..



    Und hier noch ein Video mit wenig likes
    ^^


    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Gerade für die Tage mit minder guten Pisten (durchgefrorene /brutal eisige Pisten): also die eigentlich perfekten Bedingungen:



    Edith 1 sagt:
    Ist keine Profilneurose (Bin in dem Vid weder zu sehen, noch habe ich es geschnitten oder sonst etwas damit zu tun.


    Edith 2 sagt:
    KA ob das Vid hier vorher schon verlinkt wurde?


    Gruess

  • Ja für Profis wie euch die schon Jahrzehnte fahren sind die tricks leicht zu erlernen, für jemanden der grad mal 1 Jahr fährt scheint sowas schon Unerreichbar.


    Pow werde ich nie fahren und daher Interessiert mich sowas auch kaum, finde ich persönlich sehr langweilig.


    So hat halt jeder sein Geschmack. Hier im Forum sind ja nun mal fast alle auf Tiefschnee von den Profis, selten welche die mehr im Park unterwegs sind. hab noch alte Beiträge gefunden hier von park Fahrern, sind leider nicht mehr hier im Forum aktiv.


    Ich verstehe was du damit meinst, ich denk mir bei den Pro Videos auch die ersten 5 Minuten "WoW!" und danach langweilts mich, anderer Hügel, anderer Ort, andere Drehung aber immer das Gleiche. Daher weiss ich ein schönes Pisten-Video oft mehr zu schätzen als ein Powdervideo.



    Hängt vermutlich auch von den Personen ab mit denen man unterwegs ist.
    Jedem das Seine...

    So ist es! Bin jetzt drei volle Seasons dabei aber bin auch nicht mit Leuten unterwegs die Powdern gehen oder Erfahrung abseits der Piste haben. Richtig abseits würde ich aber nicht auf blöd machen, sondern wenn dann nach ner Schulung und der entsprechenden Ausrüstung (oder evtl. mit nem Guide und Leihausrüstung) - beides ist mit viel Vorausplanung zu machen, ist aber zumindest bei mir so, dass wir oft im Vorfeld garnicht wissen ob wir am WE frei haben oder nicht. Bei spontanen Tagesfahrten fällt das somit aus. So sind wir eher immer dabei zu suchen, ob es neben der Piste ein bisschen Pulverschnee gibt.... meistens ist dem aber nicht so.


    Und wenn man dann nur 5 Tage hat, würde ich wahrscheinlich genauso denken wie Prostyler. Hab zum Glück ein paar mehr und hoffe, dass wir den vernünftigen "Einstieg" auch demnächst mal schaffen.


    Zögert daher nicht auch mal schöne Pistenvideos zu posten.


    @supermo Deine Non-Powder-Videos letzte Season hab ich gefeiert!

  • Schönes Video. Das edge hopping bei 2min09 haben die noch gut abgefangen, scheinbar wellige zu harte Piste an der Stelle. Bei Softboots im Duck tut es bei gehoppelten toeside Eurocarves mächtig im Fussgelenk weh... ist dieses Hoppeln bei hardboots auch schmerzhaft im Fussgelenk oder gehts da mehr auf die Knie?

    2 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • R3boot Full Movie eins zwo


    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Überzeugt mich gar nicht.. Ich liebe side hits und jibben, aber das passt mal gar nicht ins Konzept von "yearning for turning"...


    Toll, dass mit den Koruabrettern auch jibben kannst (mit riesigem Aufwand, wie man den extremen Bewegungen/Winkeln beim Pressen ansieht), aber mit den carving videos von vorher hat das nichts mehr zu tun..

    With great powder comes great responsibility

  • Überzeugt mich gar nicht..

    ging mir auch so beim schauen, erst große vorfreude über ein weiteres video von korua - dann das...
    an sich schon schöne aktionen, nimmt mich aber im vergleich zu den vorherigen videos nicht mit

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps

  • Shredbots - We Tried - Full Movie


    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)


  • Hdjd jsnxjxm Haushunde neben dhsjzb

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Überzeugt mich gar nicht.. Ich liebe side hits und jibben, aber das passt mal gar nicht ins Konzept von "yearning for turning"...


    Toll, dass mit den Koruabrettern auch jibben kannst (mit riesigem Aufwand, wie man den extremen Bewegungen/Winkeln beim Pressen ansieht), aber mit den carving videos von vorher hat das nichts mehr zu tun..

    du meinst buttern und nicht jibben, oder?
    Hab im yearning for turning 7 keinen einzigen Jib gesehen.


    Finde das yearning for turning Video 7 aber dennoch cool, da es pro level Buttering zeigt, ein paar 720 Sprünge noch drin, da gibts nix zu meckern, und schöner Flow, wie immer, ich glaube für einen Pro sind alle yearning for turning videos casual boarding, triple und quadruple corks kommen da nicht vor, ab und an kommt ein Millerflip.


    Aber dieser casual style der Profis ist halt dann doch für Amateure schwer ereichbar, sieht aber vom Profi egal auf welchem board immer nach super easy aus und macht Bock auf Nachmachen.


    Was mich etwas stört ist der Eindruck, das ginge nur mit korua boards, was natürlich von korua so gewollt ist aber generell falsch ist, einfach ein Marketingtrick.


    Man beachte auch dass die bewegte Kameraführung und Kameraqualität für Hobbyfilmer schwer erreichbar ist, alles sehr schön vom Filmteam in Szene gesetzt.


    Aber das geht mit xx anderen boards genauso, das meiste hängt vom Fahrer ab:



    7 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Scheinbar ist eine offizielle Definition des Jibbings: mit dem Brett über Objekte sliden..


    Dann habe ich den Begriff jahrelang falsch angewendet, denn für mich war Jibben immer:
    "mit dem Brett unsinn anstellen", also buttern, sidehits, etc.


    YfT VII zeigt primär Butters und Sidehits, was mich bei Korua boards am wenigsten reizt.


    Faszinierend finde ich, dass sie bei 95% der Bretter den exakt gleichen Body verwenden und lediglich die Nose und Tail anders shapen.

    With great powder comes great responsibility

  • Faszinierend finde ich, dass sie bei 95% der Bretter den exakt gleichen Body verwenden und lediglich die Nose und Tail anders shapen.

    kluge wirtschaftliche entscheidung oder ihr allheilmittel gefunden, vllt beides?

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps