• hey ich hab zwar keine Erfahrung für die Anforderungen für´s Snowboarden aber ich hab eine Action Cam für´s Motorrad fahren und hab auf folgende Punkte geachtet:


    Farbstärke
    Videoqualität/-auflösung
    Bildqualität bei wenig Licht (Low Light Quality und was es alles für Synonyme gibt)
    Mikro mit eingebauter Noise reduction (erheblicher Unterschied bei Fahrtwind)
    Zubehör
    Akkulaufzeit
    Wasserdicht (gerade wichtig für Outdoor wie etwa Snowboarden ;) )
    Befestigungsarten


    und zuletzt natürlich der Preis. Da ich meine primär für die nächste Tour geholt habe, hab ich auch nur ein paar Probeaufnahmen gemacht. Aber ich bin vollkommen zufrieden mit meiner auch, wenn es ein ,,altes" Modell ist und kein High End. Kann trotzdem 4k ;)
    Es ist eine Sony HDR AS200V und auch ohne extra Gehäuse wasserdicht.

  • ich hab in meiner snowboardzeit


    contour, gopro (beim ständigen mitfahrer) und sony durch


    bisher bin ich nur von der sony x3000 richtig überzeugt, irre gute bilder + optischer bildstabi (sprich kein bildabschneiden durch elektronischen stabi der ggf nur bei gutem licht wirklich gut funktioniert)


    wenn man noch mehr stabi will dann find ich gimbal>elektronischem stabi


    gopro universum + werbetrommel ist natürlich verlockend, überzeugt mich aber weiterhin nicht - die aktionäre übrigens auch nicht :D


    eiiiiiigentlich müsste bald mal ne neue sony rauskommen ... aber man hört nix davon

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin slashing through fresh pow pow

  • gopro universum + werbetrommel ist natürlich verlockend, überzeugt mich aber weiterhin nicht

    Dachte ich auch lange. Aber:


    Die "Hypersmooth" Stabilisierung der Hero 7 Black ist der Knaller! Kein Vergleich zur 6er Serie und wirklich sehr gut stabilsiert. Den OIS von Sony kenne ich nicht, aber die neue GP ist schon verdammt nah dran am Gimbal.


    Ich kann sie hoffenltich bald mit zum snowboarden nehmen und Beispielvideos zeigen.

  • ganz stark würden mich dabei dunkle bzw Schlechtwetteraufnahmen interessieren

    Klar, für ein Testvideo für dich gehe ich auch mal bei Dunkelheit oder Schlechtwetter boarden :D


    Ein bisschen Filmmaterial kann ich dir aber sicher bald schicken. Will diese Saison eh mehr filmen. Die gerade erworbene FinalCut Lizenz muss sich ja lohnen :thumbup:

  • Bin ebenfalls schwerer Fan der x3000. Ob beim Boarden oder beim Mopedhobby die taugt absolut. Einzig die komische Bauform stört manchmal etwas. Ein wenig lockt mich die GoPro 7 Black, da fehlen mir aber noch die Erfahrungsberichte von Leuten die tatsächlich mit reichlich Abstand zur Marke ansich kommentieren

  • Kann einer von euch Tutorials empfehlen für Aufnahmen mit actioncam?


    Hab eine Hero 6 rumfliegen und nicht einmal benutzt. Im Februar in Japan würde ich das schon gerne mal benutzen.

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Kann einer von euch Tutorials empfehlen für Aufnahmen mit actioncam?


    Hab eine Hero 6 rumfliegen und nicht einmal benutzt. Im Februar in Japan würde ich das schon gerne mal benutzen.

    Ja zieh dir auf YouTube mal Mic Bergsma rein. Der gibt echt gute Tipps sowohl zur Kameraführung als auch zum Einstellen der Kamera. Am wichtigsten ist aber viel ausprobieren möglichst viele unterschiedliche Aufnahmestellen (am Board, Am Körper, von außerhalb - nicht die Stärke einer GoPro, aber machbar)

  • Ich hatte auch mal leihweise so eine. Ich finde wenn die Lichtsituation passt dann ist das Bild für gelegentliche Aufnahmen als relativ brauchbar.
    Da aber höchstwahrscheinlich bei sehr viel Schnee und direkter Sonneneinstrahlung sprich sehr hartem Licht gefilmt wird reicht einfach die Dynamik des Sensors nicht aus.


    Was hier dann passiert ist das der Himmel ausbrennt oder wahrscheinlicher du im Schnee keine Konturen mehr erkennst und die gefilmte Person sehr dunkel wird.


    Wenn du weniger ausgeben willst dann würd ich eher nach ner Gebrauchten Sony oder GoPro suchen.

  • Ich kenne auch die eine oder andere billige Action am, war mit den Ergebnissen aber höchstens bei perfektem Wetter und einfachen Aufnahmebedingungen einigermaßen zufrieden. Würde ich selbst nicht kaufen.


    Bestes P/L Verhältnis bekommt man aktuell z.B
    mit der Hero 2018, die sich per FW Flash zur Hero 5 Black aufrüsten lässt :thumbup:

  • Ich habe mir so eine fürs Tauchen gekauft. Die Bildqualität ist OK und falls ich sie doch mal fluten sollte ist nicht so viel Geld futsch.


    Auf Hochtouren und beim klettern habe ich sie auch dabei gehabt, aber das Ergebnis ist nicht so toll. Bildqualität ist zwar OK aber sie hat keinen Bildstabilisator und da wird dir später fast schlecht wenn du das Video schaust.
    Die Hero7 habe ich testen können, ein Traum. Super ruhiges Bild und auch sonst top.

  • gibts auf youtube
    low light und hypersmooth schein bei der gopro (zumindest auf mountainbikes) echte probleme zu verursachen
    generell ist das bild etwas stabiler mit hypersmooth - aber eben nur elektronisch mit crop


    ich habe noch keine videos von schneetreiben/sturm/nebel/schlechter sicht mit gp7black gefunden - ist einfach noch zu früh


    ich warte auf nen nachfolger der x3000 und skippe auch die gp7black (denn egal ob x3000 oder gp6 - nen gimbal hab ich ja eh in der tasche, damit ist hypersmooth egal)

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin slashing through fresh pow pow

  • Kann den schon wer eine direkte Gegenüberstellung (bestenfalls detailliert pro/contra) Sony FDR X3000 vs. Hero 7 black abgeben?

    Wir machen beim nächsten Forentreffen einen. Ich nehme die GP7Black mit, du die X3000? ;)


    nen gimbal hab ich ja eh in der tasche

    Hatte ich auch mal. Ein Crash - Und schon war das gute Stück hinüber ;(

  • abgefahren wie schlecht das ganze bei wenig licht funktioniert
    meine hoffnung beim wintersport wäre, auch bei nebel ist alles in summe noch hell genug
    nachtskilauf ist damit aber geschichte


    die microruckler bei falschem mount am fahrrad sollte man ignorieren @ x3000 - da hat der junge einfach nen starres mount genutzt


    ansonsten eliminiert die gopro kleinere rollbewegungen ab und an (leider nicht regelmäßig)
    dadurch wirkts manchmal stabiler (gerade am anfang) bei der sony sind die gering aber kontinuierlich also quasi 100% bei gopro x% aber eben ab und zu
    vermutlich trifft das beim normalen wintersport nicht so zu, man hat die cam entweder am laengeren stab oder am helm
    sprich bei beiden nen eher ruhig wackelndes fundament und nicht wie hier am kurzen arm
    sollten also beide nen stück bessere/stabilere bilder produzieren


    wenn man weit weg ist von x3000 oder gp7b (also hero 4/5 oder sony x1000 und kleiner) dann würde ich vermutlich das nehmen von dem ich schon das equipment habe (halterungen)
    hätte ich gar nichts vllt leichte tendenz gopro - wenn wenig schlechtwetter/nacht gewünscht ist
    in summe würde mich persönlich (nicht nur wintersport) aber die low light performance nerven

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin slashing through fresh pow pow