Dragon APXS Schneebrille

  • Ich dachte mir, ich schreibe mal einen Bericht zur Dragon APXS, u.a. weil man hier zwar schon ein paar Sachen zu Brillenempfehlungen liest, aber nicht so viel wie möglich wäre :)


    Also.
    Nach meinem vorletzten Ausflug auf den Gletscher inklusive eher mauen Sichtverhältnissen und nachher recht hartem Schneefall habe ich mir gedacht, ich benötige meine eigene eine Schneebrille. Da hatte ich mir eine Oakley (genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr) von einem Kollegen ausgeliehen mit Glas für eher sonniges Wetter, absolut gepasst hat sie auch nicht, aber im Schneefall war ich dann trotzdem glücklich drüber. Eine neue musste es also sein.


    Angesprochen hat mich, zuerst primär der Optik wegen, die APX von Dragon Alliance. Das Versprechen von riesigem Sichtfeld und die Möglichkeit des Gläserwechsels haben mich dann dazu bewogen, die APX und die APXS zu bestellen.


    Die meisten APXs, die man kaufen kann kommen mit zwei Gläsern. Eines für sonniges Wetter und eines für schlechtere Sicht.
    In meinem Fall waren das Red Ionized und Yellow Blue Ionized (eine Aufstellung aller Gläser und deren VLT gibt's unten im Anhang). Hier ist es zu sehen.


    Ich empfehle jedem, der sich die Brille bestellt (als ich gekauft habe hatte einfach kein Laden mehr Schneesachen) sowohl die APX als auch die APXS zu bestellen und die nicht passende zurückzusenden.
    Weder hat die APX unter meinen Helm gepasst noch hat sie an meinem Gesicht an der Seite dichtend angelegen. Insofern ist meine Wahl dann auf die APXS gefallen.
    Der hauptsächliche Unterschied ist eigentlich auch nur das Sichtfeld, soweit ich das beurteilen kann. Das ist bei der APX gigantisch, man hat den Eindruck, keinen Frame zu haben. Bei der APXS ist es nicht ganz so enorm aber immer noch beeindruckend breit, man fühlt sich nicht gestört.
    Die Gläser sind unterschiedlich, zu erkennen daran, dass die APX viele kleine runde Ausschnitte oben zur Luftabfuhr hat, die APXS hingegen weniger, längliche Luftschlitze.


    Lieferumfang:
    Ein Frame
    Zwei Gläser (dürfte halt bestellabhängig sein bei jedem)
    Ein Mikrofaserbeutel mit einem "Fach" für die Brille und einem Bereich für ein Ersatzglas
    Ein Hardcase


    Zum Gläserwechsel:
    Das erste Mal noch etwas tricky, aber wenn man sich von der Reihenfolge des Einclipsens der Gläser in den Frame an die Anleitung von Dragon (liegt bei) hält, dann ist es ein Kinderspiel und in kurzer Zeit (20-30sek) erledigt.


    Bedingung als ich sie ausprobiert habe:
    Ort: Hintertuxer Gletscher
    Wann? 30. August 2014
    Wetter? Fernerhaus ca. 5°C, Gefrorene Wand ca. 0°C, anfangs hell, später bedeckt mit Regen und leichtem Graupel


    Als ich gefahren bin war die Wettervorhersage eher so lala, bedeckt, Wolken, keine Sonne. Also hab ich mich für die Yellow Blue Ionized Gläser entschieden, auch wenn die Red Ionized schon echt geil aussehen. Aber geht ja um die Sicht ;)


    Die Brille sitzt super. Sehr weich im Gesicht. Einmal hab ich vergessen, sie in der Gondel nach oben abzunehmen, sie ist einfach so bequem dass man vergisst, dass man eine Brille trägt.
    Sie sitzt wunderbar an Gesicht und Helm und verrutscht bei mir auch nicht, auch wenn ich stürze, was noch öfter vorkommt als mir lieb ist.
    Beschlagen ist sie nur, wenn ich sie über die Nase nach oben abgenommen habe und hineingeatmet habe, aber das hat sich beim Fahren immer sofort gegeben. Das Belüftungssystem (oben und unten) sorgt auch für Durchzug und verhindert bzw. heilt Beschlagen.
    Wobei man fairerweise sagen muss dass in einigen Reviews im Netz durchaus davon gesprochen wurde, dass Leute Probleme bei den APX(S) mit Beschlagen hatten.


    Die Yellow Blue Ionized Gläser haben mir auch sehr zugesagt. Schön kontrastreich, leicht gelbliche Färbung der Umgebung, aber bei weniger sonnigen Bedingungen wie ich sie hatte genau das richtige.
    Die Sicht mit der Brille an sich ist hervorragend. Das breite Sichtfeld in Verbindung mit dem enorm bequem Sitz lassen einen teilweise eben wie geschrieben einfach vergessen, dass man eine Brille trägt (ich hab auch einmal vergessen sie nach der Gondel wieder aufzusetzen und bin losgefahren, das funktioniert also in beide Richtungen). Man fühlt sich keineswegs eingeschränkt im Gesicht (ein Gefühl was ich bei anderen Brillen (die ich leihweise immer allerdings nur kurz hatte, auch nicht die neuesten Modelle, schon hin und wieder hatte. Das muss aber nichts heißen, die haben auch einfach manchmal nicht so gut gepasst.).
    Wie das mit den yellow blue ionized bei mir ausgesehen hat könnt ihr in meinem Avatar sehen.


    Verfügbarkeit von Ersatzgläsern:
    Ja, das ist so ein Ding. So wirklich fündig wird man nicht, wenn man Gläser braucht oder einfach will. Wenn man jemand wo was anbietet, dann nur eine bestimmte Glasart. Am einfachsten, wenn auch sehr kostspielig scheint mir der Dragon-Shop direkt zu sein. Da findet man dann auch eigentlich alle Gläser, die mal angeboten wurden oder angeboten werden.


    Aussehen:
    Ich find's hammergeil. Die APXs etwas weniger brutal als die APX, die einen aussehen lässt wie ein Kampfpilot, aber immer noch brutal präsent im Gesicht. Dezent ist anders. Wenn man also nicht so drauf steht eventuell mal ein paar Blicke zu ernten aufgrund des Monstrums in der Visage, dann sollte man evtl. woanders zuschlagen. Wenn man das aber mag ( :P ) oder es einen nicht stört, dann ist die Brille eine gute Sache.


    Preis:
    Ich habe 180€ gezahlt. Man bekommt sie auch günstiger. Aber wenn man bedenkt, dass die Red Ionized schon 90€ kostet und dann auch noch die Yellor Blue Ionized dabei war (andere Kombinationen decken nach meiner Recherche eigentlich die gleichen VLTs ab) dann ist das schon in Ordnung für die Qualität.
    Es gibt sie auch in den unterschiedlichsten Farbkombinationen (Straps und mitgelieferte Gläser) dass da auch eigentlich jeder was zu seinem Outfit passendes findet wenn einem das nicht unwichtig ist.


    Fazit:
    Ich muss die Brille sicher nochmal ausprobieren, wenn's Temperaturen unterhalb von -10°C hat und schauen, ob sich das dann evtl mit dem Beschlagen nicht mehr so optimal verhält (ein Update folgt dann im Laufe der Saison)
    Aber soweit kann ich nur positives von der Brille berichten und würde jederzeit wieder das Geld dafür ausgeben und kann bis jetzt auch nur eine absolute Empfehlung ausgeben, sich die Brille zumindest mal genauer anzusehen und beim Neukauf in die engere Wahl zu ziehen.

  • Ja, mir war die wie gesagt auch um einiges zu groß und der Helm hat dann sein Übriges getan, die APXS war dann aber für mein Gesicht sehr passend wie gesagt :)
    Ich trage gerade einen K2 Phase Pro (hab ich nach meinem ersten Urlaub günstig erstehen können, bin aber zufrieden damit), den mit Audio-Eingang hinten dran.
    Da passt die APXS wirklich haargenau drunter und der Strap sitzt auch gut an der Seite an ohne die Brille von meinem Gesicht wegzuziehen.

    If you're not falling down, you're not trying hard enough.

    Einmal editiert, zuletzt von SleazyMartinez ()

  • Aus dem gleichen Grund habe ich meine APX gestern zurück geschickt.

    Die Optik mit dem Riesenteil hat mich schon stark an Puck die ...Fliege erinnert :D
    werde jetzt auch die apxs bestellen.

    Greeetz Simon

  • Hat die APXS auch schon mal auf und muss sagen, dass die Brille super sitzt und es keine Probleme mit dem Helm (Giro Combyn) gibt. Das einzige Manko: Die Gläser kommen nicht annähernd an die von Oakley ran!


    Dem kann ich nicht zustimmen. Ich habe die letzten 7-8 Jahre ausschließlich Oakley getragen und finde das in den letzten zwei Jahren Marken wie Anon und Dragon zu Oakley aufgeschlossen haben. Stellenweise Techniken wie zum Beispiel zum Gläserwechsel weitaus besser umgesetzt haben.

  • oder was andere da noch besser machen ,würde mich schon interessieren .


    Das Schnellwechsel System der Airbrake ist super, andere Systeme (Magnete, etc.) funktionieren aber min. genauso gut.


    Aber ich glaube, dass sich der Kommentar von @Shreddpro nicht auf das Wechselsystem, sondern eher auf die optische Qualität der Gläser bezieht. Und da sind die meisten Linsen von Oakley wirklich ganz großes Kino. Wie sich die von Dragon im Vergleich schlagen weiß ich allerdings nicht - kannst du dazu was sage @Mario?

  • Ich finde das System der Airbrake nicht ausgereift. Dem Pit und mir hat es mindestens ein Mal Tag das Glas leicht rausgedrückt nachdem man die Brille hoch auf den Helm geschoben hatte. Nervend! Und sie stand mir ein wenig zu bullig vom Gesicht ab. Die APXS ist da dezenter und flacher.
    Das war es aber auch schon was mich daran gestört hat. Trotzdem für mich ein Grund zu wechseln.


    Es ist mir bewusst was Shreddpro aussagen wollte und genau da habe ich auch angesetzt. Die Gläser von Oakley sind super, aber ich würde die Unterschiede zu Dragon und Anon nicht mehr allzu groß hervorheben.
    Die sind mittlerweile verdammt dicht an die Standards von Oakley dran und werden von Jahr zu Jahr besser.
    Wobei ich immer noch meine das es ein Glas wie das Hi Intense Yellow von Oakley nicht nochmal am Markt gibt. Bei schlechtem Wetter war das meiner Meinung nach ungeschlagen.

  • Ich hatte mal vor paar Jahren eine Anon, nach 5 Tagen powdern (100cm wtf) war mein neues Glas ohne Verspiegelung! Die Gläser von Dragon sehen zwar echt gut aus, sind aber qualitativ nicht so hochwertig wie die von Oakley.

  • An was macht ihr die Höherwertigkeit der Okayley-Gläser fest?
    Kratzfestigkeit, Sicht, Optik Robustheit?
    Und inwieweit macht sich der Unterschied in Sicht und Optik deutlich?


    Ich hab keine Ahnung davon aber das würde mich mal interessieren.

    If you're not falling down, you're not trying hard enough.

    2 Mal editiert, zuletzt von SleazyMartinez ()

  • Ich sags mal so, zumindest das polarisierte VR28 Glas bei Meiner Crowbar kann ich bei so ziemlich jedem Wetter fahren. Die Sache ist die, durch die Form der Linse treten gern mal Streckungs und Stauchungseffekte auf, minmal aber sie tun es. Wenn dann noch eine Polarisierung dazu kommt, können auch noch furchtbare Versatzeffekte dazukommen, schwer zu beschreiben... aber war so bei meinem ersten VR28 pol Glas was ich dann von Oakley austauschen lies. Man hat immer gedacht rechts vorm Brett ist eine Mulde und entfernte Bergipfel sah man je nach Blickwinkel und Kopfhaltung doppelt... im mittleren Sichtbereich hat man den Fehler überhaupt nicht bemerkt. Das Austausch Glas ist super. Zur Kratzempfindlichkeit kann ich nichts sagen, ich behandle meine Brillen ob Oakley oder nicht sehr pfleglich, weil mich Kratzer wahnsinnig machen.


    Ich persönlich machs einfach daran fest, dass ich das Glas selten wechseln muss und bei jedem Wetter sehr gut sehe.


    Ich bin der Meinung jeder soll fahren was er will, ich bin mir nicht sicher ob jeder ein teures bzw. gutes Glas egal von welchem Hersteller bemerken wird. Ist halt wieder so eine Wahrnehmungssache, wie bei Wein oder Bier schmeckt dir ein günstiger warum dann wechseln?! 100% teurer heißt im Umkehrschluss nicht 100% besser.

  • Von der Dragon APX würde ich die Finger lassen, hat eine ziemlich verzerrte Sicht im Lens. Oakley hat was das Lens angeht immer noch die Nase vorne (kostet dafür halt auch) aber man kann auch auf Alternativen ausweichen. Anon geht gut, Electric eig auch aber leider sind die Lenses ziemlich kratzanfällig.


    Richtig ins Klo greifen kann man bei den namenhaften Herstellern so eig nicht, habe aber bis jetzt immer wieder festgestellt das man mit Oakley immer auf der sichersten Seite ist und sich nie Gedanken drum machen muss.


    greetings Steven


    misst, genau aus diesem grund ging meine apxs diese woche retour :(
    ich dachte ich hatte einfach nur pech das mein glas (unter bestimmten bedingungen) total verzerrt
    wenn ich das jetzt aber lese hoffe ich sie schicken mir nicht wie erhofft nen neues glas sondern mein geld zurück :(


    Ich hatte das problem nur am berg bei sonne aber dann so richtig !
    Mittig über der nase war ein bereich der wie eine schwache lupe gewirkt hat (unfahrbar)
    wieder im tal war das problem weg.
    ps:
    tal 22C* berg 0C*


    nächster tag gleiches problem und nur mit dem red ionized


    ich füg das mal hier ein, weil es offenbar auch negative Erfahrungen mit der Dragon APX(S) gibt.
    Ich hab die Brille heut nochmal getestet (mit der red ionized lense) und keines dieser Probleme gehabt (extra auf beides geachtet und diverse Sichttests gemacht).
    Scheint also so zu sein, dass da zumindest bei der APXS Chargen oder lenses existieren, die nicht wirklich gut funktionieren.
    Wie gesagt, ich kann von keinen Problemen berichten, aber der Vollständigkeit halber sei das für alle potentiell Interessierten auch genannt.

    If you're not falling down, you're not trying hard enough.

  • Das macht mir mut und ich bin gespannt was aus meiner reklamation wird...


    sollte ich ein neues fehlerfreies glas bekommen geb ich hier bescheid :)


    ansonsten wäre es echt schade da ich bis auf diesen mangel alle von dir beschriebenen positiven eigenschaften bestätigen kann

    Greeetz Simon

  • wollte mal anfragen obs hier was neues gibt, bin auch grade auf der suche nach ner brille mit wechselbaren gläsern, wollte ungern für brille + 2 gläser 200+ euro ausgeben.
    Gibts ausser der apxs noch was in dem preissegment was man empfehlen kann?

  • wollte mal anfragen obs hier was neues gibt, bin auch grade auf der suche nach ner brille mit wechselbaren gläsern, wollte ungern für brille + 2 gläser 200+ euro ausgeben.
    Gibts ausser der apxs noch was in dem preissegment was man empfehlen kann?


    hatte sie zwar selber noch nicht an, aber die airblaster airgoggle soll ganz gut sein. hat ein breites sichtfeld und liegt bei ca. 100 euro. die wechselgläser sollen so um die 50 euro kosten. hat blos kein schnellwechselsystem, so viel ich weiß