Salomon Synapse Boa 2018 - Platinum Inliner macht Druckstellen

  • Hallo,


    zum Saisonende 2018 hatte ich mir kurz vor Ostern den Salomon Synapse Boa bestellt. Dieser Schuh gehört mit zu den härtesten Snowboard-Boots im Salomon Line-Up. Schon bei der Anprobe zu Hause fiel mir auf, dass der Innenschuh sehr unangenehme Druckstellen am Knöchel verursachte. Ich habe dann Rücksprache mit Salomon gehalten, um zu erfragen, ob sich dieses Problem eventuell mit der Zeit nocht von selbst geben könnte oder ob man es durch ein Thermoforming des Inliners beheben kann. Da dies beides Seitens Salomon verneint wurde, habe ich die Boots direkt zurückgeschickt.


    Wie es sich mit dem Boot fährt, kann ich daher leider nicht sagen.


    Ich kann nur sagen, dass die Zunge des Boots (beser gesagt des Liners) mit einem seitlich aufgenähten Band eingefasst war. Diese doppelt übereinandergenähte Einfassung war hart und drückte unangenehm auf den Knöchel. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass alle Platinum Liner von Salomon so aufgebaut sind. Ich denke eher, dass meine Platinum Liner eventuell einen Verarbeitungsfehler hatten. Alle anderen Modelle von Salomon, die ich zuvor anprobiert hatte, machten übrigens keine Druckstellen am Knöchel.


    Vielleicht hat hier jemand Platinum Liner in seinen Boots. Dann können wir den Aufbau mal vergleichen. Ich habe Bilder gemacht. Ich weiß momentan bloß nicht wo ich diese gespeichert habe...

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Hi,


    kann dir zwar keine Auskunft über andere Modelle geben und dem Liner, aber ich habe mir letzte Saison auch mal den Synapse Boa zur Anprobe bestellt und hatte genau das gleiche Problem. Hatte vorher den Salomon Launch, und der hat perfekt gepasst und war sehr bequem ohne Druckstellen (allerdings auch deutlich weicher).

  • Interessant! Danke für deine Rückmeldung. Nun wüsste ich zu gern, ob das Problem bei allen Salomon Platinum Innenschuhen aufgetreten ist - also auch in Verbindung mit anderen Modellen / Boots.
    Ich hatte vorher den Hifi probiert. Der hat einen anderen Liner. Der Hifi saß perfekt, war mir aber zu weich. Ich suche nun nach dem härtesten Salomon Boot, der keinen Platinum Innenschuh hat.

  • Hab heute zwangsweise einen Tag mit dem 2017er faction boa aus dem Verleih verbracht (hab meinen Ion vergessen).
    Mit wide board.


    Nachdem ich herausgefunden hab dass man das boa sytem so stark zuschrauben muss dass da nicht mal ein Finger breit platz ist, war der boot frontside erstaunlich fest. (Und die typischen Frontsideschmerzen verschwanden)


    Damit der Innenfuss dabei nicht abstirbt hab ich den Innenschuh ganz lose geschnürt.


    Gegenüber Burton fällt mir auf dass er sehr schmal ist, mit wenig Polsterung.. ist halt auch das Billigmodell.


    Toll ist das Feilen Gummiprofil an der Ferse.. kein bisschen heel-und boot lift in der Bindung.. definitiv besser als der ION.


    Da ich damit dann recht gut carven und eurocarven konnte (der Schuh hat in 43.5 exakt die die gleichen Längenabmessungen wie mein 43.5er ION) und das ein eher weicher Salomon Schuh ist.. frage ich mich.. ob das Thema Härte nicht überbewertet ist .


    Vielleicht ist Salomon auch generell härter als Burton.. kann auch sein.


    Der Faction Boa ist im Fahrbetrieb kein bisschen weicher als der Ruler, den ich auch noch zu hause rumliegen hab.


    Mich wundert.. dass ich mit so einem 99€ Schuh so gut zurechtkam.. Leihgebühren für die boots waren natürlich Hammer.. 18€ X/


    Mein Fazit.. Salomon Faction Boa ist ein Boot für den schlanken Geldbeutel und den schlanken Fuss. Für Breitfüssler mit dicken Waden ist er eher nix. UND das Thema mit dem Flex kann sehr subjektiv sein. Hätte vorher schwören können, dass ich mit dem spezifizierten weichen Flex nicht den ganzen Tag mit wide board durchhalte.

    8 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Weil mein Dialogue sich langsam auflöste und auch relativ weich wurde, habe ich mir den Synapse Boa gekauft, welcher nun 10 Tage im Einsatz war.

    Schon beim Anprobieren liegen Welten zwischen Dialogue und Synapse! Der Synapse ist gefühlt nicht weit von einem Hardboot entfernt - hammerhart! Er drückt an den Knöcheln tatsächlich etwas, aber nur, wenn man nicht fährt. Im Fahrmodus, also mit leicht nach vorne gedrücktem Schienbein, passt alles. Wenn man allerdings in der Gondel sitzt und der Winkel 90 Grad beträgt, drücken die Knöchel, wenn die Schnürung festgeknallt ist. Insbesondere beim Gehen mit dem Synapse sollte man auf jeden Fall die Boa-Regler ziehen, d.h. die Schnürung lockern.

    Das Boa-System begeistert mich! Nirgendwo baumeln nervige Schnüre rum und nichts löst sich versehentlich von selbst. Man kann gut dosieren und wenn man nachbessern möchte, geht das notfalls sogar ohne dass man die Hose hochziehen muss.

    Meine ersten Schwünge in diesem Boot waren ein Schock - ein völlig anderes Fahrgefühl als zuvor! Total ungewohnt - ich bin die ersten 3 Abfahrten, wie auf rohen Eiern gefahren und habe mich schon dafür verflucht diese harten Dinger gekauft zu haben. Dann aber habe ich mich an die Härte gewöhnt und die Vorteile schätzen gelernt. Ich bin alles andere als ein Carvingspezialist, aber man steht einfach viel schneller und stabiler auf der Frontsidekante.

    Aber nicht nur der Flex ist sehr hart, sondern auch die Sohle ist eher hart und bietet wenig Dämpfung - dafür ist das Fahrgefühl sehr direkt. In Kombination mit einem sehr harten Board (in meinem Fall dem NAS) und steifer Bindung, kann das Setup auf knallharter Piste dann allerdings auch grenzwertig werden. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.

    Die Isolierung und Atmungsaktivität scheint sehr gut zu sein: Ich bin bei Temperaturen zwischen -18 und +10 Grad mit sehr dünnen Socken (x-Socks Merino-Silk) gefahren und hatte weder kalte Füsse, noch habe ich geschwitzt.

    Am Ende des Tages waren meine Füsse schmerzfrei und weniger „müde“ als früher, auch Druckstellen gab es nicht.

    Mein Fazit: Knallharte Boots mit eher wenig Komfort, aber perfekter Passform.

    2 Mal editiert, zuletzt von JuanValdez ()

  • Weil mein Dialogue sich langsam auflöste und auch relativ weich wurde, habe ich mir den Synapse Boa gekauft, welcher nun 10 Tage im Einsatz war.

    Schon beim Anprobieren liegen Welten zwischen Dialogue und Synapse! Der Synapse ist gefühlt nicht weit von einem Hardboot entfernt - hammerhart! Er drückt an den Knöcheln tatsächlich etwas, aber nur, wenn man nicht fährt. Im Fahrmodus, also mit leicht nach vorne gedrücktem Schienbein, passt alles. ....


    Mein Dialogue kommt auch langsam in die Jahre und ich bin demnächst auf der Suche nach einem gleichwertigen Ersatz.

    Da werde ich mir bei Gelegenheit die Synapse dann auch mal näher anschauen.