Suche Skiort für Liftgestütztes Anfängerfreeriding

  • Servus, ich bin auf der Suche nach einem Skigebiet indem man möglichst viel Pulverschnee neben den Pisten erreichen kann ohne besonderes Tourenequipment haben zu müssen.
    Wo ist relativ egal. Schneesicher und Österreich wären nicht schlecht. Italien wäre auch kein Weltuntergang..


    Vielen Dank im Vorraus!

    Setup:
    Burton Flight Attendant 2018 156
    Burton Malavita EST 2018 M
    Burton Ion 2018 27.0

    Safety:
    Slytech Backprotectorvest NoShock
    Smith Holt 2 - white
    Oakly Flightdeck Prizm XM

  • stichwort üüüüüübelaufen trifft da ganz gut


    für gedankenloseres freeriden sind alle kleinen gebiete eigentlich ganz gut

    alles was unter 2k meter bleibt und mehr bäume hat

    ab der baumgrenze spielt der lawinenlagebericht meist ne bedeutende rolle + felsdurchsetztes gelände ist auch nicht sooo geil zum hinfallen


    ich hab im kleinwalsertal und im zillertal gelernt (aber mehr kleinwalser), zillertal hat auch wieder viele große hänge außer in der arena (viel wlad und viel flache flächen)

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow

  • für gedankenloseres freeriden sind alle kleinen gebiete eigentlich ganz gut

    alles was unter 2k meter bleibt und mehr bäume hat

    ab der baumgrenze spielt der lawinenlagebericht meist ne bedeutende rolle + felsdurchsetztes gelände ist auch nicht sooo geil zum hinfallen

    Die Frage die ich mir dabei halt stelle - Ab wann ist es unverantwortlich ohne LVS etc. unterwegs zu sein.
    Wohl kaum in der Freeridearena in der Zillertalarena..

    Wo zieht man da die Grenze?

    Setup:
    Burton Flight Attendant 2018 156
    Burton Malavita EST 2018 M
    Burton Ion 2018 27.0

    Safety:
    Slytech Backprotectorvest NoShock
    Smith Holt 2 - white
    Oakly Flightdeck Prizm XM

  • retrospektiv? fast immer

    angefangen hats bei uns aber auch zw. den pisten und nahe den bäumen (nicht wegen der oft überschätzten ankerfähigkeit, viel eher wegen dem windschutz und damit weniger verfrachtungen)

    wenn du eh weißt, dass du da hin willst, warum nicht gleich lvs kaufen, billiger wirds nicht :)


    dir wird keiner sagen: hier kannst du gedankenlos fahren weil das keiner kann

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow

  • wenn du eh weißt, dass du da hin willst, warum nicht gleich lvs kaufen, billiger wirds nicht :)

    dem ist letztlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Setup:
    Burton Flight Attendant 2018 156
    Burton Malavita EST 2018 M
    Burton Ion 2018 27.0

    Safety:
    Slytech Backprotectorvest NoShock
    Smith Holt 2 - white
    Oakly Flightdeck Prizm XM

  • Den mMn besten Zugang zum sicheren Fahren im Tiefschnee bieten sogenannte Skirouten. https://de.wikipedia.org/wiki/Skiroute Dies sind Routen, die man - wenn sie geöffnet sind - ohne Lawinengefahr befahren kann. (Anmerkung: Kürzlich sind dort vier deutsche Skifahrer, die mit allem Lawienenequipment ausgerüstet waren, tödlich verunglückt - aber die Route war zu diesem Zeitpunkt auch gesperrt.) Von diesen Routen gibt es am Arlberg verhältnismäßig viele. Leider werden einige davon mittlerweile auch präpariert, weil es der Konsument so will. Dann gibt es natürlich auch viele dieser Streifen neben und zwischen den Pisten, die nicht präpariert sind. Wer es sich richtig geben will und das nötige Kleingeld hat, kann Backcontry-Varianten mit Guide und Helikopter genießen. In diesem Skigebiet hast du also die gesamte Palette Freeriding vom Freeride-Bunny-Hill bis zum Experts Only Trip. Überlaufen? Na ja, es ist definitiv kein Geheimtipp, Wenn man aber z.B. als Student oder kinderloser außerhalb der Ferien fahren kann, ist das jetzt nicht zu voll - man muss ja nicht nach St. Anton fahren. Da triffst Du in der Fußgängerzone und nachts im Club mehr Amis, Australier, Skandinavier als auf dem Marienplatz. (Ist aber auch extrem spaßig) Wer das nicht will kann sich andere Orte in dem Gebiet suchen, da ist abends nichts los. 19:00 Abendessen und dann ins Bett. Man will je als erster beim Frühstück sein und auch an der Bahn stehen, wenn die aufmacht. Dann - oh wunder - ist das auch gar nicht so überlaufen, weil andere da gerade mal seit vier Stunden im Bett liegen. Wenn dich das Gebiet interessiert, schau mal unter www bergfex.at

  • ich halte routen für schwierig bzw selten toll - da fahren ALLE runter auch bei den grässlichsten bedingungen, es ist komplett überfüllt und wenn gute bedingungen (viel schnee) sind ist da eh immer gesperrt


    ich hab erst einmal richtig spaß auf ner skiroute gehabt (in 9 jahren snowboarden) - hintertux, gletscherzunge, haxenbrecher, unterm eisbruch

    da gabs 1 meter neuschnee über nacht im april, fast nur einheimische und goproselfiestick träger

    hat 4 stunden gedauert, bis wir gemeinsam den ganzen gletscher zerspurt hatten :)


    womit SixtyNiner recht hat: skirouten sind leider die einzigen "gesicherten" offpiste Gegenden in DE/AT


    ich würde weiterhin nach 25° gelände in baumhöhe in kleinen skigebieten ausschau halten zw. liften

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow

  • Klar gibt es geilere Ecken als die Skirouten, aber die Maßgabe war ja: Sicher und mit Lift erreichbar. Was das betrifft, ist die Region schon klasse. Aber was rede ich. Bleibt da bloß alle weg, dann ist mehr Platz für mich. ^^

  • Zugspitze ist top zum Lernen von Freeride. Zuerst zwischen den Pisten. Dann Abfahrt vom Platt zum Brunntal Lift (schafft auch jeder Anfänger, hab auch schon mal einen Angänger auf der Route mitgenommen)

    Am besten wochentags wenn es tags davor mal Schneefall gab. Hintertuxer Gletscher: Kaserer zw den Pisten zum Anfangen, bei etwas Können Gefrorene Wand zur Sommerbergalm runter (kein offiziell freigegebener Freeride), wochentags ausserhalb Urlaubszeit nach Schneefalltag.


    Würde als Anfänger immer über der Baumgrenze bleiben, unübersichtliches Terrain würde ich unbedingt vermeiden. Das schlimmste was man machen kann ist einem erfahrenen Fahrer oder dessen Spur durch unbekanntes unübersichtliches Terrain mit Schneelöchern, Bäumen, Wäldern, Cliffs und Schluchten zu folgen.


    Bin immer noch ohne LVS unterwegs. Mittlerweile hab ich auf meinen bekannten Strecken schon etwas Gefühl für Lawinengefahr bekommen. Nachmittags ist meist lawinenkritisch, auf Risse in Schneedecken achten und auch bei windverfrachtetem Schnee meiden, die Stellen unfahren. Neuerdings kann man allerdings auch auf Piste verschüttet werden, siehe Unglück in Südtirol.


    43% der Lawinenopfer sterben aufgrund der traumatischen Verletzungen, die sie sich während des Lawinenabgangs zuziehen - am häufigsten ist die Halswirbelsäule betroffen.

    30% der Verschütteten mit LVS werden gerettet, 10% der Verschütteten ohne LVS bei Helikopterrettung und Suchhund.


    Bei 43% der Lawinentoten ist es also egal ob sie technisches Gerät wie LVS dabei hatten oder nicht, sie sterben durch die Verletzungen beim Lawinenabgang.


    Also nicht verschüttet werden ist oberstes Gebot.


    https://www.skiinfo.de/news/a/…cen-bei-versch%C3%BCttung

    8 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Zillertal Arena, Kleinwalsertal, Obertauern, Alpbachtal, Westendorf.

    Ich empfehle eher Gebiete unterhalb oder in der Nähe der Baumgrenze natürlich freie Flächen. Geringeres Verletzungsrisiko wenn man nicht in dichten Wald fährt, Wiesenuntergrund ist Board und Knochenfreundlicher.

    25 bis max 30 Grad Gelände zum lernen... Da kommt man auch mit naiver Lawineneinstellung Recht weit.

    Guides wenn man dann an den Pistenrändern genug gelernt hat. Guides bis zum erbrechen ausfragen...sind an dem Tag eure persönlichen Angestellten.

    Mal n Buch lesen. Man lernt Recht wenig wenn man nur fährt und sich nicht mit den Hintergründen beschäftigt.

    Helm, LVS Protektor oder ordentlicher Rucksack sobald man öfter Pow erlebt. Lawinenrucksack nicht nur für Verschüttungsvermeidung sondern auch um Kopf und Nacken zu schützen.

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow

    Einmal editiert, zuletzt von supermo ()

  • Sobald man in Richtung LVS geht auch damit beschäftigen:



    Wobei es deutlich bessere Videos dazu gibt, das nur weil ich's gerade fertig gebastelt habe.


    Dazu gibt's richtig viele gute Kurse...sogar kostenlose (saac) 1 Abend Theorie, 1 Tag Praxis und quasi kostenloser Guide

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow