Welches neues Board für die kommende Saison

  • die Möglichkeiten hast du mit direktionalem board auch.


    Erst wenn du mehr als 30% Parkanteil hast lohnt es aich meiner Meinung nach ein twin zu nehmen.


    Switch kann man mit den meisten direktionalen boards gut fahren.


    ich fahre selbst derzeit ein direktionales board, und das auch im Park und switch.

    (switch häufig, Park nicht so häufig)


    Ab 30% Park Anteil würde ich auf twin wechseln, darunter ist meiner Meinung nach ein Direktionales vorteilhafter.

  • Erst wenn du mehr als 30% Parkanteil hast lohnt es aich meiner Meinung nach ein twin zu nehmen.

    Da stimme ich nicht zu.. Ich fahre auch ein true twin Parkboard wenn ich Tage mit 100% Pistenanteil habe.

    Wenn du auch switch carven willst, oder viel am buttern bist. Mal einen sidehit mitnimmst.

    Wieso dann kein twin? Ja, natürlich kann man auch ein directional gut switch fahren und auch in den Park damit. Aber das heißt ja nicht dass es kein twin sein darf..

    mMn sind die "echten" Park Boards viel zu sehr in Richtung Park gedrängt. Das sind einige unglaublich gute Pistenbretter.


    Ich sehe erst im Powder oder bei wirklich geringen switch Anteilen die großen Vorteile im directional.

    Mal abgesehen davon ist es bei locker 95% der Leute die man so auf dem Berg sieht bzw deren Fahrweise wahrscheinlich egal ob twin oder nicht. Da ist es dann eher Geschmackssache was man wählt.

    Wenn ich sehe wieviele Skate Bananas auf den Pisten unterwegs sind... Da macht sie hier mit einem Brett wie dem BoaF auf jeden Fall nichts falsch..


    Trotz allem passt das von Winterzahn vorgeschlagene Salomon auch sehr gut.


    Lasonrisa im Grunde liegt es daran was du willst bzw wo du mal hin willst. Wenn du denkst du wirst später viel in den Powder, dann gerne was direktionaleres. Wenn du auf der Piste bleibst oder gar mal in den Park willst, viel switch fährst und mal Freestyle Elemente einbauen willst meine Empfehlung klar fürs BoaF

  • Sooo ich wollte hier noch mal ein Update geben. Es ist bei mir nun das Yes Emoticon aus 2017 geworden. Hab n mega Angebot zusammen mit ner Union Legacy bekommen und dann zugeschlagen.


    Gestern dann der erste Test und was soll ich sagen.... genial einfach! Ich hatte zum ersten Mal ein total sicheres Gefühl das Board ist so schön präzise und ich bekomme ne 1A Rückmeldung. Echt ein Unterschied zu meinem Nitro Prime. Durch diese Sicherheit ist auch schnelleres Fahren kein Problem. Definitiv eine Kombi, die es mir möglich macht besser zu werden und einfach Spaß bringt!


    Auch der Umstieg auf die Ratsche war für mich ne super Entscheidung. Im Stehen geschlossen und fertig. Sitzt immer gut und fest. Für mich ein besseres Gefühl als mit der Flow Fuse. (Ist natürlich Geschmackssache)


    Danke nochmal an Euch für die super Empfehlungen etc. hiermit habe ich denke ich ein tolles Setup gefunden mit dem ich mich sehr gut weiterentwickeln kann! Merci!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Lasonrisa ()

  • Für welche Länge hast Du dich entschieden?


    Vielleicht kannst Du Post #1 entsprechend editieren und die Info, was du dir letztlich gekauft hast, als Abschluss unter deinem ausgefüllten Fragebogen ergänzen.

    Ich habe nun das Board in 152 cm gewählt. 🙂 Post #1 hab ich angepasst.

  • Ich hatte zum ersten Mal ein total sicheres Gefühl das Board ist so schön präzise und ich bekomme ne 1A Rückmeldung.

    Das Vorgängermodell war ein Flat, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Jetzt hast du ein Hybridcamber mit Rocker - Camber - Rocker. Das was du dort spürst, dürfte der Camber zwischen den Bindungen sein.

  • Das Vorgängermodell war ein Flat, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Jetzt hast du ein Hybridcamber mit Rocker - Camber - Rocker. Das was du dort spürst, dürfte der Camber zwischen den Bindungen sein.

    Genau das Nitro war ein Flat. Der Unterschied in der Theorie wurde ja schon thematisiert, jetzt weiß ich auch wie er sich anfühlt! 🙂👌🏻