Weiches Parkboard gesucht

  • Wenn das Bord nur 1x zum Service war und du das von toko nutzt, dann ist der Verdacht ausgeräumt.


    Also die Kratzer sind schon aufwendig instand zu setzen,

    Aber die Risse an der kante finde ich schon sehr merkwürdig.


    Wäre ja sehr interessant zu erfahren was die Ursache ist.

  • Meinte übrigens mit "Pro-Line in Laax" diese Kicker hier:

    [Blockierte Grafik: https://www.flimslaax.com/fileadmin/Daten/Bilder/4-Aktiv_Sein_Flims/4-1-2_Biketouren/cb-tm-toi_textmedia-text-on-image/freestyle-ski-freeski-snowboard-SnowparkPlauns.jpg]


    Keine Ahnung, was ihr da in der Halle habt, aber für einen 30m Sprung würde ich das Name-Dropper keinem empfehlen wollen. (Natürlich werden die Profis diese Kicker auch mit einer Festbank abfahren, die mit Sekundenkleber an die Füsse gemacht wurde.... lol)

    With great powder comes great responsibility

  • Diesen Sommer leider gar keinen Kicker...aber 2-3 Jib-Lines und da stand grade letzten Sommer schon ordentlich was rum. Soweit es eben die Verhältnisse in der Halle zulassen. Diesen Sommer Corona-Lockdown-bedingt alles abgespeckt.


    Kicker Pro-Line werde ich schon aus gesundheitlichen Gründen nie schaffen, mit angeknacksten Beinnerven und einem fast tauben Fuß wäre das glatter Selbstmord.

    Ich bleibe bei bei den kleinen Anfänger-Kickern und beim jibben und buttern. Das sollte dann mit dem Rewind gut passen hoffe ich.


    Plan war eigentlich beide Burton-Boards Ende September/Anfang Oktober in Landgraaf zu testen und dann zu entscheiden, aber da meins nun kaputt ist und ich ins KKH muss, bleibt wieder mal nur Blindkauf...hab sonst nur Testmöglichkeit für Nitro Ende Oktober.

  • würde sagen das board hat durch den tiefen Kratzer ordentlich Feuchtigkeit gezogen, dann kams mitsamt der weiteren Belastung und Nichtreparatur und Nichtwachsen zur Ablösung , Versprödung und zu Rissen und Abplatzen. Das dauernde Hämmern auf die Boxen hat dann vielleicht die kleinen Risse im Kantennähe verursacht haben.. bei sprödem Belag der sich teilweise gelöst hat.


    Zeckemaus: Das Board wurde in der gesamten Benutzungsdauer nur 1 mal gewachst nehme ich an? Wieviele Snowboardtage hast du es genutzt?


    Boxen haben an den Kanten fast immer Metallrohre.. einmal von der Box stürzen und Drehen und das board kippt mit seiner Kante auf die Box Kante.. und die Snowboardkante kann perdü sein.

    Ist aber hier weniger die Ursache, aber darauf auch achten.


    Aber hier wars wahrscheinlich der tiefe Kratzer, samt fehlender Reparatur und zu wenig Wachsen.



    Zeckemaus kauf dir ein

    günstiges Jib twin tip mit extruded Base und Flüssigwachs oder Wachs zum Einreiben würde ich empfehlen, nach jedem Tag. Plus Schleifstein zum Kanten detunen zwischen den Bindungen und zum Grat entfernen.


    Und Name Dropper ist ein gesintertes Camber board.. passt schlecht fürs Jibben, aber du hast es wegen der Länge eh schon ausgeschlossen.

    4 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Und Name Dropper ist ein gesintertes Camber board.. passt Null fürs jibben

    Danke für den Hinweis, Meister... Ich nehme an, du besitzt das Board und bist es schon mehrere Tage gefahren?!


    Nein?!


    Dachte ich mir schon...


    Ich besitze das Brett nämlich und komme damit prima klar beim Jibben. Früher hatte das Teil ne Flat base, aber dadurch war es sehr instabil beim Anfahren von Kickern und co.


    Nun hat es den Pure Pop "camber", der zwischen den Bindungen für Vorspannung sorgt, ausserhalb aber flach verläuft.

    Diese Vorspannung merkt man gut (ich bin das flat base probegefahren nen ganzen Tag lang und habe mich dann fürs purepop der übernächsten Generation entschieden), weil sie eben hilft, beim Jibben mehr Höhe zu gewinnen.


    Klar, die Sintered Base ist nicht nötig, verhilft aber zu mehr Speed bei den kurzen Passagen zwischen zwei Kickern.

    With great powder comes great responsibility

  • Winterzahn Ne, das Board war nur 1x beim Händler zum Service damit mal einer mit drüber schaut. Normalerweise mache ich den Service selber, spätestens alle 3-4 Fahrtage mit schneeangepasster Wachsmischung. Bin 1-3x pro Woche auf dem Board, Lockdown ausgenommen.

    Der breite Kratzer ist ziemlich frisch, im letzten Urlaub Anfang August passiert, danach immer schön drauf geachtet dass genug Wachs drüber ist. Seit dem Kratzer vielleicht 5-6x in der trockenen Halle gefahren. Vom Händler so abgesegnet, die machen Service, d.h. auch Reparaturen erst ab Mitte Oktober.


    Name Dropper ist das Herren Board zum Rewind, Sintered Base soll es ganz bewusst haben, "Gas geben" klappt nämlich mit meinem Befund nicht so wahnsinnig gut, bremsen dagegen schon.


    Schließt du es wegen der sintered Base oder wegen dem (Hybrid)Camber aus?

    2 Mal editiert, zuletzt von Zeckemaus ()

  • Ne, das Board war nur 1x beim Händler zum Service damit mal einer mit drüber schaut. Normalerweise mache ich den Service selber, spätestens alle 3-4 Fahrtage mit schneeangepasster Wachsmischung. Bin 1-3x pro Woche auf dem Board, Lockdown ausgenommen.

    Der breite Kratzer ist ziemlich frisch, im letzten Urlaub Anfang August passiert, danach immer schön drauf geachtet dass genug Wachs drüber ist. Seit dem Kratzer vielleicht 5-6x in der trockenen Halle gefahren. Vom Händler so abgesegnet, die machen Service, d.h. auch Reparaturen erst ab Mitte Oktober.

    bei einem Bild sieht man die dreieckige Belagablösung direkt am Kratzer. Früher Repaircandle Einsatz hätte eventuell geholfen.-> die Belagsblösung dort kam sicher vom Kratzer/nach dem Kratzer.


    extruded board und jedes mal wachsen.

    eventuell einfach um den Aufwand zu minimieren ein Wachs zum Einreiben, oder Flüssigwachs um den Aufwand zu minimieren.


    Die Boxen greifen die gesinterten bases schon enorm an, ist mir auch aufgefallen.

    plus der scharfe Kunst/Hallenschnee.


    Pillowhead wollte damit nicht sagen dass dein Name Dropper ein schlechtes board ist, würde aber für Haupteinsatz Boxen und Buttern doch eher ein anderes board ohne Camber und mit extrudierter Base einsetzen. Zu lang wars in dem Fall ja auch noch. Das es beim Springen gut ist und stabilen Absprung und Landung macht glaub ich dir, war aber weniger bedeutend.

    4 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Winterzahn Der gesamte Kratzer "so wie auf dem Foto" ist innerhalb von einem Fahrtag entstanden. Morgens heile, Mittags das böse erwachen...nix mit früher Repaicandle Einsatz, da hatte sich der Belag schon so breit abgelöst...


    SixtyNiner bewusst nicht, zumindest nicht im Park. Evtl. irgendwas steinmäßiges auf der Piste? Im August war es stellenweise recht eisig. Oder kann sowas schon durch andere Boards/Ski im Lift passieren?

    Lineal muss ich versuchen, mal schauen ob das mit dem Radius funktioniert...

  • Könnte es sein, dass das Board einen seitlichen Schlag bekommen hat? Es sieht als hätte die Kante eine Delle. Dadurch könnte es delaminiert sein. Halt mal ein Lineal an die Kante.


    Metallrohr von einer Box oder Rail könnte so etwas machen. Das sieht nach stumpfen Kanteneinschlag auf Metallrohr aus. Beim Stein geht so gut wie immer von der Einschlagstelle ein tiefer Kratzer durch Kante und viele cm über die Belagfläche,

    Dieser tiefe lange Kratzer fehlt hier.


    Riss hat die Kante eventuell auch (gelber Kreis). Metallrohre machen solche Risse.

    Das ist der Jib Effekt, den ich weiter oben beschrieben habe. Dedizierte JiB boards haben immer weiche Kanten, harte spröde Kanten bekommen beim Jibben schneller Risse.


    Das board ist für normale Nutzung auf Piste am Ende. Die grosse abgelöste Dreiecksfläche an dem anderen Kratzer ist übel. Wegschmeissen und ein Extruded JiB board kaufen.

    Zeckemaus ja das mit Kratzer und Belagablösung am selben Tag ist übel.


    Mir kommt der Belag auch besonders dünn vor, bei dem Board. Hat das mal einen Belagschliff erhalten? Oder so viel auf boxen gejibbt, dass der Belag so dünn wurde.

  • Ich fahre ja, kein Park, und carve in der Halle meist nur, + etwas buttern, und dennoch ist der Belag in den kanten Bereich nach jeden Tag sowas von trocken, dass es dringend Gewachs werden muss,


    Ich wachse nach jeden fahrtag mein Board heiß, weil es fűr mich ne Art Meditation nach den Tag ist, aber vielleicht wäre Wachs paste auch eine Lösung für dich.

  • Wie lange hast den das Board schon?

    Fährst bestimmt in Bisbingen. Der Schnee in einer Skihalle macht dein Board sehr schnell stumpf und verbrennt deine Base sehr schnell.

    Habe für die Halle ein extra Board zum kaputt fahren.

    Es kann ganz schnell passieren das du ein seitlichen schlag bekommst, was man selber nicht so sehr mitbekommt und dein Board sieht so aus.


    Ich fahre erst seit 2018 und hatte ein Capita Horrorscope in der Halle immer benutzt und auch nicht jeden Tag gewachst. Nach ca. 60 Tagen fahren mit dem Board, war es hin. Sah auch so ähnlich aus von der Base her.


    Würde sagen das man 2 Boards nutzt. 1 Board für die Halle zum verheizen und 1 Board für den richtigen Schnee in den Bergen.

  • Winterzahn kein Belagschliff seit Kauf, komischerweise ist der Belag auch nur auf der Seite so dünn, auf der anderen Kante ist er deutlich dicker...Abnutzung durch die Boxen kann ich ausschließen. Die Macke links neben dem "Zahn" ist seit Kauf im Belag und unverändert in der Tiefe, wie ich jetzt mittlerweile weiß sieht man da auch das Metall der Kante.


    BLACKTERRIER ich fahre in der Halle eine Wachsmischung aus blau, grau und rot, Kanten nur blau, das hält gut die drei Tage ohne das der Belag trocken wird.


    Prostyler gekauft März 2020, aber die Hälfte der Zeit war dank Lockdown nix mit fahren. Base ist ansonsten 1A in Schuss, weder stumpf noch verbrannt, dafür gibt es die passenden Helferlein. Board ist super leichtläufig und schnell unterwegs. Ohne den Kratzer und die Macke, sähe die Base aus wie neu.

    ...in meinem Fall wäre das Verheizen in den Bergen passiert. Der August-Urlaub stand eh unter keinem guten Stern...


    Hab heute noch mal überlegt:

    kann so ein seitlicher Schlag auch von einem Ski verursacht werden?

    Mir ist im August so ein lettisches Möchtegern-Nachwuchs-Profi-Skikind, welches der Meinung war Pistenregeln gelten nur für die anderen, halb übers/ins Board gerauscht. Hat "nette" Spuren im Deck hinterlassen:cursing:. Da ich im Pulver unterwegs war und aus der Kurve kam, könnte das Mädel auch gut die Kante mit erwischt haben.


    Schlag auf Metallrohr kann ich definitiv ausschließen, Kante von der Box eigentlich auch. Das müsste komplett unbemerkt passiert sein. Wenn Sturz, dann glatt über die Box weg gerutscht.

    Sonst halt nur noch die Möglichkeit im Sessellift/beim Warten was abbekommen zu haben.