Verzweifelt wegen schlechter Ausrüstung/Kaufberatung für Neuling

  • Mein bisheriges Snowboardsetup:


    Bin leider echt frustriert mit meinem derzeitigen Setup und würde mich deshalb sehr über erfahrene Meinung freuen :)

    Ich habe als Kind/in meiner Jugend begonnen zu snowboarden und bin wegen diversen Problemen dann leider kaum noch gefahren, will aber mit besserer Ausrüstung jetzt wieder anfangen.


    Ich kannte leider niemanden der sich mit Snowboardausrüstung auskennt, deswegen wurde mein Material einfach vom Sporthändler des Vertrauens meiner Eltern ausgesucht.

    Ich besitze ein Burton Board mit 150 cm, denke ein Anfängerboard mit dem ich eigentlich recht zufrieden bin. Die Schuhe sind von Stuf und am Innenschuh steht 255. Die Bindung ist eine Flow-Bindung, bin mit dieser aber nicht sehr zufriedern, würde eine normale Ratschenbindung bevorzugen.


    Meine Probleme liegen hauptsächlich darin, dass ich nach kürzester Zeit im hinteren Fuß (fahre regular) starke Bänderschmerzen um den Knöchel und den Unterschenkel hinauf bekomme. Mein Bein/Fuß krampft und schmerzt dann recht stark. Ich konnte meistens halbwegs fahren, sobald die Piste aber nicht ganz eben ist habe ich zu wenig Kontrolle, meine Knöchel können sich stark bewegen in den Schuhen und ich muss zum Kurven fahren "rumreißen".


    Durch Vergleich mit Studienkollegen weiß ich jetzt, dass meine Schuhe viel zu groß und zu weit sind. Ich würde mich also über Empfehlungen für Schuhe und eine Ratschenbindung freuen!

    Ich habe sehr dünne Beine und sehr kleine Füße. Außerdem würde ich Schuhe bevorzugen die sehr einfach zu schnüren sind, da ich sehr schwache Arme habe.


    Zusätzlich würde ich mich über Empfehlungen für gute Händler freuen, da ich wegen meines Studiums in Wien lebe und somit nicht gerade im Wintersporthotspot lebe. Dem Sporthändler meiner Eltern vertraue ich nun ja nicht mehr.


    Ich hoffe es ist jemand so nett mit zu helfen um endlich mal gut Snowboarden zu lernen :)


    Ich suche:


    [ ] Snowboard

    [X] Snowboardbindung

    - [X] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [X] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher) 150 cm


    Dein Körpergewicht: 48 kg


    Körpergröße: 169


    Mann / Frau: Frau


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: ca. 22,5 cm. Normale Schuhgröße 36

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR - nicht so wichtig


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [X] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [100] Piste [ ]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [ ]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%

  • CoSch

    Hat den Titel des Themas von „Verzweifelt wegen schlechter Ausrüstung“ zu „Verzweifelt wegen schlechter Ausrüstung/Kaufberatung für Neuling“ geändert.
  • wie alt ist denn dein derzeitiges brett?

    hat das von burton diesen einen langen schlitz zum montieren oder mehrere löcher?


    schuhe: geht nur über anprobieren. grundsätzlich sollten schuhe eng sein. das heisst kein schwimmen im schuh. mit gestreckten beinen im stehen darfst vorne mit den zehn kontakt zum schuh haben. wenn du dann in die kmie gehst, rutscht du innen im schuh zurück und die zehn erspüren den schuh nicht mehr


    bindung sag ich jetzt mal plump entweder burton lexa oder union legacy.


    falls n neues brett her soll, guck dir mal das never summer ininity an. lässt sich easy drehn und verzeihend, ist relativ weich...

  • okee, das mit den schlitz ist schonmal gut 😅. auf das erste suchen hin ist das ein reines rockerboard. und ziemlich sehr weich.

    vermutlich wächst du da bald raus, ist aber so doch noch ganz ok 👍... mal service und wachsen zwischendurch nicht vergessen 😉.


    schuhe in schmal... glaube salomon macht relativ enge schuhe. und ride ist auch n versuch wert 👍.

    in wien sollts ne blaue tomate haben? (von deutsch ins englische übersetzen bitte 😅)...

  • Ja ich werde einfach noch ein bisschen damit fahren und es dann austauschen :) da ich jahrelang mit zu großen Schuhen gefahren bin sind meine Ansprüche momentan nicht sehr hoch ^^


    Ja den habe ich eh schon im Visier, muss nur noch der harte Lockdown ein Ende finden..


    Vielen Dank auf jeden Fall für die Tipps! jetzt hab ich mal ungefähr eine Orientierung :)

  • Würde auch einfach Bindung und vor allem Schuhe tauschen. Dort eher steifere mit Dual boa System. Würde auch nach salomon oder nitro schauen die hatte ich eher schmäler in Erinnerung. Am besten wie gesagt bei den Tomaten testen wenn du eine eh ums Eck hast.

  • tomate hat ein riesensortiment. was nicht vor ort ist können sie bestellen. wenn die verkäufer kompetent sind, werden sie den richtigen schuh für dich finden.

    wenn der schuh gefunden eine bindund die gut dazu passt. ein damenmodell bietet sich wohl an. die ride cl-4, oder die salomon nova evtl?

  • Stuf Schuhe, Flow Bindung und Clash Board war halt damals eine günstige Kombination, mit der man aber nicht lang Spaß hat vor allem wenn die Schuhe auch noch zu groß sind. Ich hatte auch ähnlich schlechtes Zeug und war frustriert wie viele meiner Mitfahrer.


    Am meisten gebracht haben mir immer:

    gute steifere Schuhe, wenig und eher härteres Polster damit sie nicht so schnell größer und weich werden.

    z.B. Adidas/Burton Ion sowas in der Art, kostet halt um die 300€ aber das lohnt sich.

    Als Bindung reicht eine gebrauchte oder ältere Ratschenbindung (z.B. Burton Cartel, Mission, oder sowas) für so um die 140€

    Als Board reicht auch ein gebrauchtes, weil ziemlich alles auf der Piste besser ist als das Clash Rockerboard (V-Rocker?)

    Oft sind einige gute Boards für um die 200-300€ zu bekommen


    Hybridcamber Direktional, Camber damit das Board gut reagiert, gute Rückmeldung gibt und stabil auf der Piste läuft, etwas Rocker, damit es sich gut kontrollieren lässt und es etwas verzeihend ist.


    Yes Standard/Pick Your Line

    Rossignol One/Templar

    Arbor Coda Camber/Brayn Iguchi Camber

    Jones Mountain Twin