Tiefschnee Snowboard gesucht

  • Hallo zusammen,


    habe heute überraschenderweise den Lib Tech Orca 2021 bekommen von kollegen.


    wie findet ihr das board ?

    Ich fahre den Vorgänger T.Rice Gold Member/Climax 155 mit etwas mehr Tail als das Orca und das ist schon ein Megaspaß im Tiefschnee sowie auf weicherer Piste. Es bietet viel Auftrieb für das kurze Ding, lässt sich Switch noch super fahren. Auf harter bis Eisiger Piste ist es etwas instabil und wischt stark wegen dem Rocker in der Mitte.

    Für dichte/enge Treeruns ist es superwendig und Landungen gelingen mit dem Tail auch noch stabil. Siehe Travis Rice Teilnahme am Red Bull Natural Selection mit einem weniger direktionalen Golden Orca. In Chamonix hatte ich jedenfalls auf den mittleren bis steilen bewaldeten Tiefschneehängen einen Riesenspaß auf dem Teil. Mehr noch als mit meinem 145er Sushi. Auf der härteren Piste, über Wellen und bei Speed war mein 163er XV dann deutlich besser, weil stabiler, ich fühlte mich da wohler. Also gut, wenn du dafür dein Jones hast.


    Das kurze Tail vom normalen Orca würde mich nur beim Switchfahren etwas irritieren, auf härterer Piste und bei härteren Landungen. sonst ist das natürlich im weichen Schnee ein Surfspaßverbesserer.


    Also das Orca für enge Treeruns als Funboard zum Sufen und das Ultra Mind Expander für Speed und schwierigere Bedingungen ergänzen sich gut. Ich hab die beiden Optionen bei jedem größeren Trip dabei je nach Schneelage und Pisten bzw. Begleitern (schnell/langsam)

    3 Mal editiert, zuletzt von Dunkelbazi79 ()