Suche neues Setup nach ~7 Jahren

  • Servus erstmal und danke für die rasche Aufnahme hier!


    Ich fahre nun seit rund 9 Jahren Snowboard, die ersten drei bis vier davon (noch als Kind) immer wieder mit verschiedenen Leihboards bis ich mir mein erstes und auch derzeitiges Board Völkl Dash in 149cm gekauft und auch seitdem gefahren bin. Ich fahre damit ziemlich sicher jede Piste runter und merke aber langsam so richtig die Grenzen des Boards beim schnelleren Carven und suche nun ein neues All-Mountain Setup. Bin beim stöbern hier schon auf einige Boards gestoßen die mich ziemlich reizen, eines davon wäre zB. das RIDE Warpig 21/22, wo ich bereits eines in 148 oder 151 zu einem guten Angebot gefunden hätte, jedoch aber noch zögere aufgrund des Rockerprofils - ist hierbei die Umstellung wirklich so groß und würde es überhaupt meinen Anforderungen gerecht werden? Den Reviews zufolge wirkt es aufjedenfall ziemlich vielversprechend...


    Oder wäre ein anderes Board eurer Meinung nach besser geeignet? Ebenso bin ich mir noch unsicher bezüglich der gewünschten Stiffness von Bindung und Boots für meine Wünsche, wäre hierbei eine angestrebte Stiffness von 5 zu weich für tieferes Carven bei noch ausreichendem Komfort?


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Völkl Dash 149cm (easy camber)

    Völkl Bindung (leider nicht genauer definierbar, war damals im Set mit dem Board dabei und hat keine Modellbezeichnungen aufgedruckt/eingeprägt)

    Atomic PIQ Boa 26MP


    Ich suche:

    [x] Snowboard

    [x] Snowboardbindung

    - [x] normale Ratsche (hier wäre mir hier nur das beste Preis/Leistungsverhältnis wichtig - keine Präferenz)

    - [x] Schnelleinstiegsysteme

    [x] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!


    Snowboardlänge: (bisher) 149cm

    Dein Körpergewicht: 64kg

    Körpergröße: 172cm

    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 26 / EU ca. 41




    Preislimit: 800-900 EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil

    Ich fahre hauptsächlich auf der Piste, bei passenden Schneeverhältnissen aber auch sehr gerne Tiefschneefahrten - kleinere Tricks und Spielerein auf der Piste auch mal gerne, Switch fahre ich nahezu garnicht. In den Park zieht es mich auch hin und wieder, aber so selten dass ich dafür keine speziellen Anforderungen habe und lieber meinen Fokus auf Piste, Tiefschnee und kleine Pistenspielerein legen mag.


    [x] Piste [80]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [20]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [x] Nein

  • eins mal vorab: Ein Boot mit Flex 5 ist nicht komfortabler, als ein Boot mit Flex 8. Wichtig ist die Passform und die richtige Größe. Bei deinem Einsatzgebiet, sollte was mit Flex 6-8 her. Boots wären zudem der erste und wichtigste Part des Setups. Füße mal exakt ausmessen und dann Boots in der entsprechenden Mondopoint Größe anprobieren. Gibt hier auch eine Anleitung wie man richtig misst.

  • Danke schonmal für die Antworten! Habe jetzt mal meine Füße vermessen und komme circa auf MP24,5 - werde morgen damit mal ein den nächsten Laden mit viel Auswahl fahren und mich durchprobieren.


    Was hält ihr bei meinen Anforderungen vom Warpig oder dem Superpig? Könnte beide recht preiswert ergattern in 148/151. Falls die beiden nicht zutreffen, was wären eure Vorschläge?

  • Zuerst mal boots,


    Dann wissen wir wie lang deine Sohlenlänge werden wird, und können deine Board Breite bestimmen.


    Ich glaube in deinen Fall würde das superpig in 148 reichen,

    Aber vieleicht ist es zum Schnellen Carven zu kurz. Und für dich zu breit.?

    Ansonsten zwei spaßige bretter, das superpig aber aggressiver als das Warpig.

    Wenn du vom Dash kommst, dann eher das superpig.

  • MP 24.5.. endlich mal jemand mit kleinen Füßen :D Die alten Boots waren ganz klassisch zu groß. Durchprobieren ist schon mal der richtige Ansatz. Auch darauf achten, dass du wirklich bei deiner gemessenen Größe bleibst und nicht größer gehst, nur weil ein Boot sich evtl. nicht gut anfühlt. Dann lieber auf ein anderes Modell oder einen anderen Hersteller gehen.


    Warpig und Superpig kannst du fahren, wären aber nicht unbedingt meine Favoriten. Bei deinem Gewicht sind normale shapes ja schon relativ kurz und zusätzliche Breite brauchst du aufgrund deiner Bootgröße nicht zwingend.

  • Servus! Hat leider etwas gedauert aber jetzt nach einem Wochenende wo ich so ziemlich alles nur erreichbare in meiner Umgebung abgeklappert habe, konnte ich nun endlich passende Boots finden und zwar den Burton Photon BOA 2022 in MP25,5 - bei diesem habe ich jetzt eine Sohlenlänge von 29cm ausgemessen. Die ursprüngliche Größe von 24,5 war leider ein Tippfehler - 25,5 ist korrekt :-)


    Danke fürs Feedback zu dein beiden Schweinchen, was wären eurer Meinung nach passendere Boards? Beim rumstöbern in den Shops bin ich auch noch auf das Rome Stale Crewzer gestoßen was ich ziemlich ansprechend fand (leider etwas teuer), was wären eure Vorschläge?

  • also beim superpig müsste es auf jeden das 148er sein, 151 ist zu gross. das brett soll kleiner/kürzer gefahren werde als andere.


    das stale crewzer könnt auch gut passend sein. da wär s dann das 150er


    da dir direktional ausschauende bretter zu gefallen scheinen, du aber schon was allmountain taugliches wünscht, ist mir noch das burton skeleton key in den sinm gekommen. auch da das 150er. und je nach musik geschmack… das ding gibts dieses jahr in der metallica (band) optik 😉.

    aber auch mit nem normalen topsheet, was nichts mit musik zu tun hat 👍

  • Rome Stale Crewzer geht absolut klar, genauso das Stale Fish. Burton Skeleton Key passt auch sehr gut. Fish und Skeleton Key sind im Pow besser, Crewzer beim Freestylen und im Park.