Suche neues Setup

  • Hallo,
    ich bin auf der suche nach einem neuen Setup und hoffe auf ERFAHRUNGSWERTE und gute Tipps etc.


    Nun bin ich auf der Suche nach einem Setup für den PARK.
    Meine Suche nach dem Board beschrenkt sich eig. ziehmlich stark auf Bataleon boards aufgrund des TBT.
    Jedoch bin ich mir nicht sicher welches. Das Disaster würde es mir nicht so spaßig machen hin und wieder abseits der pisten zu fahren bzw habe ich das bedenken das es zu weich ist.
    Das Airobic und Global Warmer sind eher meine Auswahl wobei ich nicht weiß ob das GW nicht sogar besser ist, jedoch hab ich hierzu wenig reviews/erfahrungen mitbekommen (vllt fährt es kaum einer und das hat i.einen grund)


    zu den Bindungen: Interesiert bin ich an Switchback,, habe aber gehört die sollen nicht so gut sein. Hätte meine Bindung gerne etwas weicher, da ich es lieber im skate/smooth style habe statt mega agressive


    boots: meine ersten Boots waren wie schon gesagt aus dem Winterschlussverkauf und waren alte Leihmodelle (haben nur 40€gekostet). Deshalb habe ich mich schon sehr an weiche ausgelatschte Boots gewöhnt und das spielende Fahrverhalten mag ich sehr ( wie man an dem TBT und weichen Bindungen sieht) - Interessiert bin ich an den Nike Vapen, da mir einige gesagt haben die sind schön weich und perfekt für den Park (und es sind einfach NIKES.. )


    Bitte einfach um Eure Erfahrungswerte und vorschläge/tipps!! :thumbsup:
    Danke



    Mein bisheriges Snowboardsetup: Salomon Pulse Board (157), Salomon Pulse Bindung (L), Alte Deluxe Boots (46) (ausm Winterschlussverkauf),
    Ich suche:
    [ x] Snowboard
    [ x] Snowboardbindung
    - [ x] normale Ratsche
    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)
    [ x] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!



    Snowboardlänge: (bisher)
    Dein Körpergewicht: 78kg
    Körpergröße: 187 cm
    Mann / Frau: Mann
    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 45,5/46



    Fahrlevel:[ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)
    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)
    [x ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik) + 5 jahre lange erfahrung aufm skateboard (Park ist daher eine gewohnte ebene und ist für mich auch aufm snowboard was natürliches und funktioniert auch)
    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.
    [ ] Piste [20 ]%
    [ ] Tiefschnee / Backcountry [10 ]%
    [x ] Park (Kicker/Pipe) [ 30]%
    [ x] Rails [ 40]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?
    [ x] Ja
    [ ] Nein


    :thumbsup:

  • boots musst du anprobieren, da kann dir keiner sagen welche dir gut passen. es spricht ja nichts dagegen eher weiche modelle zu probieren, bzw dann einen davon zu kaufen wenn dir die besser taugen aber einen bestimmten zu empfehlen halte ich für wenig sinnvoll, da sie einfach zu deinem fuß passen müssen.


    das mit den boots würde ich auch dringend als erstes machen und erst dann übers board nachdenken. falls es nämlich wieder 46er werden sollten und die dann auch noch eine entsprechende außenlänge haben musst du beim brett dringend auf die waist achten, da hast du dann falls es das airobic oder gw werden sollen in der länge nicht mehr viel auswahl ;) um genau zu sein gibts das airobic gar nicht in wide, das gw nur in 156w. eventuell kannst du dich mal bei lobster umschauen, die haben auch die tbt. weiß aber nicht was die in wide anbieten. das 156w finde ich jedenfalls sehr grenzwertig lang für dich. was genau willst du denn im park machen? also: erst los boots besorgen, dann die außenlänge messen, dann übers board gedanken machen. über die unterschied zwischen airobic und gw wurde hier übrigens schon das ein oder andere mal was geschrieben, kannst ja mal die suchfunktion benutzen.


    als bindung wären ein paar typische etwas weichere möglichkeiten die union contact, die flux rk, die rome mob / mob boss oder die burton cobrashark / deathfalcon / infidel.

  • Hi,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ja mit den Boots hast du recht, da gehe ich morgen auch mal inden shop in bonn.


    Zu den Boards hatte ich mir schon eniges durchgelesen, aber es steht so gut wie nie was zum GW.
    LOBSTER hat TBT ?! gut das ich das weiß dadurch wird mein spektrum natürlich größer!!! DANKE
    Mit meiner Schuhgröße hatte ich bislang noch nie Probleme weshalb ich nie wirklich nach einem Wide gesucht habe.. also eig habe ich auch Größe 45 aber die schuhe fallen meist 45,5/46 aus. Aber hatte auch schon überlegt vllt ist ein wide besser zu fahren.


    Die Bindungen werde ich mir auf jeden fall anschauen !

  • Zu den Boards hatte ich mir schon eniges durchgelesen, aber es steht so gut wie nie was zum GW.


    naja, die beiden boards haben (abgesehen von der grafik) nur geringe unterschiede. hauptunterschied sind die carbon stringers im gw. ob man die wirklich braucht bzw. deutlich spürt ist eben die frage. dazu müsste man vermutlich mal beide bretter im direkten vergleich fahren. ICH denke es wird keinen großen unterschied machen, ob du airobic oder gw nimmst. wir hatten das thema hier auf jeden fall schonmal, und soweit ich mich erinnern kann, sah @lukas das ähnlich. entscheid einfach danach, welches dir optisch besser gefällt oder welches du günstiger findest, das wäre mein tipp ;)


    LOBSTER hat TBT ?! gut das ich das weiß dadurch wird mein spektrum natürlich größer!!! DANKE


    ja, bataleon und lobster gehören zusammen und haben beide die 3bt. aber freu dich nicht zu früh, viel größer wird dein spektrum dadurch nämlich nicht. die boards der beiden sind zwar nicht komplett identisch aber zumindest sehr sehr ähnlich. das lobster jib entspricht nahezu dem disaster, das lobster park nahezu dem airobic und das lobster freestyle nahezu dem whatever (korrigiert mich, wenn ich da jetzt was falsch zugeordnet hab). die gibts jeweils mit "normaler" und "special" grafik und das aus mehreren jahren. daher wirkts auf den ersten blick, als gäbe es sehr viele, im endeffekt bleibt dir aber auch da nur das lobster park in irgendeiner der vielen grafiken.


    Mit meiner Schuhgröße hatte ich bislang noch nie Probleme weshalb ich nie wirklich nach einem Wide gesucht habe.. also eig habe ich auch Größe 45 aber die schuhe fallen meist 45,5/46 aus


    die frage wie breit es sein muss lässt sich schwer beantworten, das hängt einfach von zu vielen faktoren ab. ich würde wie gesagt einfach mal boots besorgen und die außenlänge messen, dann sehen wir weiter. im idealfall nimmst du welche mit shrinktech, dh mit verkürzter sohle, dann hast du beim board deutlich mehr auswahl. und wenn du eigentlich 45 trägst solltest du beim boots anprobieren wirklich drauf achten, dass du sie nicht zu groß nimmst. die dürfen ruhig sehr eng anliegen und (gerade am anfang) etwas drücken. im aufrechten stand sollte der fuß vorne leicht anstoßen und der fuß und vorallem die ferse sollten möglichst gut im boot gehalten werden. in der regel solltest du keine 46 brauchen, wenn du normal 45 trägst.

  • Ich glaube so langsam auch das das Airobic vllt sogar die bessere Wahl ist, da es günstiger ist. Die Grafik spielt bei mir nicht so ne große Rolle.


    nachdem Ich mich gestern gut mit Lobster ausseinander gesetzt habe, hab ich auch gesehen das es eig identische boards sind. Die grafiken bei Lobster gefallen mir aber garnicht... deshalb wohl eher Bataleon.


    Boots werde ich heute im shop testen, und auch mal ausmessen. Wenn es wirklich ein Wide Board wird bietet mir da Bataleon nur das GW in 156W.
    Das meine ersten Boots 46 waren, kann ja auch daran liegen das die klein Ausgefallen sind, wird bestimmt auch nicht nötig sein mir jetzt 46 zu holen.


    Nochmals zu den Bindungen. Mir ist beim durchschauen Union ziehmlich ins auge gestochen. Am meisten auch die Contact Bindings, jedoch sind die Pro ein wenig teurer und ich weis nicht ob es sich lohnt die Pro's zu holen auch wenn sie für mein auge bssn mehr her geben.

  • also wenn es jetzt 45er boots werden sollten und die dann auch noch eher kurz geschnitten sind passt du auch locker auf die non-wide's. ist aber alles spekulation, solange du die neuen boots noch nich hast. aber mal abgesehen von der waist, an welche boardlänge hattest du denn überhaupt gedacht?


    contact und contact pro sind schon unterschiedliche bindungen aber was meinst du mit "mehr her geben"? die normalen contacts sind halt eher für den park gedacht und weicher aber bieten trotzdem noch response, die pro geht mehr in richtung all mountain. ich fahr selbst die contact (allerdings nichts die aktuelle) und find sie super. und deutlich günstiger als die pro ist die normale auch. also meiner meinung nach gibt die genug her :)

  • Also an ne boardlänge von 157 gedacht, sprich 120cm da ich nicht so schwer bin sollte das reichen.. einige meinen sogar 155 reicht. Aber bin jetzt 157 gefahren und kam super damit zurecht.


    Mit "hergeben" mein ich optisch, da ich den komplett gefüllten highback nicht so geil finde aber ist ja auch egal es get ums feeling!!
    Welches model fährst du den, denn ich habe günstige aus der 2014ner reihe gefunden.

  • ich hätte dir jetzt rein von der länge zum 154er geraten. aber wenn du sowieso lieber etwas länger gehen willst würde das 156w ja sogar passen. warte aber mit der entscheidung ab, bis du die boots hast. ein zu schmales board is blöd, genauso aber auch ein zu breites.


    achso, das meinst du. ich find das highback gar nicht schlecht, erinnert ans team highback.


    ich selbst hab die 2013er, die müsste mit der 2014er identisch sein. danach wurde die bindung überarbeitet. die 2015er und die aktuelle 2016er contact haben mit der alten nicht mehr viel gemeinsam (neue base, neue straps, neues highback, einfach alles neu :D ). bin die neuen selbst noch nicht gefahren, aber schlechter wurden sie bestimmt nicht. die "alte" contact kann ich jedenfalls empfehlen. also wenn du ne günstige 14er aufm schirm hast und die dir auch optisch besser gefällt schlag ruhig zu.

  • Du meinst sogar kleiner?
    Also ich nehme es gerne kleiner bisher dachte ich nur es würde zu kurz sein.. Finde je kürzer umso wendiger und vom skateboarden eh ein kleines board gewohnt!!
    Ich bin auch schon auf dem weg nach Bonn in Nen shop um boots anzuprobieren


    Ja ich denke auch das ich mich eher an die günstigeren 2014'er mache.

  • Du meinst sogar kleiner?
    Also ich nehme es gerne kleiner bisher dachte ich nur es würde zu kurz sein.. Finde je kürzer umso wendiger und vom skateboarden eh ein kleines board gewohnt!!


    wenn dir eine kleines, wendiges besser taugt, wieso dann ein langes nehmen? ;) es kommt ja hauptsächlich aufs gewicht und das einsatzgebiet an und natürlich auf die eigenen vorlieben. würdest du jetzt fast nur piste fahren könntest du ruhig 158-160 nehmen, willst du nuuur jibben geht auch 151. als freestyle-allrounder, also mal kicker, mal jibben, mal pistentricks, mal bisschen gas geben liegst du mit 153-155 super.


    Ich bin auch schon auf dem weg nach Bonn in Nen shop um boots anzuprobieren


    :thumbup:

  • War gerade dort und die hatten leider nicht viel da welches relevant wäre oder meine größe hatte, also schau ich nächste woche nochmal bei denen vorbei und sage was ich den gerne in welcher größe da hätte, was die dann unverbindlich bestellen und ich es testen kann!!


    das bataleon gw hatten die auch da und von der größe her würde mir das 154 locker passen muss nur von den boots her schauen das die da passen!
    die union contact könnten die mir auch bestellen, und alle sachen zu dem preis den ich im internet am günstigsten finde! :D bester shop ich sag nur "blau"

  • Ich mache mich heute nochmal auf den Weg zum Shop um ihnen paar Boots zu nennen die die doch gerne mal für mich in den Shop holen zum anprobieren.
    Nun habe ich beim durchsuchen mit erschrecken festgestellt das es kaum noch Schuhe mit traditionellen laces gibt :(
    Was meint ihr sind z.B. Fasttrack Systems wie z.B. Von thirtytwo genau so gut oder sind sie so das dir ersten beiden schnüren fest sind und der Rest so lala wie bei dem Boa Systems?
    Oder kann mir jemand direkt Bewertung abgeben über die thirtytwo 86tf (ich denke mal die maven sind die gleichen mit traditionellen laces aber die haben die nicht mehr in meiner Größe zum nachbestellen)

  • ich hab den lashed von thirtytwo, einmal traditionell und einmal mit fasttrack. ich bin selbst kein fan davon muss ich sagen, ich schnür lieber selbst, aber es funktioniert schon. also fest wird mit ft auch alles problemlos, da kannst du ruhig zuschlagen.

  • Zu Switchback Bindungen....
    Fahren sich sehr gut....nachteil man kann das Highback nicht verstellen.
    Ist arg Teuer..für den Preis bekommt man schon anders


    Gut ist das man es sich nach sein Geschmack gestalten kann so wie es ein gefällt.Ersatz Straps sind schnell gekauft.Würde ich mir wieder eine Switchback kaufen ehr nicht.Zum rein Park fahren sind die aber immer noch klasse.


    Wenn es Schnee &Zeit zulässt :
    Allgäu shredd ,per Bus oder mit Buddies aus ger Region gerne.

  • ich bin selbst kein fan davon muss ich sagen, ich schnür lieber selbst, aber es funktioniert schon. also fest wird mit ft auch alles problemlos, da kannst du ruhig zuschlagen.


    Ich schnüre auch lieber selber.. Wird es den wenigstens gleichmäßig fest oder so das es ungleichmäßig verteilt?

  • Gleichmäßig fest wird es schon, da hab ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Du hast ja pro Boot zwei Züge, einer für den unteren Teil und einer für den oberen. Damit lassen sich die Boots schon ordentlich gleichmäßig schließen. Was ich an den Systemen nicht mag ist das Problem wenn so ein Seilzug mal am Berg reißt. Ist mir zum Glück noch nicht passiert, aber da lässt sich bei traditioneller Schnürung schneller was reparieren. Versteh selbst nicht wieso es Boots wie den 86 nur als FT gibt.

  • Ja ich glaube die Maven sind quasi die 86 in traditional lacing.
    Aber die hat der shop nicht in meiner größe, aber ich möchte die gerne unterstützen, hoffe einfach die kommen die nächsten wochen mal rein.


    und ja alle bauen fast nur noch ft aber kaum ersatzteile oder reparatur möglichkeiten aufm berg. :(