Snowboardbindung zu klein ?

  • Hallo, habe mir vor kurzem eine neue Bindung gegönnt, eine Burton Cartel Re:flex, Größe M. Boots sind Größe 43


    Mit den Boots passt es eig. sehr gut, kein Spiel, wenn festgeschnallt.

    Bin mir allerdings nicht sicher ob die Bindung etwas zu klein bzw. kurz ist. Die Spitze des Boots ragt etwa 3-4cm raus.


    Musste die Toeramp, sowie Schnallen aufs Maximum ausfahren.


    Habe einige Fotos hochgeladen, was meint ihr ?


    LG

  • du hast nicht nur die Bindung zu klein gekauft, sondern auch noch ein zu schmales board.


    Du kannst versuchen das Highback mit der Schraube an der Basisplatte maximal nach hinten zu schieben, so gewinnst du noch einen cm vorne und hast etwas mehr bootauflage vorne und weniger Überstand vorne. Zusätzlich kannst du das Gaspedal/Schaumstoff vorne weiter rausfahren (hast du aber laut Beschreibung schon), und die Bindung mit der Disc und den 4 Schrauben weiter nach hinten in Richtung backsidekante setzen.

    Das bootoutproblem verschiebt sich dann eben in Richtung Backsidekante.


    Sieht auf den ersten Blick nach einem schlimmes bootoutsetup aus, wenn es sich bestätigt, wars schade um das viele Geld.


    was ist das für ein Board Marke/Typ Länge, min waist?

  • Markus

    Hat den Titel des Themas von „Bindung zu klein ?“ zu „Snowboardbindung zu klein ?“ geändert.
  • Ich finde leider überhaupt keine Daten zu dem Board..


    Steht evtl etwas auf dem Board wie "Waist.." Shape.. etc... ?


    Ansonsten , wie lang ist das Board ? Wie breit ist das Board an der schmalsten Stelle ? ( Ausmessen )


    Wie lang sind deine Boots ?


    Dazu die Boots mit der Ferse gegen eine Wand stellen und vorne ein Buch oder den Schuhkarton vor die Boots parallel zur Wand.

    Dann an beiden Enden des Buches oder des Schuhkartons Richtung Wand messen und so ausgleichen bis das Buch oder der Karton wirklich parallel zur Wand steht. Der Abstand vom Buch oder Karton zur Wand ist nun die Bootaussenlänge.


    Aber bei aller Theorie.. Sieht auch für mich sehr unpassend aus auf den Bildern....


    Bindung und Board passen von der Größe zusammen so wie ich das sehe.. Aber nicht mit der Bootgröße wenn es ambitioniertes Snowboarden werden soll..


    Gruß

  • Du kannst versuchen das Highback mit der Schraube an der Basisplatte maximal nach hinten zu schieben, so gewinnst du noch einen cm vorne und hast etwas mehr bootauflage vorne und weniger Überstand vorne.

    Das geht bei der Cartel leider nicht, das HeelCup ist fest, die Schrauben sind rein zur Rotation des Highbacks.

    Ich würde sie gegen eine L tauschen.

    Und evtl. das Board auch versuchen auf Kleinanzeigen zu Verkaufen und was breiteres zu bekommen.

  • Auch von meiner Seite: Board und Bindung sind für die Boots zu klein. Wie das bei Gr. 43 geht ist mir ein Rätsel? 43 müsste eigentlich gut passen bei der M und eine normale Waist-Width von 25x mm sollte auch passen. Sieht auf den Bildern trotzdem komisch aus.

  • Habe jetzt die Bindung mal sowie weit wie möglich nach hinten montiert und nochmals fotografiert.


    Ist es echt so schlimm ? Habe noch so 1-2 cm vorne und hinten von der Bindung zu Snowboardkante.
    Bin jetzt kein Carver, aber auf Heel&Toe Drag hab ich trotzdem keine Lust. Bindung könnte ich gegen L austauschen, dann muss aber sicher ein neues Board her, am besten gleich ein Wide ...

    (btw. aktuelles board ist 2 Saisonen alt, müsste halt verkauft werden)


    Das Sleek hat eine Waist von 25,5 cm, sowie Camber-Shape und ist 159 cm lang.


    Boot ist doch 43,5 nicht 43, bin jz noch net dazu gekommen ihn abzumessen.

  • Also ich hab ein 42.5 Boot mit 25.2 Waist.. aber irgendwie sieht dein Boot auf dem Board aus wie ne 45 oder so...


    Ist zwar jetzt besser als oben.. aber irgendwie sieht das nicht so stimmig aus..


    sehe ich das richtig, dass auch der Toe Strap schon ganz am Ende ist?

  • Ist es echt so schlimm ? Habe noch so 1-2 cm vorne und hinten von der Bindung zu Snowboardkante.

    Darauf kommt es nicht an, die Bindung selbst sollte mit der Baseplate nicht übers Board stehen ja .. Aber was wichtig ist ist dein Überstand vom Boot zur Boardkante...


    Daher mal Boots vermessen.. Was sind das für Boots ? Salomon Synapse ?


    Dann ist ne 43,5 ne Mondo 285 Schätzungsweiße dann 31,5 Aussenlänge schon knappe Sache mit Waist 25,5 dann.. Kommt auch auf so viel mehr Faktoren an wenn es so knapp wird wie bei dir.


    Zusammen mit der, wie ich finde, nicht gut passenden Bindung zu deinen Boots sieht das extrem aus. Vorallem wegen dem großen Überhang der Boots am Gaspedal...

    (btw. aktuelles board ist 2 Saisonen alt, müsste halt verkauft werden)

    Also hattest du bisher noch keine Probleme mit genau diesem Board und diesen Boots ?

    Kann natürlich gehen wenn du mehr driftest statt carvst.



    ------------------


    Nach deinen letzten Bildern würde ich sagen knappe Sache... Hinten geht der Überhang schon fast klar wenn du einfach nur etwas fahren möchtest. Vorne kommt es eben extrem unpassend rüber wegen dem großen Überhang der Zehen über dem Gaspedal und wegen der Wuchtigen Toecap der Bindung....



    Gruß

  • Eigentlich müsste das in Verbindung mit einem 43er Schuh passen, aber es sieht schon komisch aus. Da hilft jetzt vermutlich nur messen. Von der Messung des Bootüberstands (Projektion) halte ich nicht viel. Aussagekräftiger ist die Messung des maximal möglich Aufkantwinkels:


    https://www.snowboarden.de/for…nkel-ermitteln-14055.html


    Danach muss man entscheiden, ob man so fährt, dass die Gefahr des Boot-Outs besteht. (Das bedeutet, dass der Boot im Schnee aufsetzt und man den Abflug macht.)

  • Naja ich hatte davor eine sehr alte Burton Bindung, die noch keinen Toe Strap hatte. Hatte damals keine Probleme mit Toe/Heel Drag.


    So gut man die Toe Straps als "Gaspedal" verwenden kann, nichts desto trotz tragen sie natürlich zum Toe Drag bei, daher schaut der angeschnallte Boot vorne so komisch klobig aus, der Überhang wird mit dem Toe Strap schon verstärkt ...


    Ja, Boots sind Salomon Synapse, gut erkannt !


    Aber gut, dann wird die Bindung gegen L getauscht und das "alte" Board verkauft.


    Werde dann ev. einen neuen Thread bzgl Kaufberatung machen.

  • Sitzt der Schuh an der Ferse ganz drin? Hatte auch jemanden da passte der Salomon Boot nicht richtig in eine Lexa Bindung rein immer 1-2 cm Platz hinten an der Ferse.


    Eine L Bindung bringt dir auch nicht viel. Ist breiter und Schuh rutscht evtl seitlich. Und länger, aber weiter ausfahren kannst du sie nicht da das Board ja nicht viel breiter ist.

    Beides tauschen oder so fahren..

  • Delta27


    Du hältst parallel bereits Ausschau nach einem breiteren Board? Richtig?


    Wohin tendierst Du momentan? Neu kaufen, oder am Völkl noch etwas schrauben, um das Setup so gut wie möglich weiter nutzen zu können auch um finanzielle Verluste zu vermeiden?


    Weche Größe hat die Bindung? Steht das irgendwo? M geht laut B. bis EU44 L passt ab EU43 aufwärts.


    https://www.burton.com/on/dema…ite/de_DE/Help-Sizecharts


    Leider nicht eindeutig...

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • SixtyNiner


    Ja genau.


    Naja, Bindung habe ich heute zurückgesendet.


    Finde das so dämlich dass der Großteil der Bindungen immer bei Größe M auf ~ 38-43 und L ~ 43+ ausgelegt ist, und dass es keine "Zwischengröße" gibt.

    Ich stehe mit meinen 43 somit immer genau an der Grenze zwischen "zu klein" und "zu groß" ... -.- Ich nehme mal stark an dass Schuhgröße 43 für erwachsene Männer die Norm ist, natürlich gibts Ausreißer nach oben, eher weniger nach unten. Genau deswegen verstehe ich nicht wieso es keine Bindungsgröße für ~40-43 gibt ...


    Aber egal, Geld bekomme ich zurück aber denke es führt kein Weg am Neukauf eines Boards vorbei.

  • Das wäre natürlich schade. Würde gerne helfen.


    Ich habe einen Salomon in 43 und eine Union in M auf einem Board mit 255 Waist montiert. Es ist grenzwertig aber es kann funktionieren, wenn man buchstäblich etwas daran dreht.


    Vielleicht kannst Du auch noch etwas retten? Welche Winkel hast Du eingestellt? +15/-15?

  • Wenn dein Salomon Boot dir wirklich 100% passt würde ich mir wirklich überlegen die Bindung zu wechseln auf eine andere Marke. Salomon oder Union. Kannst ja in einen Shop gehen oder nach Hause bestellen und schauen wies mit einer Salomon oder Union Bindung aussieht.