Snowboard-Boots mit Reduced Footprint - Welche Snowboard Marke baut den kompaktesten (kürzesten) Boot?

  • habe nen bisschen Angst das mir die Zunge auch an dem Boot bricht. Ist das ne Gefahr die immer besteht? Sollte ich meinen Spann etwas unterfüttern? Habe da noch angepasste „Keile“ aus hartschaumstoff für meine Motorradstiefel.


    Ich habe EDIT: SOFT-Boots, die zwar ein gutes Rückgrat (Spine - Back) haben, aber genau an der Stelle, wo du es beschreibst anfangen einzubrechen. Ich kenne für Softboots nur zwei Ansätze, die eine Lösung versprechen. Ride Boots:


    https://ridesnowboards.com/en-de/p/trident-snowboard-boots


    Zitat

    Tongue Tied™ delivers a secure fit in the ankle and eliminates the need for a traditional harness. Slime Tongue™ provides rebound and dampin


    Oder das TPS Shield von und für Deeluxe Boots:


    https://www.deeluxe.com/de/pro…eutsch-deemon-elias-1920/


    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Was ich mich auch frage...


    warum die Softboots nicht Aufkantwinkel optimiert werden.


    die Snowboard Hardboots zeigen eindeutig was im Fersenbereich möglich wäre.


    Addidas (und nicht nur Adidas) macht extra hinten an der Ferse noch nen Bootout Knubbel dran. Bei Burton Ion immerhin zwar schön abgerundet, aber zu wenig reingezogen.

    Gesucht wäre eine Palmer Plate sozusagen in der Bootsohle, dämpfungsoptimiert.


    Und foward Lean, bei manchen Boots... eine Katastrophe


    Zungenflex Verstärker, Fehlanzeige


    Mit Boa und hartem Flex hat sich zwar etwas in die richtige Richtung bewegt, aber von Aufkantwinkelverbesserung und modifizierbarem Flex sind wir weit entfernt.

    6 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Der Lasso hat ja nen ähnliches System wie der Trident nur halt ohne das dritte Boa Rädchen für Zehen nochmal extra.

    Ich glaube die meisten (ohne lange Füße) wollen halt ne Sohle die sich auch zum laufen eignet. Ich denke auch, dass das Thema nur hier so präsent ist, weil die die sich keine Sorgen machen müssen auch nich zu Wort melden.


    Überlege aber auch, ob man nicht einfach mal mit nem heißen Draht die Schräglage optimiert ?

  • Ich lese hier mal raus das die Ride Boots für einen schlanken Fuß gut passen könnten. Dann muss ich mir die auch mal anschauen.


    Auf der Ride Homepage habe ich keine richtige Größentabelle gefunden (Zuordnung US zu EU zu MP). Welche Größe ist für MP28 zu empfehlen?

  • Top Danke!
    Trident und Insano schauen so aus als ob sie auch viel Forward Lean haben. In dem Punkt haben mich die 19/20 Modelle von Nitro gegenüber meinen alten Modellen auch entäuscht (nun sichtbar weniger forward lean - ein grund mehr zu wechseln...)

  • Dh Plateau softboots. :D

  • Ich lese hier mal raus das die Ride Boots für einen schlanken Fuß gut passen könnten

    Ja, das könnte man sagen. Ich habe keine breiten Füße und bin mit meinen neuen Ride Insano ganz zufrieden. Der Trident wäre für mich eventuell noch etwas besser gewesen, aber dazu war ich zu geizig. Vorteil des Trident: Der Trident ist nicht ganz so steif und hat den sog. Wrap Inliner. Dieser hat keine Zunge in der Mitte, sondern wird um den Fuß gewickelt. Ich war noch nie so leicht in einem Boot. Ich habe MP 27,xx und Trage den MP28 Wenn du 28cm misst, würde ich eventuell den MP28,5 probieren?

  • Hallo zusammen,

    nach verschiedenen Anproben innerhalb der letzten Wochen möchte ich über meine Erfahrungen berichten (allerdings nur im Wohnzimmer). Meine Fußlänge ist 29,7 cm. Getestet habe ich folgende Boots.

    Burton Photon 30cm: Außen 32,3 cm

    Ride Lasso 30cm: Außen 32,8 cm

    Ride Trident 30cm: Außen 32,8 cm

    Adidas Response 3mc 30cm: Außen 31,8 cm


    Der Burton hat mir leider nicht gepasst. Vorne etwas zu kurz und am Knöchel links zu starker Druckpunkt (hatte dort einen Knöchelbruch, vielleicht liegt es daran).


    Die beiden Ride Boots haben gut gepasst und waren angenehm zu tragen, wobei der Lasso durch den durchgängigen Boa nicht genau genug angepasst werden konnte. Der Trident hingegen ließ sich gut anpassen.


    Als letztes habe ich den Adidas Response getestet. Und was soll ich sagen. Wow, super gemütlich. Er passt optimal und er ist einfach super kurz, sodass ich meine Union Strata sogar eine Nummer kleiner einstellen musste. Für einige Hardcore Driver wird er allerdings wahrscheinlich etwas zu weich sein.

    Danke, an nitrofoska für den informativen Austausch vorab!

    VG!

  • Mondo 280 müsste US 11 sein und EU44

    Bei Adidas ist US 11 Mondo 29.00

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Die Gesamtlänge des Boots ist gar nicht so entscheidend. Wenn die Sohle relativ dick ist, die Fersenkante und die Schuhsohle vorne schön abgerundet sind, ergibt sich daraus eine kurze effektive Sohlenlänge. Einfach mal drauf achten...


    Besser kann ich es momentan nicht erklären. Vielleicht stelle ich mal bei Gelegenheit ein Foto ein.


    Noch ein Gedanke: Von Skischuhen ist mir bekannt, dass die Hersteller benachbarte Schuhgrößen aufgrund der Formkosten mit einer einzigen Außenschale realisieren. Als Beispiel: Schuhgröße 43 und 43,5 hat identische Außenmaße, weil die Außenschale gleich ist. Die Größenabstufung erreichen die Hersteller über die Inliner oder Innenschuhe. Falls das bei Snowboardboots genauso funktioniert, würde das wundersame Größensprünge erklären. Wenn ein MP 28,5 bei Hersteller A deutlich länger ist, als bei Hersteller B muss das nicht automatisch bedeuten, dass B generell kürzere Schuhe baut. A baut den 28,5er vielleicht in die Außenschale des 29ers, während B den 28,5er noch der kürzeren 28er Außenschale zuordnet...


    ???


    Ich setze hier mal bewusst drei Fragezeichen. Hat jemand den Durchblick, wie das bei den Snowboardboots funktioniert?

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Ich hab mir mal den Acerra von Adidas bestellt um zu Testen:


    Adidas Acerra 2021:

    | EU46 | JP29.5 | US11.5 Außenlänge 31,5 cm



    Dagegen mein Nitro Select 2021:

    | EU45 1/3 | MP30 | US12 Außenlänge 33 cm


    Der Adidas ist leider eine Nummer zu klein, aber interessant wie Unterschiedlich die Größen umgerechnet werden. Zusätzlich ist er am Fuß sehr unangenehm nicht nur in der Länge.


    Ich hab auch mal den Innenschuh vom Nitro in den Adidas gesteckt, doch die Außenhülle des Adidas ist hat dann stark auf meine Zehen gedrückt--> passt also auch nicht


    Ich werde mir jetzt evtl. noch mal den BURTON ION in 31 bestellen und dann weiter berichten.


    Am liebsten fahre ich sehr harte Boots, da ich ein schwaches Sprunggelenk habe und die Unterstützung durch den Boot gut gebrauchen kann.


    Hat jemand noch eine Idee welcher Boot hart und kurz ist.


    Und nein ich möchte keine Hardboots fahren;)

  • Der Thirtytwo TM-2 XLT ist hart, aber leider nicht sonderlich kurz. Ride und Salomon müssten evtl. was passendes haben. Da kannst du dich mal umschauen. Mit Adidas hab ich schlechte Erfahrungen gemacht. Keine gute Passform, wenig Support und nach nur 2 Tagen schon spürbar weicher. Kann aber am Modell gelegen haben.

  • K2 bietet im hochpreissegment sehr steife Schuhe an, sind auch denke ich recht kurz.

    K2 Thraxis mit Doppelboa

    K2 Aspect mit Boa + Schnürung und oben noch einen Klettstrap


    So ein Klettstrap ganz oben am Boot überträgt die Kraft vom Schienbein sehr direkt auf das Board und das Sprunggelenk wird entlastet.

    hatte ich an 2 Boots und war echt super direkt


    Ich fahre den Adidas Energy Boost und den Burton Ion.

    Der Ion ist mir fast schon zu weich, den Adidas finde ich deutlich besser.

    Einen alten K2 T1 (sowas wie der Thraxis) habe ich noch aber der ist etwas kurz und extrem steif fast wie ein Hardboot, bekomme da Fußkrämpfe, entweder weil zu kurz, oder zu steif oder vom BoaConda oder allem 3 in Kombination.

    Ich würde mir zukünftig ein Doppelboa oder wieder einen mit Klettstrap oben holen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Dunkelbazi79 ()