Snowboard Boots Burton

  • Moin zusammen,


    ich habe mir vor kurzem mein erstes Board inkl. Bindung und Boots gekauft.


    Board: Rome Agent 161w

    Bindung: Step On XL

    Boots: Step On Photon Gr 48


    Nun zu meiner eigentlichen Frage:


    Ich trage in der Regel eine 45/46 je nach Schuh. In dem Laden haben sie mir aber direkt einen 48er Schuh gegeben (47 war nicht vorhanden). Meinen Recherchen nach müssen die Schuhe eigentlich kleiner sein, was laut Mono dann bei Burton eine 44 sein müsste.


    Ich stoße mit den Zehen bei gestreckten Beinen ganz minimal vorne an, habe allerdings das Gefühl, dass der Schuh noch enger sein könnte wenn ich in die Knie gehe und mich nach vorne beuge. Ich habe das Gefühl dass der Schuh hinten evtl. etwas zu locker sitzt, kenne mich allerdings nicht aus.


    Ich bin dann wieder in den Laden und die meinten der Schuh passt. Ich werde nicht happy bei einer Step On Bindung wenn der Schuh zu eng ist war die Aussage.


    Normalerweise würde ich mir einen 47er bestellen und den probieren, allerdings sind die Schuhe überall ausverkauft und bei Burton gab es einen Cyberangriff.


    Fallen die Schuhe bei Burton wirklich so klein aus, dass ich bei Schuhgröße 46 eine 48 brauche, obwohl ich laut Mono eine 44 haben müsste?


    Ich bin maximal verwirrt und freue mich über eure Antworten :)


    LG

  • Snowboardboot - Auswahl deines Softboots -
    Gerne möchten wir euch hier eine Hilfestellung geben um den ersten und wichtigsten Schritt zur Snowboard Ausrüstung zu gehen.Eurem perfekt passenden Snowboard…
    www.snowboarden.de


    Hier findest du alles zur Boot Auswahl..


    Wenn dir der Boot schon zu groß vorkommt ist er definitiv zu groß..


    Lies mal unseren Guide zu den Boots und miss deine Fußlänge, dann können wir dir sagen welche Größe passen müsste.


    Ich werde nicht happy bei einer Step On Bindung wenn der Schuh zu eng ist war die Aussage.

    Ganz im Gegenteil.. du wirst nicht happy wenn der Boot zu groß ist.. du hast ja keine Straps mehr an der Bindung die noch etwas kompensieren könnten.. Zu großer Boot ist eigentlich nie gut.


    Fußlänge messen und dann einen passenden suchen. Leider wirst du dann auch die Bindung umtauschen müssen.. Die XL ist ja nur für die ganz großen Boots.


    Zusätzlich ist dein Brett zu schmal für die riesen Boots die sie dir angedreht haben.. Das sind ja MP33.. die sind doch außen sicher 35-36cm lang..


    Von mir ganz klar die Empfehlung mit dem Shop zu sprechen ob sie den Quatsch bitte wieder zurück nehmen..

    Vorher mal Fußlänge messen um sicher zu sein welche Größe es sein sollte.

  • Also ich habe jetzt mal gemessen:


    Links habe ich 29 cm und rechts komme ich auf 28,7 oder 28,8 cm


    Würde bedeuten, dass ich laut der Tabelle von Burton eine 11 (44) Max eine 11,5 (44,5) brauche. Bindung wäre dann eine L.


    Mich wundert halt einfach, wieso beide Verkäufer von Anfang zielstrebig gesagt, haben dass ich eine 48 brauche als ich meine Schuhgröße von 46 genannt habe. Wussten die vllt schon dass sie keine 44 mehr haben und haben dann direkt die Größe eines Boots genannt der noch da ist …


    Wäre halt richtig krass, da man doch auch Folgegsschäft möchte in Form von Boardservices oder auch neuen Boards die ein Kunde dann noch kauft. Es handelt sich hier sogar um einen Fachhandel der auf Sakteboard und Snowboards spezialisiert ist

  • Burton’s Official Snowboard Boot Sizing & Buyer’s Guide | Burton Snowboards


    Zitat

    Note that most liners will "pack out" and shape to the wearer's foot after some use, so simply wearing them for an extended period of time is an option as well.


    Die Schuhe werden also noch weiter. Ich habe daher den Eindruck, der Händler wollte Umsatz machen.

  • vielleicht wissen die es einfach auch nicht besser. Fakt ist und das hat SnowRabbit schon richtig erkannt, dass die Boots viel zu groß sind. Mit gestreckten Beinen sollte man vorne schon richtig deutlich anstehen, vor allem wenn die Boots noch neu sind. Einfach mal MP29 und MP29.5 anprobieren.

  • Wie gehe ich jetzt am besten vor? Drauf pochen dass er das Zeugs Safe zurück nimmt?

    ja. Mit dem aktuellen Setup wirst du definitv nicht glücklich. Wenn du als Kunde sagst, die Boots sind zu groß, sind sie zu groß. Es stecken schließlich deine Füße in den Boots und nicht die der Verkäufer.

  • Puha ja da haben meine Kollegen recht…


    Da passt was gewaltig nicht,


    Hatte im Shop die neuen Burton an.

    ich würde da gar nichts zugeben. Bei dir muss eigentlich MP290 passen.


    Gruß

    Gruß Nitrofoska - Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Breite Boards ab Waist 27 KLICK | Fragebogen: KLICK

  • Ja richtig.


    Ich trage in sneaker z.b sogar EU46 2/3 / EU47


    Snowboardboots dann MP290 die auch bei dir die richtige Größe sein sollten.

    Gruß Nitrofoska - Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Breite Boards ab Waist 27 KLICK | Fragebogen: KLICK

  • Tausend Dank euch allen für eure kurzfristige Hilfe! :)


    Um 11:00 Uhr öffnet der Laden und dann gehe ich da nochmal hin. Wenn sie keine 29 oder 295 haben gebe ich gerade alles inkl Board zurück wegen so einer fehlerhaften oder vllt sogar arglistigen Beratung.


    Wobei ich das Rome Agent schon gerne behalten würde da es ein geiles Brett sein muss.


    Ich halte euch auf dem Laufenden wie es beim Händler gelaufen ist.

  • bei der boot größe die du jetzt hattest, wäre das Agent eh viel zu schmal gewesen


    Boot länge - 5 cm idealer mind. Mittelbreite.


    Bei der jetzigen kombi EU 48 und ein 267 breites board ist es so wie ein Auto mit kaputten Bremsen, und ausgeschlagener Lenkung zu verkaufen.


    Was hast du denn mit den Board vor?

  • Optimalerweise erst mal alles zurückgeben..

    Wenn der Shop sonst cool ist gib ihnen ne zweite Chance. Sag du willst erst mal nen passenden Boot und von dort kannst du dann starten..


    Darf man fragen welcher Laden das war? Gibt ja nicht mehr viele und da ist man froh wenn man weiß bei welchen man vorsichtig sein muss und welche man bedenkenlos empfehlen kann.

  • Was hast du denn mit den Board vor?

    Mit dem Board wollte ich ein bisschen carven und dann in den Park. Ich bin 1,85 und wiege 100kg. Laut Recherche müsste das mit den 161w bei regulären Boots in der Größe 29/29,5 allerdings passen, oder?

    Einmal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Laut Recherche müsste das mit den 161w bei regulären Boots in der Größe 29/29,5 allerdings passen, oder?

    Da kommen so viele mehr Faktoren zusammen.


    Daher haben wir für die Größe Board den ersten Anhaltspunkt die Waist ! Waist ist erst mal das wichtigste.


    Über 1000 Beratungen haben wir daher unsere Formel entwickelt und diese sollte nicht unterschritten werden.


    Bootaussenlänge -5cm = Minimale Waist.


    Kannst du auch im Boot Guide nachlesen.


    Wir hätten auch Threads die da tiefer einsteigen aber das erschlägt dich dann gleich mit Infos.

    Gruß Nitrofoska - Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Breite Boards ab Waist 27 KLICK | Fragebogen: KLICK

  • Ja.. schwer zu sagen.. mit den meisten MP29 sollte das passen.. StepOn allerdings ist immer noch bisschen kritischer und falls es ein 29,5 wird der nicht gerade kurz ist, kann das schnell zu viel sein.


    Nur zum Vergleich, mein Lieblingsbrett hat 14mm weniger waist und ich trage MP27,5.

    Mit "normalen" Boots hatte ich sogar da schon öfter Probleme, habe aktuell sehr kurze, dann ist das null problemo..


    Der Boot macht da schnell mal 10-20mm unterschied je nach Passform/Größe und Aufbau des Boots. Man denkt zwar, das sind nur paar mm, aber die wide Boards geben ja meist auch nur 8-10mm drauf..

  • das Agent fand ich eher als ein park board, nicht als ein carving board. Und fun haben.


    Da würde ich bei rome eher auf


    National

    Freaker

    Warden


    Gehen,


    Sollte es kleinere boots passen eventuell noch


    Ravine

    Stalefish


    Aber das beinhaltet das du bei den boots eine sohlenlänge von 31-32cm bekommst.