schmales Allmountain-Board mit Freeride-Genen für 39er Schuhgröße

  • -Update zum gesamten Diskussionsverlauf-


    in erster Linie gings um eine Neuanschaffung von Boots, Bindung und Snowboard.

    Schnell wurde mit Hilfe der Community identifiziert das meine bisherigen Boots massiv zu groß für meine Füße waren. Deshalb ein Größenwechsel von 42,5 auf 39. Gekauft und Probegetragen habe ich dann den Vans Infuse 2022 wobei mich die Community hinsichtlich Passgenauigkeit unterstützt hat. Auch bei der Anpassung der bestehenden Bindungen auf die nun deutlich kleineren Boots konnte die Community lösen. Bei der Snowboardauswahl kam dann nach einem dreitägigen Snowboardtrip meinerseits die Einsicht dass ich kein Interesse mehr am Freesytle Genre habe. Aktuell berät mich die Community nach Analyse meines Fahrverhaltens anhand eines Videos mit möglichen Boardkonfigurationen.

    Deshalb nun eine Titeländerung von „neues Freestyle Board für Pistentricks und zum Lernen neuer Tricks im Park - Salomon Assassin Pro, Assassin, The Villain?

    auf

    „schmales Allmountain-Board mit Freeride-Genen für 39er Schuhgröße“



    Ursprünglicher Erföffnungsbeitrag:

    Ein wunderschönes Hallo aus dem schönen Bayrischen Wald an die gesamte Community :)


    ich heiße Philipp, bin 31 Jahre alt und habe mit ca 7 Jahren das Snowboarden angefangen. Leider hatte ich studiumsbedingt zwischen 20 und 27 eine längere Pause aufgrund mangelnder Zeit und Mittel ;)

    Mit einem meiner ersten Gehälter nach dem Studium habe ich mich dann wieder dem Boarden gewippmet. Damals mit vielen gebrauchten Artikeln aus der Bucht. Meine alten Boots hatte ich allerdings weiter verwendet. Seitdem war ich wieder regelmäßig auf der Piste bis auf die Covid-19 bedingten Zwangspausen die wir ja alle hatten...


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    #gebrauchtes Arbor Westmark Rocker aus Saison 16/17(Size 154MW) Specs (aus dem Arbor Archiv):

    -Effective Edge Length: 120.3

    -Tip Length: 19.35

    -Tail Length: 19.35

    -Waist Length: 25.85

    -Taper: 0

    -Camber: PR -0.82

    -Tip Transition Sidecut (M): 8.6

    -Sidecut (M): 7.7

    -Tail Transition Sidecut (M): 8.6

    -Ref. Point Width (cm - in) 55.9 22.0

    -Ref. Stance Setback: 0

    -Rider Weight (kg): 52-88


    #gebrauchte Bindung: Union Contact Pro 2017 Größe M


    #alter Boot aus vermutlich 2007-2010: Head Five.Forty 5.40 Gr. 42,5


    Hier solltet ihr kurz beschreiben was ihr bisher gefahren seid und welche Vorteile Euch wichtig gewesen sind.

    -Bevor ich mir dieses Brett und die Bindung gekauft habe bin ich sehr lange ein K2 Camber Allmountain Board gefahren. Da ich aber in den warmen Sommermonaten immer gerne im Bikepark unterwegs bin wollte ich mich einfach snowboardtechnisch auch ein wenig mehr an der verspielteren Ecke orientieren. Deshalb viel dann damals die Wahl auf das fehlerverzeihende Arbor Westmark in der Rocker Variante. Ich muss sagen verspielt fahren tue ich mittlerweile, aber der großer Kickerspringer und Railgrinder bin ich noch nicht geworden. Habe aber durchaus vor mich in Zukunft langsam an die Materie ranzutasten. Was mich generell interessieren würde ist, ob mein jetziges Setup eurer Meinung her eigentlich zusammen passt? Also die Größe vom Board zu meiner Körpergröße - die Bindung zum Board, der Boot zur Bindung Bootüberstand usw. :)


    Welches Setup (Board/Binding/Boot) möchtet ihr davon weiter nutzen und was willst Du auf der Piste, Park oder Backcountry machen.

    -Board muss neu. Boots müssen neu. Bindung kann bleiben/muss aber nicht.

    -Ich will mich einfach weiterhin zu einem verspielten Fahrstil hinentwickeln, mich wie gesagt an Rails und Kicker rantasten. Ich will weiterhin jährlich 3-4 Tage Skiurlaub in Österreich machen, wo aber hauptsächlich auf Pisten gefahren wird. Klar fährt man dann dort mal abseits der Piste im Tiefschnee aber ich denke ein Freeride-Board suche ich nicht - eher ein Freestyle-Board mit dem man problemlos auch mal Non-Stop auf der Piste ballern kann. Und zwar schnell mit sehr kurzen Schwüngen :)


    Ich suche:


    [x] Snowboard

    [x] Snowboardbindung

    - [x] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [x] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher) 154MW


    Dein Körpergewicht: Bin gerade in der Abnehmphase - 81,7 kg (Zielgewicht ~75) - 7 Kilo hab ich seit Neujahr schon runter ;)


    Körpergröße: 172 ohne Boots mit Boots 175,5


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: Mondopoint (mit Meterstab gemessen 25) - Euro bei Straßenschuhe (trage die gerne etwas größer & je nach Hersteller) Euro. 41 1/3 - 42,5

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben) Außenlänge meines aktuellen Boots: 31



    Preislimit: von: egal - bis: egal EUR - ich will was Gescheites, was in sich stimmiges bezogen auf Bindung/Boots/Boardkombi und was für die nächsten 5-6 Jahre


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [1/2x] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x ] Piste [80]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [4]%

    [x] Park (Kicker/Pipe) [8]% (steigend)

    [x] Rails [8]% (steigend)


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [x] Ja, sollte aufjedenfall switchfähig sein - ich denke, dass die Tendenz bei mir steigen wird und ich mehr switch fahren muss

    [ ] Nein


    Sonderwünsche:

    Du möchtest enge tree runs fahren und suchst ein besonders wendiges Board? Oder muss es besonders leicht sein, weil du dein Board beim hiken tragen musst? Was immer es ist, lass es uns wissen.

    -Ich liebäugle schon seit einiger Zeit mit dem Salomon Assassin Pro, oder dem normalen Assassin oder dem The Villain. Bin mir aber sehr unschlüssig bezüglich der Länge und der damit verbundenen Breite. Ich hab ein wenig Angst dass ich das mit dem Boot-Boardkanten-Überstand vermassle. Könnt ihr mich hinsichtlich der richtigen Länge beraten?

    -ich liebe es schnell zu fahren und benutze dazu meistens nur kurze knackige Schwünge (ich glaube mein jetziges Brett flattert gerne mal bei schneller Fahrt)

    -ich bin gerne auch für andere Boardvorschläge offen

    -ich will meinen Fahrstil auf einen noch verspielteren Fahrstil erweitern

    -ich brauche unbedingt neue Boots: liebäugle ein wenig mit den neuen VANS Infuse. Bin aber auch hier größentechnisch ein wenig auf Hilfe angewiesen. Meine umliegenden Stores haben den Schuh alle leider nicht.


    Danke für eure Hilfe! Haut rein!

    Grüße, Philipp :thumbup::saint:

    11 Mal editiert, zuletzt von aequira ()

  • aequira

    Hat den Titel des Themas von „Ein neues Brett muss her!“ zu „neues Freestyle Board für Pistentricks und zum Lernen neuer Tricks im Park - Salomon Assassin Pro, Assassin, The Villain?“ geändert.
  • Jep, Barfuß sowohl links als auch rechts 25,1.

    Es kann schon sein dass die mir in dem Shop damals die Boots größer verkauft haben mit dem Hintergedanken - der Bursch wächst ja noch ;)

    Einmal editiert, zuletzt von aequira ()

  • 25cm gemessen und 31cm Bootaußenlänge ist zu viel.. normalerweise hat man so ~3cm Differenz.


    Also solltest du mal mit passenden Boots anfangen. :)

  • Hab mir jetzt mal die Vans Infuse in 39 bestellt. Die kann ich je nach Bedarf zurücksenden. Ich werde euch berichten sobald sie da sind. Am Besten anfangs nur mal den Innenschuh probieren?

  • Boots am besten anziehen und locker ganz leicht zumachen. Dann leicht bewegen und warm werden lassen. Erst nach 25-30 Minuten am Fuß dann etwas fester schnüren.


    Es sollte keine große Abweichung zur gemessenen Mondo geben.


    Die Füße müssen rundum gut im Polster Druck haben. Es darf aber nicht der Fuß einschlafen oder schmerzhafte punktuelle Druckstellen geben.


    Das Ende vorne muss gut spürbar sein . Im Aufrecht stehen auch etwas unangenehm vorne. Beim in die Knie gehen dann rundum auch vorne gleichmäßiger Druck von der Polsterung, so dass der Boot gut hält und Gewichtsverlagerung in jede Richtung ans Board weitergeben kann.

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • Top, danke! Ich habe Glück und morgen kommen die Boots schon an. Werde ein paar Bilder knipsen um euch von meiner Anprobe zu berichten. Am Mittwoch morgen gehts dann in einen dreitägigen Snowboardtrip nach AT. Mal sehen wenn der Boot passt und ich ein gutes Gefühl habe würdet ihr mir dann raten ihn direkt dort anzuziehen? Wobei wahrscheinlich meine Bindung zu groß sein wird… :( Glaube die Größe M geht von 41-43 oder so…

    Grüße, Philpp

  • Also hab die Boots gerade bekommen. Prinzipiell kann ich nur bestätigen was du geschrieben hast. Das Ende an der großen Zehenspitze ist gut spürbar und es tut auch ein bisschen weh wenn ich aufrecht stehe und noch ein bisschen weher wenn ich gehe. Auch im Sitzen hab ich defintiv das Gefühl dass der Schuh gerade noch so passt vorne und meine Füße keinen Millimeter mehr wachsen dürfen. Auch spüre ich rundum genügend Druck!

    Ich trage sie jetzt mal locker verschnürt 20 Minuten und mach dann fest und schau wies mir geht. Feedback kommt dann. Was denkt ihr? Könnte ich die übergangsweise in meiner M Bindung fahren?

  • So jetzt gerade richtig fest gezogen, geschnürt, geBOAt, whatever. Sitzt bombenfest. Ist das jetzt schon eine Art Thermoforming? :) Der Schmerz vorne am Zeh ist nicht mehr wahrnehmbar wenn ich sitze. Wenn ich gehe ist er nach wie vor zu spüren. Wenn ich Duckstance stehe und in die Hocke gehe um zu carven ist der Schmerz reduzierter. Auf der Heel Edge nahezu komplett weg. Frontside Edge spür ichs leicht. Denkt ihr das gibt sich noch komplett? Eingeschlafen ist mir bisher nix…Grüße ;)

  • Druck auch starker ist okay im stehen. Schmerz hört sich für mich immer nach einem Formproblem an.


    Die Füße dürfen nicht einschlafen oder schmerzhafte Druckstellen entstehen.


    Entweder passt die Form noch nicht zu deinem Fuß oder die Messung war nicht komplett ausgestreckt und belastet.

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • Hilft dir ein Bild vom angezogenen Innenschuh weiter?

    nicht wirklich :)


    Ein Foto von deinem Fuß auf der Innensohle könnte besser sein, wobei man da eher sieht wenn der Boot noch zu groß ist..


    Hast du das Gefühl, dass der Schuh wunderbar passt wenn der Innenschuh noch 1-2mm nachgibt?

    Meine Boots sind wenn sie neu sind auch die ersten Tage mega eng. Also auch so, dass ich echt kämpfe überhaupt reinzukommen..

    Nach ein paar Tagen ist er dann perfekt.


    Wichtig ist aber, dass nichts wirklich schmerzt oder einschläft.

    Einfach mal Boots noch ne Weile an lassen.