ribcap - taugliche alternative zu helm?

  • ich fahre ja auch nicht fahrrad mit helm...

    kann ich noch weniger verstehen, bei so viel Unvernunft bin ich raus. Jeder soll wie er will? Kannst Du so sehen, ich sehe es anders. Angehörige meiner Generation sind im Skiclub Vorbild für unsere jüngeren Mitglieder, dito im Radverein u. jedes Mal, wenn wir einen Fahrer ohne Helm sehen, fangen die Diskussionen wieder an, warum müssen wir u. der nicht.

  • wenn ich mit dem Fahrrad zu einem Kumpel fahre, der ein paar Kilometer entfernt wohnt, ziehe ich auch keinen Helm auf. Wozu auch? Da passiert ja nichts. Wenn ich hingegen Trails fahre, ist nicht nur Helm Pflicht, sondern auch Protektorjacke und Knieprotektoren. Lässt sich also nicht so einfach pauschalisieren beim Fahrradfahren.

  • wenn ich mit dem Fahrrad zu einem Kumpel fahre, der ein paar Kilometer entfernt wohnt, ziehe ich auch keinen Helm auf. Wozu auch? Da passiert ja nichts. Wenn ich hingegen Trails fahre, ist nicht nur Helm Pflicht, sondern auch Protektorjacke und Knieprotektoren. Lässt sich also nicht so einfach pauschalisieren beim Fahrradfahren.

    Genau die einstellung habe ich auch. Beim Farrad auf kurzstrecken im alltag im Quartier fahre ich auch ohne, wenn ich aber Sportlich mit dem Rennvelo oder Bike unterwegs bin mit Helm. Mir fiel beim schreiben dieser Antwort auf, immer wenn ich mit den Radschuhen aus dem Haus gehe habe ich den Helm dabei!

  • Beitrag von snowlover93 ()

    Dieser Beitrag wurde von Markus gelöscht ().
  • kann ich noch weniger verstehen, bei so viel Unvernunft bin ich raus. Jeder soll wie er will? Kannst Du so sehen, ich sehe es anders. Angehörige meiner Generation sind im Skiclub Vorbild für unsere jüngeren Mitglieder, dito im Radverein u. jedes Mal, wenn wir einen Fahrer ohne Helm sehen, fangen die Diskussionen wieder an, warum müssen wir u. der nicht.

    du hast mühe wenn leute dinge anders sehen als du?

    ich seh es wie Eetee. warum sollt ich in der stadt oder auf einer gemütlichen fahrradtour einen helm tragen? würde ich trails oder downhills fahren wäre das natürlich keine frage, bin weder leichtsinnig noch lebensmüde.

    du scheinst mir ausserordentlich grossen wert auf sicherheit zu legen, das kannst, sollst und darfst du. aber einen etwas toleranteren umgang mit anderen ansichten wäre mehr als angebracht. vor allem auch in anbetracht der eigenverantwortung.

    ich bin auch weder in einem ski- snowboardclub, schule nicht mehr, habe keine kinder... die vorbildsfunktion kann man da auch nicht laufen lassen ;-)


    aber nochmal - das hier sollte keine helmdiskussion sein, sondern einen über den nutzen der ribcap ;-)

  • ein bekannte hatte noch so eine helmmütze rumliegen. jetzt liegt sie bei mir rum.


    also ich würde mal sagen, das ist ein "normaler" helm. abgesehen vom hartplastik ist da halt die mütze. fühlt sich auch an wie ein helm und liegt vom gewicht zwischen mütze und helm. sieht auch aus wie ein helm (mit drüber gestülpter mütze).

    Ist relativ angenehm zu tragen, abgesehen von dem kinnriemen...

    ach, man kann das ding falten und so auch gut im rucksack verstauen


    wie viel das ding taugt, kann man wohl erst sagen wenn/falls es sich beweisen muss - was ja hoffentlich nicht passieren wird. solange man nicht kopfvoran vollgas in eine betonwand fährt oder auf einen spitzen stein fliegt, sollte es reichen...


    würde jetzt als test hier keinen köpper damit auf den fliesenboden machen, würde ich aber auch mit nem richtigen helm nicht:D


    wenn/falls es dann mal schnee gibt und die skigebiete offen sind fahr ich mal damit rum ;-)