Ratsche fürs Korua Dart und evtl. Wooden

  • Also ich hab die Flow NX2 CX mit Fusion Strap,

    Hab da einen Händler in Geiselhöring gefunden der die für 319€ verkauft.


    viel Billiger ist dann erst die TM die ohne Kürzel ist meist nur 20-30€ günstiger.

    Die NX2 gibts einmal ohne Kürzel,

    Dann die CX mit Carbonfasern versteift & anderem Strap.
    zu guter letzt gibts noch die mit Kürzel TM, die hat laut Angaben etwas mehr Flex als die Normale.(das ist die grüne)


    In jedem Fall sollte man ALLE Flow Bindungen mit Fusion Strap kaufen, denn bei der Hybrid Strap mit der Toe Cap hat man nur Probleme mit dem reinkommen.


    Zum Boot zentrieren kann man das Highback inkl den Kabeln um ein Loch versetzten.
    die disk ist auch drehbar, womit kann man dir langlöcher auch verwenden um die ganze Bindung zu zentrieren.


    Dann noch so einstellen wie Flow es empfiehlt oder Winterzahn es erklärt hat und das Teil funktioniert Tadellos.


    nitrofoska hast du schon mal eine steife Bindung wie deine Ultra auf dem Dada gehabt?

    Das Snowboard würd mir schon sehr gefallen😅

    2 Mal editiert, zuletzt von Forchi ()

  • Forchi,


    vielen Dank für die Info. Super ;-) Werde dann wohl doch mal so eine Flow NX2 CX testen für das Cafe..

    Nicht weil ich unzufrieden bin mit der Ultra aber das optimierungspotential triggert mich und hätte auch noch ein Brett für die Ultra dann übrig :D



    --------------------


    Dada ja da war schon alles mal drauf auf dem Brett ( pflege meine Sachen sehr aber langsam sieht man ihm an das ich es oft einsetze :D )

    auch die Ultra.

    Die Ultra ist gar nicht zu hart zu dem Brett aus meiner Sicht.

    Mit den SLX Boots und der Ultra hab ich aus meiner Sicht eine Top Kombination an Boot und Bindung die auch super reaktionsfreudig ist.

    Das Highback an sich ist schon Mega Stiff. In Kantenrichtung bewegt sich da nix am Highback. Daher kommen die Befehle auch super gut beim Board an. Selbst beim Cafe Racer BTW. Die Straps der Ultra und Strata finde ich sowieso mega gut vom Bootsupport her.


    Durch die Base und Minidisc aber behält das Board seinen Flex.

    Und das Dada ist wesentlich mehr felxi als ein 164er Cafe.

    Stehen mit 6/10 und 7/10 in den Daten. Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Hersteller die Boards einordnen.

    Ich würde das eher einordnen 5/10 beim Dada und 8/10 beim Cafe Racer.

    Das DADA ist auch ultra leicht und leichtfüßig verglichen mit den Koruas.


    Das DADA.. Ja ich liebe es.. Ist einfach ein nicht viel Nachdenken und Fun Board.

    Denke das kommt auch mit einer Steifen Bindung super wenn du auf direkte Kontrolle stehst.

    Ich persönlich Würde aber eine Steife Bindung nehmen die dann mit Minidisc oder zumindest in 4x2 Montiert wird um dem Board nicht zu viel vom verspielten Flex zu nehmen.


    Für mich persönlich passt z.b. auch die Strata super zum DADA.

    Die Bindung an sich lässt dem Board seinen Flex aber gibt super guten Bootsupport.

    Die Strata lässt sich auch ohne Feile und ohne Schleifen auf null zusätzlichen überstand bringen beim DADA durch weglassen der Highback Rotation:

    Für ein Board wie das Dada das ich am ganzen Berg bewege, das bei mir auch immer mal ein paar Boxen oder den ein oder anderen kleinen Kicker abbekommt mit dem ich aber auch mal einen ganzen Run Switch übe oder mit Anfängern unterwegs bin zum lernen passt das super...


    BTW Strata und Ultra sind sich bis auf das Highback sehr ähnlich:


    Strata:


    Ultra:


    FC Atlas ( die kennst du ja vom Flex )







    Also lange Rede kurzer Sinn..


    Mir persönlich (selbst als fortgeschrittenen Fahrer eingestuft ) gefällt das sogar eine Stiffe Bindung und Boots auf einem mittelharten Brett wie dem Dada zu haben solange die Base und Verschraubung der Bindung das Board nicht in seinem Flex zu sehr versteift.


    Das Dada ist weit weg vom ultraschnellen harten Carver mit großen Radien.

    Das ist ein leichtes Fun Board für jeden Tag. Für Buckelpiste und schlechte Bedingungen. Für gefühlt schwerelos dahinschweben. Zum Spass haben und Pow spielen aber auch mal einen Run einige Schwünge schöne Gräben in die frisch präparierte Piste zu zaubern. Im Vergleich zu einem harten carver aber entschleunigt, was nicht heißt das die Base langsam ist im Gegenteil aber eben ein Short Fat Fun mit kleinen Radien auf der Kante.


    Gruß


    Nitrofoska ;-)

  • ja auf Spassboards wie Warpig XL und Dada passen Strata und union Force für all mtn gerade noch vom Flex, für Park passt der Flex der Bindungen sehr gut für diese boards. Für Piste und Freeride ist aber gegen härtere Bindungen als Force und strata für diese Boards auch nix einzuwenden, besonders da sie dem board dann durch die grosse Disk, steifes Highback und straps auch mehr support beim Carven geben.


    Alles was Richtung Charger (Custom X Mtnpig Pantera) und breitem Carver geht (Korua, Dimension, wooden) etc... da ist die Union Force und besonders Union Strata deutlich überfordert.

    Da glänzen dann Carbonbindungen oder die normale NX2 oder noch besser die NX2 CX.


    übrigens: bei der Force kann man trotz grosser Disk 4x2cm mount montieren und erhält dann annähernd den Boardflex der Minidisk. Das geht bei der NX2 Disk nicht, da fehlt beim Schlitz 5mm um 2cm x 4cm mount umzusetzen.

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Wir waren vor 3 Tagen... 2 Abfahrten und heimwärts...

    zu viele Leute, bescheidenes Wetter.. praktisch kein Schnee. (Schlimmer als Ende April üblicherweise)


    Was bin ich froh, wohne ich in den Bergen und muss mich nicht bei diesen bekackten Schneeverhältnissen auf die Pisten zwingen.....

    Echt furchtbar. Ich habe zusehen müssen, wie sich binnen weniger Tage 50cm Schnee aufgelöst haben. Obendrein war es total voll. Im Regen, war es wenigstens schön leer auf der Piste. :rolleyes:

  • So habs dann auch mal getan...


    2022-01-04 07_26_37-Vielen Dank _ krusche-outdoor.de.png...


    werde auf dem Cafe mal die NX2 CX testen...


    EDIT: Winterzahn steigert den Absatz von NX2 CX :*


    Dann habe ich die Ultra frei für den nächsten Blödsinn :D

    Das ich nicht immer nur schimpfe sondern auch aus Erster Hand mitreden kann mal was anderes fahren als nur Amplid und Korua...




    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Bin gespannt was du sagst, ich bin am Freitag wieder, vielleicht sogar mit Dada und NX2.😂


    Als größten Tipp kann ich dir nur noch geben den Toe Strap nicht zu fest zu machen, der ist oft daran schuld nicht einsteigen zu können.

  • Bin gespannt was du sagst, ich bin am Freitag wieder, vielleicht sogar mit Dada und NX2.😂


    Als größten Tipp kann ich dir nur noch geben den Toe Strap nicht zu fest zu machen, der ist oft daran schuld nicht einsteigen zu können.


    Melde mich auf jeden Fall.


    hab auch kein Problem damit die Straps beim Einsteigen nachzujustieren ( lockern und wieder fest ziehen ) .

    Muss ich mal sehen hab ich ja null Erfahrung mit Flow.

    Suche ja keine Schnelleinstiegsbindung sondern eine Bindung die Stiff ist, sehr guten Bootsupport gibt und keinen zusätzlichen Überhang erzeugt.



    Auf's Dada gekommen ;-) Gefällt mir. Melde dich Ebenfalls mit deinen Erfahrungen. Gerne auch im Testbereich direkt in meinen Test schreiben.

    Wennst vorher das Wooden fährst glaubst dann beim Umstieg aufs Dada du spinnst wie leicht das Teil läuft.


    Gruß

  • nach dem ersten Einsteigen vorne an den Zehen leicht zuratschen, nicht quetschen,

    am Ankle strap fester, darf auch leicht quetschen. Beide Straps dann mit den kleinen Kipphebeln an den Schnallen verriegeln (nach unten drücken).


    Forward lean schon zuhause im Wohnzimmer optimieren, soll oben nur leicht anpressen. Das Highback wie oben im Foto gezeigt mit der geöffneten Handfläche öffnen, nicht die Finger für den Highbackhebel benutzen.

  • Hab der nx2 CX auch noch mal eine neue Chance gegeben in der aktuellen Version.

    Leider komme ich derzeit nicht in den Schnee.

    Im Wohnzimmertest ehrlich gesagt die selbe ernüchternde Erfahrung wie mit der alten Version.

    Entweder ich komme weit genug nach vorne rein, dann ist das ganze aber viel zu locker zum Fahren - oder ich zurre enger - dann komme ich nicht weit genug nach vorne rein und der Highback bleibt hinten am Schuh hängen.

    Was mach ich falsch? ;(

  • Hab der nx2 CX auch noch mal eine neue Chance gegeben in der aktuellen Version.

    Leider komme ich derzeit nicht in den Schnee.

    Im Wohnzimmertest ehrlich gesagt die selbe ernüchternde Erfahrung wie mit der alten Version.

    Entweder ich komme weit genug nach vorne rein, dann ist das ganze aber viel zu locker zum Fahren - oder ich zurre enger - dann komme ich nicht weit genug nach vorne rein und der Highback bleibt hinten am Schuh hängen.

    Was mach ich falsch? ;(

    kannst ein Video machen?

    und hast du eventuell einen adidas boot?

    Welche Marke hast du und welches Modell

    welche Aussenlänge und welche Bindungsgröße?


    es klingt von der Beschreibung identisch mit dem Adidas Boot von nitrofoska


    siehe hier:

    https://www.snowboarden.de/for…?postID=190863#post190863


    guck dir die Videos in dem Thread an

    2 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Ist ein Ride Insano von letzter Saison.

    Ist hinten eigentlich relativ gerade.

    Ich schaue mal, dass ich morgen ein paar Bilder oder Videos mache - ist gar nicht so einfach einzufangen, dass man auch etwas hilfreiches sieht!

  • Ich hab die Erfahrung gemacht das der vordere „Toestrap“ nicht so fest muss wie man denkt, man merkst einfach nicht, wenn er enger muss da man sonst ein loses Gefühl hat glaub ich fast das der Boot im Zehenbereich zu groß ist…


    Mei mir jedenfalls gehts dann ohne Probleme zu, bei einem Klick mehr bei beiden Ratschen wie ich eine normale Ratschenbindung zumachen würde schläft mit der Fuß ein oder es drückt die Bindung sogar in Zehenbereich rechts und links.


    oder der Ride Boot ist wie der Adidas von nitrofoska

  • Hauptproblem ist wenn die Boots einen geraden Rücken haben und zu wenig eingebauten forward lean.


    Eine nicht abgerundete Ferse ist auch schlecht.


    Gruss

    ich vermute, daß ein zu starker forwardlean kombiniert mit zu unrunder Ferse den Ride Insano ausschliesst. Vermutlich wird der K2 Thraxis auch betroffen sein.


    Die Ferse steht bei viel Forward lean dann hinten mega raus. Bekommst Klappe nur schwer zu und ganz schwer wieder auf ohne mit Highback an der sohle zu schleifen.


    der Fall vom german knowboard Youtube SP Bindungs Video tritt dann auf.

    3 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()