Problem bei neuer Flow-Bindung zusammen mit Schuhen?

  • Guten Morgen ihr lieben Boarding-Fans!8)

    Ich habe mir zu Weihnachten ein paar neue Snowboardboots sowie eine neue Bindung gegönnt.

    Meine Wahl fiel auf die Flow NX2 und die Salomon Dialogue Dual Boa.

    Leider konnte ich durch Corona nur einen einzigen Tag fahren (wofür ich sehr dankbar bin, denke die meisten können diesen Winter gar nicht fahren...) und zuhause beim Trocknen der Sachen ist mir aufgefallen, dass am rechten Boot echt ordentliche "Einschnitte" am Gummi sind wie wenn man mit einem ordentlichen Hobel darüber gefahren wäre

    Da ich das bei meiner alten Bindung (Flow Five) und den alten Schuhen bis jetzt nie hatte und auch nun beim Ein- und Aussteigen keine wahnsinnig großen Widerstände der Bindung hatte, frage ich mich ehrlich wo das herkommt.

    Hat davon schon Mal irgendwer etwas gehört und kann mir diesbezüglich helfen?

    Danke schon mal!


    Vg

    Julezzz


    .

    Einmal editiert, zuletzt von Julezzz ()

  • Julezzz

    Hat den Titel des Themas von „Problem bei neuer Flow-Bindung zusammen mit Schuhen??“ zu „Problem bei neuer Flow-Bindung zusammen mit Schuhen?“ geändert.
  • Hallo Julez,


    wenn ich deine Bilder richtig sehe, dann ist das nur bei einem Schuh und zwar dem Rechten, oder?

    Steig doch zu Hause mal in die Bindung ein und schau einfach wo es hakt.

    Das Stück, das bei der hellbraunen Sohle oben fehlt, kann eigentlich nur vom Highback sein. Leider sind grade solche Schuhe, wie eben deiner, mit so hoch gezogener Sohle und der damit verbundenen Kante für eine Heckeinstiegsbindung nicht so optimal. Besser wär da sicher ein Schuh der hinten komplett eben ist.

    Bei dieser Kante hinten bleibt der Highback beim Öffnen/Schließen der Bindung gerne hängen.

    Aber das hilft dir jetzt auch nicht, da du ja den Schuh gerade erst gekauft hast.... :S


    Mit Verstellung des Highbacks in der Höhe und der Rotation kann man schon etwas spielen. Zusätzlich kann man die Kabelführung in 2 Positionen verstellen (durch die geschraubte Aufhängung).


    Da du ja bereits eine Flow Bindung hattest, weisst du bestimmt wie man sie richtig einstellt!? Viele machen hier den Fehler, in der Grundeinstellung den Strap zu fest zu machen. So fest, dass praktisch der Schuh nicht weit genug nach vorne rutschen kann, und der Highback beim Schließen dann quasi den Schuh erst nach vorne drückt. Ich hoffe du weisst was ich meine! :)

  • Moin Cybercarver,

    danke für deine schnelle Antwort!


    Genau, das ist nur beim rechten Schuh aufgetreten, also dem mit dem ich beim Liften immer ein- und aussteige...


    Wenn ich ohne Fuß nur den Schuh in die Bindung einspanne ist zwischen dem Highback und der hochgezogenen Sohle massig Platz aber du hast recht, dass das eigentlich nur vom Highback "abgeschabt" worden sein kann, da werde ich die Straps vorn noch mal etwas lockern und anders einstellen..

    Ich dachte bis jetzt ich wüsste wie man eine Flow gut einstellt und auch dass sie eher locker sitzt und trotzdem stabil hält, allerdings bin ich immer offen für Tipps und Tricks!


    Das was mich eigentlich am meiste verwundert sind die Einschnitte an der linken unteren Seite, da ich mit diesem Teil des Schuhs beim Einstieg eigentlich gar keinen Kontakt zur Bindung habe und auch an der Bindung keine Stelle gefunden habe die scharfkantig genug wäre, um so präzise Stücke "aus dem Schuh zu schneiden". Vielleicht hat da jemand noch einen Gedanken zu, es sieht wirklich aus wie mit einem Messer ausgeschnitten und das schockiert mich etwas..

  • Wenn ich ohne Fuß nur den Schuh in die Bindung einspanne ist zwischen dem Highback und der hochgezogenen Sohle massig Platz

    Ich glaube auch nicht, dass du dir den Schuh beim Fahren beschädigt hast, sondern eher beim Öffen/Schließen der Bindung.

    Probier das mal aus, die Straps vorne etwas zu lockern, damit der Schuh weiter in die Bindung rutscht. Ausgleichen würde ich das dann, indem du mehr Vorlage beim Highback einstellst. Außer du möchtest nicht mit noch mehr Vorlage fahren. Aber so würde der Schuh leichter in/aus der Bindung kommen und der Highback beim Öffnen/Schließen nicht so leicht an der hinteren Sohle "schaben".

    Wie das bei mir im trockenen aussieht, hab ich dir mal fotografiert. Die Straps vorne sind schon so fest eingestellt, dass der trockene Schuh, ohne hilfreiche Schnee-Gleitschicht gerade mal so hineingeht. Da muss ich schon mit der Faust etwas dagegenklopfen, damit er schön reinrutscht. Aber in dieser Einstellung liegt der Highback dann perfekt parallel zum Schuh an.


    Flow Bindungen find ich super, aber es dauert immer etwas bis sie perfekt eingestellt sind...
    Hoffe das hilft dir!

  • Ah entschuldige das war blöd formuliert von mir - ich meinte schon auch, dass während dem ein- und aussteigen also dem Klappen des Highbacks noch massig Platz zwischen Schuh und Highback ist...

    Das mit dem Einstellen werde ich so auf jeden Fall mal ausprobieren, vielen Dank dir!


    Zu den seitlichen Abschürfungen fällt dir nicht zufällig auch etwas ein?

    Weil das sind die, welche mir am meisten Sorgen bereiten und wo ich mir am wenigsten erklären kann wo die herkommen...

  • Rollerst du wenn du nur einen Fuß eingespannt hast mit dem Fuß vor dem Brett? Also vor der frontsidekante?

    Dann kommen die Einschnitte wohl davon.

    Allgemein finde ich Fuß hinter dem Brett besser. Ergonomisch angenehmer und das Brett einfacher zu führen.

  • Also das mit den seitlichen Abschürfungen kann ich mir auch nicht erklären.

    Habe bei mir nochmal nachgesehen - da sind keine scharfen Kanten, etc. Ich könnte mir nur vorstellen, dass vielleicht der Schraubenkopf einen scharfen Grat hat. Aber ich denke du hast das vermutlichen schon kontrolliert.

  • Rollerst du wenn du nur einen Fuß eingespannt hast mit dem Fuß vor dem Brett? Also vor der frontsidekante?

    Dann kommen die Einschnitte wohl davon.

    Richtig! Die seitlichen Einschnitte können eigentlich nur von der Kante des Boards kommen.

    Darauf wäre ich jetzt auch nicht gekommen. :thumbup:

  • die oberen und seitlichen Beschädigungen vom Boot kommen meiner Meinung nach vom Highbackbügel.(Ich fahre selbst die NX2).


    Beim Fahren und besonders beim Öffnen reibt der Highbackbügel an der Ferse.


    Meine Abhilfe war immer Opfergummi aufkleben. Und mit Panzertape die Seiten abkleben (alle 5..10 Pistentage neu, die Opfergummistreifen halten länger)


    Mir ging noch kein einziger Boot in der NX2 an der Ferse kaputt. Fahre die seit 2017


    Es gibt Boots die bei der NX2 und Fasttec Brotherhood Probleme machen, und welche die keine Probleme machen.


    Das Fasttec Brotherhood Problem.

    Fersensohlenanschliff und opfergummi aufkleben hätten den Schaden Verhindert.


    ähnliches bei der NX2

    Das NX2 Highback passt nicht zu jedem Boot gleich gut.


    Dass der orange Gummistreifen nicht weiter hochgzogen ist könnte bei deinem Boot langfristig zur Ablösung führen,

    Das würde ich beobachten. Falls er sich ablöst hilft nur : abgelöstem teil abschneiden /anschleifen und oberhalb einen Opfergummistreifen aufkleben.

    der muss dann schlimmsten falls alle 30.. 50 Tage erneuert werden. Geklebt werden muss mit schuhkleber und mit schraubzwingen gepresst sonst löst es sich wieder. Andere methode wäre PU Harz und Härter aufstreichen.


    Blau markiert die Stelle an der Pu Harz oder Opfergummi angebracht werden müsste.


    Würde die nächsten 10 Tage aber nur beobachten und nur bei starker Verschlimmerung reagieren.

  • Ich glaube doch eher, dass die SEITLICHEN Schnitte von der SB-Kante kommen. So scharfkantige Teile sind an der Flow doch nicht.

    Sieht ja tatsächlich so aus, wie von einem Messer abgeschnitten.


    Wir werden sehen, was Julez dazu sagt, ob er vielleicht sogar unabsichtlich mal beim Liftfahren gerollert ist, und sich dabei die Schnitte zugezogen hat...


    Wird im Video auch erwähnt: Toestrap lockerer stellen! Natürlich muss man dann den Highback nachstellen um den gleichen Halt zu bekommen.

    Blöd natürlich, wenn man nicht so viel Vorlage fahren will....

  • an den seitlichen Stellen sehe ich Abrieb,

    grün markiert


    die kommen von den scharfkantigen Löchern am unteren Teil des Highbacks der NX2

  • Ich sehe da eindeutig tiefe Einschnitte, da hängt ja sogar ein Stück vom hellen Gummi runter - meine Vermutung von der Kante.

    Der andere Abrieb wird vom Highback sein, richtig.

    der Schnitt gelb markiert,

    mag durchaus von der frontsidekante beim one foot pushen kommen, bei dem die ferse mit boardkante überfahren wurde.


    Die roten Bereich sind scheuerflächen vom Bindungsausstieg, die beim Verhaken mit dem Highback passieren, wenn das Highback beim ausstieg nicht richtig nach hinten geklappt wird oder sich beim nach hinten Klappen verhakt.


    Da droht die Gefahr, da man den Boot mit Gewalt aus der Bindung zerrt, beim Ausstieg.

    Die scharf kantigen Löcher unten um Highback kann man, falls nötig mit Schleifpapier abrunden (Bild unten)


    Cybercarver, mich wundert dass du ohne FlowNX2 Besitz hier grossartige Flow NX2 Beratung machst. Ich fahre die Bindung jahrelang und hab 2 davon.


    sehe ausser TE Julezzz und mir hier keine NX2 Besitzer im Thread

  • Rollerst du wenn du nur einen Fuß eingespannt hast mit dem Fuß vor dem Brett? Also vor der frontsidekante?

    Dann kommen die Einschnitte wohl davon.

    Allgemein finde ich Fuß hinter dem Brett besser. Ergonomisch angenehmer und das Brett einfacher zu führen.

    hinter dem Brett kannst bei flow schlecht one foot pushen Pfon, da verhakst dich meist mit dem nach hinten geklappten Highback.


    Am Longboard pushe ich auch rechts neben dem brett, wenn der linke fuss vorne am Brett steht.


    Bei boards mit flow und Fasttec auch die Haupt push methode.


    Man sollte dabei üben nicht über den eigenen boot zu fahren und den boot auch mehr längs stellen, mehr parallel zum Brett, wie beim Longboarden.


    Der einzige Sonderfall in dem ich mit rechtem fuss links vom Brett (heelseitig) pushe ist eine aufsteigende Heelside traverse, dabei muss man die highbacks dann vorher weitest gehend nach vorne klappen, in allen anderen Fällen gilt bei der NX2 an der frontside pushen, rechts vom Brett(= vor dem Brett).

    5 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Cybercarver, mich wundert dass du ohne FlowNX2 Besitz hier grossartige Flow NX2 Beratung machst. Ich fahre die Bindung jahrelang und hab 2 davon.


    sehe ausser TE Julezzz und mir hier keine NX2 Besitzer im Thread

    ach komm.... das ist jetzt Erbsenzählen. Ob ich persönlich jetzt eine NX2 oder eine NX2 GT fahre, ist doch wirklich komplett egal.

    Du hast mir ja mit Schnitt bzw. Abrieb in deinem letzten Post sogar Recht gegeben. Also was soll das jetzt mit "grossartig Beratung machen, wenn ich nicht zu 100% die gleiche Bindung fahre...."?


    Ich bin raus hier - sorry wenn ich dir in DEINE Beratung hineingepfuscht habe! Du musst es tatsächlich besser wissen, schließlich hast du ja zwei NX 2.

  • geht ja nicht nur um den Schnitt sondern auch den den Abrieb an mehreren Stellen. (waren ja viele Fotos). Den Abrieb habe ich erklärt, anhand meiner NX2.


    Bei der Schnittursache bin ich mit @Pfon's Ursachenerklärung und deinem finalen Conclusio auch einer Meinung.

    (Das Thema one foot pushen habe ich auch noch einmal aufgegriffen)


    Da ich die Bindung besitze und den Fersenabrieb kenne, denke ich sehr wohl, dass Erfahrungswerte hier zählen.(sowohl beim Abrieb als auch beim pushen)


    Wir haben für den TE Julezzz die möglichen Ursachen (und eventuelle Massnahmen) letztenendes meiner Meinung nach doch ausführlich geklärt.


    Peace Cybercarver;)

    6 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Bei aller fachkundigen Beratung, wenn es beim Winterzahn um die Flow NX2 oder Ride Snowboards geht, ist mit ihm nicht gut Kirschen essen :D  Cybercarver


    Ist doch nichts schlimmes dran, wenn jemand sich hier die Zeit nimmt, um zu helfen, auch wenn er nicht allwissend ist. Solche Ferndiagnosen der Ursache betreffend sind doch meistens Spekulation :)  Winterzahn


    Das mit dem Pushen bei Flow-Bindungen hatte ich zum Beispiel gar nicht gewusst. Wenn ihr leicht positive Winkel im Duck fahrt (12-15 Grad) ist es da nicht super unangenehm zum Pushen? Da verdreht sich doch das Knie, weil man den Fuß nicht bewegen kann (im Gegensatz zum Longboarden wo der Fuß sehr wohl beweglich ist)...