Neues Snowboard...aber welche

  • ich habe die J bars von Burton bestellt. Wir werden schauen


    Noch eine Frage..ich überlege mir was ich machen kann (momentan) un das Toe / Heel Trag zu vermeiden.

    Ich habe diese PLS high-end-system von Palmer gefunden. So kann man die Bindungen bzw Schuhe erhöhen und theoretisch die Situation verbessern...

    Gibt es auch Bindungen die das machen können? Ich habe zb das Video von die NOW select pro bindungen gesehen und sieht aus dass die Base Plate zu dick ist. Stimmt das? Hat jemand Erfahrungen damit?

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Mit toe/Heel Trage meinst du boot out?


    Ich habe eine Völkl choice Alu da ist die Bodenplatte grad mal 5mm dick, da habe ich eine 5mm Fließband gummi drunter geklebt,


    Andere Bindungen mit ein Kunststoff Gehäuse da baut die Bodenplatte dicker, und zum Teil haben die noch ein eingesetztes fußpedal, was die gesamte Platte ab Werk schon 10-15mm hoch setzt.

  • Mit toe/Heel Trage meinst du boot out?


    Ich habe eine Völkl choice Alu da ist die Bodenplatte grad mal 5mm dick, da habe ich eine 5mm Fließband gummi drunter geklebt,


    Andere Bindungen mit ein Kunststoff Gehäuse da baut die Bodenplatte dicker, und zum Teil haben die noch ein eingesetztes fußpedal, was die gesamte Platte ab Werk schon 10-15mm hoch setzt.

    Ja boot out...wie ist Trage im Kopf gekommen?


    Welche Bindungen meinst du?

    Heimat ist wo das Herz ist

  • cool. Danke

    Sehr hilfreich.. obwohl will ich nicht wieder flow

    als Carver ist die Flow NX2 schon top..

    Das Thema Bootout ist damit bestmöglich minimiert. Bin die Bindung auch am Korua Dart gefahren. Da gabs keine Probleme.


    Es gibt strap in Bindungen mit viel Überstand auf Heelseite.. 2cm sind nicht selten. Die taugen nix für duckähnlichen stance beim Carven wegen Bootout.


    Salomon Quantum wäre eine gute Bindung mit wenig Überstand, sehr ducklastig wegen seitlichem flex, aber bei leichtem forward stance geht die sicher auch gut. Für starken forward Stance hab ich Zweifel bei der Quantum.


    Ride A10 oder C10 wären auch gut.


    Aber Flow NX2 sollte für.dich definitiv gut sein. Welche Flow hattest du und wo hattest du Probleme, und wie alt war die?


    Und welche Bindung hast du momentan?

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • nix...ich hatte ein paar Flow u d ich will nicht wieder...mit SP oder GNU habe ich nix etwas dagegen...eigentlich suche ich etwas ähnliches aber... 1mal muss ich etwas mit dem Schuhe machen bzw überprüfen...

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Noch eine Frage..ich überlege mir was ich machen kann (momentan) un das Toe / Heel Trag zu vermeiden.

    Ich habe diese PLS high-end-system von Palmer gefunden. So kann man die Bindungen bzw Schuhe erhöhen und theoretisch die Situation verbessern...

    Gibt es auch Bindungen die das machen können? Ich habe zb das Video von die NOW select pro bindungen gesehen und sieht aus dass die Base Plate zu dick ist. Stimmt das? Hat jemand Erfahrungen damit?


    Im Endefekt könnte ich mir da auch eine Lösung vorstellen wie z.b. :



    unter deine Bindung packen. Umrisse anzeichnen. Aussägen und dann eben nur noch längere Schrauben verwenden.


    ( P.S: bin kein Kunststoffexperte :D was da passend währe müssten wir noch klären. )


    Aber das wäre eine Low Budget Lösung.



    Gruß

  • nee...ich kann diese von Palmer Snowboards bestellen. Eigentlich

    1. muss ich mit den Schuhe probieren ob ich schaffe die Fersen zu stabilisieren

    2. wenn die Schuhe in Ordnung sind muss ich eine Lösung für das Boot out finden. Ich probiere mit diesen Dinge von Palmer (eventuell)


    Alternativ :

    wenn 1 nicht klappt, muss ich neue Schuhe finden (sehr dumm)

    wenn 1 klappt's, aber no2 nicht, dann muss ich entweder neue Bindungen (das glaube ich nicht *) oder neues Board (das gefehlt mir besser)


    * für das Virus habe ich ein paar Drake Bindungen mit ca 18mm dicke Baseplatte

    für das Salomon , habe ich Burton mit ca 20mm dicke Baseplatten


    Ich glaube neue Bindungen mit dickeren Baseplatten lohnt sich nicht momentan

    Ich probiere ein bisschen zu improvisieren.


    PS eigentlich das VIrus kann ich nicht verkaufen. Ich habe das nicht so viel benutzt deshalb, will ich ein bisschen mit diesem Board fahren bevor ich etwas neues kaufen.

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Ja, aber ganz ehrlich keine Ahnung was da am besten passt..


    Strapazierfähig , unzerbrechlich, Hart und nicht schwer wäre perfekt :D


    es gibt viele Lösungen von Virus, Donek, Vist etc.

    Aber sind brutal teuer. Ich will nicht für eine Plate ca 400 Euro bezahlen. Dann kaufe ich besser ein neus Board


    Nur die Risers von Palmer sind relativ billig. (ca 80 Euro)

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Schon beim Kauf einer Bindung ein Modell zu wählen, welches vom Überstand (eventuell noch mit kleinen Mods wie zB. bei Union Force) klein ist und vom Fussbett hoch ist, ist meiner Meinung nach essentiell.


    Palmer Platten und selbst gebastelte Platten sind schon etwas suboptimaler. Besonders bei selbst gebastelten Lösungen besteht die Gefahr zu lange Schrauben zu verwenden.

    Das kann die Inserts im Board ruinieren.


    Union Atlas 2022 wäre eine tolle Carving Bindung, wenn sich der Überstand analog zur Union Force 2021 verringern lässt (das hab ich aber noch nicht überprüft). Dann wäre das eine sehr gute Carving Bindung.

    Bis 265..267mm boardbreite taugt auch die Union Force sehr gut.


    Salomon Quantum muss ich mal testen. Sollte im Duck schon gut sein, auch für breite boards, da das highback nach hinten steif ist und auch kaum twist hat. Nur seitlich gibt es wegen des Chassis (beabsichtigt) nach.

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • nee..etwas selbst - gebastelte Lösung will ich nicht.

    Deshalb habe ich für diese von Palmers. Ob sie funktionieren oder nicht weiß ich auch nicht.

    Für 80 Euro kann ich sie probieren.

    Heimat ist wo das Herz ist

  • ja kannst eventuell vorher berechnen was die Erhöhung der 10mm Palmer Version an Aufkantwinkelverbrsserung bringt. Bei breiten Boards und Ausgangswinkel von 78Grad oder besser bringen Erhöhungen kaum mehr etwas. Vielleicht 1Grad Verbesserung.


    Wer 65Grad oder weniger Aufkantwinkel hat , der hat den grössten Nutzen von den Palmer plates.

    2 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()