Neues Snowboard

  • Warpig ist doch immer noch recht weich oder ? Weit weg von einer harten Camber Planke.


    Dadurch das es dann so kurz ist sollte jemand mit der Größe das Board doch bewegen können.


    Wenn der Preis im Vordergrund steht gibt es auch von Airtrack s Boards mit breiter Waist für den Fahrer der etwas mehr auf den Geldbeutel achtet und nicht so viel fährt.


    Gruss

  • Am besten investiert man etwas Zeit und Geld in gute Leih- und Testboards. Das hilft eine überlegte Kaufentscheidung zu treffen und verhindert, dass hier am Ende alle das gleiche Board fahren.
    Wenn du etwas tiefer in die Tasche greifen möchtest, miete bzw. leihe zunächst verschiedene Boards.

  • Ich denke er wollte einfach alle Alternativen wissen. Nicht das ein Board wegen 20 Euro mehr aus der Liste fällt.


    Das ist schon eine Herrausforderung aus meiner Sicht mit einem passendem Board für dich . Gerade wenn du ein Bord suchst das wendig und einfach zu fahren ist für Große Füße , großer Kerl und wenig Gewicht.


    Du brauchst schon ein breites Board wegen deiner Boots. Ca 32cm -5 sind um die 27er Waist. 26,8 etc ginge auch noch aber da hab ich auch gerade keine Idee die dann auch noch gut zu 76 kg passt und nicht zu stiff wird oder ein hartes Freeride Camber ist.


    Da würde das Warpig 154 schon als eines der wenigen Boards passen die auch noch alles etwas können.


    Das Board ist wendig und gut auf der Piste. Mittlerer Flex und Flat. Gut zu Carven auch mit großen Boots. Für dein Gewicht und Schuhgröße passend erhältlich.


    Wäre hier wirklich meine Nummer 1 Empfehlung.


    Wenn du sportlich bist und ambitioniert an die Sache gehst dann das Amplid Dada. Aber das wird dich schon fordern und eine Umstellung sein. Mag das Brett aber habe auch mal 10 kg mehr wie du und auch noch harte Camber im Quiver . Für mich ist das mein Do-All aber vom zu schmalen Hybrid Rocker könnte das schon im Vergleich anstrengen.


    Außerdem ist die Burton Freestyle Bindung aus meiner Sicht nicht gut auf dem Dada. ( total überfordert ) . Das ist dann mit Camber und noch mal 5mm mehr breite.


    Die Bindung wird mit dem Warpig schon genug zu tun haben. Allgemein wirst du da noch einen Schwachpunkt haben mit einem Brett das dann von der Breite passt wird die Bindung Evtl. zu tun haben.

    Also guten Gewissens nach den Daten und deine Wünschen passend kann ich dir da eigentlich das Warpig 154 ans Herz legen.


    Bataleon Party Wave + ginge noch von den Daten her.
    würde dir aber da empfehlen so etwas erst einmal zu fahren. Das ist schon sehr speziell mit dem Doppel 3 D kann das schnell sein das dir das auf der Piste zu indirekt ist, für mich wäre das zu viel des Guten für Piste. Im POW sicher gut. Wieder ganz anderes Fahrgefühl.


    Lobster Aron Schwartz Artist Edition. Gleiches wie beim Bataleon. Sehr speziell .


    Twinpig wurde ja genannt aber das würde ich nur nehmen bei viel Switch und weniger POW Anteil.


    Marhar Lumberjack ginge. Wäre auch besser bei mehr Switch. Hat Lifted Edges. Auch sehe verspieltes Brett. Schlecht zu bekommen.


    Von Rome denke evtl. lieber das Service Dog. Sozusagen ein etwas weicheres Stale Fish. Vom Hybrid Rocker der zu schmal war ist das wie Dada. Für ambitionierte Fahrer aus meiner Sicht.


    Testen ist natürlich immer gut aber solch spezielle Bretter in den speziellen Größen zu bekommen. Leider sehr unwahrscheinlich…


    Gruß



    4 Mal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Vielen Dank für eure Tipps. Ja hab damals als ich das erste mal Snowboards gekauft habe, nicht Vernünftig über meine Käufe nachgedacht und deshalb besitze ich auch einfach diese Bindung. Wenn die nicht mega schlecht ist, würde ich sie einfach gerne behalten. Hab mich früher nicht wirklich gut beraten lassen und bin froh hier so gute Tipps zu bekommen!


    hatte jetzt mal bisschen im Internet geschaut zu euren Empfehlungen und versucht passende Angebote zu Brettern zu finden, da sie ja auch teilweise oft ausverkauft sind. Bin jetzt auf ein interessantes Angebot zum Twinpig gestoßen.

    Twinpig 2020 (neu) 157cm für 359 statt 450.


    Würde ich denn mit dem Twinpig auch alles am Berg meistern? Fahre jetzt nicht überwiegend im Powder, halt ab und zu mal. Wenn ich fahre, bin ich schon den Großteil auf der Piste unterwegs. Mir gefällt halt dieses verspielte. Klar, das Board ist jetzt eher Freestyle und ich bin jetzt nicht derjenige der immer im Park ist, aber fand das Angebot nicht so schlecht.
    Vllt nochmal zur Bindung: würde ich damit beim warpig oder beim Twinpig besser zurecht kommen ? 🙃 oder taugt die Bindung generell nicht so gut ?

  • Ob War oder Twin , die Bindung ist eben eine sehr weiche Bindung . Allgemein nicht gut geeignet für breite Boards die du aber benötigst bei deiner Fusslänge. Auch nicht wirklich geeignet für pow und Piste.


    Wird schon funktionieren und du wiegst ja auch keine 100kg aber optimal ist die sicher nicht. Auf keinem der beiden.


    würde die dann zumindest Zeitnah mal mindestens gegen eine Cartel oder so ersetzen wenn du etwas spaaren möchtest. Die gibt es doch oft fast geschenkt gebraucht.


    Ich fände das War besser passend zu dir . Twinpig nur bei viel Switch.

    Gruß