Neues Freestyle Powderbrett gesucht !

  • Hallo meine Lieben,


    benötige nun auch mal eure Hilfe, da sich bei diesem Mix für mich keine Übersichtlichkeit ergibt.


    Hier soweit der Fragebogen:


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Bisher fahre ich ein Ride Machete Wide in Kombination mit einer Union Force Bindung und Deelux Schuhen. Soweit so gut, doch ich merke, dass sich der Einsatzbereich verschoben hat. Daher möchte ich auf ein anderes Board umsteigen.


    Ich suche:


    [X] Snowboard

    Bindung und Schuhe möchte ich nach Möglichkeit behalten.


    Snowboardlänge: glaube 153cm


    Dein Körpergewicht: Ca. 65kg fahrfertig


    Körpergröße: 1,77 Meter


    Mann / Frau: männlich


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:

    Schuhgröße 42, genaue Länge habe ich gerade nicht parat



    Preislimit: von: XXX - bis: 600 EUR


    Fahrlevel:

    [X] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Carven und Tricks sind kein Problem, jedoch würde ich behaupten, dass meine Fahrtechnik auch noch ausbaufähig ist.


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [X] Piste [10]%

    [X] Tiefschnee / Backcountry [70]%

    [X] Park (Kicker/Pipe) [20]%

    [ ] Rails [ ]%


    Dem Profil nach ist die Pistentauglichkeit nicht sehr relevant. Das Haupteinsatzgebiet ist Offpiste und Tiefschnee, teils Harsch. Jedoch möchte ich im Tiefschnee meinen Spaß haben mit Tricks und Drehungen. Daher sollte es auch etwas Sprung und Freestyle tauglich sein. Rein für den Park habe ich ein anderes Board.


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [X] Nein


    Nicht viel, allerdings sollte es gut möglich sein.



    Interessant bisher fand ich:

    - Libtech

    - Cold Brew

    - Skunk Ape

    - T. Rice Pro

    - Ride

    - Warpig

    - Bataleon

    - Magic Carpet (probegefahren, jedoch nicht vollends überzeugt)

    - Capita

    - Mercury

    - Jones

    - Mountain Twin


    Zu was würdet Ihr mir raten, bzw welche Boards empfehlen?


    Vg und Danke im Vorraus

  • Ahoi!


    Erstmal vorweg.. Pow und Park da sind die Bretter einfach ziemlich gegensätzlich.. Von deinem Profil her gehe ich also mal davon aus dass du ne Powderwaffe suchst die auch mal auf nem Kicker performt und für ne switch Landung taugt..


    Bleibt dein Machete? Oder willst du nur ein Board für alles haben?


    Skunk Ape fliegt sofort raus...

    Cold Brew geht.. aber glaub auch nicht optimal

    T.Rice passt garnicht

    Warpig passt schon... 100% überzeugt bin ich nicht.. Weiß nicht ganz ob das die Powderwaffe ist die du suchst..

    Magic Carpet passt nicht

    Mercury (meeega Brett) aber für das Profil das du angibts wäre es nicht meine Wahl

    MT ähnlich dem Merc..


    Dem Profil nach ist die Pistentauglichkeit nicht sehr relevant. Das Haupteinsatzgebiet ist Offpiste und Tiefschnee, teils Harsch. Jedoch möchte ich im Tiefschnee meinen Spaß haben mit Tricks und Drehungen. Daher sollte es auch etwas Sprung und Freestyle tauglich sein. Rein für den Park habe ich ein anderes Board.


    Wenn das ist was du willst.... Dann wäre aus der Liste wohl am ehesten das Warpig... der Rest nicht..


    Habe selbst ein ähnliches Brett gesucht.. Hab daher ein paar im Kopf...


    Spontan würde ich sagen schau dir mal die an:

    - Amplid Dada ( nitrofoska ja, schon wieder ::P )

    - Korua Tranny Finder

    - Capita Spring Break

    - Burton One Hitter

    - Lib Tech Orca

    - Jones (Ultra) Mind Expander

  • Amplid cruise Camber könnte schon gut passen.


    Dada auch.


    Allerdings wird hier die herausforderung ein Board das bei 65kg fahr fertig! auch noch flink und leicht mit viel Pop passend zum auslösegewicht reagiert .


    Bei dem Gewicht und "nur" 42er Boots, spielerisch durchs Backcountry.. Mal Amplid Spray Tray ansehen und das Machete behalten für reine Park Tage.


    Gruss

  • Hi,


    Danke für die schnelle Rückmeldung.


    Sowas in der Art habe ich mir schon gedacht. Diese Kombination ist eben einfach schwierig.


    Wie gesagt ich suche das für mich passende backcountry board. Das geht von Tiefschnee in offenem Gelände über steile Abschnitte, im Wald und auch gelegentlich buckelpisten und Bruchharsch. Mir ist wichtig, dass es sich im offpiste Betrieb verspielt fahren lässt und dort Sprünge und auch Drehungen solide mitmacht.


    Als park und funboard habe ich ein bataleon disaster, welches mir absolut reicht. So oft bin ich dort auch nicht unterwegs.


    Das Libtech Orca und das Jones mind expander habe ich mir auch schon angeschaut. Gefallen mir beide recht gut und ich könnte sie bei mir im Laden zu einem vernünftigen Preis bekommen. Bei zweiterem habe ich etwas Angst, dass man sich eingräbt wenn man mal Switch im Powder landet. Beim spring break fällt das Switch fahren wieder eher weg oder? Etwas setback zu fahren wäre für mich kein Problem. Bin ich im Moment gewöhnt vom Machete.


    Die Marke amplid sagt mir jetzt gar nichts ehrlich gesagt.


    Liebe Grüße

  • Bei zweiterem habe ich etwas Angst, dass man sich eingräbt wenn man mal Switch im Powder landet.

    Jedes Brett für Powder hat eben nur Auftrieb in eine Richtung.. Switch im Pow landen muss man mit jedem Brett können.. Ob das jetzt ein twin ist oder ein Pow Brett mit mega kurzem Tail... Switch im Pow geht halt kaum.. Switch landen geht mit der richtigen Technik.


    Ich hatte mal nach Brettern geschaut die man im Pow switch fahren kann.. Das einzige was in die Richtung geht ist das Yes 2020.. aber hat mich sonst nicht überzeugt..


    Beim spring break fällt das Switch fahren wieder eher weg oder?

    Auf der Piste geht das schon... im Pow ist switch fahren mit kaum einem Brett eine Freude


    Ich bin mir noch nicht sicher ob du dir sicher bist was du genau willst..

    [X] Piste [10]%

    [X] Tiefschnee / Backcountry [70]%

    [X] Park (Kicker/Pipe) [20]%

    Das schreit einfach nach Powderwaffe... 70% Pow...

    Das schreit eher nach "ich habe die Verteilung Pow/Piste/Park ein wenig übertrieben" und suche ein Allmountain das auch mal im Pow funktioniert..

    Wie gesagt ich suche das für mich passende backcountry board. Das geht von Tiefschnee in offenem Gelände über steile Abschnitte, im Wald und auch gelegentlich buckelpisten und Bruchharsch. Mir ist wichtig, dass es sich im offpiste Betrieb verspielt fahren lässt und dort Sprünge und auch Drehungen solide mitmacht.

    Wenn du das suchst bist du mit den von mir genannten oder dem Spray Tray schon genau richtig.


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [X] Nein


    Nicht viel, allerdings sollte es gut möglich sein.

    Hier sagst du nicht viel..


    fällt das Switch fahren wieder eher weg oder?

    Hier schließt du Bretter aus wegen switch..


    Man kann auch solche Bretter switch fahren..

  • Ich führe mal etwas näher aus und komme zu 2 verschiedenen Zielen. -->


    Sowas in der Art habe ich mir schon gedacht. Diese Kombination ist eben einfach schwierig.

    Das ist eher ungewöhnlich, Beziehungsweiße wiederspricht sich technisch einfach. Wie Pfon schon schreibt. Ein Board das zum schwimmen im Pow konzepiert ist macht das nur in eine Richtung wie von selbst. Switch ist natürlich möglich aber nur durch Technik.


    Klar kannst du auch in den Pow mit einem True Twin.

    True Twins die auch noch gut im Pow gehen falls das mit 70% Tiefschnee einfach zu viel war oder falsch von uns interpretiert..


    - Yes 2020

    - Lib Tech Box Knife

    - Marhar Lumberjack


    Diese gehen in die Richtung des getesteten Magic Carpet sind aber von den Pow Eigenschaften noch etwas besser getestet.

    Ich würde sagen ungewöhnlich gut für True Twins im Pow. Evtl ist das ja eher das was du suchst. Ziel 1. Eher ein True Twin Freestyle das auch im Pow noch gut geht.


    Diese würde ich aber trotzdem nicht passend hierfür einordnen:



    Bei einem Haupteinsatzgebiet Offpiste und Tiefschnee und du gibst 70% an , da würde ich dann eher auf einen POW Spezialisten gehen und die 20% Park mit einem anderen Board ,


    Als park und funboard habe ich ein bataleon disaster, welches mir absolut reicht. So oft bin ich dort auch nicht unterwegs.

    das hast du ja , fahren.


    Dann suchst du aus meine Sicht noch ein Board das für dich gut und leicht im Pow performt, genügend Pop und Leichtigkeit mitbringt um mit jeder Situation abseits der Piste zurecht zu kommen.


    Passt das Dada schon sehr gut. Allerdings habe ich etwas Bedenken beim Dada bezgl. deines Leichten Gewichts. Bei mir mit knapp 90kg verhält sich das Board wie angegeben. Ich bin eben an der obersten Grenze des Boards. .. Bei dir mit 65kg fahrfertig kann das aber schon schnell zu viel Fläche bei dem Dada werden und sich einfach nicht mehr Leichtfüssig fahren lassen und das willst du ja nicht.


    Daher die Empfehlung das Amplid Spray Tray zu testen. Das ist ein POW Spezialist mit dem genannten Cruise Camber der toll im POW schwimmt und ich bin mir sicher das es auch die Leichtigkeit des Dada mitbringt nur eben perfekt passend für leichte Fahrer wie dich.


    Boards wie.


    - Amplid Spray Tray
    - Moss Snowstick C3 (evtl zu wenig Pop für dich)

    - Capita Spring Break Powder 151 Mini Tree Hunter

    - Korua Tranny Finder 154

    - Lib Tech Orca 150


    Ziel 2. Ein Pow Spezialisten der sich spassig leicht mit viel Fun im tiefsten Schnee bewegen lässt


    -------------------------------------------------------



    Die Marke amplid sagt mir jetzt gar nichts ehrlich gesagt.


    Da muss ich ja mal etwas ändern :D Ja ja ich weiß schon. Bin sehr überzeugt von meinen Amplid Future Shapes ;-) Gerade der Cruise Camber gefällt mir unheimlich gut von Amplid.


    Sowohl das Büro als auch die Produktionsstätten von Amplid liegen an der Nordalpen (Deutschland) . Eine Frima des Snowboarders Peter Bauer die feine Boards herstellen.


    Schau dich mal um , evtl kannst du ja mal eins testen: https://www.amplid.com/de/test-to-believe-tour


    Gruß

  • Hallo nitrofoska,


    Ja ich glaube, du triffst es ganz gut.


    Wie gesagt für reines Park fahren bleibt das Bataleon. Das Machete kommt auf jeden fall weg. Bekommt ein Kumpel von mir.

    Der Einsatzbereich, den du beschreibst, trifft es sehr gut. Also eher Ziel 2. Mir ist nur wichtig, dass es sich easy und verspielt fährt und man auch mal nen Dreier über ne schöne Lip ziehen kann. Gerne wendig, so richtig abseits ballern werd ich eher nicht.


    Zu den Boards:

    - Amplid Spray Tray (Gefällt, jodoch etwas über Budget)

    - Moss Snowstick C3 (evtl zu wenig Pop für dich, und def. zu teuer)

    - Capita Spring Break Powder 151 Mini Tree Hunter (Gefällt, auch über Budget, aber da geht vlt was beim Arbeitgeber, Hier gibt es mehrere Varianten. Wie unterscheiden sich die?)
    - Korua Tranny Finder 154 (Gefällt, Beschreibung auf der HP liest sich ca wie ich das suche, mit das Günstigste)

    - Lib Tech Orca 150 (Gefällt ebenfalls, Wäre im Budget)

    - Jones Mind Expander (Gefällt sehr gut, Preislich im Rahmen)


    Wie würdet ihr das werten?

    In der Engeren Auswahl so pauschal ohne Testfahrt wären jetzt bei mir:


    - Korua Tranny Finder 154


    Preis überzeugt, der Text ließt sich sehr passend zum Einsatzbereich. Flex ist recht hart oder? Klappt das dann mit der Union Force?


    - Jones Mind Expander


    So das Surfboard unter den Snowboards?! Der Shape gefällt mir sehr gut. Hatte ich auch schon in der Hand, jedoch nicht gefahren.


    - Capita Spring Break Powder 151 Mini Tree Hunter


    Das Teuerste in der Auswahl, Optik gefällt sehr gut, Auch der Shape sagt mir zu. Wie unterscheiden sich die Versionen voneinander?


    Wie würdet ihr die Boards sehen. Welche Stärken und Schwächen haben sie im Bezug aufeinander und dem Einsatzbereich entsprechend.


    LG

  • Ich kommentiere mal zwei Boards:


    Korua baut Powder-Boards, die auch auf der Piste sehr gut funktionieren und sich 1A carven lassen. Das Mind Expander gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten. Das "normale" welches auf der Piste wohl ziemlich an Charme verliert und das Ultra ME, welches auch auf der Piste gut performed.


    An welches ME denkst Du gerade?


    Wenn du eine Möglichkeit gefunden hast, es irgendwo zu testen oder zu mieten, lass es mich wissen. Ich bin auch noch auf der Suche.

  • Nicht zwingend. Ich habe den Vorteil, dass der Laden, in dem ich arbeite, die Marken Jones und Capita führt. Daher würde ich da einfach mal nachfragen, wie es preislich aussieht. Da geht dann denke ich auch noch was.

    Wobei ich beim Ultra ME nicht sicher bin, ob es den Mehrwert an Kosten auch für mich hat. Fahre das Board ja wirklich nur auf der Piste, um in den Pow zu gelangen.

  • Vielleicht schaust du dir auch noch das Rome Powder Division an. Ich fahre das aktuell mit einer Union Strata und bin sehr zufrieden. Ich finde es lässt sich sehr surfig und spaßig fahren. Könnte vielleicht was sein für dich.

  • der Laden, in dem ich arbeite, die Marken Jones und Capita führt.

    :D^^;(


    Du arbeitest in einem Laden und fragst ausgerechnet uns um Rat!? You made my day! Na, du scheinst deinen Kollegen aus der Snowboard-Abteilung ja gar nichts zuzutrauen. :)


    Wenn du ein Jones ME auftreibst, um es mal zu testen, nimm mich mit...


    Fahre das Board ja wirklich nur auf der Piste, um in den Pow zu gelangen.

    Wenn du dort nicht zwei Kurven hart carven musst, um auch noch diesen Spaß zu haben, dann wäre das ME vermutlich für dich besser geeignet als das UME.

    4 Mal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Haha klar. Die haben alle keine Ahnung ;)

    Nein Spaß. Allerdings sind das eher die Park- und Pistenratten. Manche von Ihnen haben viel theoretisches Wissen, jedoch keine Praxiserfahrungen. Dementsprechend waren sie mit meinem Gesuch etwas überfordert und rieten mir zB zum Capita DOA mit Setback.


    Sollte ich zum TTesten des ME kommen, sage ich dir Bescheid.


    Vom Shape her finde ich das ME und das Tree Hunter am interessantesten. Auch die Optik sagt mir bei beiden zu. Steh auf Holz haha. Die Frage ist lohnt sich der Mehrpreis des Capita? Was kann es besser?

    Und was können beide besser als das Koruma?

  • damit ist gemeint, dass ich ein verspielte Brett suche, mit dem man an ner Kante im Pow auch mal entspannt nen Dreier ziehen kann. Nicht eines, welches nur auf schnelles ballern mit weiten Radien ausgelegt ist.


    Was sagt ihr eigentlich zum Jones Flagship?

    Wäre das auch geeignet? Da würde ich ebenfalls einen passablen Preis drauf bekommen.

  • Ein Dreier und 'ne Linie sind bekannt. (Ich kenne das glaube ich aus dem Fernsehen) :/


    Aber was ist 'nen Dreier ziehen? Ist das dirty Parkratten-Talk? ^^


    Das Flagship finde ich persönlich total geil. Aber beim Stichwort Freestyle, denke ich eher nicht an das Flagship.

  • Du scheinst keine Lust auf kurze Tails zu haben?

    Wie kommt das?


    Flagship könnte ich mir schon vorstellen.. Fährt sich sicher gut im Pow.. aber denke das ich nicht ganz so verspielt..

    Denke aber es gab einige Vorschläge die besser ins Profil passen..


    Ein Dreier und 'ne Linie sind bekannt. (Ich kenne das glaube ich aus dem Fernsehen) :/


    Aber was ist 'nen Dreier ziehen? Ist das dirty Parkratten-Talk? ^^

    Hehe.. vielleicht bist du einfach schon zu alt für den Slang... :D:D:D

  • kurze Tails. Ehrlich gesagt keine Ahnung. Hab ich auch nicht so drauf geachtet bisher.

    Wobei das ME doch im Vergleich zur Nose n recht kurzes Tail hat oder?

    Denke ich werde die jetzt gefundenen Boards jetzt noch vergleichen. Aber meine Frage steht noch.

    Was können ME und Springbreak besser als das Koruma. Oder was kann das Koruma evtl ja auch besser als die beiden?

  • Hehe.. vielleicht bist du einfach schon zu alt für den Slang... :D :D


    Ha! Als ob du wüsstest, was damit gemeint ist.

    ME und Springbreak besser als das Koruma


    Das sind einfach drei völlig verschiedene Boards, die ganz unterschiedlich gefahren werden wollen.


    Der Mind Expander und Korua Tranny Finder sind vermutlich zwei unterschiedliche Welten. Mind Expander verhält sich zu Tranny Finder, vermutlich wie Labrador zu Pittbull. Der eine will nur schön gemütlich Schwimmen, der andere möchte etwas in Fetzen zerlegen.