Neues Board - Für Powderdays - Capita Mercury

  • Seas,


    es ist soweit. Ich werde älter oder ich werde reifer, bin mir da unsicher, aber auf jeden Fall suche ich vielmehr nach Powder, als dass ich meine Zeit am Berg im Park verbringe. Aus diesem Grund suche ich ein passendes Board. Klar, den einen oder anderen Kandidaten kenne ich, welcher auf jeden Fall passen würde, aber ich würde auch gerne von euch ein paar Vorschläge hören, da ich zum einen bis dato wenig mit Backcountry zu tun hatte und zweitens die Menge an am Markt verfügbaren Brettern nicht mehr überblicken kann.

    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Inzwischen bin ich einige verschiedene Bretter gefahren, daher würde ich gerne auf die Auflistung aller verzichten, zumal die meisten eh Freestyle-lastiger waren, als das was ich jetzt suche.


    Da ich außerdem kein Fan von mehreren Boards bin, fahre ich derzeit nen für mich Top Allrounder.

    Ride Buckwild mit ner Flux DSW.

    Guter Kantengriff, dennoch super spaßig und playful. Aber Twin, daher im Pow eher kontraproduktiv.

    Trotzdem werde ich es als first choice weiterhin behalten.


    Das neue Board soll daher das alte nicht ablösen, sondern eher viel mehr für reine Powder-Tage dienen.

    Primär suche ich das Board, trotzdem könnt ihr gerne noch paar Bindungen reinwerfen. Die üblicher Verdächtigen wären dann wahrscheinlich: Union, Flux oder Burton.


    Ich suche:


    [x] Snowboard

    [x] Snowboardbindung

    - [x] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 156 (Buckwild)


    Dein Körpergewicht: 87 kg


    Körpergröße: 183 cm


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:

    Burton Ruler 45



    Preislimit: Erstmal unwichtig.


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste

    [x] Tiefschnee / Backcountry


    Es fällt mir das hier schwer in Prozent anzugeben. Ich suche ein Brett mit dem ich primär off piste fahren gehe, aber dennoch sollte es sich auch auf der Piste gut fahren lassen. Eben falls mit dem Powder doch nichts wird und man auf die Piste ausweichen soll.


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [x] Mittel


    Geht so. Ich fahre schon gerne switch, aber n Directional macht's auch.


    Boards, die meiner Meinung passen würden:

    Ride Wildlife

    Capita Mercury

    Burton Family Tree One Hitter

    Burton Skeleton Key

    Vllt:

    Rome Model Nr. 1 (??)


    Liebäugeln tue ich mit nem Burton Fish, aber dazu könnt ihr mir wahrscheinlich mehr sagen. Lässt es sich auf der Piste gut fahren? Passt es?


    Bindungen:

    Union Atlas, welche noch?

    Burton Cartel

    Flux XF


    Ich glaub das wär's.

    Das Design ist erstmal nicht wichtig, bzw. ausschlaggebend. Die Marke auch nicht, wobei ich da schon ziemlich wählerisch bin, aber haut erstmal alles rein.


    Danke an euch.

    Gruß

    Don't drink and drive, take dope and fly...

  • Ich bin das Mercury mal probegefahren - ein echt gutes Allroundboard!
    Aber wenn Du primär eher etwas für die Powdertage suchst, würde ich das Black Snowboard of Death nehmen. Es ist irgendwie dynamischer und fährt sich besser im Powder.

    Noch powderlastiger, aber trotzdem gut auf der der Piste ist das The Navigator. Ich habe beide Boards und wähle bei Powder lieber das The Navigator. Angenehm ist auch, dass man es mit etwas Glück relativ günstig bekommt.

    Alle 3 Capitas haben bei um die 160cm eine Waist von ca. 26cm, was bei Schuhgrösse 45 an der Grenze ist. Wenn Du extrem carvst, solltest Du besser nach etwas breiteren Boards Ausschau halten.

    2 Mal editiert, zuletzt von JuanValdez ()

  • Aber wenn Du primär eher etwas für die Powdertage suchst, würde ich das Black Snowboard of Death nehmen. Es ist irgendwie dynamischer und fährt sich besser im Powder.

    Noch powderlastiger, aber trotzdem gut auf der der Piste ist das The Navigator. Ich habe beide Boards und wähle bei Powder lieber das The Navigator. Angenehm ist auch, dass man es mit etwas Glück relativ günstig bekommt.

    Alle 3 Capitas haben bei um die 160cm eine Waist von ca. 26cm, was bei Schuhgrösse 45 an der Grenze ist. Wenn Du extrem carvst, solltest Du besser nach etwas breiteren Boards Ausschau halten.

    Danke schon mal für deine Antwort.


    In welcher Größe fährst du die beiden Boards?


    Aus dem Kopf weiß ich das nicht mehr, aber Internet sagt mir, dass mein jetztiges Board auch ne Waist von 26 cm hat, daher müsste das eig hinhauen....

    Don't drink and drive, take dope and fly...

  • Würde auch DEUTLICH pow lastiger gehen als das Mercury..


    Der Ruler dürfte um 32-32.5cm haben? Da würde ich dann auch recht breit gehen..


    Ich glaube sogar, dass das Slush Slasher was für dich wäre. Ist zwar kein high Performance Board und nicht ultra stabil..

    Aber ich meine du kommst von nem Flat und warst zufrieden. Das SS bringt dir ordentlich breite und macht echt Spaß im Pow. Zudem ist es sau günstig.

  • Würde auch DEUTLICH pow lastiger gehen als das Mercury..

    Ich glaube sogar, dass das Slush Slasher was für dich wäre. Ist zwar kein high Performance Board und nicht ultra stabil..

    Aber ich meine du kommst von nem Flat und warst zufrieden. Das SS bringt dir ordentlich breite und macht echt Spaß im Pow. Zudem ist es sau günstig.

    Ja, inzwischen denke ich das auch. Das Navigator würde vom Einsatzwzeck gut passen, aber ich müsste halt mit der Breite schauen.


    Das Slush Slasher naja.... :D

    Dann könnte ich mir doch n Fish oder n Bataleon Surfer kaufen...oder vllt n Korua, aber da bin ich mit den Shapes überfordert. Da würde ich zum jetzigen Zeitpunkt das Dart, Apollo und Pencil in die Auswahl ziehen...

    Don't drink and drive, take dope and fly...

    Einmal editiert, zuletzt von insight ()

  • Mit der Schuhgröse kann ich das Kurua Dart 160 nur empfehlen. Das funktioniert Sowohl im Powder oder auch Piste sehr gut.


    Darf ich fragen, warum du dich für das Dart entschieden hast? Warum nicht das Apollo?


    Bist du damit auch Tree Runs gefahren?

    Don't drink and drive, take dope and fly...

  • Hauptsächlich wegen der Schuhgröße. Da ich auch fast 45 habe bez. Meine Boots 31,7cm lang sind will ich kein schmäleres Board auf der Piste, sonst würds mich alle Paar Meter legen wegen Boot Outs.


    Da ich nie in den Park fahre ist das Board für mich wegen den Powder und sehr guten Pisteneigenschsften für mich zum Allmountainboard geworden.


    Treeruns sind glaube ich mit allen Boards die so ein kurzes Tail haben sehr gut möglich.
    Hatte aber nur das Glück neben der Piste Paar Treeruns zu fahren, das ging aber sehr gut.

  • Hauptsächlich wegen der Schuhgröße. Da ich auch fast 45 habe bez. Meine Boots 31,7cm lang sind will ich kein schmäleres Board auf der Piste, sonst würds mich alle Paar Meter legen wegen Boot Outs.


    Treeruns sind glaube ich mit allen Boards die so ein kurzes Tail haben sehr gut möglich.
    Hatte aber nur das Glück neben der Piste Paar Treeruns zu fahren, das ging aber sehr gut.

    Danke dir!


    Ich bin in 2 Wochen in der Schweiz, da haben sie sogar n Showroom, wo man sich Bretter zur Probe ausleihen kann. Ich glaube, dass ich da mal anklopfen werde...

    Don't drink and drive, take dope and fly...