Neues All-Mountain Board gesucht

  • Hallo zusammen,


    nach einigen Jahren mit meinem alten Head-Board bin ich auf der Suche nach einem neuen All-Mountain Board mit dem ich vorwiegend Spaß auf der Piste haben möchte. Aber hin und wieder bin ich gerne auch mal neben der Piste unterwegs. Im Park bin ich dagegen so gut wie nie.

    Daher suche ich ein Board mit dem ich gut carven kann und auch bei höheren Geschwindigkeiten oder auf harten Pisten/ Eis einen guten Grip habe. Vom Profil möchte ich in Richtung Camber/ Hybrid-Camber mit einem Directional oder Directional Twin Shape. Der Flex sollte nicht zu hart sein, ich würde eher in Richtung 6-7 gehen wollen und ein guter Pop wäre auch schön.


    Mein bisheriges Setup sieht wie folgt aus:

    Seit ein paar Jahren fahre ich eine Burton Cartel Bindung mit der ich sehr zufrieden bin und die ich auch behalten würde. Zudem habe ich mir vor kurzem neue Burton Ruler Boots gekauft.


    Demnächst gehe ich nochmal zu einem lokalen Shop (wo ich auch die Boots gekauft habe). Dort haben sie Burton, Capita sowie BuddyBuddy Boards und ich werde mich da auch nochmal beraten lassen. Allerdings - und da kommen wir zur Krux :D - gibt es da ja auch noch soviele andere Marken, die gute Boards herstellen wie Jones, Salomon, Gnu und Co...


    Vor meinem Kauf würde ich daher gerne noch bisschen herumprobieren und bin gespannt welche Boards ihr mir für mein Profil empfehlen könntet.


    Vielen Dank für alle Anregungen!


    Ich suche:


    [x] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 157cm


    Dein Körpergewicht: 76 Kg


    Körpergröße: 178cm


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: Mondo 26,5 / Euro 41,5



    Preislimit: von: 400 - 700 EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [x] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste [85]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [15]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [x] Nein

  • Kommst du zufällig aus Dresden?

    Nein, aus Bayreuth. Aber die geografische Nähe ist ja da 😉


    War auch überrascht bzgl. der BuddyBuddy Boards. Finde das Konzept auch gut, möchte mich allerdings im Moment nicht nur auf die drei genannten Marken versteifen. Möglicherweise passt ein anderes Board besser zu meinem Stil.


    Grüße

    Bernd

  • korua - nahezu alle shapes

    amplid surfari klingt gut - aber recht gehobener preis

    jones stratos klingt auch so - aber hier im forum noch keine echtlebenserfahrung vorhanden


    sonst gehen natürlich auch alle bretter die sich freerider schimpfen


    sehr spannend ist die frage:


    eher mittlere bis große turns?

    oder eher nur sehr große turns?


    die frage zielt auf den sidecut radius

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps

  • Wie klein die Welt doch manchmal ist 😉


    Vielen Dank für die Empfehlung, werde ich mir definitiv mal ansehen. Wobei es auch etwas davon abhängen wird, welche Leihboards ich am Wochenende in Österreich so Probe fahren kann.


    In der Tat eine spannende Frage. Wenn du darauf abzielst, ob ich mal Tree Runs mache. Eher nein.

    Ansonsten fahre ich aber auch keine riesen Turns würde ich sagen. Bin also wohl eher im Bereich mittel bis groß.


    Grüße

    Bernd

  • Mal ein kurzes Update. Bin jetzt mal das BuddyBuddy Emcee gefahren, was mir aber insgesamt zu verspielt war und für meinen Fahrstil nicht ausreichend auf der Kante performed hat.

    Heute hatte ich dann ein Burton Free Thinker. Der Directional Shape hat mir schon sehr zugesagt. Nur die Kanten-Performance könnte wohl besser sein. Wobei ich das aufgrund recht guter Schneebedingungen nicht ausreichend prüfen konnte.

    Daher denk ich mal dein Tip mit dem Surfari könnte genau passen :thumbup:

  • Bin jetzt mal das BuddyBuddy Emcee

    Welche Vorspannung ?


    Bei Buddy Buddy würde mich mal das Woodruff als Float S interessieren, ob das vom Spaß und halt mit den Amplid Camber Early Rise mithalten kann.



    Daher denk ich mal dein Tip mit dem Surfari könnte genau passen :thumbup:


    Der Meinung bin ich immernoch.


    Und falls dir das noch zu wenig "power" hat. und dein Fokus mehr auf Piste liegt dann das Penta



    Gruß