Neue Snowboardbindung für Ride Twinpig

  • man muss nie den innenschuh rausnehmen, ausser zum trocknen und auslüften.


    der trident hat nen "wrap liner", der wie ein tortilla um den schenkel gewickelt wird. hoffentlich inklusive schnürung, sonst taugt das nix.

    Nie? Also nehme ich doch jeden Tag zum Trocknen den Innenschuh raus ;-)


    Tortilla um den Schenkel? Also wird auch hier die Innenschuhschnürung durch den Hauptschuh an der Ferse durchgeführt.... EU45 hat schon 32cm Bootlänge, ist mir schon etwas zu lang, da ich wohl auch EU46 bräuchte, dann noch länger.

  • wenn du so nasse Füsse hast, klar...


    bei mir brauchts das nicht jedes Mal. zumindest nicht Dezember bis Februar..



    aber der Innenschuh sollte dadurch nicht kaputt gehen.

    With great powder comes great responsibility

  • Ja genau, der Trident hat den Wrap-Liner. Beim Anziehen des Boots ist das doch super. hat der Boot nicht auch diese Anti-Heel-Lift Bandage? Dann weiß ich eventuell, was du meinst... Das ist eventuell etwas fummelig beim Einbau. Abgesehen vom Conda Boa hatte ich noch nie einen Boot an, der so wenig Heel-Lift zuließ.


    Und ja, ich nehme meine Innenschuhe auch täglich raus, wenn ich 7 Tage am Stück jeden Tag fahre. Wenn ich das nicht mache, bereue ich es am nächsten Tag. Wenn man nur am Wochenende fährt und die Schuhe von Montag bis Freitag auslüften lässt, geht es vielleicht auch ohne.

  • Heul nicht! Diese Saison wird für mich vermutlich ohne einen einzigen Schnee-Tag zu Ende gehen. 7 Tage am Stück war mal der übliche Urlaubsmodus. Im Moment snowboarde ich nur im Forum.

  • Wer hindert dich daran, Schneeschuhe/Splitboard mit in die Berge zu nehmen?


    Wie bekackt ist denn die Situation bei euch?


    Bei uns sind alle Hotels schon lange wieder offen, da könntest ja ne Woche Skitour-Urlaub machen.. (klar, Skigebiete haben bei uns echt nen höheren Stellenwert, weshalb die Regierung glücklicherweise nicht son unnützes Theater gemacht hat..)

    With great powder comes great responsibility

  • Die Möglichkeit zu Hiken bestünde in D sogar. Die Locals machen das. Die Lifte sind soweit ich weiß nicht offen. Bei einer Anreise von mehreren Stunden, fragt man sich aber selbst, ob sich das lohnt. Planungssicherheit für Ostern gibt es nicht, da die Ministerpräsidentenkonferenz von Woche zu Woche „auf Sicht fliegt“ wie es hier immer so schon heißt. Und momentan steigen die Zahlen wieder. Was heute beschlossen wurde, weiß ich noch gar nicht. Habe mich noch nicht getraut, hinzusehen. Die Berge sind hier zudem nicht sonderlich hoch, so dass die Saison relativ kurz ist. Von Auslandsreisen möchte ich im Moment Abstand nehmen, wenn sich die Deutschen und die Russsen bei Euch tummeln, könnte ich kotzen. Doch belassen wir es dabei, sonst wird es politisch.

  • Darum meinte ich ja: in ein Hotel gehen in einem Gebiet, wo man verschiedene Touren machen kann.


    fast schon politisch, aber als studierte Fachperson in diesem Bereich nehme ich mir das Recht da mal raus, mich dazu zu äussern; und kennzeichne die Aussage einfach als Spoiler. Wer also durch "Coronaskeptiker" getriggert wird, soll mal nicht draufklicken.

    With great powder comes great responsibility

  • Ich kann mit Meinungsvielfalt umgehen und finde den offenen Gedankenaustausch eigentlich auch wichtig, aber dann ist der Tread hier vollends entführt. Ich denke anders darüber, weil meine persönliche Situation und mein persönliches Umfeld vielleicht ein anderes ist. Einen neuen Thread zu diesem Thema mache ich nicht auf. Das hatte ich bereits vor über einem Jahr gemacht.


    Und damit zurück zum Trident...

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • ich sehe das alles sehr entspannt. Klar, wäre es mir auch lieber, wenn die Lifte offen wären - mal davon abgesehen, dass ich es extremst lächerlich finde, das sie es nicht sind - aber ich kann zum Glück jederzeit mit dem Splitboard in die Berge. 2h Anfahrt sind ja nichts.

  • Ja genau, der Trident hat den Wrap-Liner. Beim Anziehen des Boots ist das doch super. hat der Boot nicht auch diese Anti-Heel-Lift Bandage? Dann weiß ich eventuell, was du meinst... Das ist eventuell etwas fummelig beim Einbau.

    Ja genau.....Dann ist der Aufbau zum Insano also gleich. Ja es ist fummelig und ich höre mich schon fluchen, wenn es morgens nicht schnell genug geht mit Schuhe anziehen, lol

    Aber vom halt her ist er schon sehr gut. Werde mal den Trident in Nummer Größer probieren und den Burton Photon in Wide.

  • Vom Insano kann ich da keine Rückschlüsse ziehen. Der Schuh ist etwas anders aufgebaut, aber ich habe den Trident schon einmal anprobiert.


    Wenn du kannst, mach uns ein Foto vom Inliner. Dann haben wir etwas zum diskutieren. ?

  • Vom Insano kann ich da keine Rückschlüsse ziehen. Der Schuh ist etwas anders aufgebaut, aber ich habe den Trident schon einmal anprobiert.


    Wenn du kannst, mach uns ein Foto vom Inliner. Dann haben wir etwas zum diskutieren. ?

    Der Insona ist schon verpackt und geht heute wieder zurück. Weiß jemand, ob die Bootlängen vom Insano und Trident gleich sind?

  • Ich meine, die Boots wären in Bezug auf den Leisten vergleichbar geschnitten. Auch vom Außenmaß dürfte sich das nicht viel tun, da beide Schuhe recht „schlank“ gebaut sind. Interessiert hätte mich der kompliziert einzusetzende Innenschuh des Trident. Ich bin nicht sicher, ob ich die Innereien des Schuhs richtig in Erinnerung habe.

  • scheinbar geht die Schnürung, die an der Schale festgemacht ist, bei der Ferse durch den Innenschuh. Das wäre eine total vermurkste Designentscheidung seitens des Herstellers.


    Aber der zeigt auch kein Bild vom liner.

    With great powder comes great responsibility

  • scheinbar geht die Schnürung, die an der Schale festgemacht ist, bei der Ferse durch den Innenschuh. Das wäre eine total vermurkste Designentscheidung seitens des Herstellers.

    Der Innenschuh des Insano hat keine Schnürung, nur die Zunge wird durch Klett an den Seiten gehalten. Die Schnürung wird über die Schale im Fersenbereich des Hauptschuhs geschnürt, da ist so eine Art Manchette festgemacht die sich um die Ferse des Innenschuhs legt und man zieht dann fest.


    Geht ja soweit auch gut. Nur wenn man den Schuh erst einmal herausbekommen hat und ihn nun wieder zurückstecken will, muss man auf passen, dass man alle Schnüre weit zieht um dann den Innenschuh dadurchzuführen und hineinzuschieben in den Hauptschuh. Das ist halt fummelig, da man mit einer Hand die Schnüre beiseite halten muss und mit der anderen Hand den Schuh reindrückt. Und dieses reindrücken geht auch auch nicht sehr leicht....


    Als ich den Innenschuh wieder drin hatte, war ständing eine Schnürseite etwas länger als die andere, also hatte sich an einer Ecke was verklemmt/verhakt...Nach fünfmal hin und her hatte ich es dann. Und das war nervig.

  • Servus zusammen,


    ich fahr unter anderem die Rome Vice und die Union Strata. Sind auch beide meine Lieblingsbindungen und die am meisten genutzten. Sie Vice hat noch ein paar mehr Einstellungsmöglichkeiten. Ich würde jetzt auch sagen das diese beiden gut auf das Twinpig passen würden.

    Welche von den beiden findest du "besser" bzw kannst du mir eins zwei Sätze zu diesen Bindungen schreiben? Kann mich nicht entscheiden...

  • Welche von den beiden findest du "besser" bzw kannst du mir eins zwei Sätze zu diesen Bindungen schreiben? Kann mich nicht entscheiden...

    Mittlerweile fahre ich lieber die Rome Vice. Diese Bindung lässt sich meiner Meinung optimal durch mehr Einstellmöglichkeiten an den Boot anpassen. War bei mir am Anfang ein wenig eine Testerei bis ich meine optimale Einstellung gefunden habe. Wenn aber mal passend eingestellt für mich jetzt perfekt. Würde aber jetzt die Strata auf gar keinen Fall schlechter machen. Definitiv auch eine Top Bindung die ich noch ab und zu fahre.