Libtech skunk ape 2019 Länge

  • Hey da draußen!

    Habe eine Frage zum libtech skunk ape.

    Ich war auf der Suche nach einem neuen Brett und nach langem hin und her hab ich mich für das Skunk ape entschieden. Die 2019 Version wurde mir sehr günstig angeboten allerdings war nur die Größe 161 vorhanden. Wie es manchmal so ist denkt man nicht viel drüber nach und schlägt einfach zu. Im Nachhinein frage ich mich ob die Länge tatsächlich richtig für mich ist.

    Ich bin 1,86m hab boots in us14(ja leider nix zu machen) und wiege knapp 90 kg. Seitens libtech sollte das vom Gewicht her passen. Ich frage mich halt ob ich evtl Probleme beim Fahren bekomme aufgrund der etwas kürzeren Länge. Bisher bin ich ein burton clash in 164 wide gefahren. Fahre hauptsächlich Piste bin aber immer gemütlich unterwegs und mag es etwas drehfreudiger. Ich weiß das das Brett eher ein freestyle Brett ist aber wegen der Schuhgröße dem hybrid shape und auch dem design hab ich es gekauft. Ich bin kein Profi aber auch kein total Anfänger und hoffe das das Brett mich weiter beim lernen unterstützt.

    Grüße Danny


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Hier solltet ihr kurz beschreiben was ihr bisher gefahren seid und welche Vorteile Euch wichtig gewesen sind.

    Welches Setup (Board/Binding/Boot) möchtet ihr davon weiter nutzen und was willst Du auf der Piste, Park oder Backcountry machen.


    Ich suche:


    [x ] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 164 wide


    Dein Körpergewicht: ca 90 kg


    Körpergröße: 186


    Mann / Frau: m


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:47- 48 US 14

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ x] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [ 90] Piste [ ]%

    [ 10] Tiefschnee / Backcountry [ ]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [x ] Nein


    Sonderwünsche:

    Das Brett sollte wendig sein zum gemütlichen cruisen...

    Einmal editiert, zuletzt von Danny82 ()

  • Probleme beim Fahren bekomme aufgrund der etwas kürzeren Länge.

    Deshalb nicht.
    Das gibt kein Problem, das Skunk Ape hat genug Fläche um dich auch locker in 161 zu tragen.



    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:47- 48 US 14

    Das wird früher oder später sobald du "fortgeschritten" und im carving Modus fährst zu deinem Problem werden.


    Wie lang sind die Boots aussen ? bitte mal messen. (<-- Anleitung auf meinem Profil " Passform" )



    Da kann auch ein Skunk Ape zu schmal werden.


    Zum Board allgemein. Kein Park, Kein Switch, Nur Piste und etwas tiefschnee.. Da gibt es IMHO bessere Alternativen wie das Skunk Ape


    <--- Ebenfalls auf meinem Profil findest du eine Liste Breiter Boards ( benötigte Breite hängt dann von deinen Boots ab ) Aber dort solltest du eher was aus der Richtung Allmountain / Freeride aussuchen.



    Gruß

  • Danke für die schnelle Antwort! Hab die Burton Moto boots Gesamtlänge sind 34cm und ca 30 cm Auflagefläche zwischen den beiden Rundungen vorne und hinten. Muss dazu sagen das ich auf meinem Rocker Brett gelernt habe und vor 4wochen ein custom camber 164 von einem Freund probiert habe. Da ich Probleme hatte das camber richtig zu drehen und zu fahren dachte ich mit einem hybrid kann ich meine Technik verbessern ohne zuviel Fahrspass zu verlieren. Bin nur um die 2 Wochen im Jahr im Schnee und will da nicht nur auf der Nase liegen. Bis ich mal zum richtigen carven komme wird es bestimmt noch etwas dauern. Trotzdem würde ich gern mal erfahren was als alternative zum Skunk ape in Frage kommt. Bzw werd mir deine links dazu ansehen! Nochmal danke dafür!

  • Oh OK! Dachte nicht das es da wirklich keine großen Alternativen mehr gibt. Bezieht sich die Board breite dann rein auf das carven oder ist es für normales Pisten fahren schon problematisch mit der Schuhgröße? Mein altes wide Board hat hat 26,2 cm waist und mir ist noch nichts aufgefallen beim kurven fahren. Kann ich vlt über den Bindungswinkel oder die stance noch was rausholen? Ausser dem Skunk ape UW u d dem goodboards gibt es da noch ein Brett das ich vlt etwas kürzer fahren kann? Hab bedenken das ich das Board schwer drehen lässt. supermo  nitrofoska danke für eure Hilfe!

  • Kann ich vlt über den Bindungswinkel oder die stance noch was rausholen?

    eigentlich nur wenn du starken forward stance fährst..


    Mein altes wide Board hat hat 26,2 cm waist und mir ist noch nichts aufgefallen beim kurven fahren

    Oft fühlt sich ein Brett einfach schwammig an und hat wenig kantenhalt wenn es zu schmal ist.


    Bezieht sich die Board breite dann rein auf das carven oder ist es für normales Pisten fahren schon problematisch mit der Schuhgröße?

    Ich erwähne immer auch den Sicherheitsaspekt... mit 26cm Board und 34cm Boots an nem steilen Hang bremsen? sehr gefährlich..

    Also Carven ist ja normales fahren.. Denken ja nur alle immer gleich an Laydowns etc..

    Wir empfehlen hier ja auch zum weiterentwickeln.. es bringt dir ja nichts wenn wir jetzt sagen, okay, nimm ein schmaleres Brett, aber dann darfst du nicht besser werden..


    edit: hast du auch mal deine Fußlänge gemessen?

  • Danke für die Antwort! Nein die Fußlänge hab ich noch nicht gemessen. Hol ich nach! War vor 2 Jahren in einem Shop und hab diverse Boots probiert leider war zumindest unter den verfügbaren nichts was eine Nummer kleiner gepasst hätte. Dachte mit carven ist das steile kurven fahren gemeint. Sind Bretter mit so einer großen Länge bzw Kanten Länge nicht zu schwerfällig bzw schwierig beim kurven einleiten?

    Grüße

  • Ausser dem Skunk ape UW u d dem goodboards gibt es da noch ein Brett das ich vlt etwas kürzer fahren kann?

    <--- Guck mal auf mein Profil ;-) Dort gibts ne Liste mit breiten Boards.


    Grundsätzlich würden wir empfehlen Bootausenlänge zwischen zwei rechten Winkeln gemessen -5cm ist Waist. Wenns bei dir Grenzwertig wird und du tieferes carven nicht als Ziel hast kannst du auch noch mal 5mm schmäler gehen. Weniger würde ich aber nicht machen.


    Hast du schon mal deine Füße vermessen ? Passt dort alles richtig gut ?


    <--- Dazu mal Passform auf meinem Profil lesen.



    Gruß

  • Danke! Messe die Füße nach und versuche evtl noch mit den boots zu optimieren! Also denkt ihr ich sollte das Skunk ape lieber wieder zurück geben und was anderes kaufen? Ich werd mal Bilder machen vom Brett mit Bindung und boots drauf und lade die hoch. Denke das ich morgen das Brett geliefert bekomme.

  • Also denkt ihr ich sollte das Skunk ape lieber wieder zurück geben und was anderes kaufen?

    Mess mal deine Füße nach.


    Belastet am besten am Abend messen. Aufrecht stehen, Füße entspannen und eine 2te Person messen lassen.

    Dann können wir schon mal einschätzen ob du noch was rausreisen kannst bei den Boots oder eher nicht.


    Wenn du wirklich 34cm aussen Boots benötigst dann wär mir persönlich das Skunk Ape in 161 mit Waist 26,9 zu schmal.. Das geht nicht lange gut.


    Davon abgesehen ist das Board IMHO nicht optimal für für Piste / Pow sondern eher ein Piste/Freestyle Board..


    Gruß

  • Danke heute Abend kommen die Angaben. Vlt ist dann auch schon die Lieferung erfolgt und ich kann Fotos von allem rein stellen.


    Wenn es Eng wird und du es genau wissen willst bevor du viel Geld ausgibst. Etwas mühsamm aber hier mal alles durchlesen:


    https://www.snowboarden.de/for…-aufkantwinkel-14055.html


    Dann könntest du gleich mal den Aufkantwinkel ermitteln. Nur Fotos täuschen oft etwas. Da können wir zwar grob sagen.. Ja passt oder nein passt gar nicht aber wenns grenzwertig wird ist das immer schwierig


    Gruß

  • OK hab wie gesagt das Brett bestellt und es müsste bald ankommen wenns es gar nicht passt hab ich ja Rückgaberecht. Wenn ich von der Arbeit komme werde ich mal alles nachlesen und versuchen so gut es geht alle Daten zu ermitteln.

    Vielen Dank für die ganze Mühe und Hilfe hier!

    Grüße

  • Er erwähnt doch oben Probleme mit der Fahrtechnik und Ihr sinniert über Probleme beim Carven. Ein Goodboards halte ich nicht für geeignet um damit einem Anfänger eine bessere Fahrtechnik bei zu bringen. Gerade wenn er Probleme mit der Kurveneinleitung hat. Da ist der Frust doch vorprogrammiert. Ich würde mir vor dem Urlaub anschauen welche Verleiher es im Ort gibt und schon mal explizit Wideboards reservieren. Das Geld dann ggf. noch mal in einen Lehrer investieren und dann mit gescheiter Fahrtechnik ein gescheites Board kaufen. Die Auswahl ist leider einfach begrenzt.

  • Ein Goodboards halte ich nicht für geeignet um damit einem Anfänger eine bessere Fahrtechnik bei zu bringen.

    Apikal oder neu Reload (beide Hybrid Camber oder Double Rocker wie Good es nennt) sind IMHO gut geeignet dafür. Die anderen Goodboards nicht. Zumindest im Männerboardbereich.

    Auf dem Apikal habe ich viel gelernt und die Boards bringen die Breite mit die er braucht ohne wie auf Eiern rumzurutschen weil er ständig am Boot-Out kratzt.


    Gruß

  • Sehe ich anders, die Kernkompetenz von goodboards sind halt die langen Prügel die anderen Boards taugen mir nicht so viel. Aber wie oben schon geschrieben ist die Auswahl in der Breite halt nicht so groß und er wird wohl gezwungen sein Kompromisse ein zu gehen. Ich würde aber trotzdem erst an der Fahrtechnik arbeiten, mit nem gescheiten Lehrer ist das in 2-3 Tagen im Griff und man muss nicht an den Symptomen rum doktern anstatt die Ursache zu beheben. Danach kann man dann aus dem Vollen schöpfen

  • Aber wie oben schon geschrieben ist die Auswahl in der Breite halt nicht so groß und er wird wohl gezwungen sein Kompromisse ein zu gehen

    Wollte ich gerade schreiben, da warst du schneller.


    Klar gibts noch besser geeignete Boards wie die Goodboards, wenn ja wenn du einen Boot in EU42 trägst

    Aber wenn du ein Board brauchst für einen leicht fortgeschrittenen mit Boots die dann EU47 EU48 lang sind.


    Da ist das Goodboards Reload schon fast konkurenzlos. Auch im Preis/Leistung.


    Gibt noch andere breite..


    Siehe Liste auf meinem Profil. Aber nur wenige die so breit sind und dann auch noch ein Allroundboard wie das Reload gibts schon gar nicht.


    Ich würde aber trotzdem erst an der Fahrtechnik arbeiten, mit nem gescheiten Lehrer

    100% Zustimmung dazu



    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Also auf meinem Rocker komme ich gut blaue und rote Pisten runter. Meinte mit der Kurven Einleitung das Burton custom camber das ich Probe gefahren bin. Hab mich da vlt falsch ausgedrückt. Aber stimme euch zu mit einem schwammigen Rocker fahren ist was anderes als ein camber. Da gab es dann entsprechende Probleme weil ich das Fahren so überhaupt nicht gewohnt bin. Deshalb auf jeden Fall an der Technik arbeiten. Dachte deswegen an ein mittelding also hybrid. Fahre jetzt seit ca 6 Jahren mit meinem burton clash und merke immer mehr das es mich limitiert weil ich mittlerweile schneller fahre und oft Probleme auf härterer piste bekomme,da dar Brett ein flexwert von 3hat und halt als v Rocker praktisch sehr schwer kante zu bekommen ist. Und mit dem camber komme ich denk ich nicht klar weil das Rocker Brett nie wirklich gutes Können vorausgesetzt hat. Finde aber trotzdem das drehverhalten von dem Rocker gut. Dachte mit einem kürzeren hybrid kann ich das auch erreichen. Sah dann das Angebot des Skunk ape Hirn setzte aus und ich kaufte mit dem Resultat das ich euch mit meinen Fragen Quäle :)

    Grüße