Leichtes, eher weiches(?) Damen-Parkboard gesucht

  • Hallo!
    Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe. Nach langer Internet-Recherche bin ich verwirrter als vorher:

    Mich hat vor 2,5 Monaten, leider unheilbar, das Parkvirus befallen und daher darf für die anstehenden Trainings-Camps noch ein reines Parkboard einziehen.

    Ich bin erst seit Anfang des Jahres auf dem Snowboard unterwegs, aber durchgängig im Schnitt 2x pro Woche auf dem Schnee zu finden (bisher ca. 60 Fahrtage). Meine Fahrtechnik würde ich trotz der kurzen Zeit als sehr ordentlich einschätzen, die vielen Trainerstunden zahlen sich da aus.

    Ich bin für alle Marken offen. Nachdem mittlerweile klar ist das ich intensiv dabei bleibe, darf es gerne sehr hochwertig sein. Auch ein Custom Made ist nicht ausgeschlossen. Aktuell wäre Testmöglichkeit für Nitro und Burton vorhanden.

    Bzgl. Flexwert bei Board und Bindung bin ich unschlüssig. Mein Capita ist mir phasenweise zu hart und auch die Bindung für den Park ziemlich direkt (manchmal liebe ich das, manchmal verfluche ich es...). Spontan dürfte das neue Setup also eher weicher werden. Ich werde mich soweit wie möglich durch eure Empfehlungen durchtesten und dann entscheiden in welche Richtung der Flex gehen soll. Konnte vor längerer Zeit mal kurz auf der Piste ein super weiches Flying-V mit Flow-Bindung testen und war positiv überrascht.

    Ebenso bin ich offen ob es ein Flat, Camber, Hybrid, etc. werden soll. Selbst die Hersteller scheinen sich da ziemlich uneinig zu sein was für den Park das Ideale ist, wenn man sich als relativer Parkneuling durch das Internet wühlt...

    Sollte ich was vergessen haben, einfach Fragen!


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Von Anfang an begleitet mich ein Capita BOF mit einer Vimana-Bindung und Burton Felix Boots.

    Die Boots werden voraussichtlich bleiben. Brauche einen sehr schmalen, flachen Schnitt, der im Fersenbereich sehr eng sitzt. Der Felix sitzt soweit gut, aber grenzwertig, nur viel engeres als Burton soll es wohl lt. Fachhändler nicht geben.

    Das BOF soll dann Pistenboard bleiben und wird ggf. noch auf eine StepOn-Bindung umgerüstet.


    Ich suche:


    [ X] Snowboard

    [ X] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher) 146


    Dein Körpergewicht: 59kg


    Körpergröße: 168cm


    Mann / Frau: weiblich


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: Mondopoint 25 / EUR 40 (Burton Felix, Außenlänge muss ich nachreichen)

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: offen


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ X] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [ X] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [ ] Piste [ ]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [ ]%

    [ X] Park (Kicker/Pipe) [ 20]%

    [ X] Rails [80 ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ X] Ja

    [ ] Nein


    Sonderwünsche:

    Aus verschiedenen Gründen sollte das Board möglichst leicht sein, zwingend(!) ein True Twin und gerne mit mind. sintered Base.

    Bindung gerne mit sehr guter Dämpfung.

    Einmal editiert, zuletzt von Zeckemaus ()

  • Das Capita BOF ist ein relativ weiches Hybridcamber


    Die sind alle nah dran am BOF nur evtl. etwas weicher:

    Arbor Cadence oder Poparazzi (gibt es als Rocker und Camber mit Uprise Fenders und Griptech)

    Rossignol Frenemy oder Meraki (Hybridcamber mit Magtek)

    Yes Emoticon (Hybridcamber mit Underbite)


    Das ist aggressiver und stabiler:

    LibTec Ryme (C3 Hybridcamber mit leichter Magnetraction)


    Das ist verzeihender, verwischt aber stärker:

    GNU Velvet C2BTX Hybridrocker mit starker Magnetraction


    Vom Gewicht unterscheiden sich die Boards vielleicht maximal um 200g, also die wiegen alle etwa um die 2600 bis 2800g und den unterschied spürt man nicht wirklich.


    Burton ReFlex Bindungen haben eine sehr gute Dämpfung, insbesondere die Escapade.

    Von Union wäre die Milan stark gepolstert


    Das Flying V funktioniert bei griffigem Schnee ganz gut, mit härteren Bedingungen kam ich damit nicht klar. Da funktioniert für mich C2BTX von GNU, Roxy und LibTech deutlich besser.

    Einmal editiert, zuletzt von Dunkelbazi79 ()

  • Ich fahre das Burton Rewind im Park und auch auf der Piste mit einer Burton Scribe Bindung. Ist ein recht weiches Board mit Camber zwischen den Bindungen. Ich mag das total gerne, Teste das ruhig wenn du die Chance dazu hast, das könnte auf jeden Fall deinen Suchkriterien entsprechen.