Kaufberatung steife Softboots mit hohem Fußspann

  • Hi,


    ich war in der glücklichen Lage, dass mein Equipment sehr langlebig war. Nun haben sich aber leider doch die Weichmacher im Kunststoff meiner Boots verflüchtigt, und die Sohle ist zerbröselt.


    Leider ist meine Fußform etwas speziell, und mir passen die Schnitte mancher Marken nicht. Das betrifft auch Bergschuhe und Schuhe fürs Tourengehen...

    Mein Vorderfuß ist relativ breit, und mein Fußspann ist sehr hoch. Besonders der Spann macht Probleme, und Schuhe drücken dort oft.


    Mir ist klar, dass ich Schuhe ausprobieren muss, aber evtl. hat jemand Tips, nach welchen Marken ist suchen sollte. Die meisten Marken haben ja doch einen charakteristischen Schnitt.

    Die Läden in meiner Umgebung sind meistens auf einige wenige Marken spezialisiert, und es wär super, wenn ich nicht alle abklappern muss ;-)

    Bei Bergschuhen weiß ich, dass mir der Schnitt von Lowa gut passt, beim Tourengehen passen mir Scott (zumindest so halbwegs). Meine alten Snowboardboots waren von Flow, und dieser Schnitt war perfekt! Ich hätte nun wieder nach Flow Boots gesucht, doch Flow scheint wohl keine Boots mehr zu produzieren?! Vermutlich wäre der Schnitt nach so vielen Jahren eh nicht mehr der gleiche...


    Ich habe hier in der Nähe einen Laden, der fast das gesamte Burton Sortiment führt (allerdings keine anderen Marken), und leider passt mir aber kein einziger Boot von Burton. Alle Modelle drücken ausnahmeslos am Fußspann. Burtons sind im Vorderfußbereich einfach viel zu niedrig geschnitten für mich.


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Ich fahre einen F2 Eliminiator LTD 167cm, Modelljahr 2001/2002 (das Ding ist unzerstörbar! :thumbup:) mit einer in etwa genauso alten Bindung von Flow (Modell nicht mehr bekannt, aber ich hatte es damals auf möglichst viel Halt und Steifigkeit ausgewählt). Dazu passende steife Boots von Flow, Modell auch nicht mehr bekannt.


    Ich suche:


    [ ] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [x] Snowboardboots

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 167cm


    Dein Körpergewicht: 77kg


    Körpergröße: 182cm


    Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 43


    Preislimit: ich tausche mein Equipment nur selten, darum ist der Preis nicht vorrangig


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [x] Profi (Carving, Powder)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste [85]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [15]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [0]%

    [ ] Rails [0]%




    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [x] Nein


    Sonderwünsche:

    Der Schuh muss viel Halt geben, da mein Fahrstil ziemlich hart ist. Ab und zu geht es zwar auch in den Tiefschnee, aber zumeist ist auf der Piste carven angesagt. Steifigkeit geht über Komfort. Und ganz wichtig: der Schnitt darf im Vorderfuß(Spannbereich nicht zu niedrig geschnitten sein. Der Burton Schnitt geht nicht.


    Ich bedanke mich schon mal vorab! :)

  • Zitat

    Steifigkeit geht über Komfort. Und ganz wichtig: der Schnitt darf im Vorderfuß(Spannbereich nicht zu niedrig geschnitten sein.

    Ich habe auch einen hohen Spann (knochiger Höcker). Lowa Trecker passt mir ganz gut. Allerdings würde ich meinen Fuß als schmal bezeichnen.


    Marken und Modelle, die Du probieren solltest.


    Salomon Malamute 2020. Hatte ich am Fuß. Ist steif & thermoformbar. War verglichen mit dem Vorjahresmodell erstaunlich bequem.

    Ride Insano oder Trident 2020. Einer steifer als der Andere. Lässt sich gut öffnen, so dass man auch mit hohem Fußspann gut reinkommt. Ebenfalls bequem. Beide Boots haben ein TPU Formteil, welches die Rückstellfähigkeit langfristig halten soll (du sprachst von Weichmachern).


    Flow macht keine Boots mehr. Flow gehört jetzt zu Niedecker. Vielleicht baut Niedecker auf dem gleichen Leisten. Also auch diese Boots probieren. Die Modelle to-go heißen Talon und Hylite.


    Deeluxe baut mMn Boots, die im Bereich des Spanns extrem gut gepolstert sind. Hier ist vermutlich der IDXHC aus der Carving-Serie der Boot, den du mal antesten müsstest.

  • Gut zu wissen, dass es auch spezielle Wide Varianten gibt! Danke für die Info!

    Dann mach ich mich mal auf die Suche, was davon ich in meiner Gegend antesten kann.


    Spätestens nach der ersten Ausfahrt gebe ich hier Feedback :thumbup:

  • Spät aber doch gibt es nun das Feedback.


    Ich konnte folgende Modelle im Laden probieren:


    Salomon Malamute 2020:

    Passt sehr gut für meine Füße. Damit hätte ich mich gut arrangieren können. Keine Probleme mit dem Spann, und auch die Breite hätte gepasst.


    Ride Insano:

    Der steifste Boot von den getesteten. Insgesamt war das Gefühl gut, aber der Druck auf den Spann war doch da. Schwer zu sagen, ob das nach mehreren Stunden am Berg geschmerzt hätte. Gerade am Spann hat der Boot eine Kunststoffversteifung, die nicht nachgibt.

    Brutal steif, fühlte sich schon fast wie ein Hardboot an, was nicht negativ gemeint ist.



    Nidecker Talon:

    Passt wie angegossen, das ist genau mein Schnitt. Steif und trotzdem komfortabel. Null Schmerzen am Spann und ich schlüpfe so einfach rein, wie ich es von meinen alten Flow gewohnt war. Leider der mit Abstand teuerste getestete Boot, aber bei dem Sitz musste ich den nehmen. Bin extrem zufrieden!


    Ich bedanke mich für die Beratung!

  • Das freut mich.


    Da hast Du dir aber auch die drei geilsten Bolzen rausgesucht, die die Saison 2020 zu bieten hat. :/ Nee, das war ich ja selbst. :D


    Wo hast du ein Geschäft gefunden, das die alle im Regal hatte? Oder war das eine Anprobe-Rally von Store zu Store?

  • Ich hatte vorher online recherchiert, welcher Shop möglichst viele Modelle lagernd hat. Ich war dann in einem Laden in Innsbruck, der diese 3 lagernd hatte. Den Namen darf ich wohl hier nicht posten, weil zensiert?


    Puh, die Füße wurden im Laden vermessen, ich hab aber nicht auf die Länge geachtet. Ich werde das hier noch nachreichen!

    Ich trage bei Lowa Schuhen 42,5, und die Nidecker sind ebenfalls 42,5

    Die Ride Boots waren in 42,5 einen Ticken enger/kürzer. Den Salomon hatten sie nur in 43 da. Das hat in etwa gefühlsmäßig den 42,5 bei Nidecker entsprochen.

    Die Fußlänge reiche ich wie gesagt noch nach.