Kaufberatung Damenboots für Fortgeschrittene

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach neuen Snowboard Boots, die härter sind als meine bisherigen (alte Salomon Pearl) um mein Fahrkönnen zu verbessern. Ich denke, mein Setup mit einem Jones Twin Sister und einer Burton Lexa ist mittlerweile recht gut. Es fehlen aber nun noch passende Boots dazu.


    Ich weiß, dass ich diese anprobieren muss, hoffe aber zunächst mal auf ein paar Ideen, in welche Richtung es überhaupt gehen soll/kann.

    Da ich im ländlichen Raum wohne und es hier keine Snowboardläden gibt, kann mir vielleicht jemand auch Tipps für Snowboardläden geben, in welchen ich verschiedene Boots anprobieren kann, da ich weit fahren muss (Raum Heilbronn / Stuttgart/ Heidelberg / Würzburg)


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Jones Twin Sister (152 cm)

    Burton Lexa (Gr. L)

    Salomon Pearl (MP 26.5)


    Ich suche:


    [ ] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [x] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 152 cm


    Dein Körpergewicht: 75 kg


    Körpergröße: 167 cm


    Mann / Frau: w


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 26.0 / 26,5


    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste [80]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [20]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Sonderwünsche:

    Härter als Salomon Pearl

  • Hi!


    Bis du das Twin Sister schon gefahren?


    Lokale Stores könnte man in den Google Maps finden. Ich war erstaunt, wie viele Stores / Shops es in meiner Nähe gibt.


    https://www.google.de/maps/sea…/@49.5321516,9.3545429,9z


    Wenn Dir der Salomon gut gepasst hat, warum nicht wider Salomon?


    https://www.salomon.com/de-de/…opby/medium__-soft__.html


    Ich habe quasi den Lush in der Herren-Variante. Auch der Ivy wird gern genommen.


    Wenn du keinen Store findest, ist es jetzt wichtig, dass du deine Füße richtig vermisst, bevor du bestellst.

  • Bin das Twin Sister noch nicht gefahren. Habe es erst ganz neu und komme damit Ende Februar in den Schnee. Dachte aber, dass es mir mit meinen bisherigen echt weichen Boots wahrscheinlich keine Freude bereitet (bei meinem alten Board war das nicht so schlimm).


    Leider zeigt es auch in Maps keinen Shop an, den ich in unter einer bis eineinhalb Stunden Fahrt erreichen kann.


    Den Ivy hatte ich schon in zwei unterschiedlichen Größen an, leider sind da auch bei lockerem schnüren die Füße taub geworden. Deshalb bin ich auf der Suche nach Alternativen.

  • Hast Du deine Füße schon vermessen?


    Ich mache es etwas anders, als hier im Forum beschrieben. Ich nehme mir eine rechtwinklige Kiste (z.B. einen Schuhkarton). Dort stelle ich mich rein. Ferse und Inenrist liegen an benachbarten Wänden an. Jetzt lege ich ein winkeliges Klötzchen vor meinen Zeh. Dort kann ich anschließend einen Strich machen und nachmessen. Man kann sich auch gleich ein Zentimeter-Raster auf den Boden vom Karton zeichnen. Hier hilft Karopapier.


    Ich glaube ich muss das demnächst mal bebildern...


    Wo genau drückt der Ivy denn? Was wird taub?

  • Habe gerade mal vermessen und bin überrascht. Genau 25 cm.


    Die Ivy hatte ich in MP 26.0 an (bin auch in den Knien vorne noch angestoßen) und bei den MP 26.5 bin ich im Stehen vorne angestoßen, in den Knien nicht mehr (also eigentlich ok), bin aber nach einer Zeit in Bewegung im Boot nach vorne gerutscht und jeweils der Außenrist (äußerer Fußballen und Zehen) sind taub geworden.

  • Habe gerade mal vermessen und bin überrascht. Genau 25 cm.

    Wenn du ordentlich gemessen hast solltest du auch passende Boots in dem Bereich zu finden.

    Die Ivy hatte ich in MP 26.0 an (bin auch in den Knien vorne noch angestoßen)

    Vorne anstoßen ist kein Ding. Auch in den Knien. Ich selbst trage meine Boots recht eng, d.h. ich stoße in den Knien noch so an wie die meisten im stehen.

    Leicht berühren in den Knien sollte schon normal sein.

    bin aber nach einer Zeit in Bewegung im Boot nach vorne gerutscht und jeweils der Außenrist (äußerer Fußballen und Zehen) sind taub geworden.

    Das ist nicht gut. das rutschen deutet eher auf einen zu großen Boot. 26.5 bei gemessenen 25 ist auch groß..

    das taub werden kann mehreres sein. Oft bekommen Leute taube Zehen beim fahren wenn die Boots zu groß sind und sie diese dafür dann extrem fest schnüren.

    Ein gut passender Schuh muss nicht mega fest geschnürt sein.

    Wenn die Zehen beim anprobieren taub werden klingt das eher nach einfach nicht passende Bootform für deinen Fuß. Da hilt andere Hersteller zu probieren.

    Hat der Boot irgendwo speziell gedrückt?

    Da ich im ländlichen Raum wohne und es hier keine Snowboardläden gibt, kann mir vielleicht jemand auch Tipps für Snowboardläden geben, in welchen ich verschiedene Boots anprobieren kann, da ich weit fahren muss (Raum Heilbronn / Stuttgart/ Heidelberg / Würzburg)

    Riesen shops mit viel Auswahl gibts leider in der Gegend nicht wirklich... Die großen Ketten bestellen dir alles in den Shop zum anprobieren. Da könntest du mal anrufen, dir online verschiedene Boots raussuchen und in den shop bestellen.

    Die kleineren Läden haben halt meist nur 2-3 Hersteller und evtl auch nicht mehr alle Größen auf Lager, da schon Saisonausverkauf.. Vorteil bei den kleinen Shops ist, dass du ne höhere Wahrscheinlichkeit hast nen Verkäufer mit Ahnung zu erwischen.


    Alternativ halt nach hause bestellen und zurückschicken. Dann hast aber niemanden der dir sagt ob sie wirklich passen.

  • bin aber nach einer Zeit in Bewegung im Boot nach vorne gerutscht und jeweils der Außenrist (äußerer Fußballen und Zehen) sind taub geworden.


    Hmm, rutschen sollte man im Schuh natürlich nicht. Das wäre ganz schlecht. Ich hatte mal einen Thirty Two Boot zur Anprobe, der hatte eine ganz rutschige Innensohle. Ging dann auch zurück. Auch die Tatsache, dass du ein Taubheitsgefühl in Zehen und Vorfuß bekommst, ist nicht gut. Hast du vorne verhältnismäßig breite Füße?


    Da musst du wohl noch etwas probieren. Ausflug in die Stadt? Im Skigebiet, oder auf dem Weg dahin noch ein paar Geschäfte besuchen?


    Es hat Wochen gedauert, bis ich einen gut sitzenden Schuh gefunden hatte.

  • Hat der Boot irgendwo speziell gedrückt?

    Der 26.0 hat vorne an den Zehen gedrückt, der 26.5 eigentlich zunächst nicht. Da ich aber mit der Zeit etwas vorgerutscht und angestoßen bin, hat er dann dort auch gedrückt.

    Hast du vorne verhältnismäßig breite Füße?

    Ich hab keine schmalen Füße, aber auch nicht sonderlich breit.


    Muss wohl wirklich mal verschiedene Modelle anprobieren. Also meint ihr es ist prinzipiell egal, von welcher Marke die Boots sind, hauptsache sie haben einen ordentlichen Flex und sitzen gut?

  • hauptsache sie haben einen ordentlichen Flex und sitzen gut?

    Das ist entscheidend.


    Die Ferse sollte eigentlich hinten im Boot bleiben. Wenn der Fuß nach vorne rutschen kann, ist da etwas verkehrt. Bist Du sicher, dass du den Boot auch richtig zugezogen hast? Ich kenne den Ivy nicht so genau, aber manche Boots haben ja so eine Art Fersen-Riemen, der den Fuß davon abhalten soll, nach vorne zu rutschen. Wenn das passiert, ist das nicht gut, weil die meisten Boots zur Spitze wieder enger werden. Da klemmt es den Fuß dann eventuell ein.


    Schau mal nach Stichworten wie:


    Heel Lock


    https://www.nidecker.com/de/sn…undy/256-ndkbootssizew-36


    K2 Conda


    https://www.qwant.com/?q=K2%20Conda&t=web


    Das sind Schnürtechniken, die dafür sorgen, dass die Ferse hinten und unten bleibt.

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • In der Zwischenzeit hatte ich jetzt nochmal den Ivy an und ich glaube, der passt einfach nicht zu meinem Fuß, egal in welcher Größe.


    Hatte noch einen Deeluxe Empire in MP 25.5 an, viel zu klein.


    Dann hatte ich zwei Boots von Ride anprobiert, Hera und Karmyn. Ich muss sagen, die haben beide in MP 25.5 echt gut gepasst, waren angenehm zu tragen und kein Rutschen. Habe aber von Ride Boots noch nicht wirklich viel gehört. Hat hier jemand Erfahrungen oder kann was dazu sagen?