Kaufberatung: Burton Step On Bindung

  • Hallo zusammen,

    ich brauche diese Saison ein neues Board, und ich habe mich für das Burton Hideaway All Mountain entschieden.

    Zusätzlich brauch ich auch eine Bindung. Habt ihr schon Erfahrungen mit der Step On von Burton gemacht? Ich fänd die superlässig, aber habe auch Respekt davor.
    mich möchte auf jeden Fall keine Ratschenbindung, sondern mindestens eine mit Rear entry oder eben direkt die Step on Bindung.
    Ich fahre zwar schon seit ich 14 bin (jetzt bin ich 29) aber würde sagen, dass ich dafür noch nicht soo sicher und gewagt fahre. Vielleicht ist das auch wichtig für die Entscheidung, welche Bindung es wird.


    danke euch schon mal und LG :)

  • Ich selber fahre die Step ON. Einklincken geht super und schnell. Reaktion ist auch gut und man steht fest. Wichtig ist, dass der Schuh 100% sitzt. Ich selber fahre den Photon Wide.


    Einzig mit dem Aussteigen habe ich mich etwas gestritten. Das geht, für mich, nicht so einfach. Wenn man den dreh raus hat aber Ok. Ich würde auch zu der '22 Bindung raten, da Burton hier die vorderen Aufnahme geändert hat. Meine '21 klackert noch etwas, soll bei den '22 aber behoben sein.


    Zusätzlich ist der Schuh noch etwas länger in der Bindung.


    Ansonsten geht eigentlich nur testen, ob du damit klar kommst und vor allem, ob dir die Boots von Burton passen.


    Warum hast du Respekt vor den Bindungen?


    P.S.: Habe einen Photon Wide '21 in 43 zu verkaufen (darf man das hier schreiben?).

  • Was hattest du denn bislang?

    Das traue ich mich gar nicht laut zu sagen, aber ich hatte bis 2020 mein Board, das ich mir 1 Jahr nachdem ich angefangen habe, verwendet. Das war so n Anfänger-Teil von Crazy Creek (oder so ähnlich). Ursprünglich mit Ratschenbindung, dann zwei Jahre mit Rear Entry Bindung gefahren.

  • Ansonsten geht eigentlich nur testen, ob du damit klar kommst und vor allem, ob dir die Boots von Burton passen.


    Ah, das hatte ich vergessen zu fragen: Sind für diese Bindung extra Boots nötig? Letzte Saison habe ich neue gekauft, die aber auch von Burton sind. Genaue Bezeichnung weiß ich allerdings nicht.


    Warum hast du Respekt vor den Bindungen?

    Naja, es sieht so „unsicher“ aus. Also ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie man da einen festen Halt haben soll. Aber die Vorstellung, nach dem Lift, einfach in die Bindung zu steigen, ohne großartig was machen zu müssen, ist schon nicht schlecht.

  • Naja, es sieht so „unsicher“ aus. Also ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie man da einen festen Halt haben soll. Aber die Vorstellung, nach dem Lift, einfach in die Bindung zu steigen, ohne großartig was machen zu müssen, ist schon nicht schlecht.

    Festen Halt hast du. Da brauchst du keine Bedenken haben. Nur darauf achten, dass der Schuh richtig passt (sollte er ja eh). Passt die Form von Burton?


    Bei mir ist es z.Bsp. so, dass ich breite Schuhe brauchen. Da hat mir im Grunde nur Burton Wide gepasst. Von daher fiel mir die Entscheidung die Step ON zu testen leichter.

  • step on funktioniert sehr gut.


    Boot muss halt gut sitzen und ist nichts für große Füße oder schmale Bretter weil die Bindung stark aufbaut

    Ich habe am WE die Step ON gegen die meine alte Cartel mit Burton Ruler gehalten. Soviel mehr war das gar nicht. Ich kann gerne mal genau messen. War nur ein optischer Check.

  • step on funktioniert sehr gut.


    Boot muss halt gut sitzen und ist nichts für große Füße oder schmale Bretter weil die Bindung stark aufbaut

    Die Burton stepon trägt erst bei breiten Brettern richtig auf.


    Der fette Heelcup der Burton stepon sitzt über einen cm höher als bei der Union;).


    Hat mich selbst verwundert.. also bei Brettern mit der standardempfehlung

    bootlänge-5cm trägt die weniger auf als viele Unions (ohne mod, modifiziert/optimiert sind alle unions wieder besser)


    erst CarvingBretter mit der Empfehlung bootaussenmass -4cm und breiter werden zum grossen Problem bei Burton stepon

    2 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Festen Halt hast du. Da brauchst du keine Bedenken haben. Nur darauf achten, dass der Schuh richtig passt (sollte er ja eh). Passt die Form von Burton?


    Bei mir ist es z.Bsp. so, dass ich breite Schuhe brauchen. Da hat mir im Grunde nur Burton Wide gepasst. Von daher fiel mir die Entscheidung die Step ON zu testen leichter.

    Ja, mit den Boots komme ich super klar.
    dann werde ich wohl der Bindung mal eine Chance geben.


    könnt ihr mir vielleicht noch Tipps geben für das montieren der Bindung? Gibts außer der Stellung der Bindung was zu beachten? Ich bin mir nicht sicher, ob das bei einer Online Bestellung montiert wird und weiß auch nicht, ob ich damit einfach so in einen Laden gehen könnte..

  • Was genau meinst du denn damit, wenn du schreibst, dass ne Bindung aufträgt?


    Zitat

    Hat mich selbst verwundert.. also bei Brettern mit der standardempfehlung

    bootlänge-5cm trägt die weniger auf als die Unions (ohne mod, modifiziert/optimiert sind die unions wieder besser)

    Also das heißt, dass das Board 5cm schmaler als die Boots lang sind, sein sollte?

  • Ja, mit den Boots komme ich super klar.
    dann werde ich wohl der Bindung mal eine Chance geben.


    könnt ihr mir vielleicht noch Tipps geben für das montieren der Bindung? Gibts außer der Stellung der Bindung was zu beachten? Ich bin mir nicht sicher, ob das bei einer Online Bestellung montiert wird und weiß auch nicht, ob ich damit einfach so in einen Laden gehen könnte..

    Montieren ist kein Problem. Es ist eine Combi-Disc für 4x4, 4x2 und ICS dabei. Ansonsten gibt es bei Burton Video's zur Montage. Schau dir aber die Video's zwecks Ein- und Aussteigen an. Gerade das Aussteigen. Da muss die Ferse nach innen gedreht werden.


    Mit Boot und allem ist es schon mehr..


    Aber kannst gerne mal messen. Beide mit Boot drin.

    Sind ca. 2cm mehr. Allerdings ist es so wie Winterzahn sagt.

  • Was genau meinst du denn damit, wenn du schreibst, dass ne Bindung aufträgt?


    Also das heißt, dass das Board 5cm schmaler als die Boots lang sind, sein sollte?

    Boot und Bindung sollten nicht zu viel über den Rand des Boards ragen. Mit Auftragen ist gemeint, dass die Bindung den Überstand zusätzlich „fett“ macht.

  • Also das heißt, dass das Board 5cm schmaler als die Boots lang sind, sein sollte?

    Ja, ist ein Anhaltspunkt. Die mittlere Breite des Bretts sollte min die Bootlänge - 5cm sein für normales fahren. Für tiefes Carven sollten es dann nur noch etwa -4cm sein.



    Was genau meinst du denn damit, wenn du schreibst, dass ne Bindung aufträgt?

    Genau.. wie du oben siehst ist die Step On Kombo etwas länger.. Der Mechanismus in der Bindung benötigt eben Platz.


    Wenn dein Brett zu schmal ist bleibst du mit Boot/Bindung im Schnee hängen und wirst ausgehebelt.


    Welche Schuhgröße hast du? Hideaway ist ja ein Damen Brett, daher gehe ich davon aus, dass du eine Frau bist, da ist ist das meist weniger ein Problem. Auch wenn Damen Boards deutlich schmaler sind haben Frauen meist auch deutlich kürzere Füße.

  • Pfon, SixtyNiner

    bei boards nach der 5cm Regel reduziert die Burton stepon den Aufkantwinkel nach meiner Erfahrung nicht. Eine Paarung hinten 70 Grad, vorne 75 grad Aufkantwinkel an der Bindung ist damit bei boards nach 5cm Regel möglich.


    Also bei schmalen boards hebelt die Burton stepon da nicht mehr aus als andere Bindungen, der Boot begrenzt da meistens, nicht die Bindung. Da hebelt so manche unmodifizierte Union mehr aus, als die Burton stepon, wegen niedrigem heelcup.


    Erst beim ambitionierten Carvingwunsch und boards nach der 4cm+ Regel verschenkt man mit der Burton Stepon Aufkantwinkel. Erst dort gilt: stay away von Burton stepon und da gilt auch stay away von unmodifizierten Unions

    Für den Bereich sind nur Flow und Fastec aus Überstandsgründen sinnvoll . Eventuell noch die Salomon Quantum.


    SixtyNiner wie hoch ist eigentlich der Heelcupbügel deiner Rome? von oberkante Fussbett gemessen? und von Unterkante Fussbett gemessen,? vertikal

    3 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • nach der 5cm Regel reduziert die Burton stepon den Aufkantwinkel nach meiner Erfahrung nicht.

    Jetzt wäre noch Intressant zu wissen ob der Burton Photon Boa in z.b. Mondo 280 aussen genauso lang ist wie der Burton Photon Step On auch in Mondo 280.

    Oder einfach ob für denjenigen "normale" passende Boots aussen genauso lang sind wie die passenden Step On Boots. ????


    Sonst verschenkt man ja hier wieder unbewusst Länge falls das nicht so ist.


    So und nun noch ein bisschen auflockern weil ich es gerade in der DMQ gesehen habe.



    Nicht falsch verstehen ;) Finde es auch gut wenn wir hier doch mal ausdiskutieren ;) Forchi fehlt hier doch auch :)



    Gruß

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

    3 Mal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Ich hab seit ca. nem halben Jahr und 10 Pistentagen die Step on drauf. Leider kann ich nur wenig zum Vergleich mit einer normalen Bindung sagen, da ich als Anfänger direkt umgestiegen bin.


    Die Vorteile sind ja ziemlich eindeutig, schnelles Ein- und Aussteigen (für mich sehr wichtig, da ich viel in der Halle fahre und da ist die Piste nur 300 Meter lang).

    Im flachen Gelände ist das Einsteigen wirklich sehr leicht, wenn es aber steiler wird, ist es schon etwas schwierig. Man kann aber auch im Knien anschnallen. Wenn du ein geübter Fahrer bist, kannst du auch direkt aus dem Lift kommend im Fahren in die Bindung.

    Das Abschnallen ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, inzwischen geht das für mich aber ganz schnell und einfach.


    Die Nachteile sind, dass du eben auf Burton oder DC-Boots festgelegt bist. Ich weiß gerade nicht, ob es noch weitere Hersteller gibt.

    Mir passt der Burton Photon super.

    Ein weiterer Nachteil ist, dass der Fuß komplett fixiert ist. Bei normalen Bindungen hat der Fuß vorn in der Bindung Bewegungsspielraum. Wenn du also beim Kurvenfahren das Knie etwas eindrehst, kann sich der Vorderfuß in der Bindung leicht bewegen, das fällt bei der Step on komplett weg. Nach den ersten Tagen hatte ich auf beiden Seiten leichte Schmerzen im Knöchel, ich hab dann die Winkel der Bindung auf +18/-18 gestellt und komme damit besser klar, die Schmerzen sind auch verschwunden.


    Grundsätzlich würde ich die Step on schon empfehlen, aber eigentlich nur, wenn man den Vorteil des schnellen Ein- und Ausstiegs auch wirklich nutzt.

    Wichtig ist auch, dass der Boot nicht zu Hart ist, da die Bindung sehr direkt ist und ein harter Boot das noch verstärken würde und es dann zu viel wäre, zumindest für mich.