Kaufberatung All-Mountain-Snowboard

  • Hey Leute,


    Wie sicher einige zur Zeit bin auch ich wieder auf der Suche nach einem neuen Brett für diesen Winter. Ich habe letzte Saison ca 4 Monate in einem Skigebiet (ca.1800 bis 3600m) in der Schweiz gewohnt und war dort täglich fahren.

    Ich fahre gerne schnell und fange gerade an mit Kickern und Ramps.


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Board: Salomon Rocker 153cm

    Bindung: Raiden Phantom


    Ich suche:


    [X ] Snowboard

    [ X] Snowboardbindung

    - [X ] normale Ratsche


    Snowboardlänge: 153cm


    Dein Körpergewicht: 78kg


    Körpergröße: 183cm


    Männlich


    Schuhgröße: 45-46

    Empfiehlt sich hier ein Wide Board ?


    Preislimit: von: XXX - bis: 800EUR


    Fahrlevel:


    [ X] fortgeschritten


    Einsatzgebiete:


    [ X] Piste [ 60]%

    [ X] Tiefschnee / Backcountry [20 ]%

    [X ] Park (Kicker/Pipe) [20 ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [ X] Nein


    Sonderwünsche:

    Mein neues Board sollte kein reines Rocker mehr sein und darf etwas länger sein.


    Ich freue mich schon auf ein par hilfreiche Antworten.

    ;)

  • Erst mal falscher Bereich hier.. Kann das ein Mod verschieben?


    Schuhgröße: 45-46

    Empfiehlt sich hier ein Wide Board ?

    Hast du schon Boots? Dann miss mal die Sohlenlänge aus.

    Einsatzgebiete:


    [ X] Piste [ 60]%

    [ X] Tiefschnee / Backcountry [20 ]%

    [X ] Park (Kicker/Pipe) [20 ]%

    [ ] Rails [ ]%

    Powder und Park lässt sich immer schlecht kombinieren. Wenn ich hier aber lese dass du wenig switch fährst würde ich mal eher auf ein direktionales All Mountain Brett tippen

    [ X] fortgeschritten

    Wie weit fortgeschritten? Sichere Fahrtechnik am Start?


    Capita Mercury gefällt mir als All Mountain mit Powder ganz gut. Macht auch ne gute Figur im Park.

    Wenn du eher auf schnell fahren aus bist wird hier früher oder später das Ride MTNPIG empfohlen :)

    Gibt noch einige andere.. Schreib mal noch was zu den Sachen die ich oben genannt habe, dann kann man besser empfehlen


    Als Bindung bin selbst mit den Unions sehr zufrieden... Force Strata Atlas eine davon wäre passend.

    Gibt hier auch noch genügend Alternativen

  • Markus

    Hat den Titel des Themas von „Kaufberatung All-Mountain-Board“ zu „Kaufberatung All-Mountain-Snowboard“ geändert.
  • Wie Pfon schon schreibt. Schreibe uns noch ein bisschen mehr über deinen Fahrstil , da Powder und Park meist schlecht zusammengehen.


    Bei Bootgröße 45-46 auch mal die Boots vermessen:


    https://www.snowboarden.de/for…?postID=168467#post168467


    Capita macht super Boards aber die haben kein All-Mountain Hybrid Camber für Schuhgröße 46 im Angebot was ich empfehlen würde.

    Ich denke bei dir geht es in diese Richtung. Hybrid Camber oder Low Camber All-Mountain nicht zu schmal.


    - Goodbaords Reload

    - Ride MTNPIG ( aggresiever ) WARPIG ( spielerischer )

    - Jones MT

    - etc...

  • Mein Fahrstil ist auf jeden Fall stabil. Ich komme mit allen Bedingungen klar und fahre eigentlich alles.


    Mein neues Board wird hauptsächlich Piste und Park gefahren ich würde sagen 60/40.

    Daher denke ich wie nitrofoska , dass es in Richtung Hybrid Camber oder Low Camber geht.

    Was fahrt ihr so ? Und welche Erfahrungen habt ihr mit Twin Shape und Directional?

  • Hast du schon Boots? Dann miss mal die Sohlenlänge aus

    Wäre gut zu wissen...

    Mein neues Board wird hauptsächlich Piste und Park gefahren ich würde sagen 60/40.

    Okay, dann nicht die Bretter von oben.. :)

    Was fahrt ihr so ? Und welche Erfahrungen habt ihr mit Twin Shape und Directional?

    Für den Einsatzzweck fahre ich ein Capita SB Twin, Erfahrungsbericht findest du hier im Forum.

    Da du schreibst du willst nicht viel switch fahren (was im Park aber sicher angebracht wäre) würde ich dir eher zum direktionalen raten.

    Ich habe zur Zeit 3 Twins und 1 direktionales... Aber ich fahre viel switch.

  • Mein Fahrstil ist auf jeden Fall stabil. Ich komme mit allen Bedingungen klar und fahre eigentlich alles.


    Mein neues Board wird hauptsächlich Piste und Park gefahren ich würde sagen 60/40.


    Das ist doch schon mal eine Aussage mit der wir mehr Anfangen können. Piste und Park 60/40 . Für Bootgröße 45-46.


    Dann vergiss die Bretter mal die ich oben genannt hatte... Da bin ich noch von All-Mountain-Freeride ausgegangen. ( Auch weil du schreibst kein switch)


    Jetzt noch mal deine Boots ( welche Marke und Größe hast du? ) vermessen und wir können richtig loslegen ;-)


    Glaube ja das wird knapp aber bei der Bootgröße haben wir schon wunder erlebt.. Evtl passt ja ein Capita OL ...


    Gruß

    2 Mal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Dann solltest du wirklich mit den Boots beginnen. 33,5 ist schon ne Menge und schränkt dich bei den Boards sehr ein.


    Am besten erst Boots suchen und auf eine kurze aussenlänge achten. Mittelpreisige bis teure Burton oder Adidas empfehle ich da gerne.


    Gruss

  • Alles klar dann erst boots!

    Ist schon ein bisschen Kacke mit solchen Hobbitfüßen.^^

    Ist das Boa Schnürrsystem zu empfehlen?

    Also auch in Bezug auf Langlebigkeit. War nähmlich sonst immer ein Fan vom Speedlacing.

  • Boa ist eigentlich ganz gut.. habe selbst keines, aber das ist ja weit verbreitet und man hört erstaunlich wenig schlechtes..

    Allerdings kann man das Boa wenn es single Boa ist nicht so geil einstellen.. double boa geht da schon besser.


    Mess auch mal deine Füße ob du wirklich so große Boots brauchst oder ob die alten einfach zu groß gekauft waren..

  • Alles klar dann erst boots!

    Ist schon ein bisschen Kacke mit solchen Hobbitfüßen.^^

    Ist das Boa Schnürrsystem zu empfehlen?

    Also auch in Bezug auf Langlebigkeit. War nähmlich sonst immer ein Fan vom Speedlacing.

    Hab die selben Probleme wie du. Fast identische Maße :D Nur ein paar KG mehr bei mir :D


    BOA finde ich gut. Ich komme z.b. sehr gut mit einem Burton Photon BOA zurecht, hält bist jetzt ohne Probleme. Würde fast wetten das dir da eine kleinere Größe passt wie du jetzt denkst...


    Füße auch mal vermessen :


    https://www.snowboarden.de/for…?postID=168467#post168467


    Besser noch im Schuhgeschäft vermessen lassen mit so einer Messlehre. Füße immer belastet messen.


    Und dann die Boots probieren die ca zu der gemessenen Mondo passen und die besten kaufen ;-) Dann können wir mit dem Board loslegen.


    Gruß

  • Hab' eine Mondo von 30 - 30,5


    Boot wird es entweder der

    Vans Implant Pro oder

    Vans Infuse


    Der Typ in unserem lokalen Boardladen hat mir zum Probefahren das "GNU Asym Carbon Credit" (Hybrid Rocker) angefordert.
    Meinungen dazu?


    Sollte im Lauf der nächsten Woche kommen und damit geht's erst mal ab in die Schweiz.^^


    Die Ride Boards hat er als ziemlich Aggressiv und nicht so fehlerverzeihend beschreiben also vllt nicht so gut für den Einstieg im Park... oder doch??? Hab da echt kp

  • Der Typ in unserem lokalen Boardladen hat mir zum Probefahren das "GNU Asym Carbon Credit" (Hybrid Rocker) angefordert.
    Meinungen dazu?

    Finde ich unpassend.. :) Bin kein Fan der BTX Boards als Allrounder..

    Aber fahr es mal Probe... Vielleicht gefällt es dir..


    Das Warpig sollte eigentlich noch recht verzeihend sein..

  • zu Ride kann ich sagen:


    Warpig und Twinpig verzeihen schon viel.

    Superpig und Mtnpig verzeihen gar nix mehr, zu dem kannst das Mtnpig nicht zum Jibben benutzen (zum Schnellfahren auf Pisten ist es aber top, bei deiner bootsize aber vermutlich nicht mehr breit genug, die Kombination deiner Bootsize und deiner erheblichen Parkanteile schliesst es eigentlich schon aus)


    Bitte miss mal deine Boots aus, bzw Boots zuerst kaufen."Mondopoint 30 ist riesig". Dann bitte Aussenmass zwischen 2 rechten Winkeln messen.


    Bei deiner Bootsize könnten dann Warpig XL und Twinpig schon interessant werden, uU sogar alternativlos.

    5 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()