Helmgrösse

  • Moin,


    Ich habe zwei Helme hier. Einmal Smith Vantage Mips und den Giro Jackson Mips, beide in L.


    Smith mit Boa sitzt relativ stramm vorne an der Stirn und ich brauch ihn nicht weiter übers Boa einstellen. Hab aber keine Luft nach hinten um zu lockern. Im Grunde verstelle ich nix.

    Beim Giro muss ich am Rädchen drehen und ihn fest ziehen, damit er hält. Ich drehe so gut bis zum Schluss. Hier hätte ich die Möglichkeit zu lockern falls ich eine Mütze oder Sturmhaube drunter tragen will.


    Nun weiß ich nicht, welcher besser ist

    Wo ich drehen muss oder ohne was zu verstellen....?


    Danke und Grüße

  • Mein Kopf ist etwas oval würde ich sagen. Beim Giro sitzt der Kopf angenehm drin, vorne und hinten drückt nix, hält auch ohne Kinnriemen. Nur zu den Seiten ist etwas Spielraum durch die das längliche Gesicht. Ist das trotzdem ok?

  • Ich hatte im store einen Helm von Anon anprobiert in 56-59cm (habe 57cm Umfang), dann die "limited edition" in derselben Grösse bestellt.

    Hätte eigentlich gut "Luft" haben müssen, aber ich habe jeden Tag massiv Abdrücke an der Stirn, weil der selbst auf der weitesten Stufe gerade so knapp passt.


    Gibt da wohl krasse Fertigungstoleranzen bei den Helmen, weil das Centimetermass sollte ja doch relativ präzise sein.

    With great powder comes great responsibility

  • Ich habe eher einen eckigen Kopf,

    Einerseitzt drückt der Helm an den eckpunkten, andererseits hat er auf den Flächen Platz,

    Bei Gerike, habe ich damals Einlagen angefertigt bekommen, die unter der Helm Polsterung kommen, und damit saß der Helm super, diese Polster habe ich mir für meinen snowboard Helm jetzt nachgebaut.


    Also lieber etwas größer nehmen und dann anpassen/lassen.

  • Wenn es drückt, ist das Mist.


    Zu den ausgewählten Helmen kann ich nichts sagen. Von poc Helmen weiß ich, dass diese unterschiedliche Passformen haben. Für Köpfe, die von oben gesehen, eher rund sind, nimmt man andere Helme, als für ovale Kopfformen.