Harte Bindung, Mittel Boots, Weiches Brett -> Fehlkauf??

  • Also für deine Vorstellung keine Freestyle all Mountain Bindung mit der man auch mal buttern jibben kann ?


    Das Mercury ist ja - laut Hersteller - eher im härteren flex Bereich angesiedelt.
    kann Man dann damit noch verspielt buttern / jibben ?
    hört sich aber von der Beschreibung natürlich top an. Eben ein all Mountain Board.


    Würde die Targa denn gut damit harmonieren um das setup so wie ich es wünsche gut einzusetzen ? ( 80% Piste 15% pow 5% Park buttern/sidejumps )


    Switch fahre ich natürlich auch mal aber wohl doch die meiste Zeit richtig rum :D

  • Wie SixtyNiner schon sagte ist die Targa:

    Das ist eine geniale All-Mountain-Freeride Bindung.

    eben keine All.Mountain Freestyle. Aber für 5% Buttern brauchst du das ja auch nicht. Mir ist eh nicht so ganz klar wie du immer wieder aufs buttern kommst, dann aber nur 5% angibst?

    Du willst hauptsählich Piste fahren, ab und zu mal neben der Piste im Pow und jedes Schaltjahr mal etwas im Park fahren. Da brauchst du meiner Meinung nach keine weiche Freestyle Bindung, sondern solltest mit einer All-Mountain Freeride eigentlich gut bedient sein.

  • Wie SixtyNiner schon sagte ist die Targa:

    eben keine All.Mountain Freestyle. Aber für 5% Buttern brauchst du das ja auch nicht. Mir ist eh nicht so ganz klar wie du immer wieder aufs buttern kommst, dann aber nur 5% angibst?

    Du willst hauptsählich Piste fahren, ab und zu mal neben der Piste im Pow und jedes Schaltjahr mal etwas im Park fahren. Da brauchst du meiner Meinung nach keine weiche Freestyle Bindung, sondern solltest mit einer All-Mountain Freeride eigentlich gut bedient sein.

    sorry mein fehler.
    Freestyle / freeride verwechselt.

    Buttern erwähne ich deswegen weil ich die Piste eben nicht nur runter carven möchte sondern sie auch spielerisch fahren in form von Sidejumps, Ausflüge in den Waldrand und flexx / buttertricks auf der Piste an sich.

    Und das sollte halt mit der endgültigen Bindung auch gut möglich sein - in dem Fall mit der Targa.

  • Hab mir jetzt mal das Mercury und das doa von capita angeschaut ..


    wo genau liegen da die Unterschiede ?
    das Mercury ist noch n ticken härter und true twin während Mercury directional twin ist


    stört der Versatz der Bindung nach hinten und die längere nose beim directional twin wenn man switch fährt Bzw zb 180‘s landet ?


    ich mag halt , trotz viel Pisten fahren , schon auch noch N Brett mit dem ich eben „ spielen“ und es mal flexxen etc kann


    Die Targa sollte ja zu beiden boards recht gut fahrbar sein.!

    5 Mal editiert, zuletzt von MariusKl ()

  • Das Mercury ist härter wie das Mercury ?


    Und wegen dem 12,5mm Versatz nach hinten lässt sich natürlich trotzdem excellent ein 180 landen und switch fahren. Keine Angst.


    Gruß