Harte Bindung, Mittel Boots, Weiches Brett -> Fehlkauf??

  • "Bindung ist Müll. Von UNION kann man alles oberhalb der ATLAS fahren, und selbst da ist dann Preis-Leistung nicht toll."

    okay.. kann man so sehen.. ich würde da nicht mehr hin.. verkauft halt lieber ne 350€ Bindung statt ner passenden Bindung..


    Ich fahre seit vielen Jahren nur noch Unions. Die sind schon geil. Ab der Contact Pro gehts da mit top Bindungen los.

    Die Force ist seit 10-15 Jahren einfach die go to Bindung.. War früher schon klasse, ist heute noch klasse. Dürfte eine der meist verkauften Bindungen aller Zeiten sein..

    genau sowas suche ich, allerdings auch gern im höher klassigen Preissegment

    Warum im höher klassigen Preissegment?

    Für paar Euro mehr bekommst die Strata, mein persönlicher Favorit zur Zeit, aber etwas anders als die Force.

    Danach ist die Atlas mMn schon auf der steiferen Seite..

    Dann gehts schon hoch zu den Carbon Dingern die meist sehr steif sind.

    Seit dieser Saison gibts die Forged Force, bin sie aber noch nicht gefahren, und wenn ich mir so die Einstufung von Union anschaue bist du da schon wieder nahe an der Targa

  • hmm Mist ... Argumente wie n eigener Laden , 20 Jahre Erfahrung , lieber was gescheites kaufen etc hat sich irgendwie schlüssig angehört ... auch dieses softes Brett Mittel Boots harte Bindung hat sich irgendwie logisch angehört :D


    Das mit dem Preissegment war eher so zu sehen das ich eben eine Bindung Fur meine zwecke will


    Wenn es da eine für meine Bedürfnisse passende „gute“ fur 250€ gibt aber eine „sehr gute“ fur 350€ würde ich mir eher zweiteres gönnen :D


    wenn teurer gleich stiffer bedeutet und dadurch weniger geeignet fur zb sidejumps & buttern ist , ist das natürlich nicht Sinn der Sache :D

  • . Argumente wie n eigener Laden , 20 Jahre Erfahrung , lieber was gescheites kaufen etc hat sich irgendwie schlüssig angehört ...

    Ja schade irgendwie.. Gut, es kann sein, dass er mit Union persönlich schlechte Erfahrungen gemacht hat oder so.. wer weiß..


    Zu den Bindungen sage ich persönlich fast egal welcher Hersteller, man bekommt für 200-300 gute Bindungen, die sich aber alles irgendwie unterscheiden.

    Über 300 sind dann schon eher speziellere bei denen man zumindest wissen sollte was man genau will.

    Das mit dem Preissegment war eher so zu sehen das ich eben eine Bindung Fur meine zwecke will

    Ja.. was sind deine Zwecke.. soll es zum bata passen, oder wird das auch getauscht.. Vielleicht erst mal so fahren und dann schauen ob man Board und Bindung tauscht..

  • Ja schade irgendwie.. Gut, es kann sein, dass er mit Union persönlich schlechte Erfahrungen gemacht hat oder so.. wer weiß..


    Zu den Bindungen sage ich persönlich fast egal welcher Hersteller, man bekommt für 200-300 gute Bindungen, die sich aber alles irgendwie unterscheiden.

    Über 300 sind dann schon eher speziellere bei denen man zumindest wissen sollte was man genau will.

    Ja.. was sind deine Zwecke.. soll es zum bata passen, oder wird das auch getauscht.. Vielleicht erst mal so fahren und dann schauen ob man Board und Bindung tauscht..

    ah ok, wusste nicht das man gute Bindungen auch vergleichsweise günstig bekommt :)


    also Bedürfnisse sind wie gesagt 80% Piste, 15% Tiefschnee (heißt wenn es Tiefschnee gibt wird der definitiv gern & großzügig und oft mitgenommen ) und vllt 1,2 Abfahrten durch den Park an nem typischen Tag.


    Die Pisten Abfahrten gestalten sich nicht durch knallhartes Ballern sondern durch flotte Abfahrt bei denen aber auch mal n Abstecher Seitlich der Piste mitgenommen wird um sämtliche Sidejumps mitzunehmen und auch um zu buttern.
    Switch fahren ist damit selbstverständlich auch dabei.



    Da die Mehrheit meinte die Bindung wäre eher das Problem und das Bata ist zwar eigentlich ein reines , sehr weiches Parkboard aber man könne es wohl auch - mehr oder weniger - ganz "ok" auf der Piste und im Tiefschnee bewegen, hätte ich erstmal die Bindung und danach , sollte es mir nicht taugen, das Board.
    Wenn das Brett für die Zwecke allerdings mehr als nur ungeeignet ist, schau ich auch gleich ob ich noch was anderes ergattern kann...


    Das gebrauchte Bata hatte super schnell viele Interessenten - ich habs bekommen weil ich der schnellste war :P

  • Die Rome Targa ist bestimmt eine super Bindung.


    Hier befinden wir uns allerdings in einer von Union-Fanboys dominierten Filterblase. (Ich habe mir ja selbst gerade die zweite Union gekauft.) Man sollte aber auch wissen, dass Union in der Vergangenheit mal Probleme mit Schrauben hatte, die sich von selbst lösten. Letzte Saison waren meine Unterlegscheiben für die Disks unsauber geformt, so dass die Schrauben dort nicht richtig hineinpassten. Im Ergebnis erschienen die Befestigungsschrauben zu kurz, so dass diese nur auf zwei-drei Gewindegängen trugen. Die Hiback-Verstellung der Strata 2019 war Murks. Dieses Jahr hat man das gelöst, wie bei Fred Feuerstein. Man braucht jetzt einen Kreuzschraubendreher auf der Piste, um den Forward-Lean einzustellen. (Wo war noch gleich das Emoji das mit dem Kopf vor die Wand haut)

    Wenn ich mir nun vorstelle, ich wäre Händler und müsste laufend solche Kundenprobleme lösen, weil der Hersteller F.I.A.T. Qualität liefert, dann wäre ich vielleicht auch angepisst. (F.I.A.T. = Für Italiener Annehmbare Technik)


    Ich habe mir die Targa mal angeschaut. Die Konstruktion überzeugt. Sie scheint sehr gute Einstellmöglichkeiten zu haben. Wenn das Qualitätsmanagement bei Rome zudem noch eine Null-Fehler-Strategie fährt, ist die Rome jetzt bestimmt dein bestes Stück im Set-Up. Das Problem mit der Rome ist eher, dass es hier sehr wenig Fürsprecher gibt, die eine Lanze für diese Bindung brechen.


    Vielteich fängst Du jetzt damit an, indem Du uns mal die Einstellmöglichkeiten vorstellst und die Bindung dann fährst. Was hier meiner Meinung nach fehlt ist keine neue Bindung, sondern das richtige Board dazu. So herum wird ein Schuh daraus.


    ;)

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Das Problem mit der Rome ist eher, dass es hier sehr wenig Fürsprecher gibt, die eine Lanze für diese Bindung brechen.

    So ist das auch nicht..


    Hätte er z.B. eine Union Ultra wäre meine Einstellung die gleiche..


    Ich bezweifel nicht, dass die Rome eine gute Bindung ist. Eher dass sie zu Board und Fahrstil passt..



    Ich würde trotzdem erst mal beides Fahren und schauen was dir nicht gefällt bevor du tauschst..

  • vorab : vielen Dank für deinen ausführlichen Post !


    Was wäre denn deiner Meinung nach ein Board das gut zu mir und meinen Fahrstil passen würde ?


    Meine Targa ist die 2019 rk1 stale edition in weiss und mit 350€ Neupreis auch nicht die aller günstigste Bindung also glaube ich schon das sie durchaus hochwertig ist


    der größte Kritikpunkt der Community hier ist ja das die Bindung so extrem hart sein soll und damit nicht wirklich zu gebrauchen fur meine Zwecke ist... vor allem in Kombi mit dem bataleon.


    An Einstell Möglichkeiten weiß ich bisher :

    - highback Winkel kann nach vorn / hinten verändert werden

    - highback kann nach links / rechts rotieren ( allerdings keine Ahnung was das genau bringen soll... :D )

    - highback kann man nach links / rechts „kippen“

    - der ankle strap kann härter oder softer eingestellt werden um den flex zu verändern ( weiss aber nicht wie viel das wirklich bringt wenn der Rest der Bindung so Steiff ist )

    - der Winkel des Anklestraps und damit die Höhe am Boot bei dem er schließt kann verändert werden.

  • warum glaubst du das sie nicht zum Fahrstil passt? Weil sie zu hart zum buttern & sidejumps ist ? Bzw zu wenig „ verspielt“ ?

  • dein Fahrstil ist hier keinem bekannt und ich schreib es gerne noch mal - sowas hängt von persönlichen Präferenzen ab. Nur weil etwas auf dem Papier vielleicht nicht optimal passend erscheint, heißt das noch lange nicht, dass es schlecht sein muss. Kann gut sein, dass die Targa DIR super taugt. Man muss sich nur mal anschauen, was Stale damit abliefert. Das ist Freestyle vom Feinsten, was ja scheinbar unmöglich ist, weil die Bindung so unglaublich hart ist.. also ich weiß nicht. Gibt auch genug Reviews zur Targa, ich zitiere:


    “The Stale connection meant that I was expecting something super aggressive – but these weren’t...They certainly felt super responsive and the straps – very easy to adjust, I must say – were really comfortable and reactive, so they’d be perfect for not just riders on Stale‘s level, but anyone from intermediate and above who wants a reactive, yet still comfy, ride.”


    Also ich bleibe dabei, testen und berichten. Dann weiß man mehr ;)


    Und was Union angeht: Ich bin auch einer dieser Union Fanboys und habe mittlerweile alles andere ausgemustert. Das aber nicht ohne Grund. Und ja, auch ich hatte mal sich lösende Schrauben an einer Force, aber mit bisschen Loctite war das Problem dauerhaft beseitigt. Mittlerweile hat Union die Unterlegscheiben überarbeitet und somit gehört das Problem der Vergangenheit an. Der Forward Lean Versteller der 18/19er Strata wird auch schlechter gemacht, als er ist. Ich bin zwar auch der Meinung, dass dieser unnötig kompliziert bzw. overengineered ist, aber ich hatte damit noch nie Probleme. Er tut genau das, was er soll.

  • Also ich bleibe dabei, testen und berichten. Dann weiß man mehr ;)

    Das habe ich ja auch die letzen Beiträge geschrieben...


    Man muss sich nur mal anschauen, was Stale damit abliefert.

    Bei den Dimensionen von Kickern die der springt ist das schon wieder was anderes.. aber ich bezweifel dass er dafür so ein weiches Brett her nimmt.

    warum glaubst du das sie nicht zum Fahrstil passt? Weil sie zu hart zum buttern & sidejumps ist ? Bzw zu wenig „ verspielt“ ?

    Für mich wäre sie halt niemals auch nur eine Überlegung gewesen zu dem bata brett.. Denke wirklich buttern könnte sich schwieriger gestalten.

    Ich bin aber selbst noch keine so harte Bindung auf einem so weichen Brett gefahren.. kann mir nicht so recht vorstellen wie das interagiert.. aber ich glaube es wäre nichts was mir gefallen würde.


    Die EInstellmöglichkeiten sind schon stark.

    - forward lean, klar

    - rotation um die response des highbacks auch in richtung Brettkante zu bekommen.

    - kippen ist interessant.. kannte ich so noch nicht.

    - Auch interessant, weil z.B. bei der Union Atlas, die steifigkeit eigentlich nur aus strap und base kommt.

    - winkel des straps macht denke ich flex technisch nicht übermäßig viel aus, aber man kann ihn so gut an verschiedene boots anpassen.


    zusätzlich:

    - heel cup scheint verschiebbar zu sein

    - toe strap lässt sich versetzen

    - toe ramp verstellbar


    Probier es aus!

  • ahh so macht das mit der highback Rotation natürlich Sinn ! Danke !


    Hab die Strapse pauschal eh mal auf „ Max flex „ gestellt vllt wird sie ja dadurch wirklich etwas leichter softer !


    vielen Dank an der Stelle nochmal fur eure vielen konstruktiven Beiträge !

    Ich glaube eh , fur mich als wiedereinsteiger wird es schwer erstmal pauschal zu sagen „ die Bindung ist zu soft oder zu hart „ und die ganzen Feinheiten werd ich auch nicht gleich differenzieren können... erstmal drauf stellen und wieder fahren können lautet eher die Devise :D


    bin ja auch mal gespannt wie dieser 3bt shape von bataleon im allgemeinen und fur die Piste ist.

  • - forward lean, (werkzeuglos) Der Hebel hierfür ist schön flach integriert, so dass man dort nicht hängen bleibt.

    - rotation (damit das Hi-Back immer schön parallel zur Kante ausgerichtet werden kann)

    - Ein (canting?) Hiback welches sich seitlich neigen lässt. (das habe ich noch nirgends gesehen)

    - PIVOTMOUNT TECHNOLOGY ... auch interessant, weil z.B. bei der Union Atlas, die steifigkeit eigentlich nur aus strap und base kommt.


    zusätzlich:

    - heel cup scheint verschiebbar zu sein Jep!

    - toe strap lässt sich versetzen

    - toe ramp verstellbar


    Man findet es nur schwer:


    https://www.romesnowboards.com/de/technology/binding


    Auf dieser Seite muss man dann noch die entsprechenden Links entdecken.



    Interessante Bindung, aber leider schlecht kommuniziert!

  • hab ja eh entsprechende Fotos zur Veranschaulichung direkt von der Homepage gepostet :)


    ich bin mal gespannt Wie viel flex man durch den strap rauskitzeln kann , vllt ist sie ja dann doch durchaus ne passable all Mountain Bindung

  • Das ist eine geniale All-Mountain-Freeride Bindung.



    Der Rest kommt schon noch. ;)

    na umso besser :D


    dann ist wohl doch - nicht wie anfangs gedacht - das Brett der ausschlaggebende Faktor in meinem Fall :)


    Zum Glück - das global warmer ist echt in nem guten Zustand und das hab ich fur 150€ bekommen.


    Was wären denn dann eure vorschlage für Gute all Mountain Boards mit dem Man hauptsächlich pisten fährt sich aber auch mal in den Tiefschnee verirrt und auch mal buttern / jibben / sidejumpen kann .... und das dann vor allem mit der Rome harmoniert :D

  • "super bomber, beefy and stiff, that's where the targa sits."

    Er beschreibt die Bindung schon so wie ich sie mir vorstelle...


    höre ich da jemanden nach nem Capita Mercury fragen? :D

    xD genau mein Gedanke

    ist aber kein twin oder ?

    Ist almost twin.. switch fahren damit kein Problem. true twin brauchst du erst wenn du echt viel switch fährst. Und mit viel meine ich dir ist eigentlich schon egal wie rum du fährst.. ich fahre viel switch, hab auch viele twins... aber ich lege auch Tage ein an denen ich den ganzen tag switch fahre..

    nur mal so am rande.. habt ihr mal probiert switch zu rollern und schlepplift zu fahren? =O