Goodboards wooden Nachfolger mit mehr Agilität gesucht

  • Mein bisheriges Snowboardsetup:


    2010:

    Lmited 4 You 162W (264 waist)

    Salomon Boots 13

    Bindung: Burton Mission


    2016:

    Burton Custom 162W (264 waist)

    Bindung: Burton Mission

    Salomon Boots 13


    2020:

    Goodboards Wooden 167XXW camber (285 waist)

    Bindung: Burton Mission

    Burton Photon Wide 13 Mondo 310 Außenmaß 335mm


    Ich fahre Hauptsächlich Piste und das auch gerne schnell. Auch carving steht auf der Tagesordnung. (keine lay downs)

    Auf Grund dessen das ich seit heuer meistens meine kleine Tochter (6Jahre alt und auch schon mit dem Board unterwegs😀) dabei habe ist mit dem speed jetzt mal so ziemlich schluss.

    Weil mit dem wooden langsam fahren und nur bisschen hin und her rutschen ist fast nicht möglich!


    Ich suche:


    [ X] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher) 162, 167


    Dein Körpergewicht: 98kg


    Körpergröße: 186cm


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)


    46, mondo310 Bootaussenlänge 33,5 Burton Photon

    Die werde ich auf jeden Fall behalten da sie erst 1 Jahr alt sind und sie super passen.


    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR

    So billig wie möglich 😉

    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [X ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [100 ] Piste [ ]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [ ]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [ X] Nein


    Sonderwünsche:

    Ich möchte ein Board das ein bisschen agiler,/verspielter ist als das Wooden. Aber schon die nötige waist hat.

    Mit dem Custom hatte ich schon des öfteren Bootouts.

    Da ich ja jetzt meistens mit meiner Tochter unterwegs bin und ich dadurch vom Speed her eingeschränkt bin, möchte ich auch bisschen pistentricks noseroll usw. lernen.

    Aber wenn ich dann mal wieder alleine unterwegs bin, solls auch gerne wieder mit geilen schnellen carves die Piste runter gehen.


    Was würden die Experten von euch da empfehlen???

    Einmal editiert, zuletzt von Gerschtl ()

  • also das wooden gabs ja mal als camber und hybrid camber/rocker, oder?

    welche version hast du?

    falls du full camber hast und das brett alles in allem doch ganz gut magst, wär das reload 167xxw allenfalls was? mit hybrid profil wohl viel gechillter...

  • korua cafe racer,

    kleiner radius, weicher


    du kannst halt viel öfter und viel langsamer damit carven im vergleich zum wooden

    und viel viel einfacher


    offtopic: abgefahren, dass der photon 0,6cm länger als der ion ist bei gleicher größe

    da kannst du noch was rausholen wenn du mal wieder upgradest


    offtopic2: n upgrade zu einer leicht festeren bindung (cartel ?) könnte auch hier mehr spaß bereiten


    ansonsten nutze ich für eher langsame tage auf der piste auch gern das jones mountain twin in 167w, 26,8er waist - aber ich hab halt auch 0,6 cm kürzere schuhe als du (bei der selben größe und herstellerfirma) damit halte ich mich dann etwas (nur etwas!) zurück beim carven aber hab halt so beim fahren mehr spaß/verspielte momente

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps ..."Carving is work and people are lazy, thats why so many people just skid their life away" <3

    2 Mal editiert, zuletzt von supermo ()

  • falls du full camber hast und das brett alles in allem doch ganz gut magst, wär das reload 167xxw allenfalls was? mit hybrid profil wohl viel gechillter...

    Ja ich hab full camber.

    Mögen ist relativ.? Ich habe es mir wegen der bootouts mit dem custom zugelegt.

    Klar du kannst damit sau schnell die Piste runter carven, aber dazu brauchst du auch breite Piste.

    Weiß nicht ob das hybrid so viel drehfreudiger ist wie das full camber???

  • korua cafe racer,

    kleiner radius, weicher


    du kannst halt viel öfter und viel langsamer damit carven im vergleich zum wooden

    und viel viel einfacher...

    Ja Cafe Raver hatte ich mir auch schon angeschaut.

    Da müsste ich dann das 164 nehmen.


    Bzgl Pistentricks usw. dachte ich mir ob ich nicht etwas kürzeres nehmen soll? Weil kürzer = leichter zu drehen???


    Ride superpig???


    Bzw. Wie unterscheiden sich Cafe Racer und Superpig???


    Bindung wird wahrscheinlich nächste Saison auf ne cartel upgegradet.

    Einmal editiert, zuletzt von Gerschtl ()

  • Bzw. Wie unterscheiden sich Cafe Racer und Superpig???

    Die beiden unterscheiden sich schon, sind aber vom Shape her ähnlich..

    Superpig hat den deutlich kleineren Sidecutradius.


    Von der breite sind sie leider beide auch recht grenzwertig für 33,5cm Boots.


    Für Pistentricks sind sie beide eher anspruchsvoll, steifes Tail und lange Nose.


    Hast du denn mit deinem Wooden schon Tricks gemacht? Wenn du das mit dem Wooden hinbekommst solltest du mit den beiden auch keine Probleme haben.

  • Vom Gefühl her - weiß nicht warum - tendiere ich irgendwie zum superpig, weiß aber nicht ob die Länge mit 158 nicht zu kurz ist?


    Ist irgendjemand schon mal beide Boards Cafe racer und Superpig gefahren???

  • Gerschtl

    Hat den Titel des Themas von „Goodboards wooden Nachfolger gesucht“ zu „Goodboards wooden Nachfolger mit mehr Agilität gesucht“ geändert.
  • Hast du denn mit deinem Wooden schon Tricks gemacht? Wenn du das mit dem Wooden hinbekommst solltest du mit den beiden auch keine Probleme haben.

    Nein ich habe bisher eigentlich nie so Sachen gemacht. Bin bis jetzt einfach immer nur so schnell wie möglich die Pisten runter.


    Aber da ich ja jetzt auf Grund meiner Tochter das ganze ein bisschen gechillter und langsamer angehen muss dachte ich mir ich könnte ja wenn ich hinterher fahre ein paar pistentricks einbauen.

    Ich habe das auch gerade letzten Samstag mal probiert und musste feststellen das es gar nicht so einfach ist wie es in den Videos aussieht. 😒😯

  • Bzgl Pistentricks usw. dachte ich mir ob ich nicht etwas kürzeres nehmen soll? Weil kürzer = leichter zu drehen???

    du bist genau wie ich riesig und schwer ... 164 ist n spielzeug

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps ..."Carving is work and people are lazy, thats why so many people just skid their life away" <3

  • geh doch einfach mal auf the good ride dot com und schau dir beide berichte zum superpig und cafe racer an

    nen besseren eindruck hat hier glaube ich niemand, zumindest fällt mir niemand ein der aus dem forum hier beide gefahren ist

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow or Carving my Korua Cafe Racer around the Austrian Alps ..."Carving is work and people are lazy, thats why so many people just skid their life away" <3

  • ich bin ähnlich gross wie du, 82kg, mir kam das Warpig XL (selber shape wie Superpig XL) am Anfang beim Testen auch ungewohnt kurz vor (bin davor fast nur 164er Bretter gefahren), war sehr agil aber stabil genug.. Buckelpisten gingen nahezu ohne Kraftaufwand, 75kmh stabil genug. Das Superpig schafft da sicher mehr stabil, hat eine deutlich bessere Base als das Warpig und mehr Dämpfung,plus: ist etwas steifer


    Würde sagen: Go for Superpig XL.


    Unterschied: Cafe Racer 164 ist länger und träger, kann keine kleinen Radien fahren, schlechter beim Tricksen.


    Superpig fährt kleine Radien, kürzer , agiler,.hat schnellere Base als das CR, gut beim tricksen.


    aber das CR 164.ist gegenüber Wooden bereits eine Erleichterung... aber Superpig ist definitiv noch mal agiler und schneller.


    CR164 würde ich nur nehmen wenn Powder plus Pisten Carven ohne Tricksen ohne besondere Agilität im Vordergrund steht.


    Mach eine feste Bindung rauf, aufs Superpig.. da darf nix Lasches drauf.. also Flex.7 aufwärts .... Burton Mission ist zu weich! und war auch viel zu weich fürs Wooden!!!


    Ride Capo oder Ride El Hefe zB

    Union Falcor aufwärts.. etc

    für Bootout Geplagte wäre auch die Flow NX2 CX 2021 top

    6 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Um der Tochter nachzufahren würde ich nicht unbedingt das Cafe Racer wählen. Auch zum Rumtricksen finde ich das Board nicht gerade ideal. Ich denke da eher an ein drift-freundliches Twin und ein kantengieriges Board - und zwar zusätzlich zu der Familienkutsche. Ich würde nicht versuchen, beides unter einen Hut zu bringen. Durch die großen Boots bist du eh schon sehr eingeschränkt in deiner Auswahl.


    Boards, die gut auf der Kante laufen sind meist nicht sonderlich agil - jedenfalls bringen diese Boards nicht die Art Agilität mit, die es braucht, um den Speed drastisch abzubauen und dem Nachwuchs nachzufahren.

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Um der Tochter nachzufahren würde ich nicht unbedingt das Cafe Racer wählen. Auch zum Rumtricksen finde ich das Board nicht gerade ideal. Ich denke da eher an ein drift-freundliches Twin und ein kantengieriges Board - und zwar zusätzlich zu der Familienkutsche...

    Also würdest du das wooden behalten und zusätzlich eins zum rumtricksen holen?


    Das custom steht ja auch noch im Keller.

    Das dann zum rumcruisen nehmen und das wooden zum heizen!

    Gegebenfalls aufs wooden eine stiffere Bindung drauf und gut?!


    Aber da ich im Jahr auf keine 10 Pistentage komme, dachte ich das ich es irgendwie Vereinen könnte?!

    Einmal editiert, zuletzt von Gerschtl ()

  • Ich habe das so gemacht. Ich hatte zunächst nur ein Full Camber Board. Solange das Gelände passt und man es bestimmungsgemäß laufen lässt, ist alles gut. Wenn man das Board jedoch beim Familienausflug in kindgerechte, enge Radien zwingen möchte, artet das in Arbeit aus. Ich habe mich damals für ein Jones Mountain Twin entschieden. Das Board war recht mühelos zu bewegen. Wenn man mit Anfängern unterwegs ist, ist es in buckeligem und steilem Gelände sehr angenehm, wenn man ein Board hat, das quasi aus dem Stand auf nem Bierdeckel wendet. Es versteht sich von selbst, dass diese Eigenschaften in Konflikt zu den positiven Eigenschaften eines spurtreuen Carvers stehen.


    Aus diesem Grund habe ich meine (alten aber gepflegten) Boards nicht ausgemustert, sondern nur neue Boards hinzugekauft.


    Ich würde mir an deiner stelle ein Twin mit Hybridcamber oder gar einen Hybridrocker kaufen, der sich effortless bewegen lässt. Ich würde von diesem Board dann aber auch keine überragenden Carving-Eigenschaften erwarten. Dafür hätte ich dann wieder ein anderes Board im Koffer.


    Da du große Füße hast, ist die Auswahl einigermaßen eingeschränkt. Mit der Auswahl kenne ich mich nicht so gut aus. Unter dem Titel „Top Snowboards for Big Guys“ gibt es diverse Videos, in denen entsprechende Boards aufgeführt werden. Lib Tech Skunk Ape, Nitro Magnum. Zu jedem der Boards gibt es dann reviews im Internet. Um mit Kindern zu fahren, brachst du meiner Meinung nach ein Board, dass skidded turns zulässt. Das steht allerdings im Wiederspruch zu heftigen Carvingambitionen.



  • ich glaub schon dass das Superig XL das eine board für alles ist..


    Und du das Wooden dann in Rente schicken kannst..


    ich hab auch schon wieder 3 boards derzeit... so sammeln macht auch nicht glücklich.


    Das schlimmste was du machen kannst: ähnliche boards sammeln.. Ähnliche Länge, ähnlicher sidecut radius, ähnlicher Flex.. das wäre nicht gut.


    Bindung auf jeden Fall eine neue.. mit der Mission verspielst du viel Performance.

  • Zum Superpig kann ich nichts sagen. Das Korua wäre mir in Bezug auf den OnSnowFeel zu „locked-in“ um damit entspannt hinter dem Nachwuchs herzunudeln. (Wächst sich übrigens rasch aus. Es dauert nicht lang, dann sind die schneller als einem vielleicht lieb ist. Nur nichts forcieren. Das kommt von selbst.)


    Gerschtl Kennst du TheGoodReide (Schreibweise geändert)?

    2 Mal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()