Gescheite Skiunterwäsche gesucht

  • Hi ihr,


    ich suche derzeit neue Skiunterwäsche da meine einfach Asbach-Uralt ist. Das Zeug ist mittlerweile am Hosenbund komplett ausgeleiert weil der Gummibund schon spröde ist. Da muss einfach mal was neues her.
    Der Markt ist allerdings ja voll mit gefühlt hunderten von Herstellern und jeder meint er hätte nun das Wundermaterial was kein anderer hat ... Das macht es natürlich super einfach sich für was gescheites zu entscheiden. Deshalb wollte ich mal fragen was ihr so für Erfahrungen habt. Tut es bei euch an den kalten Tagen die von Tschibo oder Deca.thlon oder sollte es doch was von X-Bionic sein?


    Merionwolle scheint ja momentan so das beste Material zu sein was man findet. Nun sagt man ja gerne mal das Wolle kratzt, worauf ich gar nicht stehe. Wie verhällt es sich da?


    Was mir ganz gut gefällt sind diese beide Produkte:


    https://eu.icebreaker.com/de/m…ml?dwvar_104360_color=002


    bzw.


    https://eu.icebreaker.com/de/m…ml?dwvar_104360_color=002



    Bin auf eure Meinung gespannt!



    Nette Grüße


    Fly

  • Ich habe das „größte“ Modell von Declathon und bin eigentlich sehr zufrieden damit.


    Teurere Modelle habe ich jedoch nicht ausprobiert, außer eine Vanucci Motorrad Funktionsunterwäsche, die auch gut funktioniert.

  • Puha ich fahre eigentlich nur günstigere Skiunterwäsche ( so 50-60€ pro Teil ) bzw. nutze ich vom Endurowandern einfach meine adventure-spec Sachen. Was mich bei eisigen Temperaturen auf dem Motorrad warm hält, das funktioniert auch auf dem Board :D


    Aber dieses Jahr bekomme ich die Dope "Snuggle Paradise" zu Weihnachten ( hat mir ein Vogel gezwitschert :D ) mal sehen ob das besser/schlechter ist als meine Motorradwäsche.


    Was meint der Rest hier ?


    Gruß


    Nitro

  • Hi Superfly,


    ich trage eigentlich nur die Funktionswäsche von lidl und bin super zufrieden. Gibt es halt immer nur einmal im Jahr in den Filiale. Könnte sein das du Online noch was bekommst.
    Trage immer ein leichtes Longsleeve darüber und dann reicht mir das eigentlich.

  • Airblaster Merino Ninja Suit. Kommt aber darauf an was du vor hast. Ist nicht sehr günstig, aber das was du geteilt hast auch nicht :D


    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Airblaster Merino Ninja Suit. Kommt aber darauf an was du vor hast. Ist nicht sehr günstig, aber das was du geteilt hast auch nicht :D



    auf diese Ninja Suits schwören ja viele Snowboarder die man in Den Sozialen Medien so findet, ob gesponsert oder nicht...


    Hast du einen Vergleich zu ner normalen günstigen Unterwäsche?


    Ich frag mich auch immer wies mit dem Ding auf der Toilette aussieht? :D

  • Toilette ist kein Problem hat einen horizontalen Reißverschluß auf Hüfthöhe ;D


    Es gibt noch Ninja Suits von Airblaster ohne merino. Die kosten um die 80 - 100 EUR.


    Zu denen kann ich aber nichts sagen. Wenn es richtig kalt wird und du dich viel bewegst/schwitzt schwöre ich auf den merino suit. Daher habe ich auch nichts vergleichbares getestet.


    Alternativ gab es viele Angebote von Odlo / Orthovox Merino Unterwäsche in den letzten Tagen.

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Merino Ninja Suit
    Features:


    • Woolverino Merino Alloy Fabric
    • 4-way Stretch wicking fabric
    • Superior odor resistance
    • 7-Panel form fitting hood
    • Full-length YKK front chest zip
    • Daumenlöcher am Bündchen
    • Front fly-easy #1 bathroom access (Eingriff im vorderen WC-Bereich)
    • Patentierter 350° YKK waist zip für WC-Sitzgänge

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Ich habe schon verschiedenes ausprobiert und angesehen. Ich denke, dass ich Dir schon ein paar Tipps zur richtigen Wahl geben kann:


    1. Typ, der Schwitzer


    Der starke Schwitzer sollte eher etwas nehmen, dass die Feuchtigkeit schnell vom Körper abführt und nicht aufsaugt.
    Das spricht dann eher für Kunstfaser als für Merino (Merino speichert mehr Feuchte)


    2. Typ, der Stinker


    Kunstfasern neigen zum Müffeln. Wer schnell Körpergeruch entwickelt, sollte viele Wechselsachen dabei haben, oder Merino nehmen. Merino bleibt länger frisch.


    3. Typ, der Frierer


    Wer leicht friert und den Baselayer tatsächlich zur Isolation und nicht so sehr zur Feuchteregulation benötigt, ist mit Merino besser dran.


    4, Typ, der unbedarfte Wäschepfleger


    Wer bei der Wäschepflege eher unbedarft ist, hat es mit Synthetik einfacher als mit Merino. Merino gehört eher zur Wolle- Handwäsche. Synthetik ist dagegen Care Free und trocknet sehr schnell. (Aber Bitte immer mit Perwoll Sport waschen, sonst geht der Schweißgeruch nicht raus)


    5. Typ, der Sensiible


    Merino hat mit kratzender Wolle nicht viel zu tun. Das Material hat einen sehr glatten Warengriff ist sehr angenehm auf der Haut. Wer Hautprobleme hat (Neurodermitis und so Zeug), sollte sogar unbedingt zur Merinounterwäsche greifen. Synthetik ist so hart, da beißen sich selbst die Motten die Zähne aus.


    Wenn Merino, dann Icebreaker, Dynafit oder Ortovox.

  • Was mir ganz gut gefällt sind diese beide Produkte:

    Ich trage die Icebreaker Merino Sachen selbst seit einigen Jahren und bin top zufrieden damit! Super angenehm zu tragen, wärmt ziemlich gut (subjektiv für mich zumindest und im Vergleich zu anderen Teilen mit ähnlicher Grammatur) und transportiert Feuchtigkeit schnell ab / trocknet schnell.


    (Meine Kunstfaser Sachen bleiben seitdem meistens im Schrank)

    Wie schaut es denn bei der Merinowolle mit Waschen und Verfilzen aus?

    Easy. Jenachdem wie das Teil gearbeitet wurde ist das kein großer Aufwand. Die Sachen fliegen bei mir seit Jahren regelmäßig in die Waschmaschine (Feinwaschmittel oder Sport-Waschmittel von DM) und trocknen danach an der Leine. Schaut alles noch top aus :thumbup:

  • Ich krame mal den alte Thread hier aus..


    Kennt einer von euch die Qualität von Mountain Warehouse?

    Da gibt es ziemlich günstig mit 80% Merino. Leider steht kein Gewicht dabei.

    Frage mich ob man damit viel falsch machen kann, wenn das Material passt?

    Einmal editiert, zuletzt von Markus ()

  • Ich habe mir in Norwegen im mega sale (70%) mal eine Kombo von Vikafjell gekauft fürs Boarden.

    Habe auch Merino von Thermoweave, Icebreaker und Supernatural.. für verschiedene Anwendungen.

    Bin damit sehr zufrieden beim Wandern, Schneeschuhlaufen, trekken, auf Safari, etc.


    Unterschiede in der Qualität kann ich kaum feststellen. Icebreaker ist klar am feinsten/angenehmsten auf der Haut (habe da ganz leichte, kurzärmlige, 175er, und 200er longsleeve, wie auch eine 3/4 Hose.. lang taugt gar nichts mit Boots... und 6 paar Boxers fürs Reisen, die topt gar nix!)
    Thermoweave war schön günstig, fühlt sich aber etwas rauher an. Die Kombo von Vikafjell ist derart warm, dass ich das erst ein Mal getragen habe, bei Minustemperaturen nachts im Schnee.
    Supernatural war günstig, extrem bequem, aber nicht reines Merino. (brauche das (kurzarm + 3/4 Hose) als Schlafanzug im Schlafsack.



    Beim Boarden trage ich aber irgendwie doch am liebsten mein Burton Ak First Layer... ist synthetisch, riecht auch nach 3 Tagen im Frühjahr noch nicht seltsam.(habe das mal für 50% im Ausverkauf bekommen.)

    kA. was für ein Material das ist (Polartec oder so?), aber meine Merinosachen laden sich extrem stark statisch auf, wenn ich meinen second layer hoodie drüber trage.

    With great powder comes great responsibility

  • So die Dinger vom Mountain Warehouses sind angekommen.


    Verglichen mit dem ca. 100 Euro Merino (260 Dicke) fallen Sie von der Qualität der Verarbeitung ab. Auch die Materialdicke würde ich eher auf 140 oder so tippen.

    Es fühlt sich etwas kratziger an, aber ich finde noch in Ordnung.

    Ich finde aber für einen dünnen Base-Layer mit 80% Merino ist der Preis durchaus gut.

    Ich mag die Base-Layer eher als zweite Haus, was hier in meiner normalen Größe nicht der Fall ist.

    Würde ich sie nochmal bestellen? Eher nicht..