Flow NX2 Hybrid oder GT?

  • Mein bisheriges Snowboardsetup:


    Hab mir gerade ein neuse K2 Afterblack gekauft


    Ich suche:


    [ ] Snowboard

    [x ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [x ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (nei 149)


    Dein Körpergewicht: 72


    Körpergröße: 175


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 42

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x ] Piste [90 ]%

    [ x] Tiefschnee / Backcountry [ 5]%

    [x] Park (Kicker/Pipe) [5 ]%

    [ ] Rails [ ]%



    Hab mir gerade ein neuse K2 Afterblack gekauft und will jetzt definitiv auf eine Step in Bindung gehen, die Frage ist nun

    einfach welche würdet Ihr mir empfehlen eine NX2 Hybrid oder eine GT? Welche fühlt sich stabiler an? oder habe ich etwas noch

    gar nicht beachtet?:?:


    Danke vorab,

    VG
    Daniel

  • die Frage müsste lauten NX2 fusion oder NX2 hybrid

    und

    NX2 GT fusion oder NX2 GT hybrid.


    Bei der Hybrid version hast du das Problem das der Einstieg lang dauert/ fummelig ist, da der Toestrap immer Ärger macht. Der Zeitgewinn beim Schnelleinstieg ist nahezu dahin.


    deswegen empfehle ich die Fusion, die ich selbst fahre und gegen die Hybrid getestet habe.


    GTs haben immer Alu highbacks,

    da du 5%Park angibst würde ich davon abraten. die normale NX2 ist schon super stiff am highback, bei .der GT wäre das des Guten zuviel


    Wenn du bei der Fusion vorne ein Seil spannst, oder einen Kunststoffgurt., hast die selbe Funktion wie mit toecap, ist aber dann keine Fummelei mehr. Foto von meiner NX2 sieht man in dem Thread


    https://www.snowboarden.de/for…tieg-bindungen-13542.html


    so ein gepäckgurt geht auch. lässt sich wie das seil (Foto) an der Alu Base befestigen.


    Halte das aber nur fürs aggressove Carven und Eurocarven für hilfreich, damit der Boot bombenfest in der Bindung sitzt, sonst braucht man das nicht.

    4 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Hi,


    macht sich denn die fehlende Toecap bei der Fusion so krass bemerkbar, dass du da extra eine Bastellösung für angewandt hast?
    Ich hatte mal in einem Hybrid Video gesehen das die Hybrid so weit öffnet das es Problemlos mit dem Einstieg klappt...

    Gut das ich nochmal gefragt habe.:/


    In irgendeinem Thread hatte ich halt auch mal gelesen dass die Hybrid den "deutlich" (es wird ja meist immer übertrieben) besseren Halt geben soll hast du die Erfahrung auch gemacht oder eher nicht?


    Danke für die Hilfe...

  • die hybrid hält nur dann besser als die Fusion wenn du den hybrid tocap zuknallst und die Fusion lim Vergleich locker fährst. zugeknallt hält.die fusion besser.


    Und bei der Hybrid musst den Toecap immer lockern damit du überhaupt reinkommst.


    der hybrid Toecap neigt beim tiefen Carven dann auch zum Bootout, und zum Aufgehen.


    Meine Bastellösung bei der Fusion dient fürs aggressive tiefe Carven, sonst nicht notwendig, hat auch Vorteile dass ich den Toe und ankle Ankle strap der Fusion am Morgen extrem locker fahren, danach ziehe ich die straps etwas fester und fass sie den restlichen Tag nicht mehr an.


    Ich fuhr mit einem guten Fahrer mit Flow Hybrid einen ganzen Tag, (ich mit der Fusion, der andere Fahrer mit der Hybrid) und ich war immer schneller beim Einstieg, und der Halt war mit Seil und Fusion Cap besser als bei Hybrid.



    Also ich kann nur davor warnen etwas in die Flow Hybrid reinzuinterpretieren was im Vergleich und in der Praxis nicht stimmt.


    Dieser toecap der hybrid wurde hier im Forum schon etliche male gelobt, ist aber in der Praxis ein Murks.


    Lieber eine UNION Bindung mit normalen straps als eine Flow Hybrid!!!!


    und ich bin mehrer Flows und Unions in real life gefahren!

    5 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Also ich frage mich hier wie du auf die NX2 kommst.

    Wenn ich mir das Brett anschaue kommt mir einfach keine NX2 in den Sinn..

    Bin das afterblack nicht selbst gefahren, aber laut reviews ein Park Board mit mittlerem Flex. Da ist die NX2 mit Flex 10 einfach nicht die Bindung fürs Brett.


    Ich bin selbst auch von Flow wieder auf normale Ratsche umgestiegen. Geht auch schnell und im stehen wenn man das bisschen übt.

  • Also ich frage mich hier wie du auf die NX2 kommst.

    Wenn ich mir das Brett anschaue kommt mir einfach keine NX2 in den Sinn..

    Bin das afterblack nicht selbst gefahren, aber laut reviews ein Park Board mit mittlerem Flex. Da ist die NX2 mit Flex 10 einfach nicht die Bindung fürs Brett.


    Ich bin selbst auch von Flow wieder auf normale Ratsche umgestiegen. Geht auch schnell und im stehen wenn man das bisschen übt.

    Flex 10 wäre vielleicht übertrieben.. 8 kommt aber schon hin bei der NX2. (bei der GT 9-10)

    Vom highback ist die normale NX2 bereits etwas fester als die Union Atlas.


    Eine weichere Flow, die eng sitzt, keine zu grosse Bindung für zu kleinen Boot könnte eventuell passender sein. Flow Size M für 42

    Aber die NX2 Fusion Size M geht, geb da das ok.(nicht die GT Version), passt schon gut.


    generell kann ich sagen, wer hohen Pistenanteil hat, schnell einsteigen will, Bootout vermeiden will, der ist .mit Flow gut beraten.


    wer 50% park fährt oder 50% Tiefschnee, für den ist Flow eher nix. Vom Fahrerprofil in dem Thread würde flow gut passen.


    Das board ist für die NX2 mit flex 6 noch nicht zu weich, kann man schon kombinieren. aber der Boot sollte dann definitiv nicht unter flex 5 sein, Flex 6-7 wäre ideal.


    Bin mein Völkl Dimension Flex 6 auch mit der Flow NX2 gefahren, und das war wegen support für die Brettbreite besser als die Flow Alpha.

    7 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Top... Danke für die Unterstützung, also das Board bin ich halt bei nem Kumpel mal gefahren (normale Bindung)

    und fand es halt mega Geil zu fahren. Mein vorheriges ging mir noch bis zur Nase und war relativ schwer und das ist jetzt Kinn und super leicht und wendig. Daher hab ich es mir diese Saison auch gegönnt. Habe aber keine Lust im Skiurlaub,

    da ich überwiegend mit Skifahrern unterwegs bin, andauernd hinterher zu sein. Daher die Flow Lösung.


    Ich bin ein behaupte ich mal sehr guter Fahrer aber nicht extrem. d.h. ich fahre mal zwischendurch mit richtig Schwung und mache mal nen hopse hier und da aber fahre fast nur normale präp. Piste und Cruise halt auch gerne mal mit ein paar Leuten die Berg runter. Parks und Tiefschnee sind nur mal zum Spaß.


    Was ich daher jetzt mal entnehme ist ich schaue nach der NX2-Fusion und wenn ich mal rauer oder im Tiefschnee (sicher auch das falsche Board dafür) unterwegs sein will, dann schaue ich dass ich deine Bastellösung anvisiere....;)

  • Hi Leute,


    hab meinen Skiurlaub mit neuem Board und neuer Bindung nun hinter mir und will einfach mal meine Erfahrungen berichten.:S


    Also hatte mich nun zu folgendem Setup entschieden:


    -Board: K2 Afterblack 19 (ziemlich klein 149cm bis Kinn aber super für Freestyle)


    -Bindung: Flow NX2 Fusion 2020 (Fahre immer wie ich stehe, das ist entspannter also vorne +12-15° hinten -12-15°)


    Ich möchte nur sagen ich war vom Tag des Verbauens bis heute durchweg begeistert von der Bindung.:P


    Für alle die nach einer Step in Bindung suchen, lasst euch nicht von diesem ganzen anti-Step-In pro Ratsche

    Zeug bequatschen. Für die Jenigen die 1-2 mal im Jahr in Skiurlaub fahren und spaß haben wollen ist diese

    Art Bindung perfekt, probiert es bevor ihr direkt skeptisch seid. Ich für mein Teil will spaß haben und keinen

    Wettkampf fahren und dafür ist die Bindung meiner Meinung nach noch lange nicht ausgereizt. :)


    Zudem ist man definitiv super schnell eingebunden und jeder Ratsche weit überlegen, ich war meistens schon drin,

    da waren wir noch am berg runterrutschen beim Lift aussteigen.


    Eins noch: Ein Freund hat eine etwas ältere Flow Bindung (Typ KA) er hatte jedenfalls nur 140€ ausgegeben.

    Hier haben wir verglichen und deutliche unterschiede gemerkt. Seine war komplett aus Kunststoff, kaum verstellbar

    meine hatte Alu Baseplate und war komplett einstellbar, zudem wesentlich steifer. Hier haben wir schon einen

    Qualitäts-und Komfort unterschied gemerkt.:/