Erstes eigens Board (fortgeschritten)

  • Hi zusammen,


    freue mich auf ein paar Feedbacks. Ich leihe mir jedes Jahr ein Board und möchte mir endlich mal ein eigenes kaufen.

    Zu mir.

    Grösse: 1.72

    Gewicht: 78kg

    Schuhgrösse: ca. 43


    Profil:
    60% Piste

    30% Backcountry / Freeride

    10% Park


    ich bin 15 Jahre Skateboard gefahren und seit ca 6 jahren Snowboard. Häufig war ich mit einem geliehenen Salomon / Nitro in 154 / 155 cm unterwegs.

    Nun kann ich ein kaum gebrauchtes Never Summer SL 2014 bekommen in der Länge 158. Es geht mir so ziemlich bis zur Nase... im Vergleich zu den vergangenen 154 / 155 Boards fühlt es sich natürlich riesig oder zu gross an.

    Es ist ein Hybrid Camber / Rocker / Camber, was ja vermutlich zum Profil passen sollte?
    Ich fahre garnicht so hoch auf Tempo, mal ja, mal etwas spielen, mal abbiegen in den Tiefschnee und 1 x im jahre eine Geführte FreeRide Tour mir Guide. Ich möchte natürlich Fortschritte machen, daher habe ich mich gegen ein Nitro Cinema 2019 entschieden (eher Anfängerboard) ?


    Mein Bauchgefühl sagt mir, ein Board mit der Länge 155-156 zu kaufen, um auf der Piste flexibel und im Powder / backcountry auch nicht direkt unterzugehen.

    Wie seht ihr das? Ratet ihr eher zum 158? Ich denke ich suche ein All-Mountain Board mit Free-Ride Eigenschaft...


    Danke für eure Erfahrung und Einschätzung :)

    Einmal editiert, zuletzt von DiamondOS ()

  • Kannst du bitte den


    Musterfragebogen


    einfügen und ausfüllen?


    Das hat DiamondOS eigentlich doch schon gut gemacht.


    Never Summer baut sehr solide. Wenn die Base noch gut ist, das Board noch unvermackt und er Preis akzeptabel, würde ich mir dieses Board nicht entgehen lassen. Du solltest damit gut zurechtkommen. Wenn du es dir hättest aussuchen können, hätte es auch etwas kürzer werden dürfen. Aber ich denke die paar Zentimeter machen das Board nicht unfahrbar. Bei den Guided Tours wäre die Länge vielleicht sogar von Vorteil.


    Ist es dies: https://neversummer.co.uk/product/1314-sl/


    Dann zur entscheidenden Frage: Wie sieht es aus? Was soll es kosten?

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Hi,


    danke - ja genau das ist es. Zustand ist meiner Meinung nach voll okay. Hat eine kleeeeine Macke vordem Rechten Schuh - aber dort recht unrelevant. Preis wäre ohne Bindung 200 CHF = 190 €...

    Gekauft in 2016 und seine Freundin ist bis letzen Winter wohl damit gefahren.
    --> Angebot


    Mich macht nur die Länge etwas stutzig, dass ich den Kauf nachher evtl. bereue. Es soll für mich auch erstmal ein gebrauchtes Board sein. Da ich nun in Zürich wohne, würde ich auch öfters in die Berge gehen diese Saison...

    Mit Tendenz die Piste öfter zu verlassen mit zunehmender Sicherheit.

    Mit "längeren" Boards hatte ich mich in der Vergangenheit eher schwer getan. Nun weiss ich nicht, ob ich zuschlagen soll - oder nicht, da mir schlicht weg Erfahrung fehlt und ich hoffe hier Hilfe zu bekommen (wie ihr es bereits tut - danke :) )

    Klar - ist es nichts, werde ich es ja evtl. auch für 150 oder so wieder los. Nur der Aufwand wäre unnötig...


    Gruss



    Nochmals das Muster:


    Ich suche:


    [X] Snowboard (GEBRAUCHT)

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher - Leihboards Salomon / Nitro 154-155cm)


    Dein Körpergewicht: ~78


    Körpergröße: 1.72


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 42.5-43.5

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: von: 100- bis: 350EUR


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [X ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [X] Piste 60%

    [X] Tiefschnee / Backcountry >30%

    [X] Park (Kicker/Pipe) <10%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [X] Nein


    Sonderwünsche:

    Ich möchte gerne vermehrt Tiefschneefahren (lernen) und auch mal links und rechts durch den Wald abbiegen. (verspielter Skateboarder eben). High Highspeed NICHT notwendig.

    Einmal editiert, zuletzt von DiamondOS ()

  • Ich kenne den Gebrauchtmarkt in der CH nicht. Mir kommt der Preis spontan recht üppig vor. Wie groß und schwer war den die Freundin, die das Board gefahren ist.


    Da es ein Board mit Rocker ist, fährt sich das Board gefühlt recht kurz. Es ist für dich zu beherrschen.

    Mein Bauchgefühl sagt mir, ein Board mit der Länge 155-156 zu kaufen


    Ich würde noch etwas handeln. Wenn das nicht gelingt und das Geld locker sitzt, dann kannst Du dir auch etwas neues kaufen und eine kürzere Länge wählen.

  • Danke fürs Feedback. Die Freundin - puh, würde mal vermuten 1-3 cm grösser als ich ?? War nur kurz zur Besichtigung da. Statur absolut normal - Tendenz zu schlank.

    Es hat hier wirklich vielen Angebote - liegt wohl an der Nähe zu den Bergen. Im Zweifel müsste ich mir wieder eins leihen, das möchte ich aber gerne vermeiden. Und ein neues für 500+ kaufen möchte ich auch nicht unbedingt, auch wenn es finanziell kein Problem wäre.


    Handeln wird vermutlich nicht mehr drin sein, zumindest vllt im Rahmen von max. 20-30 € (wenn überhaupt).


    --> also lieber abwarten und auf ein weiteres Angebot hoffen mit Boardlänge 155-156?


    Ich hatte auch noch dieses Burton Antler in Kontakt --> Angebot Burton

    100% Camber & Freestyle passt aber vermutlich garnihct zu meinem Stil. Und für den Zustand finde ich es auch zu teuer...

  • Das Antler bin ich mal gefahren. ist ein absolut witziges Board. Allerdingst ist es ja auch nicht viel kürzer als das NS.


    Das Antler ist auch ganz leicht zu beherrschen. Ich bin selten so entspannt unterwegs gewesen. Allerdings ist das Board auf der Kante auch etwas schwammig.


    vermuten 1-3 cm grösser als ich ?? War nur kurz zur Besichtigung da. Statur absolut normal - Tendenz zu schlank.


    Dann dürfte das Für dich doch auch kein Problem sein, oder? Für 150€ könnte man es doch wagen? Leihen kostet fast mehr und wenn du es nicht kaputt machst und gut pflegst, bekommst Du es vielleicht auch wieder verkauft. Es ist ja nicht irgendein Ramsch.

  • Ja, die Überlegung hatte ich auch bereits.


    Ich muss auch dazu sagen, dass ich auch keine Bindung oder Boots habe - mir diese aber vor Ort leihen oder mal kaufen würde. (Ja ich weiss --> Boots --> Bindung --> Board). Aber das Board ist bei mir derzeit die grösste Baustelle.


    Was mich verwirrt , es gibt soviele Rechner und Tabellen / Statistiken im Internet. Mal steht 154-157 wäre passend, dann 157-161, dann wieder was anderes... das verwirrt mich eben einfach. Vermutlich bin ich auch einfach "kurze" Boards gefahren, um wendiger auf Buckelpisten zu sein und schneller mal das Tempo rauszunehmen.

    Einmal editiert, zuletzt von DiamondOS ()

  • Die Boardlänge geht ja auch eigentlich mehr nach dem Fahrergewicht. Nach dieser Methode hat man dann oft drei Boards zur Auswahl. Der Rest ist dann Geschmacksache.


    Gerade die NS Boards kann man durchaus kurz fahren. Aber auch die langen NS Boards werden nicht gleich sperrig. NS baut ja keine Camber. Beim Camber wird jeder Zentimerter mehr, schnell zur Last.


    Aber für dich geht es ja auch nicht darum, das optimale (Neu-)Board zu finden, sondern ein gut fahrbares Schnäppchen zu machen. (Schnäppchen, hat im Hochdeutschen übrigens nichts mit Schnäppi zu tun.)

  • Ja korrekt - da bin ich bei dir.


    Eventuell ein relevanter Hinweis (?!): ich habe mich gerade mal an den Zollstock gestellt. Mein Nase ist in etwa 1.56m und mein Grösse etwa bei 1.71.. Wenn ich danach gehe, dass ein Board zwischen Schultern/Kinn und Nase okay ist - dann wäre 158er ja nun eh raus, oder liege ich da falsch?


    Natürlich kann man auch den Kopfwinkel ändern. Aber ich habe mir mit der Wand Mühe geben EXAKT GERADE zu stehen.


    Aufjedenfall schon mal vorab gaaaaaanz grossen Dank für eure Mühe und Tipps :)

  • Aber das Board ist bei mir derzeit die grösste Baustelle.

    wieso?


    Was mich verwirrt , es gibt soviele Rechner und Tabellen / Statistiken im Internet. Mal steht 154-157 wäre passend, dann 157-161, dann wieder was anderes... das verwirrt mich eben einfach. Vermutlich bin ich auch einfach "kurze" Boards gefahren, um wendiger auf Buckelpisten zu sein und schneller mal das Tempo rauszunehmen.

    einfach an den gewichtstabellen der hersteller orientieren... wenn du kürzere bretter magst kannst an die untere grenze gehen, magst du längere oder willst in tiefschnee und schnell fahren, dann die größeren...


    Ich habe ~73kg.... Bretter von 149-157 wobei ich kurze bretter mag. also sind die 158 durchaus realistisch

  • Danke für die Feedbacks. Das NS Board ist nun verkauft - sie wollten es nur mit Bindung verkaufen im Nachgang. Also suche ich mal weiter.


    Kurz vorweg: Falls ihr ein Board für mein Profil empfehlen könnt (NP ~350€), wäre das auch nice!

    Merci für euren bisherigen Support - cooles Forum hier :)

  • Hi, ich nehme nun die Suche wieder auf zu einem Board.

    Gibt es Boards, die ihr meinem Profil empfehlen würdet? Dann würde ich die Suche mal etwas einschränken (gerne ja erstmal ein gebrauchtes, da ich fürs Brett erstmal nicht mehr wie 300 ausgeben möchte)


    Danke vorab und beste Grüsse :)

  • Ich habe mal bissl recherchiert. Das Bataleon whatever 2020 in 157 sollte doch relativ gut zu meinen Stil und Wunsch passen? Hat da jemand Erfahrung mit? Sonst libtech skate banana in 154...?

    NP um die 450€ hier in Zürich.

    😊

    Einmal editiert, zuletzt von DiamondOS ()

  • Sonst libtech skate banana in 154..

    Buuuuuuh!!!! :thumbdown:


    Das Bataleon whatever 2020 in 157

    Finde ich auch nicht übermäßig passend.. Dein Profil sagt mir Piste und Pow und das Whatever sagt Freestyle


    Schau mal in den

    Thread

    rein.. Da hab ich ein Paar Bretter empfohlen die auf Piste und im Pow echt Spaß machen.

    Vielleicht ist da was dabei was sich auch gebraucht findet

  • Cool, besten dank dir! ich schau gleich mal direkt rein. Die beiden Boards hoben hat man mir in einer Beratung bei Blu_Tomato empfohlen, daher kamen sie hier vor .. Überlege nun auch einfach ein Set neu zu kaufen, da mir etwas die Zeit nun drängt. Entscheide wohl auch etwas nach dem Preis dann.. :)

    Einmal editiert, zuletzt von DiamondOS ()