Boardlänge Jones MT, Bindung, Boots

  • Hi,


    ich stand vor 2 Jahren das erste Mal auf einem Board und möchte jetzt voll durchstarten, mein eigenes Setup kaufen und bräuchte etwas Beratung. Alles weitere innerhalb des Fragebogens. Danke schon mal fürs Lesen! :)


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Erste Erfahrung auf einem alten Dayton 160 camber. Nach ein paar Anweisungen vom Kumpel bin ich gut reingekommen und fühlte mich auf dem Board wohl. Leihboards Burton Process 156, Jones MT 158w, altes Trans Rocker 154 mit Flow Bindung. Boots immer Salomon. Das Trans Board war nix, das process ok aber das Jones top


    Ich suche:


    [ x] Snowboard (nur die Länge, mehr unten)

    [x ] Snowboardbindung

    - [ x] normale Ratsche

    - [ x] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec) >taugt das was? Mit Flow kam ich nicht zurecht!

    [x ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (154-160)


    Dein Körpergewicht: 77-80 (morgens, nüchterner Magen)


    Körpergröße: 1,79/1,80


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: meist 43 (9), manchmal 44 (9,5)


    Preislimit: von: Boots/Bindung UVP bis max 300 jeweils


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ x] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter) schwarze gehen auch, tiefschnee Erfahrung, blaue nicht allzu steile gehen mit speed

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [ ] Piste [70 ]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [20 ]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [evtl 10 ]%

    [ ] Rails [ 0]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ x] Ja, nicht unbedingt sehr viel aber ja

    [ ] Nein


    Sonderwünsche:

    Nach meinen Lern und Leihfahrten soll es das Jones Mountain twin sein. Ich kann das 160er für einen sehr guten Preis bekommen, das 157er auch für einen guten Preis aber für 40 Eur mehr. Ich bin nun unschlüssig. Lt Tabelle passt das 160 zu Gewicht, Größe etc gut. Lt div. guides und kumpels sollte ich eher 157 nehmen. Ich weiß nicht in welche Richtung sich mein Fahrstil entwickelt. Leicht abseits der Piste macht mir Spaß, schnelles Fahren und verspieltes carven auch. Sprünge und Drehungen imponieren mir und reizen mich aber ich weiß nicht ob ich das noch professioneller machen werde/kann (bin 34 und hatte schon 2 Muskelfaserrisse und kleine Wehwechen). Ich tendiere zum 160er aber möchte nicht, wenn ich dann mal doch etwas spielerischer fahren möchte, merken dass es die falsche Entscheidung war. Merkt man die 3 cm stark? Zusatzinfo: ich mach Handball und Kraftsport und hab daher eine kräftige Beinmuskulatur. Bindung und Boots bin ich offen.


    Danke schon mal für die Antworten und Tipps!


    Gruß Mo

    Einmal editiert, zuletzt von Moboarder ()

  • Hi, lies dazu mal meinen aktuellen Einsatzbericht. Ich habe ganz frische Erfahrungen zu dieser Fragestellung.


    https://www.snowboarden.de/for…tain-twin-2018-13638.html


    In Kurzform: Ich 183/70+ sportliche Lusche fast 50, war es leid mit Oberkörperrotation und Hoch/Tief Bewegung das 163er Camber um die Ecken zu wuchten. Ich habe mir daher das MT in 157 ausgesucht und dabei alle Parameter, die die Agilität fördern auf die Spitze getrieben. Mein Board ist schmal und kurz. Es dreht daher leicht und auch in engen Radien. Das ist z.B. ein Vorteil in Buckeln oder im steilen Gelände. Heute gab es Powder satt bis übers Knie, da hätte ich morgens gerne 164 cm oder auch mehr gehabt. Nachmittags auf der Piste waren die 157 dann wieder genau richtig. Da muss jeder den richtigen Kompromiss für sich und das geplante und zu erwartende Anwendungsszenario finden. So Powdertage hat man ja leider nicht dauernd...

  • Ahoi!

    also das MT ist wie du vielleicht schon in anderen Beiträgen hier gesehen hast ein oft empfohlenes und gelobtes Brett.

    Also schon mal eine gute Wahl, und da du es schon gefahren bist und es kennst, umso besser.


    Zur Länge. Hier wird auch immer viel wegen der Breite diskutiert. Hast du mal deine Füße vermessen? Hier wäre es auch sinnvoll zuerst Boots zu kaufen um zu wissen wie lang der Schuh baut. Evtl wäre dann auch 158w oder 161w interessant.

    Bei 80kg raten hier viele schon zu Brettern um 163, ich bin da eher für kürzere, aber das 160 würde sicher gut passen. Noch dazu wenn es deutlich günstiger ist.


    Zu den Boots: Im Laden anprobieren, oder viele viele viele Boots bestellen und zurücksenden. Ein nicht passender Boot ist einfach Kacke und wird dir Probleme bereiten. Schauen, dass er nicht all zu weich ist.


    Bindung: Was hat dir an der Flow nicht gefallen? Andere Schnelleinstiege wären z.B. die K2, SP oder das Burton Step On System, wobei du da entsprechende Boots brauchst. Das Burton System erstaunlich hoch gelobt. Kenne es selbst noch nicht. Bei Flow haben die besseren Bindungen inzwischen ein Gelenk um besser aus und einsteigen zu können.

    Wenn es kein Schnelleinstieg sein soll hast die Auswahl. Union Strata kann ich empfehlen, Force und Atlas auch beide gut. Burton werden oft empfohlen, Cartel Malavita.

  • Pfon auch dir vielen Dank fürs Feedback. Auch das bestärkt mich zu dem 160er. Kannst du mir konkrete Boots nennen? Beim einem Shop kann man die ja alle in den Laden bestellen und dort mit Board und Bindung testen. Auch mit der Bindung würde ich das so machen. Schnelleinstieg hört sich zwar super an aber mit der flow liefs bei mir nicht so schnell, zum einen war ich zu dem Zeitpunkt noch nicht so sicher und saß nach dem Lift lieber kurz auf dem Boden und dazu kam, dass der Verschluss nur mit Mühe über die Ferse ging... Aber ich bin offen und probiere gerne aus. Oben stehende Bindungen schau ich mir auf jeden Fall an.

    Füße links 26cm, rechts 26,5cm. Breiteste Stelle 11cm. Ich fahr regular. Wenn das hilft.


    SixtyNiner Noch länger und breiter? In Anbetracht meiner Probefahrt, des Preises und der Verfügbarkeit (viele Größen sind vergriffen oder um einiges teurer) würde ich es nun beim 160er JMT belassen und den Rest daran anpassen. Aber danke dir

  • der Verschluss nur mit Mühe über die Ferse ging

    Bei den teureren Flow haben sie den ein und aussteig verbessert..

    Kannst dir auch das Burton System mal anschauen. Hab es selbst nicht getestet, aber erstaunlich viel gutes darüber gelesen.

    Dann bist halt in der Boot auswahl sehr eingeschränkt (gibt aktuell scheinbar nur 3 Modelle) und der Geldbeutel blutet.. xD


    Füße links 26cm, rechts 26,5cm

    Bei 26,5cm wärst du bei Schuhgröße 41/42 ich habe 27,5 und mir jetzt nen 42,5 Boot geholt.

    Das wäre nochmal ein Unterschied zur 44..


    Schau bei der Boot Wahl, dass du ihn nicht zu groß kaufst. Im stehen darf man schon anstoßen, wenn du in die Knie gehst solltest du vorne nicht mehr anstoßen.

  • Wenn das System der absolute Überflieger ist, dann darfs gern auch etwas bluten? ich schaus mir mal an und teste es im Laden. Komisch was die Schuhgröße angeht. In normalen Schuhen hab ich meist 43, nur in manchen Nikemodellen 44.aber vielleicht hab ich auch falsch gemessen. Danke danke für die vielen Tips, das hilft mir total weiter

  • Das ist normal mit den unterschieden bei den Schuhgrößen.


    Einfach drauf achten was Pfon geschrieben hat. --> Boots kaufen -->Vermessen --> hier noch einmal Tipps abholen --> Board kaufen


    Denke nen 160 oder 161W sollte gut passen, je nach Boots.


    Gruß

  • Letzter Beitrag bringt es auf den Punkt, danke...wollte gerade anfangen zu tippen ;) ( und nicht kleiner als 160 außer du weißt ganz genau das du so ein spezielles und kurzes Setup willst, Stichwort Park)

    follow me on youtube

    ...see my Hovercraft, Stormchaser, Solution, Mountaintwin, Powfinder Morris limited slashing through fresh pow pow

  • Ich fahr ein MT in 161W bei 82kg, 190cm und 43.5 Schuhgröße.


    Ich kann mir im Moment eigentlich nicht mehr vorstellen ein schmaleres Brett zu fahren.
    Mit einem schmalerem Brett hätte ich echt Angst bei größerem Aufkantwinkeln einen Boot-Out zu kriegen.

    Ich liebe es aber auch mein Brett über die Kante fahren zu lassen.


    Würde es nur kleiner nehmen wenn du Richtung Park und Freestyle willst. Aber oben steht Piste und etwas Pow also solltest du schon so um die 160cm nehmen.

  • Moin, hab mich für folgendes entschieden:


    - Mountain Twin in 160

    - Deeluxe Deemon Elias in 28 (ich hatte nen Salomon an, der war nix, und 2 Burton, inkl Ion und beide haben nach längerem anhaben am inneren Knöchel gedrückt, nicht nur unangenehm sondern schmerzhaft. Der Deemon war angenehmer auch im vorderen Bereich. Beim Burton hatte ich dort viel Luft, der Deemon liegt hier wie ein vakuum. Den hatte ich in 27.5 und 28 probiert. Beim 27.5 stieß der Fuß an die Front, auch leicht gekniet und längerem anhaben. Es wunderte mich, dass ich 28 brauch...gemessen hätte ich 27-27.5 aber lt Größentabelle ist es ein 43er Schuh, also passend für mich. Bei den Größenangaben braut wohl jeder Hersteller sein eigenes Süppchen)

    - Burton Cartel in L (Hier war die Frage ob M oder L. L schaut nach Einstellung in der Theorie gut aus und die Ratsche sitzt nicht zu knapp)


    Wenn das Wetter mitspielt, fahr ich am Sonntag in den Schwarzwald zum Testen und Ende Februar geht's auf den Stubaier Gletscher. Ich berichte wieder. Schönes WE ✌️

  • And the winner is:


    - Jones Mountain Twin 160

    - Burton Cartel M (habe nochmal getauscht und M sitzt miniminiminimal besser)

    - Deeluxe Deemon 43 (Mondo 28)


    Bei: 1,80m, 77-80 kg (nüchtern, nackt), Schuhgröße 43 (gemessen ca 27/27,5)


    Regular, vorne +15, hinten - 9, Stance ca 57 cm


    Testfahrt: gestern zwar bei weniger guten Bedingungen auf ner 400 Meter Abfahrt an der Schwarzwaldhochstraße aber ich war mega happy. Materialauswahl + Einstellungen top :)


    Nächste Woche geht's ins Stubaital. Ich werde dann hinten auch mal auf - 15 stellen um switch zu lernen. Ich berichte wieder. ✌️

  • Sehr schön!


    Ich habe mir zum Mountain Twin bei gleicher Schuhgröße jetzt eine Union Atlas M bestellt.


    +15 war mir vorne übrigens zu wenig. Das hat ein Ziehen im Bein und Fuß verursacht. bei +18 war die unangenehme Spannung weg.


    Viel Spaß im Stubaital!