Board und Bindung

  • Ich weiß nicht, ob das richtig verstanden wurde. Ich habe eine ungefütterte Jacke als letzte Schicht. Es ist übrigens ein Modell aus der Vertic Reihe. Ich habe noch einmal nachgesehen.


    Es gibt Tage, da reicht mir im Prinzip schon die Merino Unterwäsche. An kälteren Tagen ergänze ich unter der Jacke eine weitere Schicht. Wenn es richtig kalt ist und zudem stürmt, reicht das vor allem im langsamen Sessellift nicht. Da sitze ich still, wie einer, der in der unbeweglich in der Wand hängt. In diesen Situationen sind mir drei Schichten zu kalt. Unter diesen Umständen brauche ich Base-, Mid-, Insulation- und Shelllayer. Deshalb habe ich zusätzlich zur Jacke auch noch eine dünne Daunen Jacke und eine dünne Daunenweste. Die kommen dann zum Einsatz, wenn andere zu Hause bleiben, oder beim Kakao in der Hütte sitzen.

  • Wieso hast du denn ein Fleece Pulli drunter getragen,


    Fleece ist geschredderte PET Flasche, also reines Plastik, da schwitzt man, und dann wird einen kalt.

    Bei sehr kalten Tagen ist ein Fleece Pulli unter der einlagigen windisolierenden Jacke perfekt.

    Softshell von dope.hat auch Fleece innen,.aussen eine Wasser resistente Beschichtung. Einlagige Jacke + getrennter Fleece Pulli wärmen aber mehr als Dope Softshell. JK83 Die Kombi Dope plus Fleecepulli drunter ist aber seltsam, auch seltsam dass es noch kalt war..Unter Fleece hattest dann Baumwoll shirt oder synthetic?


    Was Dope für Fleece plus Wind/Nässeschützende Aussenhaut verlangt, ist schon Hammer..ist halt seit ein paar Jahren trendy, Goldgrube für die Schweden.

    11 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Eine Schicht ohne genügend Dampfdurchlässigkeit? Auch das ist möglich. Wenn man dann noch ein Baumwollunterhemd / T-Shirt trägt, das den Schweiß bindet, friert man wegen der feuchten Kleidung, nicht wegen der Kälte.

  • Sölden hat im September Online Tagespreis 26€.

    Versuchung wäre gross..

    Und dann ab 1. Oktober mit Snowcard verstärkt Tux.


    Wäre.Sölden auch was für.dich?

    Sölden wäre auf jeden Fall was für mich. Ein Bekannter von mir hat dort ein Hotel auf 2020 Metern, da kann ich bestimmt günstig unterkommen.

    Die Frage ist nur ob sich die Ecke da schon lohnt. Wenn ich es richtig gesehen hab, ist in kürze der Gletscher dort geöffnet, aber nur die Piste 32. Das ist wohl eine über 4 KM lange blaue.

    Ich werde es erst zum Ende Oktober wieder in die Berge schaffen, bis dahin ist hoffentlich schon mehr auf.

    Wohin es dann geht, ist mir eigentlich ziemlich egal, Hauptsache ein paar Km Piste und fahrbare Bedingungen.

  • SixtyNiner ich hatte dich schon richtig verstanden, die letzte Lage ist eine ungefütterte Lage, die Wasser und Winddicht ist, aber atmungsaktiv.


    Winterzahn ich hatte als unterste Schicht ein Langarm-Shirt mit 60% Merino, Rest Synthetik.


    Ich hatte vorher auch schon des öfteren diese Kombi in der Halle an und eigentlich war mir nie zu kalt, wahrscheinlich lag es echt einfach daran, dass ich schon leicht gekränkelt habe, da friert man ja schnell mal. Groß geschwitzt habe ich eigentlich nicht, also feucht war nichts.

    Ich hab gerade noch mal nachgeschaut, die mittlere Lage war ein dickeres Funktionsshirt (91% Polyester (PES), 9% Elasthan Einsatz) also kein Fleece.

    Baumwolle würde ich bei solchen Aktivitäten nie tragen, das saugt sich nur voll und leitet nichts vom Körper weg, da ist frieren und ne Erkältung vorprogrammiert.


    Ich finde den Dope Hoodie für die Halle eigentlich super, außerdem gefällt mir die Optik ganz gut, was ja auch nicht ganz unwichtig ist.

    Ob die Qualität gut ist, kann ich nicht beurteilen, aber für draußen suche ich ja auch eigentlich eben was Neues, weil ich nicht glaub, dass da der Hoodie alle Zwecke erfüllt.

    Und ja, die Standardpreise sind schon ordentlich, deshalb kauf ich sowas ja auch immer nur wenn Sale ist, dann sind die Preise in Ordnung.

  • Wieso hast du denn ein Fleece Pulli drunter getragen,


    Fleece ist geschredderte PET Flasche, also reines Plastik, da schwitzt man, und dann wird einen kalt.

    Ich hab das grundsätzlich so verstanden, dass die unterste Schicht den Schweiß vom Körper wegbringen soll, hier hab ich was aus Merino oder eine Mischung mit mehrheitlich Merino.

    Dann kommt die zweite Schicht (wenn sie denn benötigt wird) die Isolieren soll. Hier kann man dann durchaus Fleece nehmen, natürlich geht auch was anderes was die Wärme hält.

    Zum Schluss kommt dann die Schicht die die Witterung von außen abhält, also Winddicht ggf. auch Wasserdicht und die Feuchtigkeit nach außen durchlässt.

    Wenn es richtig kalt ist oder man sich wenig bewegt, kann man auch noch unter die Außenschicht eine Jacke oder Veste mit Daunen oder ähnlichem anziehen.

  • Hi, etwas verspätet zu Protest Sachen. Ich habe nur eine Hose von denen und bin recht zufrieden. Die Hose trage ich seit meinen ersten Schneetagen, das heißt viel sitzen und hinfallen im Schnee und die Hose ist dicht, kein Wasser eingedrungen und hält seit 2018 dicht.


    Protest Denysem Skihose Heather | Protest Deutschland


    Die habe ich und ist recht günstig gewesen.


    Fahre so 10-30Tage in der Season und hatte bis jetzt zu 90% die Hose an.

  • Ich hab das grundsätzlich so verstanden, dass die unterste Schicht den Schweiß vom Körper wegbringen soll, hier hab ich was aus Merino oder eine Mischung mit mehrheitlich Merino.

    Dann kommt die zweite Schicht (wenn sie denn benötigt wird) die Isolieren soll. Hier kann man dann durchaus Fleece nehmen, natürlich geht auch was anderes was die Wärme hält.

    Zum Schluss kommt dann die Schicht die die Witterung von außen abhält, also Winddicht ggf. auch Wasserdicht und die Feuchtigkeit nach außen durchlässt.

    Wenn es richtig kalt ist oder man sich wenig bewegt, kann man auch noch unter die Außenschicht eine Jacke oder Veste mit Daunen oder ähnlichem anziehen.

    Ja, ich glaub da geht jeder etwas anders vor.


    Ich habe die erste Schicht, die Feuchtigkeit wegbringt, direkt am Körper, dann die zweite, die diese aufnimmt, und dann die 3 erst isolieren soll.

  • Für unten drunter habe Löffler Transtex Merino Unterwäsche (langes Shirt und lange Hose), Midlayer von Odlo Millenium Yawarm und von Quicksilver Steep Point Fleece und als Jacke eine 2-Lagen Barkell von Horsefeather, Strümpfe von Falke SK4, glaube ich. Die Jacke ist als warm eingestuft, fühlt sich aber leicht an und ist geschmeidig/weich vom Stoff.

    Bin am überlegen ob ich noch eine ungefütterte Jacke von Bergson kaufe, falls es doch mal zu warm wird, was ich aber bei der Barkell nicht glaube.

  • Rel. "warme" Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Lightweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts) - lasse ich auch mal weg, wenns sehr warm ist

    4. Schicht - Goret Tex 3L Hose



    Rel. kalte Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT Hoody)

    4. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Midweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts)

    4. Schicht - Goret Tex 3L Hose



    Sehr kalte Temperatur:


    Oberkörper:

    1. Schicht - Enges Funktions-Shirt (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Relaxe-Fit Funktions-Shirt (Burton Midweight)

    3. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT Hoody)

    4. Schicht - Atmungsaktive Kunst-Daunen-Jacke (Arcteryx Atom LT) - nicht zum fahren, nur während Wartezeiten

    5. Schicht - Goret Tex 3L Jacke


    Unterkörper:

    1. Schicht - Funktions-Shorts (ich bevorzuge Merino)

    2. Schicht - Lange Funktions-Hose (Burton Midweight)

    3. Schicht - Crashpants (Burton Total Impact Shorts)

    4. Schicht - Kniewärmer (Vaude Knee Warmer II)

    5. Schicht - Goret Tex 3L Hose

    ride hard - ride long - ride snowboard

  • Sehr schöne Aufstellung.


    Acteryx hat eine „exklusive“ Compact-Isolierung namens Coreloft™. Mir reicht etwas mit Thinsulate oder Primaloft Isolierung. Ich hatte jahrelang recht preiswertes Zeug von CMP. Das hat auch funktioniert. Wer nicht so viel für eine Thermoweste ausgeben möchte, kann auch mal bei Workwear-Herstellern wie Mascot schauen.

  • also ich trage meistens ein Tanktop, ein Longsleeve (irgendeins von Burton) und eine dünne Jacke und das ist an 90% der Tage ausreichend. Mir ist aber generell eher zu warm, als zu kalt. Muss man einfach testen.

  • Was habt ihr den alle an. Mir ist auch immer sehr warm beim fahren, da die 95 kg ja auch bewegt werden müssen beim rumspringen.


    Ich habe meist nur von wedze Funktionsunterwäsche an und oben Softrückenprotektor und unten crashpants von dynese und vom Vollyball knieschoner.

    Sonst drüber Snowbordhose von O'niel oder Protest und oben verschiedene Jacken, von Marssnow.


    Das reicht mir beim Fahren.

  • Sehr schöne Aufstellung.


    Acteryx hat eine „exklusive“ Compact-Isolierung namens Coreloft™. Mir reicht etwas mit Thinsulate oder Primaloft Isolierung. Ich hatte jahrelang recht preiswertes Zeug von CMP. Das hat auch funktioniert. Wer nicht so viel für eine Thermoweste ausgeben möchte, kann auch mal bei Workwear-Herstellern wie Mascot schauen.

    Ja genau, Coreloft. Ich hab mir mal einige ähnliche Jacken (Norrona, Patagonia) bestellt und geschaut welche am meisten atmungsaktiv ist. Dabei fand ich, dass Arcteryx Atom die Beste zu sein scheint, was Atmungsaktivität in Konbination mit Isolierung angeht.


    Die erste Arcteryx Atom LT war ohne Hoody. Dann habe ich mir noch Arcteryx Proton LT Hoody bestellt, fand aber (obwohl die gleiche Isolierungsmenge 60g) dass Proton viel wärmer ist als Atom. Also Proton weg und Atom Hoody bestellt.

    ride hard - ride long - ride snowboard

  • Also bei 5 Schichten muss es ja extrem kalt sein.... Bislang bin ich oben und unten immer in 3 Schichten gefahren, auch wenns kalt war....Aber eigentlich ist es nie richtig kalt, wenn kein Wind extrem weht. Werde auch bei drei bleiben, hab es gerne nicht zu warm und will mich auch noch bewegen können. Lieber die Jacke dann gegen eine dünnere tauschen. Aber klar, jeder empfindet es anders.

  • War Ende Mai und Anfang Juni auch schon mal nur mit Tshirt als Oberbekleidung unterwegs.. Stürze tun dann aber weh an den Armen:). Der Schnee fühlt sich wie Schleifpapier an.


    Es ist immer die Frage wie sehr man in Bewegung bleibt und den Puls konstant hochhält. Wer viele Pausen macht und sich wenig bewegt der friert schnell. Winddichte Schale ist im Winter aber Pflicht.