Beratung große Füße

  • Heyo,


    It‘s me again!

    Hab mir letzte Season kein Board geholt weil ich aufgrund von der Pandemie eh nicht fahren konnte, also bin ich back mit der Frage der Fragen:


    welches Board für meine Latschen!


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Nitro Thunder TLS in MP 30 - Aussenlänge 32.5cm (an Wand gestellt und bis vorne zur Spitze des Boots gemessen)


    mein Vimana Vufo 159 mit einer Breite von 25.6cm


    Ich suche:


    [X] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 159


    Dein Körpergewicht: aktuell 105, aber bis ich wieder boarde werde ich auf 90-100 maximal sein


    Körpergröße: 187cm


    Mann / Frau: m


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:


    MP30



    Preislimit: unter 400 wäre ein Traum :D


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [X] irgendwas hier zwischen

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [X] Piste [90]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [ ]%

    [X] Park (Kicker/Pipe) [6]%

    [X] Rails [4]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [ ] Nein

    [X] mal nach nem Trick Switch landen und kurz fahren


    Sonderwünsche:

    Sehr wilde Prozentverteilung, das soll halt so aussehen.


    Weitgehend Piste, da auch mal paar Tricks am Boden.

    Dann wenn’s mal möglich ist paar versuche auf Kickern, Rails, Obstacles. Das ist nicht meine Hauptdisziplin und da gehe ich gerne Kompromisse ein, aber will es mir halt möglich halten.


    Ich habe letztes Jahr mal ein goodboards wooden in 167 ausprobiert, das war schon ein sehr sehr langes Brett...verhielt sich nicht soo agil, hat aber immerhin perfekt unter meine Füße gepasst.


    paar Ideen meinerseits:

    Vimana Snow - The Meta

    Lib Tech - Skunk Ape

    Goodboards: Reload, Novum

    Ride Warpig

    LTB Cutter


    also ich würde gerne bei Vimana Snow bleiben, da ich die Marke liebe. Aber wenn ihr mir sagt, dass da ein anderes Board eine VIEL bessere Wahl wäre, dann hab ich wohl Pech!


    bin kein extremer carver, ich hab nur gerne Spaß auf der Piste, nehme gerne mal Hügel mit wenn ich die sehe aber fahre auch gerne mal paar schöne Kurven wenn die Pisten frei sind

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • Hi Panda!


    Ich habe mal bei Vimana nach Allmountain Boards geschaut. Ich finde da kein einziges Board mit mehr als 25X Mittelbreite. (Ich habe mir allerdings auch nicht jedes Board angesehen.)


    Ich bin keiner der vorschnell Wideboard ruft. Du willst auch nicht extrem carven, dennoch finde ich bei MP30 ein breiteres Brett angesagt. Ob Vimana das im Programm hat, müsstest du selbst schauen, wenn dein Herz daran hängt.


    Ansonsten wären meine Suchkriterien: Breit, extrudierte Base und billig.

  • Auf was für eine Breite sollte es denn schon kommen?


    das Meta von Vimana Snow hat eine Breite von 26cm bei einer Länge von 162cm.


    die Preisgrenze ist auch nur der Traum, wenn’s dann doch 600€ sind ist das auch okay :D

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • Damit wird es nicht leicht, aber da du nicht den Eurocarve-Wahn im Duckstance verfolgst, wird das schon gehen.


    Ich habe mir überlegt, dass du mit Amplid ganz gut wegkommst. Das ist noch nicht zu 100% durchdacht, aber als Ausgangspunkt würde ich sagen, du könntest dir mal das Amplid Ticket ansehen. 262mm Mittelbreite und preislich noch in Armlänge. Die Marke könnte dir auch sympathisch sein. Probier mal den Boardfinder...


    https://www.amplid.com/de/

  • 262mm Mittelbreite

    würdest du das als Minimum ansehen?

    oder kann ich da auch mal die 260mm Boards anschauen? Sieht auf jeden Fall cool aus, hab da noch nie was von gehört!

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • 260mm board bei 32.5cm Boots?


    wenn du 90% Rails fährst dann klappt das gut.. wenn du 90% Piste fährst dann nicht.


    alles ab 270mm Breite kannst dir angucken

    275mm wären wünschenswert.


    für Eurocarven müsstest in der Breite noch mal zulegen da geht mit 270mm nix:D..

    da beginnt der Spass erst bei 280mm..

  • Es gibt hier so Rechnungen, die würden im Ergebnis dazu führen, dass ein Board für dich mindestens 27,5cm Mittelbreite haben müsste.


    Damit landest Du unweigerlich bei Powder-Boards, die nicht unbedingt für dein Einsatzszenario gedacht sind. Ich denke hier z.B. spontan an das Capita Slush Slasher. Wenn ich dort bei Capita weitersuche, finde ich das 162 Powder Twin


    https://capitasnowboarding.com…mens/products/powder-twin


    Das könnte etwas für deine Füße sein.


    Preis, müsstest du suchen...

  • alles ab 270mm Breite kannst dir angucken


    also kommt aus der oberen Liste nur das Ride Warpig infrage? Passt das denn sonst?
    Oder hast du auch noch andere Empfehlungen, neben dem von SixtyNiner erwähnten Amplid?

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • Ride Warpig XL würde passen.

    bei über 95kg auch das Superpig XL

    bei 80kg wäre das eher für advanced rider, da es für 80kg schon relativ steif ist... ist aber auch Geschmackssache und ob man ein steiferes board mag.. diese 95kg Grenze ist verschiebbar.


    Das amplid von oben hatte doch nur 262mm Mittelbreite (wenn ich mich nicht verlesen haben) das ist zu schmal.


    Von Amplid sehe ich bei dir nur das Amplid DADA... das wäre breit genug.


    Forenkollege Nitrofoska hat eine Liste aller boards über 270mm gemacht


    wie schwer bist du?


    Nachtrag.. lese gerade oben .. wenn du nach einem Tag Goodboards Wooden 167XXL nicht erschöpft und voller Schmerzen umgefallen bist... dann wäre das Superpig XL doch was für dich..

    Das fährt sich deutlich einfacher als das Wooden. nur 158cm kurz und leicht, kleiner sidecut radius.. wendig. Ist aber steifer als das Warpig... Warpig XL war für mich mit 80kg easy zu fahren, fühlte sich mittel vom Flex an,

    warpig= verspielt, flat rocker


    superpig = agressiveres steiferes Warpig. ca 4mm Camber


    Wooden 167XXl full camber wird immer als Baumstamm beschrieben:)

    6 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Nitrofoska

    ahh dankesehr, die hab ich nicht gefunden gestern!



    wie schwer bist du?

    aktuell 105, bis es wieder ans boarden geht 90-100 (ich bleib optimistisch)


    wenn du nach einem Tag Goodboards Wooden 167XXL nicht erschöpft und voller Schmerzen umgefallen bist

    war schon an der Grenze, aber eher aufgrund der ungewohnten Länge und den neuen Boots DENKE ich ....

    mein Vufo war auch kein sehr weiches Board ^^



    warpig= verspielt, flat rocker


    superpig = agressiveres steiferes Warpig. ca 4mm Camber

    das ist also nun die Frage der Fragen?
    Gibts da jeweilige Vorteile? Irgendwelche Einbußen für was ich vorhabe oder sowas?



    Danke dir soweit!!

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • Stimmt. das habe ich grad mega überlesen.


    Also Warpig, Superpig oder das DADA...


    Dann wieder die Frage, welche Vor-/Nachteile hab ich da? Gibts da ein "besser passendes"?

    Ich hab irgendwo mal was zu den Adidas Tactical gelesen, dass die wohl sehr klein ausfallen, hab aber seit 2 Jahren in keinem Shop die Boots gefunden leider..

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3

  • Stimmt. das habe ich grad mega überlesen.


    Also Warpig, Superpig oder das DADA...


    Dann wieder die Frage, welche Vor-/Nachteile hab ich da? Gibts da ein "besser passendes"?

    Ich hab irgendwo mal was zu den Adidas Tactical gelesen, dass die wohl sehr klein ausfallen, hab aber seit 2 Jahren in keinem Shop die Boots gefunden leider..

    also bei deinem Gewicht kannst zum Superpig XL greifen.. ohne Bedenken.


    Das bisschen Camber drückst du platt..


    Superpig hat die beste Base (hat einen Graphitbase, besser als Warpig und Dada, gutes Gleitvermögen)


    Und Camber und Steifigkeit wird dir Pop gegen für kleine Sprünge. Die anderen 2 boards sind da nicht so gut für dein Gewicht ausgelegt.

  • Ja, das DADA sah bei nitrofoska cool aus, aber absolut nicht für mein Gewicht ausgelegt, das stimmt! :D


    Ich denke, dann wird es das Superpig in 158 , ich danke euch beiden von Herzen für die schnelle Hilfe!


    Werde ich mich wohl ober übel von meinem Fanhype für Vimana Snow trennen müssen :(

    Viele Grüße

    Simon

    "My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." - John Green <3


    When hell freezes over, I’ll snowboard there too. <3