2. Board für Sulzige Tage

  • da seh ich das yes pyl in 160w. alles abgedeckt. geht aber die bindung nicht.

    mehr auftrieb im pow als das custom x. mehr spass im slush.

    bissl weniger high speed bomben, aber immer noch sehr gut auch für schnell fahren.

    gewichtsempfehlung bis 95 kilo.

    sicher ein gutes board, ist halt mit 260mm sehr schmal für 100kg und dem slush Wunsch.

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • der flex und durch den nose-rocker denkt ich das ist im slush schon spassiger. 4cm kürzer auch gut für zerbombtes terrain. kantenhalt dank dem underbite wohl auch besser als beim custom x bei eis.

    doch, ich steh zur empfehlung, mit dem pyl das custom x zu ersetzen als eins für alles 😅


    die 26cm könnten aber je nach schuhmodell der grösse 44.5 tatsächlich knapp sein…

    also bitte an jonazrndm seile schuhe zu vermessen 😅

  • der flex und durch den nose-rocker denkt ich das ist im slush schon spassiger. 4cm kürzer auch gut für zerbombtes terrain. kantenhalt dank dem underbite wohl auch besser als beim custom x bei eis.

    doch, ich steh zur empfehlung, mit dem pyl das custom x zu ersetzen als eins für alles 😅


    die 26cm könnten aber je nach schuhmodell der grösse 44.5 tatsächlich knapp sein…

    also bitte an jonazrndm seile schuhe zu vermessen 😅

    nicht nur auf Grund der Schuhgrösse, vor allem wegen des Gewichts.


    Es hat schon seine Gründe /Auftriebgründe weswegen Capita slush slasher so breit ist,

    auch Partywave.


    was beim PYL zusätzlich zur fehlenden Breite etwas suboptimal ist, ist der super Kantengriff.


    Super Kantengriff lässt dich beim Carven im slush unnötig tief einsinken, was dann bremst und den Spass reduziert. Bei weichen Verhältnissen ist weniger Kantengriff positiv.


    Um einen grossen Unterschied im Fahrverhalten im Slush zu spüren müsste mM jonazrndm ein board wählen welches kürzer als sein vorhandenes CustomX und gleichzeitig breiter ist und eher mehr Rocker als Camber, Flat wäre wahrscheinlich der Mittelweg , oder wenig Camber kombiniert mit Spoon.

    6 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Ich bin auch ein Anhänger von "mind. 2 Brettern". Eins zum Bomben auf der Piste (Full Camber, steiff, lang) und eins für Pow (Hybrid Camber oder Rocker, steiff, lang). Für chilliges cruisen im Sulz bräuchte es dann noch drittes Brett (Hybrid Camber oder Rocker, nicht so steiff, eher kurz, breit) oder das Pow-Brett nicht so steiff und lang kaufen, dann geht auch Sulz damit.


    Party Wave ist schon ein extrem weiches Brett. Zum chilligen sulzen gehts, zum schnellen Pow-fahren, naja. Dann schon eher Party Wave +

    Ich hab mir für Sulz das Ride Superpig geholt, mit dem geht auch bizzle carving.


    Die Capitas Ultralight Snowcraft Snowboards finde ich noch cool.

    ride hard - ride long - ride snowboard

  • stimmt, Party Wave + ist besser,

    warpig

    superpig auch gut, vor allem wenns mehr allround sein soll, damit gehen auch höhere Speeds.

    und slush slasher der slush spezialist, mit wenig allround.


    Rome Stalefish liegt da irgendwo zwischen diesen boards und hat Powder Schwerpunkt.


    Berücksichtigt man das Körpergewicht wäre Superpig XL sicher einer der Topfavoriten

    4 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()